You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

nienus

Beginner

Posts: 79

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

261

Saturday, May 6th 2017, 11:55pm

Hatte erst zufälligerweise vor kurzem eine Schulung zum Thema Werkstoffkunde. Der Dozent hatte extra ein selbt aufgenommenes Foto in seinen Folien von einem Baumarkt der mit "V4A rostfrei und seewasserbeständig" geworben hat. Er hat extra darauf hingewisen das V4A in keinster Art und Weise seewasserbeständig ist und die Werbung irreführend ist.

Der Stahl ist unter normalen Bedinungen rostfrei, keine Frage. Aber nicht für Seewasser geeignet.

Tannenzäpfle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 510

Location: Buggenried

Occupation: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 297

  • Send private message

262

Sunday, May 7th 2017, 12:55am

Beständig bedeutet ja auch nur das der Stoff eine gewisse vorgeschriebene Zeit so überdauert, beschreibt aber in keiner weise das er nicht einer Zersetzung unterworfen ist und Bestandteile an die Umwelt abgibt.
Sicher werden diese Schellen eine ganze weile halten bevor sie undicht werden, aber mehr verspricht der Hersteller auch nicht.
Selbst Kunststoff ist einer Alterung unterworfen, nur verhält es sich bei uns im Aquarium "neutral" da die Bewohner nichts damit anfangen können.
Gruss Lars

nienus

Beginner

Posts: 79

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 50

  • Send private message

263

Sunday, May 7th 2017, 1:14am

Ändert nichts daran das es quatsch ist V4A als Seewasserbeständig zu bezeichnen. Und vor allem noch größerer Quatsch das ganze im Bereich der Aquaristik zu vermarkten. Durch die ganzen Legierungselemente die in Lösung gehen ein no-go.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

264

Sunday, May 7th 2017, 2:54am

Von der Riffkeramik habe ich mich gedanklich wieder verabschiedet, Herr Dammers von Atoll wird mir kommende Woche einen Entwurf für mein Becken vorstellen und ich bin mir relativ sicher das ich dort nicht widerstehen kann.

hat das einen speziellen grund das du dich dort umentschieden hast?

Habe mir dazu einen Dual-Reaktor für Aktivkohle und Phosphatadsorber (Diakat B) bestellt.

ist das sichergestellt, dass diese art filter und deren patronen dauerhaft meerwasserbeständig sind und keinerlei stoffe unter den bedingungen an das wasser abgeben?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

265

Sunday, May 7th 2017, 7:55am

Gut das wir darüber gesprochen haben. Ich habe am Pumpenkopf und am Übergang zur Verrohrung ja bereits Plastikschellen im Einsatz und werde die restlichen dann ebenfalls ersetzen.

Vielleicht findet sich ja wirklich noch jemand der meine ursprüngliche Frage beantworten kann, dann hätte ich ggf. gleich ne gute Gelegenheit zum wechseln. ;)

CeiBaer, ich habe mich vor allem wegen der zwangsweise natürlicheren Optik und einem für mich noch interessanten Design dafür entschieden bei ihm anzufragen.

Deine Zweite Frage irritiert mich etwas? Kaum ein Hersteller wirbt bei seinen Artikeln mit "es werden keinerlei Stoffe an das Wasser abgegeben". Welche Möglichkeit als Konsument habe ich denn das sicherzustellen?

Es ist ein Produkt welches im Bereich der MeerwasserAquaristik vertrieben und betrieben wird. Ich kenne das Produkt von den Amis, es ist einer der beliebtesten Artikel von BulkReefSupply und wird von den Kunden seit längerer Zeit mit positivem Feedback eingesetzt.

Mein Filter ist im wesentlichen ein Rebrand davon.

Die Patrone ist meines Erachtens auch nur ein Kunststoffrohr mit Filterschwamm und dient nur der einfacheren Handhabung.

This post has been edited 1 times, last edit by "SinSilla" (May 7th 2017, 8:00am)


SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

266

Sunday, May 7th 2017, 11:02am

Bin bei meiner Recherche zufällig über ein Bild gestolpert welches meine Frage beantwortet.



Bei ihm funktioniert es ohne Schwerkraft, sollte bei mir also auch gehen. :)

Weiss jemand wo ich einen Kugelhahn für 9/12er Schlauch bekomme?

Tannenzäpfle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 510

Location: Buggenried

Occupation: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 297

  • Send private message

267

Sunday, May 7th 2017, 11:37am

Gruss Lars

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

268

Sunday, May 7th 2017, 12:49pm

Merci! :thumbsup:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

269

Sunday, May 7th 2017, 1:49pm

diese filter dienen in der regel zur filterung von süsswasser. sie sind daher nur indirekt ein bestandteil des bereiches meerwasser.
ich meine auch auf dem von dir gepostetem bild werden diese filtereinheiten ohne innere filterrohre betrieben? ist die funktionsweise dann noch gegeben?

gut, letztendlich ist es einfaches plastik und von daher auch bestimmt tauglich für den dauerhaften kontakt mit salzwasser.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

270

Sunday, May 7th 2017, 3:01pm

Es gibt verschiedene Varianten. Grundsätzlich ist es ein schnöder Leerfilter wie jeder andere.

Man kann diese auch vorgefüllt als Mischbettharzfilter kaufen und einsetzen, in diesem Szenario also tatsächlich auch nur für Süßwasser geeignet.

Ebenso gibt es die innere Kartusche wohl auch als Membranfilter. In meinem Fall sollte es sich aber nur um eine einfache Plastikkartusche mit jeweils einem Filter beim Ein- und Auslass handeln.

Man kann die Kartusche aber auch komplett weglassen. Bin mir gar nicht so sicher ob diese bei mir zum Lieferumfang dazugehört, der Filter war deutlich günstiger als bei anderen Shops. Ich werds sehen und ein paar Fotos einstellen sobald er eingetroffen ist.

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

271

Saturday, May 20th 2017, 12:48pm

Kurze Wasserstandsmeldung: Weiterhin alles trocken. :rolleyes:

Werde zwar langsam aber sicher ungeduldig, nutze die Zeit aber aktuell für einige kleine Anpassungen und Basteleien.

Der Filter ist inzwischen angekommen und wurde sogar mit den beiden Innenfiltern geliefert. Da die Frage nach der Beschaffenheit bzw. Eignung für die Filterung im Meerwasserbecken aufkam nachfolgend ein paar Fotos.





Ich kann keinen Grund erkennen warum man den Filter nicht so betreiben können sollte wie er geliefert wurde, aber das könnt ihr besser beurteilen. Auf jeden Fall kann man mit dem Innenrohr sicher sein, dass keinerlei Abrieb in das Becken kommt. In den Deckeln sitzen jeweils sehr feine Filterschwämme/Membran, im Rohr selbst sind dann nochmal zwei gröbere Filterschwämme.

Ansonsten habe ich zwischenzeitlich die für mich perfekten Entkoppler für meine beiden Pumpen im TB gefunden ("Premium Topf-Untersetzer / Topflappen / Pfannenschoner aus Silikon - 4 Stück im Set").




Sehr weich und flexibel, 8mm stark und aus Silikon in Lebensmittelqualität. Riecht absolut neutral!

Zu guter letzt habe ich den Ablauf nochmal überarbeitet. Entspricht jetzt von der Funktionsweise dem was ich zuletzt in das kleine Filterbecken gestopft habe. Der Schlauch ist jetzt auch höher gelagert und es sollte insgesamt jetzt alles etwas leiser sein.



Im Prinzip warte ich jetzt eigentlich nur noch auf meine Steine um weiterzumachen. :)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,216

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7293

  • Send private message

272

Saturday, May 20th 2017, 1:07pm

ja, sieht doch gut aus...

die patronen sind aus weichem kunststoff. die dichtungen gummi. inwieweit diese weichmacher oder andere stoffe im salzwasser abgeben wird man in der zeit sehen müssen.
ich halte aber solche filter für unnötig heutzutage. da gibt es schöne fliessbettfilter in unterschiedlichen varianten. aber gut, probier es aus.

die schlauchschellen sind, auch wenn es super-hyper-edelstahl ist, nicht dauerhaft geeignet für den salzwasserbereich. sie mögen korrosionsvermindert sein, aber irgenwann werden sie anfangen zu oxidieren. man sollte metalle aller art nach möglichkeit fernhalten vom salzwasser und drumrum. egal wie beständig irgendwas ist. salzwasser ist enorm agressiv. nicht umsonst werden im meerwasser z.b. bei pumpen titan- und keramikachsen als ersatz für andere metalle genommen. aber gut... auch hier ausprobieren...

alternativ mal schlauchschellen aus plastik:

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

273

Saturday, May 20th 2017, 1:35pm

Heyho, hab nur noch Plastikschellen für den 25mm Zulauf dahein, für den 40mm Ablauf hatte ich nur die Edelstahl hier. Werde diese aber auch noch tauschen.

Zum Filter: Das ist aber doch ein "normaler" Fließbettfilter, bzw. zwei in Reihe? Der einzige Unterschied ist die Patrone zum einfacheren Wechsel der Filtermedien, das hat ein Aqua Medic Multi Reactor z.B. aber doch ebenfalls.

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

274

Tuesday, May 30th 2017, 11:35pm

Momentan zieht sich leider alles ein wenig wie Kaugummi, aber ein wichtiger Meilenstein ist erreicht. :thumbup:

Wie bereits erwähnt habe ich mir mein kleines Riff bei Atoll bestellt. Nach meinem relativ banalen ersten Aufbau wollte ich diesmal etwas mehr "Drama" und mit dem Aufbau in die Höhe wachsen.

Ich habe mich daher für eine Riffschlucht entschieden, Maße sind grob 40x40x40. Leider kam das ganze in 3 Einzelteilen bei mir an, wobei das wohl einfach Pech war. Die Verpackung war ausgezeichnet.

Habe das beste draus gemacht und gleich eine Kleinigkeit geändert mit der ich nicht ganz glücklich war.

Lange Rede wenig Sinn, hier ein erstes Foto vom Aufbau.



Man sieht es von der Seite nicht, aber die Basis der Schlucht dient gleichzeitig als Höhle. Gefällt mir richtig gut!

Ich hatte die Hoffnung dieses Wochenende zu starten, aber mir fehlen noch ein paar Kleinigkeiten die nicht ganz rechtzeitig eintreffen. Werde das Becken dann wohl vermutlich Anfang bis Mitte nächster Woche fluten und am kommenden Wochenende die ersten Korallen kaufen.

Bezüglich der Versorgung habe ich mich jetzt für die Red Sea Produkte entschieden. Reef Energy hatte ich eh schon daheim und habe mir jetzt für den Anfang die Reef Foundation ABC+ dazu bestellt.

Gruß,

Philipp

This post has been edited 1 times, last edit by "SinSilla" (May 30th 2017, 11:37pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Wassermaus (31.05.2017)

fabofab

Intermediate

Posts: 608

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 267

  • Send private message

275

Wednesday, May 31st 2017, 2:49pm

Ich will nicht so kritisch sein, muss aber sagen, dass ich den Aufbau doch sehr hoch finde für das Becken. Man hat das nicht so im Kopf, aber im Prinzip will man ja (im Gegensatz zum Süsswasseraquascaping) keine Felslandschaft kreieren sondern ein Korallenriff. Dafür sollte nach oben immer noch viel Platz sein.

Wenn man das Aquascapingvergleich machen will, ist es ja ein bisschen so, dass der Aufbau dem Soil entspricht.

Vielleicht trügt auch der Eindruck, bei meinem Becken finde ich den einen Aufbau auch zu groß.
Viele Grüße,

Fabian

------------------------------------

95 x 45 x 45 Raumteiler
, ATI Hybrid 4x39 + 2x75W, 2x Vortech MP10QD

30l Dennerle-Cube Nano, AI Prime Nano, Eheim Skim 350, Vortech MP10QD

This post has been edited 1 times, last edit by "fabofab" (May 31st 2017, 2:50pm)


SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

276

Wednesday, May 31st 2017, 4:08pm

Du hast ja nicht unrecht. :)

Das "Standardmaß" der kleinsten Atoll Riffschlucht sieht ~40cm in der Höhe vor. Ich hatte daher eine Schlucht mit maximal 35cm angefragt, habe aber letztendlich doch eine Schlucht "von der Stange" nehmen müssen/wollen.

Die höhere der beiden Säulen ist 37cm hoch, die kleinere 34cm. Bei einem Wasserstand von 46cm. Es sind also noch mindestens 10cm Luft nach oben. Damit kann ich insofern ganz gut leben, als das ich eigentlich nicht vorhabe im oberen Bereich mit hoch wachsenden Korallen zu arbeiten.

Die Säulen werden primär mit Zoas und Ricordeas besetzt, weiter oben dann evtl. eine krustenbildende Monti oder Cyphastrea sofern sich das mit der Beleuchtung vereinbaren lässt. Ist noch nicht in Stein gemeißelt.

Jedenfalls ist deutlich weniger Stein im Becken als es die Perspektive annehmen lässt. Bin ja eigentlich auch eher Minimalist.

Edit:

Was meinst du mit "Aufbau dem Soil entspricht". Das sagt mir nix.

Edit2:

Hier erkennt man minimal besser, dass noch relativ viel Luft im Becken übrig bleibt.

This post has been edited 4 times, last edit by "SinSilla" (May 31st 2017, 4:17pm)


SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

277

Monday, June 5th 2017, 12:06am

Weil Bilder wohl nie wirklich stören nachfolgend der aktuelle Stand der Dinge. ^^



Ich hab endlich wieder Wasser im Becken! Mein Zeitplan ist etwas durcheinander geraten, so dass ich "erst" am kommenden Samstag die ersten Korallen einsetzen kann. Ich denke das sollte immer noch als "zügiges besetzen" durchgehen. :)

Gruß,

Philipp

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

278

Saturday, June 10th 2017, 9:40pm

Nachdem meine Wasserwerte gestern allesamt im grünen Bereich lagen war ich dann heute endlich shoppen.

Heute Nachmittag sind folgende Tiere bei mir eingezogen:

- Sarcophyton (Schade das ich keine Pilzlederfische mehr habe :D )
- Sinularia
- Caulastrea
- Duncanopsammia
- Caulastrea
- Discosoma
- Zoanthus
- Euphyllia Paraancora
- Goniopora
- lila Karibikgorgonie
- Montipora Danae Superman

Einige der Tiere standen ziemlich sicher nicht auf eurer Empfehlungsliste für den Erstzbesatz, aber ich konnte nicht widerstehen und hoffe ich hab dennoch keinen Bock geschossen. ^^

Fotos kommen morgen wenn die Tiere aufgewacht sind.

mari84

Professional

Posts: 1,751

Location: Frankfurt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 304

  • Send private message

279

Sunday, June 11th 2017, 7:08am

Hi,

schön, dass du gleich nen Schwung mitgenommen hast. Jetzt bin ich mal auf die Fotos gespannt. :)
Meines Erachtens alles in Ordnung, nur unter der Gorgonie kann ich mir grad nix vorstellen. Aber so lange es keine Azoo ist, sehe ich kein Problem in dem Besatz :)
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

SinSilla

Trainee

  • "SinSilla" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 160

Location: Berlin

Occupation: IT-Systemkaufmann

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 42

  • Send private message

280

Sunday, June 11th 2017, 7:34pm









Platzierung ist noch nicht final, insbesondere die Bartkoralle und die Goniopora bekommen an ihren aktuellen Stellen mehr Strömung ab als ich gedacht hätte. Der Sarcophyton kam aus nem dunkleren Becken und muss sich wohl noch ein wenig an seine neue Situation gewöhnen.

Der Zoanthus Nano Frag ist eigentlich intensiv rot, vergleichbar mit den Polypen der Monti. Kommt auf dem Foto leider nicht so rüberkommen.

Die kleinen Ableger der Euphyllia, Gorgonie und Disco kommen alle aus dem Becken meines Schwiegervaters und sind somit alte Bekannte die ich schon einmal im Becken hatte. Sie sind intensivere Beleuchtung gewohnt und stehen alle gut da. Auf dem Gruppenfoto versteckt sich die Gorgonie hinter den beiden Pfeilern, hier im Thema gab es aber ja schon ein paar Fotos von ihr.

Beginne die Tiere ab heute mit Red Sea Reef Energy zu unterstützen, zunächst mit 2ml alle 2 Tage und näher mich dann bei dichterem Besatz und Wuchs den empfohlenen 4ml täglich.

Calciumverbrauch Messe ich nächstes Wochenende wieder und beginne dann mit der Grundversorgung über Red Sea ABC+ sowie 10% WW alle 2 Wochen.

Nächste Shoppingtour leider erst mit dem kommenden Monat. ;)

This post has been edited 2 times, last edit by "SinSilla" (Jun 11th 2017, 7:39pm)


3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 3,925 Clicks today: 8,096
Average hits: 21,336.09 Clicks avarage: 50,618.77