Sie sind nicht angemeldet.

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Januar 2015, 00:10

Mein kleiner DIY-Würfel

Huhu miteinander,
wer sich noch an meiner Vorstellung erinnern kann, dürfte noch wissen, das ich mich vergrößern wollte. Tadaaaa :D.

Also ich fange mal ganz von vorn an.
Angefangen hat der ganze Spass mit einem gebrauchten Würfel mit einem Muschelplatzer an der unteren Kante. Für 10€ ein echter Schnapper. Habs dann probeweise mal befüllt. Hält....Bekam dann Bedenken, und hab mir somit einnen neuen 60er Würfel gekauft.
Zudem kam dam noch das Untergestell von Marine-Systems.



Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Januar 2015, 00:33

Toll aus versehen den Beitrag eingestellt, obwohl noch nicht fertig :5_small18:

Naja nun gehts weiter :).
Danach ging es mit den beschichteten Spanplatten und dem zusammenbauen des Untergestells weiter.




Nun kam die Verrohrung dran. Das zusammenbauen hat sehr viel Spass gemacht aber war auch sehr zeitaufwendig.




Nachdem die Verrohrung stand, habe ich mich um den Riffaufbau gekümmert, und diesen dann mit Reef Bond verklebt. War nach 40 Minuten damit fertig und bin damit echt zufrieden :).
Ebenso kann man noch das selbstgebastelte Technikbecken im "Scubacube" im Schrank sehen.




Als alles aufgebaut war, und ich auch die Lampe von Bartelt abgeholt habe, konnte ich das Becken am 15. November 2014 starten.
Hatte viele Kieselalgen, aber diese gingen auch so schnell, wie sie kamen. Die Occelaris musste ich leider frühzeitig ins neue Aquarium verfrachten, da mir die Lampe vom alten Becken runterfiel.... Bis heute geht es ihnen super :).




Für unsere beiden Katzen ist das natürlich großes Kino :D.




Und so schaut mein selbstgebautes Aquarium aus.






So, dass wars erstmal von mir und meiner Beckenvorstellung :).

LG maurice

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maurice« (13. Januar 2015, 00:36)


Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Januar 2015, 00:40

Hier noch einige Bilder, welche ich heute mit meiner Kamera gemacht habe (Die Bilder von meiner Vorstellung sind ja schon was älter). Werde ab und zu noch weitere Bilder von den anderen Korallen einsetzen :).





Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maurice« (13. Januar 2015, 00:49)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 445

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94555

Danksagungen: 4606

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Januar 2015, 00:51

Gefällt mir sehr gut.

Hättest du mit einem leichten Versetzen und Drehen der Rückförderpumpe es nicht auch ohne die zwei 90 Grad Winkel im Rückförderrohr hinbekommen?

Ganz links ist eine Kammer für Osmosewasser?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (13. Januar 2015, 00:53)


Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Januar 2015, 00:58

Danke dir.

Also hier mal ne kleine Auflistung der Kosten:

- 60er Würfel = 160€
- Alu-Untergestell mit Spanplatten = 120€
- 18mm MDF- Verkleidung samt Hochglanzlackierung = 50€
- Verrohrung 80€
- Technikbecken + Scheiben = 50€
- Beleuchtung (X2) 450€
- 2x Tunze 6045 = 140€
- Bubble Magus Nac 3 = 80€
- Tunze Osmolator = 70€
- Jebao DC 2000 Pumpe = 50€
- Floaty Blade = 30 €
- Silikon = 20€
- Riffmörtel = 30€
- Totgestein = ca. 140€
- Bora Bora Sand = 20€
- Eheim Heizer = 20€
- Hardschaumplatten = 20€
- 2 x TM Reef Salt Pro = 37€

Also mit allem etwas über 1500€

Ja richtig, letzte Kammer ist für Osmose ;).

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Maurice« (13. Januar 2015, 01:05)


NiklasD

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 687

Aktivitätspunkte: 3970

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Januar 2015, 01:00

Sieht echt gut aus, gerade der Unterschrank gefällt mir.

Werde ja auch ein MarineSystems Gesteln haben. Würde aber eben auch gerne
die Siebdruckplatte und den Sand verblenden. Wenn ich jetzt die normalen Platten
In die Nut des Gestells machen würde wäre das aber nicht gegeben.

Was hast du da außen für Holzplatten verwendet und wie hast du sie befestigt ?
LG
Niklas

Maurice

Fortgeschrittener

  • »Maurice« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 168

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Januar 2015, 01:03

Habe 18mm MDF-Platten gekauft und diese dann an die Spanplatten geschraubt.
Mein Bruder ist Fahrzeuglackierer, somit brauchte ich nur die Farbe und die Platten zahlen.

@
CeiBaer

Hätte nicht geklappt wegen der Osmosekammer. War ein Denkfehler von mir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maurice« (13. Januar 2015, 01:07)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 445

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94555

Danksagungen: 4606

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Januar 2015, 01:11

Ok, ist so wie es ist. Wenn du das Technikbecken etwas nach links verschoben hättest?

Also ein individuelles Becken mit individueller Technik für unter 1500 Euro. Das ist ein guter Preis und ne Alternative zum fertigen Kaufmodell.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (13. Januar 2015, 01:16)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 805 Klicks heute: 3 871
Hits pro Tag: 20 168,23 Klicks pro Tag: 48 598,63