Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

21

Freitag, 7. Juli 2017, 23:16

Hallo Nautilus,
Lebendgestein ist seit gestern Nacht drin, irgendwann brauchte ich dann mal etwas Schlaf und habe den Aufbau erst heute fertig gestellt. Die Trübung kommt vom Sand der jetzt grob 3 Stunden drin ist. Morgen früh sollte es weg sein. ^^

Liebe Grüße Kerstin

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. Juli 2017, 23:30

Ja das Lebendgestein darf ja auch nicht trocken werden. Haste den Sand nicht ausgewaschen? Bei mir hatte sich das Wasser kaum getrübt.
Ist aber auch nicht schlimm.
Schaut aber schon gut aus, das wird bestimmt schön aussehen wenn's mal bewachsen ist!

Achja, kleine Helfer in Form von Schnecken und Co dürfen nicht fehlen!

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. Juli 2017, 23:45

Hallo Nautilus,

Den Sand hab ich schon gewaschen und die Trübung wird auch immer besser. Mittlerweile kann man sogar wieder die Rückscheibe des Beckens sehen. :D

Danke schön, das hoffe ich auch. ^^

Als Helferlein habe ich mir folgende vorgestellt:

  • Clibanarius tricolor
  • Calcinus elegans
  • Turbo fluctuosus
  • Mespilia globulus
  • Lysmata wurdemanni
  • Lysmata debelius
Spricht was dagegen?

Liebe Grüße Kerstin ^^

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

24

Samstag, 8. Juli 2017, 00:04

Ich bin jetzt kein Fan von Einsiedlern, weil sie meiner Meinung nach nicht wirklich viel beitragen. Ihr Hunger ist ihrer Größe entsprechend gering.
Da sind Schnecken wie zB Turbo oder Nerita, effektiver. Seeigel würde ich erst dann einsetzten wenn Algen und Aufwuchs wachsen wogegen Schnecken schon recht früh ins Becken können.
Für den Sand sind grabende Seesterne und Sanddollar gute Helfer.

Die L. wurdemanni kann man einsetzten, muss man aber nicht. Außer man hat ungebetene Gäste namens Glasrose zu Besuch. Ich selbst habe Weißbandputzergarnelen L.amboinensis im Becken die auch gern mal von den Fischen besucht werden. Sie kann man auch tagsüber gut beobachten weil sie nicht so scheu ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nautilus802« (8. Juli 2017, 00:08)


Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 9. Juli 2017, 20:24

Hallo Nautilus,

vielen Dank für deine Antwort :-)

Ich werde mir die genannten Tiere mal im Meerwassser Lexikon anschauen.

Liebe Grüße Kerstin :-)

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 209

Aktivitätspunkte: 6345

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 9. Juli 2017, 21:42

Hallo Kerstin,

grabende Seesterne oder Sanddollar würde ich jetzt auf keinen Fall einsetzen, sie verhungern dann. Da muss das Becken erst mal eine Weile stehen.
Zu Schnecken würde ich Dir auch raten. Ob Einsiedler jetzt viel helfen oder nicht, sie sind aber extrem niedlich... ^^

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

27

Montag, 10. Juli 2017, 14:40

Hallo Angela,

danke für deine Antwort ^^

Hallo Kerstin,

grabende Seesterne oder Sanddollar würde ich jetzt auf keinen Fall einsetzen, sie verhungern dann. Da muss das Becken erst mal eine Weile stehen.
Zu Schnecken würde ich Dir auch raten. Ob Einsiedler jetzt viel helfen oder nicht, sie sind aber extrem niedlich... ^^

Gruß
Angela
Oh je dann lass ich die erst mal draußen, möchte doch nicht das die verhungern :S

Stimmt, diese kleinen Einsiedler haben was an sich :rolleyes:

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

28

Montag, 10. Juli 2017, 14:49

Hallo zusammen,

so die ersten Bewohner sind nun mittlerweile eingezogen :D

Im Becken befinden sich nun folgende Korallen:
  • Clavularia viridis
  • Briareum hamrum
  • Sarcophyton ehrenbergi
  • Ricordea florida/Ricordea yuma
  • Zoanthus
Kann mir noch irgendwer etwas mehr über die Korallen sagen bei denen ich mir unsicher bin (s. Post Seite1?) Möchte da nix falsch machen :rolleyes:

Liebe Grüße Kerstin ^^

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 354

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6880

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

29

Montag, 10. Juli 2017, 15:05

Na du hast da schon ein paar Seltenheiten dabei. Die dürften auch gar nicht so leicht zu bekommen sein...
Allerdings auch Klassiker.

- Alcyonium (/Metalcyonium) verseveldti -> Mir unbekannt.
- Pocillopora damicornis -> Mir unbekannt.
- Seriatopora caliendrum -> Sehr schön. Wächst sehr schnell. Verträgt auch durchaus gute Strömung bei mir. In meinem Fall leichte SPS.
- Duncanopsammia axifuga -> Sehr schön und interessant anzusehen. Sollte aber regelmäßig gefüttert werden. Ist auch immer ein interessantes Schauspiel. Hat bei mir nie Probleme gemacht. Strömung mittel in meinem Fall.
- Blastomussa wellsi/merleti -> Ebenfalls absolut problemlos. Nie gezickt. Nie irgendwas gemacht. Wächst bei mir allerdings auch nicht. Bevorzuge die Wellsi. Mögen wohl eher halbwegs schattige Plätze und wenig Strömung.
- Cynarina lacrymalis -> Mir unbekannt. Denke aber ähnlich Trachyphyllia, Lobophyllia, Scolymia. Eher wenig Strömung und am Boden.
- Catalaphyllia jardinei -> Wunderschön aber wird recht schnell sehr sehr groß. Hat gute Nesselkraft! Hält sich oder eben nicht. Ist wohl zu extremer Expansion in der Lage. Würde ich abseits/extra stellen.
- Plerogyra sinuosa -> Ähnlich der Catalyphyllia
- Trachyphyllia geoffroyi -> Steht bei mir von Tag 1 an super! Expandiert über den Tag ziemlich stark. Mir gefällt sie sehr gut. Eher wenig strömung und Bodennah. Gibt sich bei mir aber im Grunde mit allem zufrieden, solange sie keine heftige Strömung direkt trifft.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 - Sander Piccolo - Hydor 50W Heizer - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Nautilus802

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Bad Kreuznach

Aktivitätspunkte: 2795

Danksagungen: 159

  • Nachricht senden

30

Montag, 10. Juli 2017, 15:39

Hallo,
Schöne Tiere hast du dir ausgesucht. Mir persönlich gefällt die S.ehrenbergi sehr sehr
Zu den grabenden Seesterne: ich habe auch einen gleich nach ner Woche in mein neues Becken gesetzt. Zusätzlich füttern sollte man diese Tiere sowieso. Sie sind gesünder und leben auch länger als ohne Fütterung. Gerade wenn Garnelen im Becken sind bekommen sie nicht viel ab.
Der in meinem Nano Becken lebende grabende Seesterne ist schon 5 Jahre alt. Er bekommt einmal die Woche direkt Frofu oder Granulat!
Das diese Tiere über Jahre nur von Detrius am Leben gehalten werden können, glaube ich nicht!

Bei mir ist es mit den Einsiedlern so, dass sie an die Schnecken gehen. Ich habe zwar drei drin, beobachte das aber ganz genau. Vor zwei Tagen hatte wieder einer eine Schnecke von der Scheiben gelöst.

Gruß Boris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nautilus802« (10. Juli 2017, 15:41)


Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 209

Aktivitätspunkte: 6345

  • Nachricht senden

31

Montag, 10. Juli 2017, 18:05

Hallo Kerstin,

Montipora, Caulastraea furcata, Euphyllia, Pocillopora damicornis, Seriatopora caliendrum und Duncanopsammia axifuga habe ich auch, die meisten von Anfang an.
Während die Montiporas viel Licht vertragen, ist die Seriatopora da etwas empfindlicher. Sie hatte, als ich sie auf dem Riffdach hatte, unter Strahlungsstress gelitten und entwickelte sich erst richtig schön, als ich sie weiter nach unten setzte. Alle anderen oben von mir genannten sind auch weiter unten im Riff und es gefällt ihnen, obwohl ich keine starke LED habe.
Die Bartkoralle ist vielleicht etwas schwerer zu halten, der Rest wächst bei mir sehr gut, so dass ich von allen schon Ableger gemacht hatte. ^^

Sicherlich kann und sollte man Seesterne zufüttern, aber so ganz ohne Detrius würde ich sie auch nicht halten.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 11. Juli 2017, 14:09

Hallo Saithron,
Hallo Boris,
Hallo Angela,

vielen Dank für eure Anmerkungen ^^

Liebe Grüße Kerstin

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 11. Juli 2017, 15:10

Hallo zusammen,

anbei einige Bilder, hoffe man kann was erkennen :S




Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 12. Juli 2017, 15:34

Hallo zusammen,

da ihr mir bei den Korallen so gut geholfen habt, würde ich auch gerne eure Meinung bezüglich des möglichen Fischbesatzes erfahren ^^

Folgende Fische finde ich als Kandidaten interessant. Das heißt nicht, dass alles was ich nun erwähne auch später wirklich ins becken wandert, sondern nur das ich es interssant finde bzw.mehr darüber wissen möchte. Teilweise sind die Informationen die man findet widersprüchlich :S

Halichoeres melanurus -Paar
Halichoeres cosmetus- Paar
Amblycirrhitus bimacula - Paar
Neocirrhites armatus- Paar
Gramma loreto- Paar
Nemateleotris magnifica- einzel
Nemateleotris decora- einzel
Elacatinus evelynae- Paar
Pseudochromis fridmani- Paar
Centropyge bispinosa- Paar
Emblemaria (hypacanthus , pandionis)-Paar
Sphaeramia nematoptera- schwarm
Gobiodon histrio- Paar
Centropyge loricula- Paar
Zoramia leptacantha- schwarm
Cirrhilabrus rubriventralis- Paar (selten)
Cirrhilabrus aurantidorsalis- Paar (selten)
Cirrhilabrus lubbocki- Paar
Paracheilinus mccoskeri- Paar
Synchiropus splendidus- Paar (eingefahrenes Becken oder futterfest)
Synchiropus picturatus- Paar (eingefahrenes Becken oder futterfest)
Alpheus bellulus und Amblyeleotris randalli

Vertragen sich Lippfische verschiedener Arten untereinander?
Ist ein Fisch dabei für den das Becken zu klein wäre?
Ist ein Fisch dabei wo ihr sagt geht überhaupt nicht zu halten?

Oder habt ihr noch ganz andere Vorschläge?

Für Anmerkungen und Tipps wäre ich sehr dankbar ^^

Liebe Grüße Kerstin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nixe90« (12. Juli 2017, 15:42)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 354

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6880

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 12. Juli 2017, 16:14

Ich werde dir mal meine bisherigen Erfahrungen schildern. Zu den Fischen, wovon ich selber Erfahrungen habe.

Neocirrhites armatus- Paar -> Auf keinen Fall als Paar. Würde ich nicht empfehlen. Außerdem sind Korallenwächter immer kritisch. Stenkern gerne mal und sind ziemlich Maschinen, wenn sie wollen. Wäre ein Risikokandidat. Zumal sie auch SEHR bekannt sind zu springen. Kann durchaus auch mal zu Problemen führen.
Gramma loreto- Paar -> Etwas empfindlich. Würde ich erst später einsetzen. Etwas anfällig für Pünktchen. Besetzen ein Revier! Sonst problemloser und friedlicher Fisch.
Nemateleotris magnifica- einzel -> Schreckhaft, aber sehr schön. Könnte aus dem Becken springen. Sonst problemlos.
Nemateleotris decora- einzel -> Siehe oben
Pseudochromis fridmani- Paar -> Würde entweder Grammas oder Fridmani. Ich bevorzuge Gramma. Aber muss man selber entscheiden. Sonst siehe Gramma
Centropyge bispinosa- Paar -> SEHR schwimmfreudig für ihre größe! Nehmen viel Fläche ein und sind sehr aktiv zwischen dem Riff am herumdüsen. Jagen sich auch gerne mal etwas gegenseitig. Aber sehr interessanter Kaiser. Ich mag meine beiden sehr. Scheinen auch ziemlich robust und bisher keine Übergriffe.
Sphaeramia nematoptera- schwarm -> Sehr ähnlich zu den normalen Kaudernis. Würde ich als Paar halten. Im Idealfall direkt als männchen weibchen kaufen.
Gobiodon histrio- Paar -> Super niedlicher Fisch. Scheinbar sehr problemlos. Wird bei mir auch bald einziehen.
Centropyge loricula- Paar -> Bekannt für seine schönheit und die Probleme! Habe mich bewusst damals für die bispinosa entschieden. Man bekommt ihn nie wieder aus dem Becken!
Synchiropus splendidus- Paar (eingefahrenes Becken oder futterfest) -> Problemlos solange sie fressen.
Synchiropus picturatus- Paar (eingefahrenes Becken oder futterfest) -> Siehe oben
Alpheus bellulus und Amblyeleotris randalli -> Tolles Team! Interessant zu beobachten. Stehen bei mir aber irgendwie im Verdacht evtl. die Lippfische im Sand ggf. bei Nacht anzugreifen. Kann auch quatsch sein. :)

Konnte bisher keine Aggressivitäten zwischen unterschiedlichen Lippis feststellen.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 - Sander Piccolo - Hydor 50W Heizer - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 209

Aktivitätspunkte: 6345

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 12. Juli 2017, 17:12

Hallo Kerstin,

die berühmten Klassiker: Anemonenfische willst Du nicht haben?

Erst einmal würde ich das Becken aber noch zügig weiter mit Korallen besetzen, da ist ja noch viel Platz...:D

Die Fotos von Deinem Becken kommen mir sehr blau vor, ist die Beleuchtung so blau?

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

SinSilla

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 160

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Systemkaufmann

Aktivitätspunkte: 805

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 12. Juli 2017, 18:55

Ich vermute Kerstin fotografiert mit dem Smartphone. Da klappt der automatische Weißabgleich leider in der Regel nicht.

Das Problem lässt sich einfach und günstig mit einem orangen Farbfilter lösen. Das ist eine eingefärbte Folie/Scheibe die das Blau filtert. Kannst du einfach vor die Kamera halten/kleben/klemmen.

https://youtu.be/hR8PD7y6CVk

Findest du günstig verschiedene Formen und Größen bei Ama.. Pass nur auf das du keinen Verlaufsfilter kaufst.

Viel Erfolg mit dem neuen Becken!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SinSilla« (12. Juli 2017, 18:59)


Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 13. Juli 2017, 21:39

Hallo Saithron,

danke für deine Antwort, deine Infos haben mir weitergeholfen. ^^


Hallo Angela,

Anemonenfische möchte ich nicht haben, da diese ja nur mit Wirtsanemone gepflegt werden sollten, oder?! Da habe ich Sorge, dass mir die Anemone meine Korallen vernesselt. :S
Ja, bald werden wohl die nächsten Korallen einziehen. :rolleyes:


Hallo SinSilla, Angela,

die Fotos sind in der Tat vom Smartphone, ein leichter Blaustich ist jedoch auch in der Beleuchtung vorhanden. Mit den Einstellungen bin ich noch nicht ganz zufrieden. :S


Über weitere Meinungen bezüglich des Fischbesatzes würde ich mich sehr freuen. ^^


Liebe Grüße Kerstin


Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 209

Aktivitätspunkte: 6345

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 13. Juli 2017, 23:10

Hallo Kerstin,

eigentlich ist Dein Aquarium groß genug auch für eine Anemone. Sind wirklich putzige Kerlchen.

Mit den Einstellungen bin ich noch nicht ganz zufrieden.

Vielleicht liest Du Dir die Sangokai-Empfehlungen (steht in der Hilfeseite - Dokumente) mal durch, da steht viel zur optimalen Beleuchtung drin. 8)

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Nixe90

Anfänger

  • »Nixe90« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Rhede

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 16. Juli 2017, 11:40

Hallo Angela,

Das mit der Anemone werde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen :hmm:

Danke für den Hinweis mit der Sangokai-Empfehlung, habe die Lampeneinstellungen gleich mal geändert. Mal abwarten was die Korallen dazu sagen. ^^

Liebe Grüße Kerstin

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 16 866 Klicks heute: 73 240
Hits pro Tag: 19 696,66 Klicks pro Tag: 48 146,38