Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 484

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22855

Danksagungen: 1448

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 2. August 2018, 13:54

Süsse putzige Kerlchen LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 15. August 2018, 14:11

Hallo Zusammen :winken: .

Endlich ist die große Hitze vorbei. Ich kam ja der Produktion von XXL Eiswürfel nicht mehr hinterher.

Vor 10 Tagen sind zwei hübsche Neue eingezogen:
Ich habe eine schöne Kupferanemone gefunden. Noch etwas klein, aber dafür zu einem vernünftigem Preis. Ist eine Woche am Ablaufschacht und der Rückwand fleissig rauf und runter gewandert. Am Samstag Morgen dachte ich, ich seh nicht richtig. Die Kleine hat sich geteilt. Jetzt habe ich zwei so kleine Funseln. Da müssen die Nemos noch etwas warten. Oder ich muss doch noch eine Heteractis kaufen.
Mit der Anemone kam eine neue kleine Strömungspumpe ins Becken und alle wurden mit Nylonstrümpfen versehen, damit die Anemone nicht rein gerraten kann. Ich denke, jetzt wo die Zwei seit Tagen an der selben Stelle hocken, kann ich diese wieder entfernen. Sieht ja nicht so schön aus. Die neue Pumpe durchströmt das Riffdach wie vorher die Waver an der gleichen Stelle. Nur etwas schwächer. Vorher gab es einfach zu viel Verwirbelung. Die Waver unterstützt jetzt den Zulauf für eine Ringströmung.

Und dieser Schatz ist eingezogen :love: :

Ein Hawaii Doktor. Wurde von den Kindern "Sunny" getauft. Noch etwas scheu, aber ich hoffe, das gibt sich bald. Fressen tut er gut; sei es Algenblätter, Flockenfutter oder FroFu.
Am Montag war Großkampftag. 60 Liter WW, RFP neu einstellen, Ableger verkleben, einen Ableger baden um auf Wurmfang zu gehen (leider ohne Erfolg), gelöste blaue Discosoma neu platzieren.Die Pinnigorgia kam drei Tage nicht raus; häutet dich aber seit gestern. Die Sorge ist also geklärt.
Was mich derzeit etwas stört:
Die Grünen Scheiben gehen seit einiger Zeit nicht mehr vollständig auf. Ich habe sie umgesetzt, weil die Wunderkoralle den großen Platz in der Ecke brauchte. Scheint Ihnen nicht zu gefallen.
Meine rote Goniopora kommt seit drei Tagen auch nicht mehr raus. Da habe ich aber noch keine Erklärung finden können. Vorher stand sie gut. Sollte ich vielleicht mal 1-2 Tage über Kohle filtern? Vielleicht ist mittlerweile zu viel Gift im Becken? ?(

Due Wasserwerte lassen auf kein Problem schließen:
Salinität 1,0235
KH 7,5
NO2 0
NO3 15
NH4 unter 0,15
Mg 1270
Ca 450.

Die anderen Tiere (auch andere Gonioporas und Scheiben) stehen gut da. Bei den Euphyllias teilen sich die Köpfe und oder bilden sich neue.
Die Wunderkoralle hat mittlerweile schon mind. zwei Nassarius auf dem Gewissen. Sie sind in den Tentakeln hängen geblieben. Ich habe sie zwar wieder befreien können, habe sie aber später tot gefunden. Hätte ich nicht gedacht, dass die Nesselkraft so stark ist bzw sie Schnecken so dumm mitten rein zu kriechen :hmm: .Anbei noch ein paar Bilder.
Liebe Grüße

Isabel
Fotos:
»Izzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kupferanemone nach Teilung.jpg
  • Hawai Doktorfisch nach Einzug.jpg
  • Scheibenanemonen gehen nicht mehr auf.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Izzy« (15. August 2018, 14:18)


Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 439

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 2230

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 15. August 2018, 14:50

NH4 mit 0,15 ist aber schon sehr bedenklich oder ist das ein Tippfehler und soll Po4 sein?
Gruss Lars

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tannenzäpfle« (15. August 2018, 14:51)


Rio-Negro

Anfänger

Beiträge: 63

Wohnort: Fränkisches Seenland

Beruf: Gärtnermeister

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 15. August 2018, 14:54

Da steht doch NH4 UNTER 0,15 wahrscheinlich geht der Test nicht weiter runter.
Grüße Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht...

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 439

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 2230

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 15. August 2018, 15:01

Dann ist der Test aber nicht für Meerwasser geeignet.
Ab 0,075 NH3 sind bereits Schädigung möglich je nach pH Wert.
Oder es wird NH3/ NH4 als gesamtes gemessen, aber selbst da ist der Wert sehr hoch und bedarf bereits Handlung.
Die Gesamtkonzentration von Ammoniak und Ammonim sollte bei weniger als 0,05 sich bewegen.
Gruss Lars

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tannenzäpfle« (15. August 2018, 15:09)


RedBee

Profi

Beiträge: 1 051

Wohnort: Hoffenheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 5355

Danksagungen: 621

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 15. August 2018, 15:04

Hallo Isabel,

Toll diese kupferanemone, das die sich so schnell schon teilt hehe.
Euer Sunny wird bestimmt bald seine scheu verlieren. Unser Smiley hat auch 1 Woche gebraucht und dann war das Eis gebrochen und die Umgebung so vertraut. Toller Fisch und super Name :7_small27:

Ich vermute eher dass der Umzug der Scheiben der Grund sein kann, dann müssten die sich aber doch irgendwann wieder berappeln. Aber seltsam das ja mehrere unterschiedliche Korallen an denen du ja nichts gemacht hast Probleme zu sein scheinen.

Misst du kein PO4 ?
Ansonsten sind die Werte doch gut. Das Ammonium kann ja durchs rumwerkeln ausgelöst sein, das sollte aber bald nicht mehr nachweisbar sein. Das wird dann nur für die Fische gefährlich. Korallen haben damit ja kein Problem würde ich behaupten... :EVC471~119:

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 15. August 2018, 15:28

PO4 habe ich ganz vergessen, ist bei 0,1.

Die Tests sind von Salifer.

NH4 Ammonia. Da ist die kleine Sufe über 0 die kleiner 0,15. Also ganz minimal nachweisbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Izzy« (15. August 2018, 15:34)


Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 6. September 2018, 16:37

Hallo zusammen :EVERYD~16: ,
hier mal wieder ein Update. Kam sie letze Zeit irgendwie zu nichts.
Um am letzten Eintrag anzuknüpfen; ich habe eine Analyse bei ATI durchführen lassen. Nicht viel zu beanstanden. Mangan habe ich jetzt einmalig ergänzt, Jod führe ich jetzt täglich zu. Die grünen Scheiben möchten immer noch nicht so wie früher. Der Rest steht sehr gut.

Vorletztes Wochenende sind ein paar Neue dazu gekommen:

2 Ocellaris. Von den Kindern -wie sollte es anders sein- Nemo und Malin getauft :love: .
1 Plug mit Blueberry Pie Zoanthus
1 Litophyton in rosa
1 Lobophytum in neon gelb-grün
1 Bartkoralle

Die Bartkoralle war ein schönes Schnäppchen
17 Köpfe für 30 € und es wachsen bereits 8 neue nach :EVADB5~117: .


Drei Tage nach Einzug bekam Sunny der Doktor Pünktchen. Dachte natürlich erst an die Pünktchen Krankheit. Es ist aber die Knötchenkrankheit- Lymphocystis. Gsd hat es sich nicht weiter ausgebreitet. Der Dok hat weiterhin seine vier Knoten, ist aber fit. Frisst gut und ist nicht auffällig. Die Anderen zeigen bis jetzt keine Symptome. Die Tiere bekommen Vitamine (Sanostol ohne Zucker) und Knoblauch. Der UV Klärer läuft.


Ich hoffe, ich muss beim nächsten Eintrag von nichts Negativem berichten.


Anbei noch ein paar Bilder


Liebe Grüße


Isabel
»Izzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Doktor mit Knötchen.jpg
  • Blueberry Pie.jpg
  • Bartkoralle.jpg

RedBee

Profi

Beiträge: 1 051

Wohnort: Hoffenheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 5355

Danksagungen: 621

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 6. September 2018, 16:58

Tolle neue Korallen und Fische :EVERYD~313:
Da war ja meine bartkoralle mit 3 Polypen für 15€ echt teuer :MALL_~12:
Aber meine ist wohl auch mehr grün, vllt ne besonders Farbmorphe.

Zeig auch mal die Litophyton und Lobophytum :)

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 6. September 2018, 17:28

Hier sind sie. Wobei die Lobo heute etwas beleidigt ist :Adore: . Wenn sie wieder schön steht stelle ich nochmal ein Bild rein.

Die Kupferanemonen nerven gerade etwas. Sie sind wieder auf Wanderschaft. Die Eine musste ich schon zwei Mal in zwei Tagen vor den Strömungspumpen retten. Die Zweite hat es doch irgendwie geschafft sich zu strecken und sitzt jetzt doch im Hauptriff :5_small18: .


Die neuen Korallen haben ihren endgültigen Platz noch nicht bekommen. Am WE wird hoffentlich geklebt.
»Izzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Nemo und Malin.jpg
  • Litophyton.jpg
  • Lobophytum.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Izzy« (6. September 2018, 17:30)


RedBee

Profi

Beiträge: 1 051

Wohnort: Hoffenheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 5355

Danksagungen: 621

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 6. September 2018, 22:39

Oh toll, danke :MALL_~23:
Na da bin ich Mal gespannt wann sie sich wieder in voller Pracht zeigt, sieht jetzt schon vielversprechend aus :love:

So süß klein die zwei nemos :2_small9:

Also ich hab ja auch ne Mini crispa Anemone und die wandert seit dem ich sie habe ständig umher, das nun zwei Monate schon.
Da bin ich froh das die so klein ist und noch keinen schaden angerichtet hat bzw den Strömungspumpen nicht zu nahe kam..

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 2. Januar 2019, 14:21

Hallo Ihr Lieben :EVERYD~16: ,
ich hoffe, Ihr seit Alle gut ins neue Jahr gekommen.
Seit fast vier Monaten kam ich nicht mehr dazu Euch von unserem Becken zu berichten. Aber mit drei jüngeren Kindern bleibt für so etwas selten die Zeit.
Aber keine Sorge, das Becken wird gut versorgt.
Nichts Großes, aber viele Kleinigkeiten sind passiert :
Die Technik wurde um eine ATI DP-6 und ein Tunze Osmolator 3155 erweitert. Andere Frauen bekommen zum Hochzeitstag Blumen, Schmuck usw- Mama bekommt Gerätschaften für's Aquarium :10_small20: . Nachdem wir den Piddelskram der Einrichtung hinter uns gebracht hatten, erleichtern sie jetzt den Alltag erheblich.

Nachdem der Phosphat Wert immer noch bei 0,1 lag, habe ich etwas nachgeholfen. Schließlich sollten ja auch SPS ins Becken. Das Flocken-/ Granulatfutter wurde weggelassen und der Phosphat Remover von ML eingesetzt. Hat gut funktioniert. Bei 0,08 habe wir den Remover abgesetzt; er hat noch nachgewirkt und der Wert liegt aktuell bei 0,02.
Dabei habe ich fast ein Ocellaris umgebracht :118243~111: . Er hat nichts mehr gefressen und wurde immer dünner. Alles versucht, keine Besserung. Eine Futterprobe brachte die Wende. Dieses kleine Granulat frass er dann. Ist mir vorher nie aufgefallen, dass er kein FroFu frisst. Trockenfutter hat er dann wieder gut angenommen, seit einer Woche kränkelt er wieder. Bleibt abzuwarten.

Der Fischbestand hat sich leider noch weiter reduziert.

Der Ecsensius hatte mir alle drei Montis so angepickt, dass sie sich ganz aufgelöst haben. Er ist daher ausgezogen.

Eine Nematogobius ist verstorben :EVERYD~415: . Hat nichts mehr gefressen, lag zwei Tage später am Grund. Der Bauch sah ganz komisch aus. Vermute mal ein Wurm oder so, wollte aber jetzt nicht näher nachsehen.
Bei meinem ursprünglichem Sorgenkind dem Doktor kam gsd nichts mehr nach. Keine neuen Knötchen und von den Alten ist nichts mehr zu sehen.
Die Korallen stehen gut. Die Litophyton und die Gorgonie erreichen bald die Wasseroberfläche. Die neuen Köpfe der Bartkoralle sind fast ausgewachsen. Die Scheiben produzieren Neue und von den Krusten könnte ich schon Ableger machen. Die "Reste" der Montis konnte ich auch in Ablegersteinen neu verpflanzen. Die Echinopora wächst auch, lässt sich schön an den neuen grüne Punkte erkennen.
Eine Kupferanemone sitzt seit Wochen fest am Ablaufschacht. Die Zweite ist viel gewandert, sitzt seit einer Woche fest im Riff und hat mir schon eine Neue vernesselt :5_small18: . Da möchte ich sie aber gar nicht haben und deshalb ärgere ich sie täglich etwas. Hoffentlich geht sie wieder auf Wanderschaft, dann kann ich sie umpflanzen.
Einzig meinem beiden Grünen Gonioporas passt der Phosphat Wert nicht. Sie kommen nicht mehr so schön raus wie früher. Vielleicht liegt es aber auch an dem erhöhten Nitratwert seit dem Einsatz des Removers. Mit Wasserwechsel, feuchtem Abschäumer und Nitratentferner wird es aber schon wieder besser.
Die Nassarius haben fleissig Nachwuchs produzieren. Sobald es Futter gibt tauchen überall die Kleinen auf. Auf dem Gestein und dem Sand kreucht und fleucht es. Verschiedene Krebschen, Spaghettiwürmer und (leider) Borstenwürmer.
Folgende Korallen sind der Reihe nacheingezogen:
Zwei Scheiben Rhodactis Superman
Ein großes Stück Favia Christmas

Eine Euphyllia Glabrescens

Eine Trachyphyllia mint mit lila rosa Streifen- mein neuer farblicher Liebling :7_small27:
Ein bläulich pilates Capnella Bäumchen ziert die Rückwand

Eine Seriatopora caliendrum als SPS Versuchstier
Ein großes Stück (ca 10x10cm) gelbe Tubinaria

Ein Stein mit vier blauen Discosomas
Zu Weihnachten noch:
Ein (leider noch kleines) Stück Montipora hoffmeisteri, dass jetzt die Rückwand verschönern soll

Eine Sarcophyton ehrenbergi in neon grün
Eine Acropora Tricolor

Eine Acropora Formosa mit blauen Spitzen.
Auf der Suche nach einer lila Gorgonie bin ich online fündig geworden. Wird bei DeJong bestellt und kommt hoffentlich in 10-14 Tagen. Damit sich die Versandkosten lohnen, zieht folgendes mit ein:
Eine Fungia tricolor in knallgrün-lila

Eine Lanzen-Symbiosegrundel mit Randalls Knallkrebs und

Ein Pärchen Mandarin Leierfische.
Ich bin schon so gespannt und kann Euch hoffentlich zeitnah davon berichten.
Viele liebe Grüße

Isabel

Bilder folgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Izzy« (2. Januar 2019, 14:22)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mameow (02.01.2019), RedBee (02.01.2019)

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 2. Januar 2019, 14:28

Hier die Bilder:
»Izzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scheiben Rhodactis superman.jpg
  • Euphyllia glabrescens.jpg
  • Trachyphyllia.jpg
  • Turbinaria.jpg
  • Seriatopora caliendrum.jpg
  • Sarcophyton ehrenbergi neon grün.jpg
  • Acropora formosa.jpg
  • Arcopora tricolor.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mameow (02.01.2019)

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 2. Januar 2019, 14:30

Hier noch eine Gesamte, 8 Monate Standzeit
»Izzy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Standzeit 8 Monate -1.jpg
  • Standzeit 8 Monate -2.jpg
  • Standzeit 8 Monate -3.jpg

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 13. Januar 2019, 17:30

Huhu :EVERYD~16: .
Lieferdatung steht, Frau Theys (Seepferdchen und Meer) hat geschrieben. Die Tiere kommen am Freitag, ich bin schon so gespannt :7_small27: .
Nitrat ist leider immer noch erhöht. Versuche jetzt durch das Frostfutter den Phosphatwert wieder etwas zu erhöhen, damit der Stickstoffabbau weiter geht.

Nemo macht mir weiterhin Sorgen. Mal frisst er, mal nicht. Egal was ich ihm anbiete. Habe keine große Hoffnung mehr :118243~111: .


Am Wochenende gibt es Neues.


LG


Isabel
»Izzy« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nemo 10. Januar.jpg

RedBee

Profi

Beiträge: 1 051

Wohnort: Hoffenheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 5355

Danksagungen: 621

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 13. Januar 2019, 21:56

Oh je der sieht echt mager aus :(
Aber du konntest wirklich noch nicht beobachten was er am liebsten frisst? Bei mir sind die wirklich Allesfresser, am liebsten aber Frostfutter wie Artemia, Krill und mysis.

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 531

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33765

Danksagungen: 1816

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 13. Januar 2019, 22:05

Also meine stürzen sich auf Lobstereggs. Ansonsten doch mal Lebendfutter versuchen. Nauplien sind ja recht schnell hochgezüchtet.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

58

Montag, 14. Januar 2019, 07:06

Wo er Ende November an Mini Granulat und Fischeier ging, dachte ich super, dass frisst er. Fisch gerettet. Die Wende hat aber nur eine kurze Zeit angehalten. Er bekommt jeden Tag davon seine Portion, zusätzlich zu den anderen zwei Mahlzeiten. Mal frisst er davon, in den letzten Tagen eher nicht. Frau Nemo ist gut dabei, die anderen Fische auch. an Lebendfutter geht er auch nicht dran.

Ich fürchte, den kann ich bald aus dem Becken holen. Echt komisch, dass eine Nachzucht so futterspeziell ist.

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 531

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33765

Danksagungen: 1816

  • Nachricht senden

59

Montag, 14. Januar 2019, 09:35

Wenn du ein kleines Zweitbecken hast. Hol den Lütten da raus und schau, dass du ihn hochgepäppelt bekommst. Wenn es eine Nachzucht ist wird der Züchter ihn ja auch gefüttert haben. Da mal anrufen und Nachfragen. Ein paar Crassas würde ich ihm als Schutz in einem Blumentopf gönnen. Falls du in der Nähe von 56357 wohnt meld dich mal per PM.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (14. Januar 2019, 09:36)


Izzy

Schüler

  • »Izzy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

60

Montag, 14. Januar 2019, 15:50

Ne, leider kein Zweitbecken.
Habe schon einige Versuche unternommen, ihn raus zu fangen. Sobald ich mit der Hand im Wasser bin, versteckt er sich so, dass ich nicht mehr an ihn dran komme.
Habe den Ocellaris nicht direkt vom Züchter sondern vom Zwischenhändler.
Wollte ihn dann in die Schwimmschule packen und versuchen ihn aufzupäppeln. Nur so als Ergänzung.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 321 Klicks heute: 7 193
Hits pro Tag: 20 245,63 Klicks pro Tag: 48 860,09