Sie sind nicht angemeldet.

SinSilla

Schüler

  • »SinSilla« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 118

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Systemkaufmann

Aktivitätspunkte: 595

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

281

Sonntag, 18. Juni 2017, 16:12

Hallo Zusammen,

soweit steht es um mein Becken aktuell ganz gut. Allerdings machen sich jetzt die ersten Diatome breit. Bis auf 3 oder 4 Stomatellas und ein paar Spaghettiwürmer hab ich nichts im Becken was sich darum kümmern könnte.

Soll ich diese Phase einfach aussitzen oder in irgendeiner Form eingreifen?

Der nächste Schwung Korallen kommt jetzt doch schon etwas früher und wird am Dienstag eingesetzt. Es kommen zwei Acanthastreas, eine Favia, zwei Euphyllia und eine Ricordea.

Nennenswerten bzw. Messbaren Verbrauch hatte ich mit den kleinen Ablegern bislang innerhalb einer Woche nicht. Dosiere bis auf (wenig) Reef Energy als Nahrung also nichts. Gestern erster Wasserwechsel (10% nach 2 Wochen).

Gruß,

Philipp

SinSilla

Schüler

  • »SinSilla« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 118

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Systemkaufmann

Aktivitätspunkte: 595

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

282

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:03

Ich hoffe es stört sich niemand an meinem Monolog, aber heute gibt es wieder ein Update.

Habe heute die nächsten Korallen erhalten, neben den 6 die ich bestellt habe war auch noch eine Lobo als Überraschung dabei.



Die Favia sitzt auf der anderen Seite und ist hier nicht zu sehen.

Was man allerdings schön sehen kann sind meine Diatome. Die Stomatellas haben nur einen kleinen Aktionsradius, so das ich mir heute Nachmittag wenn es denn klappt ein paar Strochus und Nassarius zur Unterstützung hole.

Ein neues Problem für mich sind die aktuellen Temperaturen gewesen. Habe bei 27,5 Grad Wassertemperatur die Notbremse gezogen und mir was gebastelt.



Zwei 140mm Lüfter machen ihren Job hervorragend und kämpfen mit der Heizung um den Platz auf 25°C.

Abschließend noch ein Schnappschuss von meiner Nukleartaschenlampe. :) Die Caulastrea ist noch etwas gestresst vom umsetzen erholt sich aber bereits wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SinSilla« (20. Juni 2017, 13:09)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (20.06.2017), Ziegenacker (20.06.2017), ostracion cubicus (21.06.2017)

BonesMC

Fortgeschrittener

Beiträge: 291

Aktivitätspunkte: 1520

  • Nachricht senden

283

Dienstag, 20. Juni 2017, 13:49

Bitte gerne weitermonologisieren. :) Ich beobachte (wenn auch momentan etwas weniger aktiv) den Fortschritt des Beckens sehr interessiert. :)
Viele Grüsse,
Markus

Projekt "10l Schreibtischbecken"

EquinoX

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 2150

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

284

Dienstag, 20. Juni 2017, 14:10

Japp, da schließe ich mich an. Ich schaue auch immer aufmerksam, wie sich die Becken entwickeln. Wenn sie dann noch so gut mit Fotos garniert sind, wie in deinem Fall, umso mehr :-)

Red Sea Reefer 170 | AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 2.0 | Versorgung mit ATI Essentials

SinSilla

Schüler

  • »SinSilla« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 118

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Systemkaufmann

Aktivitätspunkte: 595

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

285

Mittwoch, 21. Juni 2017, 00:12

Okay, das freut mich zu hören und werde nach Lust und Laune weiter berichten. Ich betrachte das hier ohnehin auch als "Tagebuch", wollte aber trotzdem vermeiden mit Banalitäten zu langweilen.

Apropos: Habe am Ableger meiner neuen Ricordea eine Entdeckung gemacht die ich nicht richtig einordnen kann.



Der schwarze Blob im Vordergrund als auch die grüne Blase im Hintergrund verunsichern mich. Sind das Blasenalgen? Wenn ja, sollte ich versuchen diese zu entfernen? Gerne auch mit Tipps wie man das praktisch handhabt.

Das gleiche gilt für eine kleine Glasrose an meiner Sinularia, die hätte ich auch ungern im ganzen Becken. Abzupfen, zukleben?

Smart-RS

Anfänger

Beiträge: 58

Wohnort: Remscheid

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

286

Mittwoch, 21. Juni 2017, 01:57

Der schwarze "Blob" könnte ein Schwamm sein, die grüne Kugel ist eine Blasenalge, die kannst du einfach absaugen.

Gegen Glasrosen gibt es ein Mittel, z.B. von Red Sea, das hat bei mir immer gute Dienste getan.

https://redsea-shop.de/Red-Sea-ZusAtze/Red-Sea-Aiptasia-X-Glasrosenentferner-60ml::5961.html
Gruß René


Reefer 250, 2x AI Hydra 26HD, 2x Maxspect Gyre XF 230, Jebao Rückförderpumpe, Deltec SC 1351 Abschäumer, 200W Heizstab geregelt über Biotherm pro, Arka Vida GT Dosierpumpe...

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 13 504

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 69710

Danksagungen: 1776

  • Nachricht senden

287

Mittwoch, 21. Juni 2017, 02:23

Die Kugelalge würde ich in einem externen Gefäss mit Gefühl entfernen. Mitunter sitzen sie recht fest und gehen nicht zerstörungsfrei ab.
-

-

Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 583

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 2955

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

288

Mittwoch, 21. Juni 2017, 08:48

Hallo sinsilla! Bin auch stiller mitlesen, kenne es aber auch. Mach schön weiter - finde es toll, wie nach und nach alles zusammen zum kleinen Riff wird! :2_small9:
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

SinSilla

Schüler

  • »SinSilla« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 118

Wohnort: Berlin

Beruf: IT-Systemkaufmann

Aktivitätspunkte: 595

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

289

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:41

Ich mache es selbst ja nicht anders, in den anderen Themen bin ich genauso stiller Mitleser. :)

Danke für die Tipps zur Entfernung meiner ungebetenen Gäste. Aiptasia-X macht denke ich noch keinen Sinn, ich habe eine einzige ~5mm große Glasrose gefunden. Die werde ich heute außerhalb des Beckens abzupfen und die Stelle mit Korallenkleber dicht machen.

Die Sinularia ist seit einigen Tagen zu und hat einen schimmernden Film bekommen. Soweit so normal, sie wird sich wohl demnächst (stressbedingt, der Pilz und die Gorgonie haben das bereits durch) häuten. Hoffentlich. Allerdings habe ich "unter" der Koralle auf dem Stein einen relativ kleinen Borstenwurm gefunden. Sollte ich diesem in dem Zusammenhang Beachtung schenken? Vielleicht interpretiere ich das Verhalten der Koralle falsch und der Wurm macht ihr von unten zu schaffen. Die Koralle stand kurz zuvor allerdings optimal mit voller Polypenextraktion.

Ansonsten habe ich mir gestern noch 5 Strochus Schnecken kaufen können welche sich auch gleich fleißig an die Arbeit gemacht haben. Heute morgen konnte ich dann nur noch 2 von ihnen ausfindig machen. Bei der Größe der Schnecken und meines Beckens ein absolutes Mysterium. Bin gespannt ob ich sie nach der Arbeit wiederfinde. 8|

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 364 Klicks heute: 23 751
Hits pro Tag: 17 756,09 Klicks pro Tag: 45 242,1