Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Farrex

Anfänger

  • »Farrex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 15

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. August 2018, 16:56

Neustart 300 Liter...Schwerpunkt Fische

Grüße

Ich heiße Benny und möchte gern ein 300 Liter MW Aquarium starten.
Hatte schon vor 2-3 Jahren ein Reefer 350, musste aber ein paar Rückschläge hinnehmen.
Jetzt möchte ich es mal ein wenig anders gestalten.
300 Liter ohne Technikbecken und Hauptaugenmerk sollten die Fische sein, dazu noch ein paar Weichkorallen und später evtl ne Annemone.
Meine Frage wäre hier:

- Komm ich mit einen wöchentlichen Wasserwechseln von 10% hin oder muss ich doch was dazu dosieren?

Technik habe ich folgende:

- Aqua Medic Evo 1000 Hang On
- ATI Sunpower 4x54 W
- 2 Strömungspumpen Rossmont a 4600 L/H

Riff wird mit 18 kg Carib Sea Rocks und 12 kg Lebendgestein gebaut

Gruß Benny

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 625

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3205

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. August 2018, 17:54

Also dazudosieren musst du bei so geringem Besatz nicht. :D Da reicht der WW
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

Chelmon

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 367

Wohnort: Eschau

Aktivitätspunkte: 1895

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. August 2018, 18:02

Wo steht denn wieviel Fische reinkommen? Hab ich das übersehen?

Gesendet von meinem Nokia 3310 mit Tapatalk
Flachriff 100x50x40 ohne Technikbecken / Einrichtung aus Lebendgestein
Standzeit 04/2018


ATI Powermodul 6*39W + Lumini Asta 20 für die Kringel :P
Tunze 9012
1x Jebao RW-4 + 2x Tunze 6015 modifiziert
Coral Box Dosing Pump
Tunze Osmolator

nachoman

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. August 2018, 18:40

Die Anzahl der geplanten Fische wäre in der Tat sehr interessant zu wissen. Packst du in das Becken 4 -5 mittelgroße Fische, würde ich sagen das geht in der Konfiguration. Planst du aber mit 10 Fischen mittlerer Größe, würde ich da alleine schon beim Abschäumer ein Problem sehen. Bei Becken welchte hauptsächlich mit Fischen besetzt werden, musst du nämlich auch enorm auf die Phosphat und Nitratwerte achten.

Nicht weil es irgendwelche empfindlichen Korallen schaden könnte oder den Fischen. Aber solche Becken bergen die große Gefahr, das sie in kurzer Zeit recht unansehlich werden, da die Algen ein Nährstofffest feiern. Viele Fische, viel Futter, viele Ausscheidungen. Wenig Korallen heißt auch wiederum weniger Verbraucher. Heißt zwangsläufig, das du da schon auch einen sehr guten Abschäumer brauchst. Und auf jeden Fall eine gute Mikrofauna um den anfallenden Detritus im Griff zu haben.

Stark Fisch geprägte Becken können auch sehr, sehr tricky sein.Und je nach Fischbesatz könnte da der Abschäumer sogar eine Nr. zu klein sein. Deswegen schreib doch mal was zur Besatzplanung.

Reefy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 686

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 3505

Danksagungen: 105

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. August 2018, 18:50

Wie machen das eigentlich die ganzen Amis aus den Foren, welche auf Fischbesatz gehen und auf 350 l schon drei verschiedene Docs haben. Und die Becken sehen aus wie geleckt ...
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
2x Ecotech Vortech MP10wqd
Bubble Magus Curve 5
Clarisea SK 3000




nachoman

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. August 2018, 19:13

Viele Amis nutzen Kunstkorallen, und dementsprechend nutzen sie auch gerne mal diverse Chemiekeulen um die Becken algenfrei zu halten. Natürlich gibt es auch natürliche Becken, aber die sind meiner Meinung in den USA deutlich in der Unterzahl. Und eins muss man auch ganz klar sagen, in den USA sind Aquarien, egal ob Süß oder Salz, eine Art Wohnaccessoire. Ich hab in den USA schon dermaßen viele überbesetzte Becken gesehen, aber dann stirbt halt mal ein Fisch und dann wird einfach nachgekauft.

Es gibt natürlich auch in den USA tolle Mischbecken, aber in den USA sind Fischbecken in der Tat beliebter. Und hast du keine niederen Tiere im Becken, kannst du solche Becken auch gut mit bestimmten Zusätzen ansehnlich halten.

flyerone

Schüler

Beiträge: 179

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 940

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. August 2018, 06:18

Also dazudosieren musst du bei so geringem Besatz nicht. :D Da reicht der WW

Hallo Benny,


Das kann ich so bestätigen. Mein Becken (200Liter) sind Weich- und Röhrenkorallen, Anemonen und ganz wenige LPS. Ca und Mg sind seit dem Start sehr stabil. Da reicht der Wasserwechsel (10% pro 14Tage). Einzig der KH kann mal sinken. Ist der einzige Wert, den ich zwei Mal pro Woche messe, und dann mit dem guten Dr. Oetker Backnatron gegensteuere falls nötig. Dadurch stehen die Weichkorallen und die Anemonen einfach "satter" da. Ist zumindest meine Erfahrung.
Mein Becken läuft auch ohne Technikbecken. Funktioniert bei meinem Besatz sehr gut. Bei einer Vergrößerung würde ich das so aber nicht mehr machen. Ich habe im Technikschacht keinen Platz für einen Wirbelfilter oder ähnliches. Brauche ich aktuell auch nicht.Bei Deinem angestrebten (hohen?) Fischbesatz wirst Du sowas aber durchaus brauchen, um vielleicht mal gescheit Phosphat zu senken. Auch Dein Abschäumer sollte/muss ja etwas größer ausfallen. Technikbecken solltest Du Dir echt noch überlegen. Man kann alles irgendwie als HangOn in oder ans Becken machen, sieht aber irgendwann auch Schei.... aus.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Farrex

Anfänger

  • »Farrex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 15

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. August 2018, 06:30

Danke schonmal für die Antworten.
Angestrebt habe ich so ca. 10 Fische.
Ein Schwarm Chromis oder Fahnenbarsche, Pärchen Kauderni, Pärchen Putzerlippfische und evtl Nemos falls ich noch eine Anemone Einsätze.

Ich dachte eigentlich dass der Evo 1000 ausreicht, könnt ihr einen besseren Hang On empfehlen?

Natürlich wär ein Technikbecken besser, aber da ich schon das Aquarium hatte und ich es so günstig wie möglich halten möchte, versuche ich es erstmal so.

flyerone

Schüler

Beiträge: 179

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 940

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. August 2018, 06:48

Hallo,
Die Fischliste hilft hier weiter. Die Anzahl könnte so gehen. Du solltest aber bedenken, dass Chromis und Fahnenbarsche regelmäßig (mehrmals täglich) gefüttert werden sollten. Meine Chromis bekommen Mittags und Nachmittags vom Futterautomat, und Abends Frostfutter. Ich hatte bis jetzt nach einem halben Jahr keine Verluste. Die Chromis sterben sonst oft an dem Kampf ums Futter. Sind nämlich Dauerfresser. Bei den Fahnenbarschen ist es auch so.
Die Kaudernis werden es zusammen mit Chromis oder Fahnenbarschen nicht leicht haben. Chromis sind hecktisch und schnell, Kaudernis sind ruhig und gemütlich. Das paßt meiner Meinung nach nicht so richtig zusammen. Vielleicht hast Du die Möglichkeit, beide Arten im Zoogeschäft mal zu beobachten. Nimm Dir mal die Zeit, und Dir werden die Unterschiede auffallen. Ich wollte eigentlich auch Kauderni haben, habe es aber dann gelassen. Meine Chromis sind mir echt zu dolle aufgedreht. Das wollte ich den Kauderni nicht zumuten.

Die Clownfische zusammen mit Chromis habe ich auch, kann ich empfehlen.
Lippfische kenne ich mich nicht aus. Falls es um das putzen der anderen Fische geht, da wären auch Weißstreifen-Putzergarnelen toll. Die sehen gut aus, und machen auch sauber.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



nachoman

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. August 2018, 08:27

Ic sag mal, mit deinem geplanten Besatz passt das mit dem Abschäumer. Wenn du jetzt nicht gerade einen Schwarm von 6 oder mehr Chromis nimmst. Dann würde es schon wieder knapp. Wenn es aber so 2-4 sind, ist das schon OK. Wobei ich eh eher zu einem Pärchen raten würde. Kauderni gehen in übrigen problemlos mit Chromis, genauso wie auch z.B. die Pyjama Kardinalbarsche. Die stören sich nicht an dem eher hektischen Gewusel der Chromis. Und wenn sie mal genervt sind, machen besonders Kaudernis schon recht deutlich ihren Territorialanspruch geltend :vorsicht:

Wie gesagt, wenn du den Besatz so in der Größenordnung hälst, kannst du das so machen.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 353

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6875

Danksagungen: 506

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. August 2018, 08:54

Chromis bzw Fahnenbarsche sind Schwarmfische. Also als Schwarm halten oder sein lassen!
Unter 8-10 Tiere sollte man hier nicht beginnen. Dann einfach sein lassen. Dann nimm dafür lieber einen Schleimfisch. Felsenhüpfer zum Beispiel. Oder gerade in solch einem Becken gehen auch Zwergkaiser, da sie nichts beschädigen können.

Denke auch der Evo1000 wird hier etwas dünn. Hang-On-Alternativen kenne ich aber nicht.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 - Sander Piccolo - Hydor 50W Heizer - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

nachoman

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 700

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. August 2018, 09:22

Ob Chromis echte Schwarmfische sind oder nicht, darüber streiten sich mittlerweile die Gelehrten. Wahrscheinlich ist Chromis ein fakultativer Schwarmfisch, also ein solcher der sich zu einem Schwarm zusammenschließt, bei entsprechendem Feinddruck. Im Aquarium ist der nicht gegeben und der Schwarm wird aufgegeben und es kommt zu Paarbildungen und Rangkämpfen. Für 8-10 Chromis ist ein 300 Liter Becken auch absolut nicht ausreichend, denn ausgewachsene Chromis sind ganz schöne Brocken, welche nichts mit den Chromis zu tun haben, welche man im Geschäft kauft von der Größe her.

Ich halte ein Haltung als Paar aber nicht für problematisch. Aber für ein 300 Liter Becken gibt es soviele Alternativen. Pärchen Grammas, Pseudochromis oder ein paar Demoisellen.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 179 Klicks heute: 67 905
Hits pro Tag: 19 688,8 Klicks pro Tag: 48 073,76