You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Benni

waterholic

  • "Benni" started this thread

Posts: 36

Location: Steinfurt

Occupation: möchtegern Student :)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, May 2nd 2012, 7:09pm

Mein Wohnzimmerriff, und der Sprung von 60l auf 200l!

Hi,

Soooooo dann will ich auch mal meine Becken vorstellen, und wie versprochen kommen natürlich auch die Bilder!

Erstmal die Vorgeschichte:

Es geschah im Juni 2011, da blätterte ich entspannt durch den
Zajac-Katalog, bis ich wiedereinmal zu den Meerwasserseiten kam...
Frustriert über die hohen Preise, die ich mir sowieso nie leisten könnte
blätterte ich zügig weiter, bis...... das Dennerle Nano Marinus für
einen erschwinglichen preis angeboten wurde. Das war der Zeitpunkt, wo
mein Interesse für das Salzwasser richtig angestachelt wurde. Ich habe
mich über Wochen informiert, bis ich dann zu dem Schluss kam, dass ich
die Technik solcher Komplettsets unbedingt aufstocken müsste.
Naja, und dann habe ich es einfach getan... Ruckzuck waren die Ersparnisse dahin ^^
und von den angedachten 300-400 Euronen sprang ich ganz schnell in den 4-stelligen Bereich.

Mein erstes Salzwasser Nano steht also vom 1.9.2011 bis heute:
Technik:
Maxspect G2 180 60W SemiLED
Koralia Evolution 1600
Jäger Heizer 50W
Besatz:
1x Lybia tesselata Weibchen (hat am Anfang Eier getragen), mit 2 Anemonen
1x Neopetrolisthes maculatus
1x Clibanarius tricolor (3 wurden von irgendjmd. gefressen...)
3x Nerita
eine Horde Nassarius (werden teils gefressen, vermehren sich aber auch)
1x Sinularia flexibilis (grüne Farbmorphe)
1x Sarcothelia edmondsi
4x rote Scheiben (daovn 3 Kindel)
3x blaue Scheiben
1x Ricordea florida
5x Ricordea yuma
1x Seriatopora hystrix
1x Montipora digitata (grün)
1x Montipora hoffmeisteri
1x Duncanopsammia axifugia
1x Goniopora (rot)
1x Euphyllia
verschiedene Zoanthus Kolonien
1x Cribrinopsis crassa
3x briareum asbestinum (verschiedene Farbmorphen von Creme bis grün)
1x Galaxea fascicularis











Man sieht wohl, dass das Becken aus allen Nähten platzt ^^ Im Laufe der
letzten Wochen ist es mehr eine Art Ablegersammelplatz geworden, da ich
hinsichtlich meiner Vergrößerung natürlich einige Schnäppchen mitnehmen
musste.

Und hier das neue Becken 100x40x50cm BxTxH:
Technik:
2x K3 Nano Slim von Key-LED
Tunze 6045
Aquabee UP 1000
und bald Koralia Evoluton 1600 (zieht mit um)
Jäger Heizer 150W
Aqua Medic Midiflotor (eine leise Membranpumpe fehlt mir hier noch, da die Schego optimal einfach viel zu laut ist)

und natürlich 12kg Lebendgestein von Nautilus (eher schlechte Qualität)
12kg Totes Riffgestein von Bartelt (super Qualität, würde dort immer
wieder kaufen) und bald noch das restliche LS aus dem Cube.









Das Becken steht seit 5 Tagen und die Kieselalgen haben bereits dicke Teppiche gebildet. Den Riffaufbau werde ich stellenweise noch abändern, und natürlich wird noch eine Rückwandfolie abgebracht. Ich habe das Becken mit einem Stein und etwas Bodengrund aus meinem 60er Cube angeimpft. Auf dem Stein ist ein kleiner Ableger einer Briareum, der bei 50mg Nitrat /l und 1mg Phophat/l tadellos steht. Er hat sich lediglich ein wenig braun gefärbt (von einem hellem Creme-Ton).

Das tote Riffgestein hatte ich kurz in H2O2 eingelegt, und es anschließend in Osmosewasser gewässert. Um verbliebene PO4-Depots zu erschließen habe ich einmalig Microbe Lift Gravel Cleaner eingesetzt und arbeite jetzt mit Phosphatadsorbern auf Eisenbasis, bis der Wert im Normalbereich liegt.

Ich hoffe es gefällt :D

This post has been edited 5 times, last edit by "Benni" (May 2nd 2012, 7:51pm)


*Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "*Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, May 2nd 2012, 7:46pm

Hi Benni,

wenn dann Dein 2. Becken so schön wird, wie Dein 1. Becken, dann brauchst Du Dir auch keine Gedanken zu machen, ob es uns gefällt :thumbsup:
Jetzt nur noch die öde Einfahrphase überstehen und dann kanns langsam richtig losgehen :D
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

gueli

Trainee

    info.dtcms.flags.at

Posts: 137

Location: Innsbruck

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

3

Wednesday, May 2nd 2012, 7:49pm

Hallo Benni!
Gefällt mir schon mal sehr gut - bin gespannt wie es weitergeht.

MfG

Günter
Grüße!
Günter

wassernixe

Chefin des Hauses

Posts: 1,752

Location: Meerbusch

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Wednesday, May 2nd 2012, 8:22pm

Hallo Benni,

also mir gefällt der Riffaufbau von deinem neuen Becken!
Hast recht viele Stellflächen und dein späterer Fischbesatz auch auch genügend Schwimmraum!

Dann überstehe mal die Einfahrphase und halte uns weiter auf dem Laufenden!

Gruß
Nicole

Benni

waterholic

  • "Benni" started this thread

Posts: 36

Location: Steinfurt

Occupation: möchtegern Student :)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Wednesday, May 2nd 2012, 9:13pm

Schön, dass es euch gefällt :D
Ich selber bin noch nicht 100% damit zufrieden. Die aufgetürmten LS-Platten ziwschen den beiden Riffsäulen sind mir einfach ein Dorn im Auge = es sieht unnatürlich aus. Ich werde mal schauen ob ich da mit Hammer u. Meißel und etwas Reef Bond nicht doch noch etwas mehr "raushaun" kann ^^

Außerdem bin ich mir noch nicht sicher, ob ich z.B. die RIffkeramik aus dem CUbe mitnehmen soll oder nicht... So ziemlich jeder Quadratzentimeter ist dort mit Röhrenwürmern bewachsen, was eigentlich recht reizvoll ist, aber leider wollen auf dem Zeug keine Kalkrotalgen wachsen, nur brauner Schmodder.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

6

Thursday, May 3rd 2012, 1:33am

Ich selber bin noch nicht 100% damit zufrieden.

Hallo Benni

Tja wen ich es mir genau anschaue hast du Recht. Ich würde da auch nochmal Hand anlegen.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Benni

waterholic

  • "Benni" started this thread

Posts: 36

Location: Steinfurt

Occupation: möchtegern Student :)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Monday, May 7th 2012, 5:58pm

Tag 10

Hi,

das Becken steht nun 1 1/2 Wochen und die dicken Kieselalgenbeläge sind fast verschwunden. Die ersten größeren Büschel Fadenalgen machen sich besonders in den oberen Zonen des Beckens breit, wobei sie ausschließlich auf dem LS sitzen.
Dank Algenwachstum und Phosphatadsorber ist der Phosphatgehalt innerhalb einer Woche von 1mg/l auf n.n. gerutscht. Den bisherigen Bewohnern (2 Röhrenkorallen, RÖhrenwürmer, Schnecken, eine kleine Krabbe etc.) geht es augenscheinlich gut.
Mit dem Steinaufbau bin ich mittlerweile auch zufireden ^^

_________________________________________________________________________________________________________
Ein Problem habe ich da aber noch:
Nun da die dicken Kieselalgenbeläge verschwunden sind, fallen mir da einige Stellen auf (sowohl auf dem LG als auch auf dem TG), die von roten Cyanos besiedelt werden. Nun habe ich teils gelesen, dass das in der Einfahrphase normal sein soll !? (War bei meinem ersten beckenstart jedenfalls nicht so), und dass die wieder verschwinden, aber auch, dass man frühzeitig dagegen angehen soll?

Was würdet ihr tun ? Abwarten - Chemie (AntiRed: eig das letzte Mittel der Wahl) - Fressfeinde? Ich habe von einer Baggergrundel gehört, die Cyanos fressen soll, aber die würde mir für das Becken zu groß werden. Gibt es evtl. Schnecken und ähnliche Tiere, die sich über Cyanos freuen?
__________________________________________________________________________________________________________

Fotos vom neuen Aufbau folgen natürlich noch,

lG

This post has been edited 1 times, last edit by "Benni" (May 7th 2012, 6:03pm)


der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

8

Monday, May 7th 2012, 6:10pm

hallo benni,

na das geht aber flott bei dir, glueckwunsch....

wie sieht denn der ammoniak/nitrit-wert aus?

bezueglich der cyanos wuerde ich abwarten und auf GAR KEINEN FALL !!! jetzt irgendwas an mittelchen dagegen einsetzen...
in der einfahrphase koennen diese durchaus auftreten, ich persoenlich bin der meinung das diese hauptsaechlich auf phosphatdepots sitzen und dieses phosphat verstoffwechseln....

wenn der ammoniak n.n. ist und der nitrit unter 0,5 wuerde ich zuegig mit einsiedlern und schnecken besetzen, schau da mal im boardlexikon unter erstbesatz nach da steht es was ausfuehrlicher.

bei den einsiedlern wuerde ich auch wenn sie gern mal nen euro mehr kosten das stueck eindeutig zu clibanarius tricolor raten, da diese erstens klein bleiben und zusaetzlich auch an cyanos gehen, die werden dir spaeter keine plage beseitigen aber doch praeventiv dagegen nutzen.

ich wuerde zudem auch recht massiv besetzen, sprich 20 einis und 20 schnecken, und da wenn es geht die finger von grossen lassen und am ehesten kleinere kaufen....

bei fragen fragen...

netter gruss
lutz
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Benni

waterholic

  • "Benni" started this thread

Posts: 36

Location: Steinfurt

Occupation: möchtegern Student :)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

9

Monday, May 7th 2012, 7:07pm

Hallo Lutz,

Danke für deine schnelle Antwort! Ich habe eben schnell die Werte nochmal durchgemessen:
NH4 - 0.25mg/l
NO2 - 0,1mg/l
NO3 - 10 - 25 mg/l
PO4 - n.n.

Phosphatdepots habe ich eigentlich ausgeschlossen, da ich mit ML Gravel Cleaner und Phosphatadsorber arbeite. Den Adsorber habe ich nun seit 2 Tagen draußen und Phosphat ist immer noch n.n.! Um aber ganz sicher zu gehen werde ich die Cyanos solange sie denn da sind einfach belassen und hoffen, dass die fraglichen Depots bald aufgezehrt sind bzw. dosiere ich den Gravel Cleaner in halber Menge weiter (hat beim kleinen Becken gut funktioniert).
Ich glaube aber eher, dass ich mit dem Adsorber zu übereifrig war, und sich jetzt diese Reinstwassercyanos bei mir niederlassen . Das fehlende Phosphat wäre evtl. auch der Grund warum die Kieselalgen so rasant abnehmen und die Fadenalgen nicht hinterher kommen. Aber das ist alles nur Spekulation. Ich werde die vorhanden sessilien Tiere direkt mit kleinen Mengen an Staubfutter füttern, da Null Phosphat wohl kaum gut ist in dieser frühen Phase, und weiter beobachten.

Einsiedler und Schnecken haben bei den Werten wohl noch ein wenig Zeit. Freitag kontrolliere ich die Werte nocheinmal, und wenn die passen + die Fadenalgen endlich loslegen, dann wandern wahrscheinlich folgende Tierchen ins Becken:
-ein 10erPack Tricolor-Einsiedler + 1 aus meinem Nano (4 sind mir in dem Becken verschwunden; habe da einen "Knaller" im Verdacht)
-ein 10erPack Nassarius Schnecken (vermehren sich bei mir im Nano ganz gut und wühlen den Boden durch)
-ein Paar Mithraculus sculptus (schöne Krabbe, die ganze Fadenalgenbüschel herausreißt. Damit spar ich mir die "Ernte" und habe gleichzeitig eine Prävention gegen diese lästigen Kugelalgen)
-eine Strombus bulla (der Elefant unter den Schnecken ^^ die muss ich einfach haben)
-4-6 Stomatella (haben sich zu Anfang in meinem Nano vermehrt, sind nun dank einem Knalli wohl alle verschwunden...)
-je ein kleiner Beutel "Lebendfutter" Copepoden, Mysis, moina salina (warum? Bei dem Lebendgestein erwarte ich leider nicht viel... Bis auf einen Röhrenwurm und einem Dutzend Glasrosen konnte ich bisher kein Lebewesen darauf erkennen; oder um es einfacher zu sagen, ein kleiner Stein, den ich zum animpfen aus dem Nano übergesiedelt habe enthält mehr Lebewesen, als die 13Kg von Nautilus zusammen...)

lG

P.S. seit wann gehen denn Einsiedler an Cyanos? Davon habe ich noch nie gehört :huh: Konntest du das selbst beobachten?

This post has been edited 1 times, last edit by "Benni" (May 7th 2012, 7:15pm)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,349 Clicks today: 35,055
Average hits: 21,346.47 Clicks avarage: 50,632.73