You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

1

Monday, July 20th 2015, 9:44am

Süßwasserumbau Brutto 450 Liter

Nach einigen Fragen an Euch schaffe ich es endlich mein Projekt vorzustellen. Bisher befand sich im MP Scubaline 450 ein Malawibecken. Dieses wurde aufgelöst und ein Umbau zum Nudelwasserbecken kann erfolgen. Bilder folgen, meine Kamera hat gerade mein Frau bei sich.

In der Skizze ist eine schwarze selbstgebaute Rückwand aus Plexiglas zu erkennen. Das Plexiglas hat eine Stärke von 4 mm. Die Höhe wurde direkt vom Hersteller zugeschnitten. Ausschnitte und Bohrungen wurde von mir selbst vorgenommen. Mit einer Tischkreissäge und einer Stichsäge (richtiges Sägeblatt wichtig) stellt dies kein Problem dar.
Die Ränder wurden nach einem Tipp aus dem Forum mit einer Flex aufgeraut und anschließend mit Aquariensilikon verklebt. Die Striche mittig sollen den Überlauf für das Oberflächenwasser darstellen.... 8)


Das Becken hat Brutto 450 Liter. Abzüglich des abgetrennten Technikbereiches noch gut ca. 270 Liter (eher bißchen weniger).

Da ich vor Jahren mal einen Wasserschaden hatte, möchte ich keine Verrohrung außerhalb des Aquarium. Lieber nehme ich weniger Platz in Kauf.

Zur Technik:

Es kommt die Standard T 5 Beleuchtung rein. 4 + 54 Watt plus Reflektor. Auch hier nochmals Danke für die Beratung (Ingrid). Habe mich für Lampen der Fa. ATI entschieden. 2 + Aqua Spezial (Basislampe), 1 Coral Plus (blau/rot), 1 + Blue Plus (blau).

Als Abschäumer dient zumindest vorläufig meine Tunze 9004. Der Abschäumer wird ziemlich knapp bemessen sein. Er ist momentan in meinem Nanobecken in Betrieb. Sofern er nicht ausreichen sollte, wird ein zweiter gekauft.

Ich habe zwei Strömungspumpen montiert.
- Nummer eins ist meine Tunze 6045, Mit 4500 Liter in der Stunde.
- Nummer zwei ist meine Tunze 6015 mit 1800 Liter in der Stunde.

Insgesamt komme ich auf 6500 Liter in der Stunde.

Zu meinem Besatz will ich noch nicht konkret werden. Ich schwanke immer noch. Aber es werden sicherlich einfach zu pflegende Korallen sein. Bin dann doch noch zu sehr Anfänger...

Außerdem habe ich noch einige Kilo Totgestein bestellt. Mit diesem Gestein möchte ich mich mal an einer Riffsäule versuchen. Der Rest wird Lebendgestein werden.

Anregungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge sind erwünscht!!

Andi
Schwabenandi has attached the following image:
  • Aquarium .jpg

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

2

Monday, July 27th 2015, 3:03pm

So,

die Rückwand wurde eingeklebt. Die ersten Versuche mit dem Totgestein fanden statt. Einfacher als gedacht. Nun befinden sich die Steine im Wasserstoffp-bad. Dort blubbern sie vor sich hin. Ich beginne die Tage mit dem Spülen der Steine. Allerdings mit normalen Leitungswasser, da bei uns weder Silikat noch Phospat nachweisbar ist.

Zum Befüllen des Beckens wird dann wieder Osmosewassser verwendet.

Nächste Woche muss ich auf Schulung, danach wird befüllt, gesalzen und Lebendgestein eingekauft.

Die ersten Fotos vom Becken sind gefertigt und liegen bei.

Nach wie vor bin ich für Tipps offen!

Edit: Bilder folgen heute Abend. Kann in der Arbeit nicht komprimieren.

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

3

Monday, July 27th 2015, 8:29pm

Hier das angekündigkte Bild. Frontansicht meines Beckens. Die Rückwand aus Plexiglas ist bereits verklebt, Lichter wurden eigens eingeschalten und die beiden Pumpen montiert.

Andi
Schwabenandi has attached the following image:
  • 20150723_104921.jpg

David304

Trainee

Posts: 215

Location: Norderstedt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 46

  • Send private message

4

Tuesday, July 28th 2015, 6:43pm

Hey,
auch mal eine interessante Variante! ^^
Hat deine Plexiglaswand noch eine abstützung zur Rückwand?

Viele Grüße,
David

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

5

Tuesday, July 28th 2015, 11:12pm

das gefällt mir auch sehr gut. wo ist der ablaufkamm installiert?

wieviel luft ist zur rückwand?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

6

Wednesday, July 29th 2015, 10:57am

@David. Ja, die Rückwand hat noch eine Abstützung. Ich habe sie zusätzlich am Quersteg mit einem Abstandhalter verklebt. Ich muss sagen, bis jetzt hebt es bombenfest. Habe als Abstandhalter den Verschnitt der Plexiglasplatte genommen und komplett mit einer Flex aufgeraut. Anschließend wurde es mit Aquariensilikon verklebt.

Unten an der Platte habe ich dicke Schlangen mit Silikon auf die Bodenplatte geklebt, da man auf die Rückseite der Platte nicht kommt - einfach zu eng. Das Silikon ist fest und bis jetzt kann nichts rutschen. Schaut echt sche*** aus, aber es kommt ja noch Sand rein und die Rückseite sieht kein Mensch.

Bilder folgen. Bin zur Zeit ziemlich eingespannt (beruflich und privat)

@CeiBaer. Der Ablaufkamm befindet sich mittig zur Rückwand. Er hat eine Länge von ca. 60 cm und eine Breite von ca. 1,5 cm. Hoffe das langt. Hab es oben bei meiner "tollen" Skizze eingezeichnet. Hoffe das so durch die Mitte Wasser nach hinten kommt. Seitlich -links und rechts- sind ja die Pumpen die das Wasser vorpumpen sollen. Dadurch erhoffe ich mir einen Wasserkreislauf durchs ganze Becken.
Neben den Pumpen sind dann - je nach Bedarf - die Eiweißabschäumer.

Zur Rückwand habe ich ca. 9 cm Luft. Ist genügend Platz um gerade noch so reinlangen zu können. Mehr platz wollte ich nicht, da die Resttiefe vom Becken sonst zu sehr gelitten hätte. Außerdem wäre die Rückwand sonst schon knapp an der hinter T5 Lampe.

Weiteres folgt spätestens übernächste Woche. Jetzt bin ich dann erst mal auf Lehrgang. Danach wird gesalzen.

Mein Todgestein wird gerade gespült. Was da noch nach dem Bad mit Wasserstoffp. wegging - Wahnsinn. Kann ich jedem nur empfehlen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Schwabenandi" (Jul 29th 2015, 10:59am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

7

Wednesday, July 29th 2015, 11:41am

die seiten sind aber auch verklebt? sonst würde nicht genug über den kamm laufen.

beim probelauf musst du sehen ob der kamm reicht. falls nicht einfach mittig unten noch ein loch mit ablaufsieb reinmachen.

bin gespannt wies weitergeht.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

8

Wednesday, July 29th 2015, 3:15pm

Da haste recht. Habe zwei Siebe bereits in meiner Schublatte. Die sind noch von meinem Malawiebecken. Da habe ich sie für die 3D- Rückwand benötigt. Der Rest ist verklebt. Ob allerdings alles dicht ist... :whistling:

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

9

Wednesday, August 12th 2015, 2:02pm

Wasser ist mit Osmosewasser befüllt. Temperatur ist gerade bei 26 Grad. Hoffe es kühlt noch ab.

Sofern mein "Thermometerproblem" Thermometer geplatzt kein großes Problem ist, wird morgen Lebendgestein gekauft.

Das mit meinem Überlaufschacht funktioniert einwandfrei. Habe beim Salzauflösen in sämtliche Ecken Salz reingekippt und geschaut, wie es sich verteilt.

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

10

Wednesday, August 12th 2015, 2:06pm

die seiten sind aber auch verklebt? sonst würde nicht genug über den kamm laufen.

beim probelauf musst du sehen ob der kamm reicht. falls nicht einfach mittig unten noch ein loch mit ablaufsieb reinmachen.

bin gespannt wies weitergeht.


Der Überlaufkamm hätte gereicht. Ich habe aber trotzdem drei Löcher a 6 mm gebohrt. Ansonsten hätte ich das Problem gehabt, dass ich beim Befüllen hinter der Rückwand kein Wasser reinbekomme. Ich war mir nicht sicher, ob meine Silikonnäte den Druck auf die Plexiglasplatten gehoben hätten. Bei 6mm dürfte auch kein "Viech" nachhintern krabbeln.

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

11

Monday, August 17th 2015, 8:38am

Der Sand ist drinnen und das Lebendgestein ebenso. Mittig wird noch mit dem vorhandenen Steinen aus dem laufenden Aquarium eine kleine Terrasse aufgebaut.

Aufgrund der Trübung habe ich auf weitere Bilder verzichtet. Die Steine und der Sand wurden am Donnerstag eingebracht.

Gestern habe ich die Wasserwerte mal durchgecheckt:

Temp. 26 Grad
Salz 34 %
NO2 0,05
NO3 1,0
KH 9
PO4 ---
Silikat 1,6 (wow)
PH 8,0

Was meinen die Profis, Verbraucher vom Nano rein, oder noch warten?

Und wie soll ich mit meinem weiteren Nanobesatz vorgehen? An Fischen sind da ein Pärchen Falsche Clownis und zwei Riffbarsche drinnen, sowie ne Garnele, ein Grabender Seestern (findet der was im neuen Becken) und ein Seeigel.

Das Foto stammt übrigens vom Samstag. Heute ist kaum noch ne Trübung vorhanden. Weitere Bilder folgen.

Nachtrag: Der Heizer kommt noch hinter die Rückwand ^^
Schwabenandi has attached the following image:
  • 20150815_173623.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

12

Monday, August 17th 2015, 10:33am

wie sehen denn mg und ca aus? wie wird das becken nach besatz versorgt?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

13

Monday, August 17th 2015, 11:13am

Ca liegt bei 460 und bei mg 1380. Ich werde das System von ati anwenden. Ist schon mit der Post unterwegs.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

14

Monday, August 17th 2015, 11:29am

wenn dein aufbau komplett fertig ist, deine hauptwerte im opimalen bereich liegen und dein versorgungssystem steht, dann kannst du unempfindliche korallen einsetzen. wenn diese dann gut stehen kannste den rest nachholen.

grabender seestern eher nicht, weil zu wenig futter vorhanden. genauso, vorläufig, beim seeigel. wenn algen kommen kann der seeigel rein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Schwabenandi (17.08.2015)

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

15

Monday, August 17th 2015, 11:38am

Alles klar. Danke für deine schnelle Antworten!

Mal ne allgemeine Frage: Soll ich konkrete Fragen z.b. zum Lebendgestein in nem neuen Thread posten, damit man es über die Suchaktion findet, oder soll ich alles hier mit reinpacken?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

16

Monday, August 17th 2015, 11:53am

da das hier dein beckenthema ist, darfst du auch gerne diesbezüglich alles hier fragen was du möchtest.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

17

Thursday, August 20th 2015, 10:29am

Die Kieselalgenphase hat gestern begonnen. Jetzt wird das Becken richtig hässlich. ;( Aber so ist das halt.

Die Fotos entstanden noch einen Tag vor den Algen. Bin ich stolz auf meine Riffsäule :thumbsup: (jaja- Eigenlob stinkt, ich weiß...)

Meine Dosierpumpe ist noch unterwegs. Sobald sie eintrifft gehts weiter. Die Werte sind nahezu identisch mit denen von Beitrag 11.

Zwei Fragen habe ich noch:

- Ich habe in meinem Nano noch zwei - drei Glasrosen entdeckt. Wie soll ich die vor dem Umzug entfernen? Mit Gift oder bei der Umsetzung der Steine mit Hammer und Meisel?

- Wenn der Umzug beginnt, wie soll ich mit meinen drei Fischen umgehen. Der Umzug wird sich ja einige Zeit ziehen. Aber irgendwann müssen auch die letzten Steine und Korallen raus. Kann ich meine Fischis dennoch im Nano lassen? Bei den Verkäufern sind die Becken ja auch nicht gerade üppig eingerichtet?! Ich will halt, dass es ihnen gut geht ^^


Andi





Schwabenandi has attached the following images:
  • 3.jpg
  • 2.jpg
  • 1.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

18

Thursday, August 20th 2015, 10:36am

wenn die möglichkeit besteht, dann alles was irgendwie mit plagen besetzt ist komplett rauslassen. wenn es nicht geht, dann kann man auch die entsprechenden stellen weiträumig entfernen. ich würde sie aber gar nicht mit einbringen. lass kochendes wasser drüber und leg sie ein paar tage schön in die sonne. wenn sie richtig tot sind kannste sie wieder verwenden.

die fische kannst du in dem becken lassen. es entsteht zwar stress, aber sicher nicht mehr als würden sie temporär in ein neues gefäss kommen. dabei aber immer schön langsam im becken hantieren.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

19

Friday, September 4th 2015, 9:12am

Der Umzug ist vollzogen. Kinder- und "Frausturmfrei" und der Rest wurde ins große Becken verfrachtet. Mein Nano wurde aufgelöst und wird heute noch mit nem Kumpel in den Dachboden getragen.


Die Wasserte sind nahezu unverändert. Lediglich die KH viel, trotz der empfohlenen Menge ATI Essential. Habe anschließen die Dosierung erhöht und die KH hat sich bereits nach zwei Tagen auf 7 eingependelt.

Ansonsten läufts, bis auf die nervigen Fadenalgen. Meine Putzercrew kommt mit dem fressen gar nicht nach. :D
Sofern zeit ist wird immer wieder mal was mit ner alten Zahnbürste entfernt.

Bilder folgen.

Fragen gibts ausnahmweiße keine 8)

  • "Schwabenandi" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 115

Location: Schwaben

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 20

  • Send private message

20

Sunday, September 6th 2015, 11:10am

Heute habe ich endlich mal Zeit und sitze vorm PC. Dachte mir ich schaue mal nach einem möglichen Besatz und bin am (schon wieder mal) verzweifeln.

Schaut man auf die Internetseiten diverser Händler und sucht sich einen Fisch raus, vergleicht diesen dann mit dem Meerwasserlexikon, weiß man danach weniger wie zuvor.
Es wird andauernd von verschiedenen Literangaben gesprochen, und auch die Angaben zur Vergesellschaftung weichen ab.

Jetzt brauche ich also mal wieder Hilfe von den Profis ^^


Derzeitiger Besatz

2 Falsche Colownfische
1 Feenbarsch
1 Weißbandputzergarnele
diverse Einsiedeler und sonstiges Krabbelzeugs


Auf dem genannten Besatz ,müsste man aufbauen...


Gerne hätte ich noch ein- bis zwei Weißbandgarnelen eingesetzt. Ansonsten bin ich für alles offen und total überfragt ?(


Edit: Gestern noch den Deckel abgebaut. Die Temperatur erreichte sonst gegen 19:00 Uhr an die 28 Grad.
KH Bleibt bei 7 - 8. Die Dosierung klappt somit.



This post has been edited 1 times, last edit by "Schwabenandi" (Sep 6th 2015, 11:13am)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 54,532 Clicks today: 90,408
Average hits: 21,373.15 Clicks avarage: 50,669.77