Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Toffee

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 193

Wohnort: Limeshain

Aktivitätspunkte: 1025

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

41

Samstag, 21. September 2013, 22:12

Danke Susanne.

Wie "setzt" Du dieses Jodbad an?

Und Alex, wie das Fauna Marin Bad?
LG
Nicole

Zauselchen

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 405

Aktivitätspunkte: 2145

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 22. September 2013, 10:10

Hallo Nicole,

ich verwende dafür das "Tropic marin pro coral cure"
Davon kommt 1 Pumpenstoß auf 200ml Wasser.

Nehme dafür 2 Liter Beckenwasser, fülle es in einen 5L Eimer, dann die Menge an Coral Cure zu, rumrühren, Korallen rein für 15 Minuten, abschütteln, ab ins Becken.

Leider ist die Dosierung echt mühselig, wenn ich einmal Pumpe springt gleich ein ganzer Strahl Jod ins Wasser so das ich wahrscheinlich immer überdosiere, das hätte Tropic Marin besser anders lösen sollen.

Ligoline

immer gut drauf :)

Beiträge: 393

Aktivitätspunkte: 1990

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 22. September 2013, 21:03

In deinem zukünftigen 600L Becken hast du auch die Möglichkeit den ein oder anderen Fraßfeind zu beherrbergen, das fällt bei mir komplett aus. Trotzdem würde ich jederzeit wieder mit LS starten, was da am Anfang alles raus kommt und zu entdecken ist, ist schon erstaunlich und mehr als faszinierend.
Das motiviert mich, denn gerade das LS würde mich total faszinieren. Jetzt muss ich erst mal meine Rückwand und Säulen kleben und basteln. Leider wurde mein Frei gestrichen, weil wir so viele Kranke haben. Verzögert sich daher alles. Danke für Deine Meinung zum LS :EVERYD~313:
Heute sind bei mir neue Korallen eingezogen und an einem Ablegerstein hangen 5 dicke Glasrosen, ein Schlangenseestern und ein paar Borstenwürmer, dabei war der Stein nicht mal groß...
Uff, das hätte ich jetzt nicht gedacht. :Adore:
auch ein Jodbad ist hier Pflicht für jeden Neuling.
Na dann kommt das bei mir auch zum Standard. Ist gespeichert, danke :)
Liebe Grüße Birgit

Malawibarschbecken - 65 Liter
Im Bau, mein erstes 600 Liter Meerwasserbecken
Im Bau, DIY-LED Lampe

Bilder by Nokia Lumia 925 / Canon EOS 500D

Toffee

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 193

Wohnort: Limeshain

Aktivitätspunkte: 1025

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 22. September 2013, 21:09

Vielen Dank Susanne,

das werde ich mir auch noch besorgen.
LG
Nicole

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 9. März 2014, 22:53

Hallo Leute,

langsam wird es mal wieder Zeit für ein Update. Ja mein Becken exestiert noch, es hat sich aber einiges verändert. Es gibt gute aber auch deutlich mehr schlechte Nachrichten.

Zu den Guten, ich habe meine Bachelorarbeit erfolgreich abgegeben und den Partymarathon samt Karneval mehr oder weniger gut überlebt xD
Es sind neue Tiere in das Becken eingezogen (SPS Ableger)

Zu den schlechten.... über Karneval hat es eine plötzliche Bakterienblüte in meinem Becken gegeben, was zum tode nahezu aller Krustenanemonen geführt hat. Derzeit sind einzelne Polypen noch nicht abgestorben, da mach ich mir aber trotzdem wenig Hoffnung.
Anscheinden habe ich kein Händchen für die Krustenanemonen und NO3 und PO4 jeweils an der unteren Nachweisgrenze (bei den Salifert Tests kann man mit viel Phantasie eine Färbung erhahnen) tun ihr übriges.

Mein SPS Ableger hingegen wächst erschreckend schnell und gut und steht immer super da.



Er hat seine Größe locker Verdoppelt. Dadurch dass mein Becken so nährstoffarm läuft und ich trotz fütterns die Werte nicht angehoben bekomme, scheint es deutlich besser für SPS geignet zu sein als für Krusten oder andere Weichkorallen. Daher habe ich mich entschieden nicht krampfhaft gegen das Aquarium zu arbeiten sondern die gegebenen Bedingungen anzunehmen und meinen Tierbestand darauf anzupassen. Es wird also jetzt ein SPS/LPS Artenbecken, der Titel stimmt so also nicht mehr ganz ^^
Ich hätte nie gedacht, dass ich ohne Abschäumer solche Werte dauerhaft halten kann, jedoch ohne Futter und Fische auch keine hohen Nährstoffwerte. Klingt jetzt irgendwie so unglaublich plausibel, am Anfang hatte ich das jedoch niemals erwartet, da alle Leute eigentlich immer gegen hohe Nährstoffkonzentrationen anarbeiten und ich dies für den Normalfall hielt.

Hier mal akuelle Wasserwerte für diejenigen, die es interessiert:

Dichte: 1,0235 g/cm^3
Temp: 25 °C
Ca: 425 mg/L
Mg: 1240 mg/L
KH: 8 °dKH
NO3: n.n.
PO4: n.n.

Als Neuzugänge sind einige SPS Fragmente diverser Gattungen hinzugekommen, welche im Gegensatz zu den Krusten die Bakterienblüte problemlos überstanden haben.


Ich tippe bei der SPS auf eine Pocillopora cf. damicornis.


Bei dieser SPS dürfte es sich um eine Seriatopora sp. handeln, da die Polypen eindeutig in Reihen verlaufen. Vllt ist es ein S. hystrix wobei die Farbe des Grundgewebes einen grünlichen Schimmer aufweist, den man auf den Fotos leider nicht erkennt. Der Gewebeverlust am Fuß ist nachdem ich den Ableger auf dem Stein mit sec Kleber befestigt habe entstanden. Sie hat den Kleber wohl nicht sonderlich gut vertragen.


Bei der SPS in Bild 1 dürfte es sich um eine Acropora sp. handeln während ich mir bei Bild 2 auch nach längerer Recherche noch nicht wirklich sicher bin, ich tippe in Richtung Montipora sp. . Die Farben kommen leider nicht ansatzweise wie in echt rüber aber das ist ja leider oft das Problem.


Hier mal eine Gesamtansicht mit den verbliebenen "Krustenkolonien". Leider befürchte ich, das keine davon durchkommen wird ;( .

Zum Abschluss noch eine Gesamtansicht über das immernoch recht leere Aquarium



Das Gebilde oben links ist mein eigenbau Abschäumer, der mir während der Bakterienblüte gute Dienste geleistet hat und bald wieder aus dem Becken entfernt wird. Keine Schönheit aber hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt und Rosenmontag hat man nicht viel Auswahl an Material ^^

Als Ausblick wie es weiter geht, habe jetzt endlich wieder mehr Zeit und möchte mich der C. laevimanus Nachzucht widmen. Das Weibchen hat sich vor ein paar Tagen gehäutet und beide sind wieder arg am "flirten" ähnelt zwar mehr einer Prügellei aber gut andere Spezies andere Sitten :D

So viel von mir,

MfG:
Alex

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 25. März 2014, 21:20

So mal wieder ein Update hier, hat sich was getan und ich hab keinen Bock mehr für meinen Vortrag zu lernen.
Jetzt ist prokrastinieren angesagt :D

Stammtisch war super! Wär gern länger geblieben aber naja letzte Bahn und so ihr versteht.
Hab dann gleich auch ein paar Neuzugänge bekommen, die ich euch nicht vorenthalten möchte aber dazu später mehr.

Aber erstmal zu altbekanntem mit neuen Bildern. Hab die letzten Tage mal mit meiner Kamera und ner Lupe rumgespielt und dabei sind halbwegs brauchbare Fotos entstanden.Generell kann ich sagen, dass die SPS Fragmente über die letzten wochen deutlich ihre braune Farbe verloren haben und die Gewebefarbe deutlich besser zum Vorschein kommt.



Das Grün leuchtet viel intensiver als am Anfang.



Die Acropora sp. zeigt auch immer stärke ihre Grundfarbe, ausserdem haben die Polypen jeweils an einem Tentakel einen weißen Punkt erhalten.
Bin mal gespannt wie es da weiter geht.

Dann mal zu den Neuzugängen. Sollte ich das Becken nocheinmal ab und wieder aufbauen wird der Riffaufbau vermörtelt! Mal eben ne Koralle einstecken hat jetzt zum wiederholten male dazu geführt, dass ich das Riff neu aufbauen durfte, da alles zusammengefallen ist :pinch: Naja diesmal ist immerhin mehr Stellfläche bei rausgesprungen, was jedoch eher Zufall war, da die Steine nicht anders zusammenpassen wollten um auch die Ableger einsiedlerfest einzuklemmen. Hat dann aber nach viel fluchen ganz gut geklappt aber seht selbst:



Die Algen sind in mein "Refugium" verbannt worden, da soll eig. der Einsiedlernachwuchs aufgezogen werden aber die Eltern lassen sich im moment Zeit mit der Nachwuchsplanung :rolleyes:



Das "Refugium" ist eig. ein Fischablaichkasten, welcher einen Wasseraustausch durch einen Luftheber enthält. Zusätzlich wurde noch eine 1w LED installiert damit die Algen schön wuchern. Der Bodengrund ist großteilig frisch und wurde mit etwas altem BG angeimpft. Demnächst werde ich aus meinem Hauptbecken ein paar Nassarius sp. herausfangen und da einsetzen um mal zu gucken, wie schnell die sich vermehren wenn man sie etwas füttert.

Hier 2 der neuen Ableger:


Eine Duncanopsammia axifuga oder Bartkoralle die mir Mark mitgebracht hat. Danke Mark für den tollen Ableger :thumbsup: Und eine Acropora valida die ich von Ben ergattern drufte. Auch dir vielen Dank :thumbsup:



Die Acropora geht täglich besser auf und schaut super aus.

Zum Schluss dann noch eine überraschende Entdeckung, weshalb der Riffzusammenbruch auch was gutes hatte. Viele Steine liegen nun an anderen Positionen und es kommt Licht dahin wo vorher keins hinkam. Aber seht selbst was ich gefunden habe.



Es handelt sich um ein kleines Stück meiner Briareum sp., welche an diesem Stein einmal befestigt war jedoch wieder abgegangen ist. Anscheinend ist da ein Stück der Koralle drauf zurück geblieben und von mir an eine dunkle Stelle gelegt worden, sodass der Polyp, hoffe es sind noch mehr, komplett ausgeblichen ist. Der muss Monate ohne Licht verbracht haben. Ich bin gespannt wie lange er benötigt wieder seine Farbe zu erhalten und ob dies überhaupt geschieht 8o . Versuche jetzt täglich nen Foto zu machen und das ganze ein wenig zu dokumentieren.

So viel zum Ablenken vom lernen.

MfG:
Alex

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

47

Samstag, 5. April 2014, 18:36

Es hat sich mal wieder etwas getan in meinem Becken :D

Da ich ja nun auf LPS und SPS umsteige ist die Strömung nun ein deutlich wichtigerer Aspekt als dies vorher der Fall war. Mein Riff hat im Frontbereich zur Frontscheibe die beste/stärkste Strömung wobei stark übertrieben ist. Der Eyphyllia gefällts also wird die Strömung eher im oberen Mittelfeld liegen. So wie die Pumpe das Wasser ausstößt ist klar, das dort wo am meisten Stellfläche vorhanden ist leider die Strömung eher schwach ist. SPS mögen es ja eher in Richtung stark daher hab ich mir was überlegt, den "toten" Frontbereich mit zusätzlicher Stellfläche zu versehen. Das ist dann dabei rausgekommen. Bisher noch Einsiedlerfest :rolleyes:



Plan ist nun den Riffast mit lauter kleiner SPS Ableger zu bekleben und diese wachsen zu lassen. Dort sollte es auch wenn die Korallen größer werden genug Strömung geben, um alle zufrieden zu stellen.

Ich sag euch das war ne Aktion den Ast da so zu befästigen :rolleyes: Wasser fast komplett abgelassen und natürlich ist der Ast nicht von alleine in dieser Position geblieben also musste ich mit noch eine Einsiedlerfeste Hilfsstützstruktur dazufriemeln. Hat aber dann alles ganz gut geklappt und die "Ebbe" haben alle mehr als gut überstanden. Aber das sollten die Korallen ja ohnehin abkönnen mal trocken zu liegen.



Dann hoffe ich mal, das der Ast schnell eine natürlichere Färbung annimmt, dieses strahlende Weiß ist schon hart. Aber da mach ich mir keine Sorgen :D

Soviel zu diesem Update, die Tage sollen noch ein paar SPS Ableger einziehen dann gibts natürlich wieder frische Bilder ^^
Kurz zum C. laevimanus Nachwuchs, das Weibchen ist immernoch schwanger und ich warte gespannt auf die Larvenabgabe. Mini Artemiacysten, Phytoplankton und Zooplankton machen sich am Montag auf den Weg, denke das sollte passen.

MfG:
Alex

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

48

Samstag, 5. April 2014, 20:57

Hi Alex!
Die Idee mit dem Riffast kenne ich doch... :7_small27:

Zitat

das Weibchen ist immernoch schwanger und ich warte gespannt auf die Larvenabgabe
Bei mir sind's die Thors...

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

49

Samstag, 19. April 2014, 00:16

So auch hier mal wieder ein Update, es hat sich doch wieder was getan.

Mal vorweg, war wieder SPS Ableger shoppen und konnte einige schöne ergattern : ] Meine C. laevimanus Dame hat ihre Larven schon vor Tagen freigesetzt und ich konnte mehr oder weniger alle einsammeln. Derzeit kreiseln sie in meiner Brutstation umher, genaueres findet ihr in dem entsprechenden Thread (siehe Signatur).

Der neu eingesetzt Riffast ist nach wie vor Einsiedlerfest und sitzt schön fest an seinem Platz. Mitlerweile machen sich die Kalkrotalgen darauf breit und ich habe dort bereits 3 kleine SPS Ableger aufgeklebt. Viel neues gibt es nicht zu erzählen alles läuft wie gehabt und ich Stocke derzeit meinen SPS Bestand auf. Also lass ich mal die Bilder sprechen.














Hier die Dame des Hauses und die Larvenaufzuchtstation



So das wär es dann ersteinmal, diesmal vorwiegend ein Bilderupdate. Ich bin sehr gespannt wie es mit der Aufzucht der C. laevimanus weiter geht, bisher sieht alles gut aus und die Verluste halten sich erstaunlicherweise sehr in Grenzen :D

MfG:
Alex

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 4. Mai 2014, 20:35

Zeit für ein Update, hab mal wieder ein bischen was gebastelt : ]

Aber ersteinmal eine Gesamtansicht, na erkennt ihr meine Bastellei?


Hab mir magnetische Ablegersteine gebaut, die Prototypen hängen gerade im Becken. Mal sehen wie die sich auf Dauer bewähren. Endlich hab ich nen guten Platz für meine Briareum sp. gefunden, wo die Einsiedler nicht ran kommen, zumindest noch nicht :rolleyes: . Nicht das sie es schon ettliche Male versucht hätten :D sobald etwas neu im Becken ist, ist es das interessanteste und muss "begutachtet" werden. Oft zum Leid der Korallen.


Die Magnete sind leider schwächer als erhofft, halten aber bisher sehr gut, nur mehr als 4mm Glasstärke wird vermutlich schwierig. Muss da noch etwas experimentieren, möglicherweise sind die Magnete auch zu dick vergossen. Wollte aber auf Nummer sicher gehen und nix riskieren.

Mein Schwamm und die Nausithoe sp. (stationäre Phase der Kranzqualle) haben sich im laufe der Zeit echt mächtig entwickelt. Der Schwamm wuchert derzeit sehr stark. Demnächst muss ich dem mal zu Leibe rücken wenn der weiter so ein Tempo an den Tag legt :D


Und nun mal ein paar neue Bilder der üblichen Verdächtigen.

Die Acropora valida wächst auch recht schnell und ich meine zu erkennen, dass sich die Polypen langsam grün färben. Vllt wirds ja noch ein Tricolor : ]


Die Polypen an den Spitzen meiner ersten SPS beginnen auch sich umzufärben und zeigen einen schön floureszierenden Ring (Bild 1). Auf Bild 2 habe ich einen Polypen der A. valida aufgeklebt, den ich ausversehen beim hantieren abgebrochen habe. Erstaunlicherweise hat ihm das nicht viel ausgemacht und munter eine Basalscheibe samt neuer Polypen gebildet. Echt wahnsinn für das kleine Stück ^^ Zum Größenvergleich, der Ablegerstein hat einen Durchmesser von 2,5 cm.


Zum Schluss noch zwei weitere meiner lieblings SPS.


Der Duncanopsammia axifuga gehts natürlich auch weiterhin supi ^^ Steckt aber gerade in "Quarantäne" da das Kalkskelett am Fuß von einer fiesen Alge bewuchert wurde und immer mal wieder kleine Stellen zu wachsen beginnen. Wenn die Alge mal weg ist, dann kommt die Koralle wieder ins Riff. Links ist noch ein SPS Neuzugang Montipora cf. samarensis, welche leider wieder vom Ablegerstein gefallen ist :pinch: .



Das wärs dann auch mal wieder für dieses Update, hoffe es hat gefallen.

MfG:
Alex

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 4. Mai 2014, 20:47

Alex, was machen denn die Larven?
Wenn Du bisserl Gestein an den Scheiben befestigen möchtest, brauchst Du schon Magneten mit ca. 10kg Zugkraft!

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

52

Montag, 5. Mai 2014, 05:00

Hey Dirk,

mitlerweile sind nur noch 5 Larven vorhanden aber denen gehts augenscheinlich ganz gut. Gab ein paar Probleme aber weitere Details gibts im entsprechenden Thread (siehe Signatur).

Hab lange überlegt welche Magnete ich nehmen soll, diese sollten nicht zur groß sein. Maße sind 10x5mm und sind mit 7kg Haltkraft ausgewiesen. Wie du siehst halten die Ablegersteine bisher und der wachsende Briareum sp. Ableger wird gewichtsmäßig nicht so schwer. Nen großer SPS Stock sähe da schon anders aus. Für die nächsten Ablegersteine werde ich stärkere Magnete verwenden.

MfG:
Alex

  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 30. September 2014, 21:44

Hallo an alle die fleißig mitlesen (oder gelesen haben),

nach längerer Abwesenheit versuche ich wieder aktiver im Forum teilzunehmen. Durch meinen kürzlichen Umzug (von Köln nach Jena) war ich zeitlich sehr eingeschränkt. Es wäre natürlich toll, wenn sich hier vllt weitere Thüringer oder Jenaer auftuen würden zwecks Ablegertausch oder ähnlichem : ]

Der akute Umzugstress ist vorbei und dem Aquarium geht es soweit gut, leider musste ich gerade unter den kleinsten Ablegern einige Verluste verkraften. Der Großteil und vor allem meine Lieblingskorallen haben den Umzug jedoch locker weggesteckt und gewöhnen sich langsam an ihre neue Heimat. Die Korallen sind teilweise noch ein bischen beleidigt aber das wird sich denk ich schnell geben : ]

Mich hat schon immer genervt, dass wenn ich in meinem alten Riff Korallen einsiedlersicher ohne Kleber befästigen wollte, das mir beim rangieren eigentlich immer das gesamte, nur zusammengesteckte, Riff zusammenbrach und aus einer 10min Korallen-umstell-Aktion eine 2 stündiger Riffneuaufbaue wurde. Also hab ich mir diesmal ReefBond besorgt und das gesamte Riff nach meinen Vorstellungen vermörtelt und was soll ich sagen.... das Zeug ist der Hammer :D Hätte ich schon viel früher mit anfangen sollen. Jetzt sitzt alles bombenfest und hat mir völlig neue Möglichkeiten eröffnet aber seht selbst:


In meiner inaktiven Zwischenzeit haben sich einige Korallen auch echt super entwickelt, meine Euphyllia paraglabrescens hat sich geteilt und aus 2 sind 4 Polypen geworden. Ebenso haben sich 2 neue Polypen bei der Duncanopsammia axifuga gebildet. Die Hystrix ist schön groß geworden, hat allerdings durch den Umzug gelitten und wurde von mir teilweise fragmentiert. Den diversen Montipora ging und geht es auch noch gut und sie waren in Jena die ersten, die mir wieder ihre Polypen entgegen streckten.

Das war es dann ersteinmal für dieses Update, weitere Fotos folgen wenn sich alles schön an die neue Umgebung gewöhnt hat.

MfG:
Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bonsai« (30. September 2014, 21:46)


  • »Bonsai« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 229

Beruf: Biologie Student

Aktivitätspunkte: 1190

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 7. Oktober 2014, 23:37


Nabend ihr stillen Mitleser : ],

ab morgen geht für mich wieder der Unialltag los und da mach ich vorher mal ein kleines Update. Keine Ahnung wie stressig das jetzt hier wird, aber Jena hat mich bisher überzeugt. Der MeWa Laden den ich entdeckt habe, hat ne kleine aber feine Auswahl und sehr nettes Personal :thumbsup: . Natürlich hab ich auch gleich nen kleinen Ableger abgestaubt, aber genug als Vorwort.

Das Becken hat von mir frischen Bodengrund bekommen, den ich mit ner guten Handvoll vom alten angeimpft habe. Mit dem zusätzlich eingebrachten Totgestein gibts derzeit bei mir wieder eine kleine Einfahrphase, die sich durch Kieselalgen und vermehrt winzigen Fadenalgen bemerkbar macht.

Denke diese kleine Einfahrphase macht den Korallen nicht viel aus, Wasserwerte sind in ordnung. Hier sieht man schön, wie sich die Euphyllia um einen weiteren Polypen vermehrt hat, hat immerhin über 1,5 Jahre bei mir gebraucht :rolleyes: dann ging aber alles ganz schnell. Kurz darauf hat sie sich zur vollen größe aufgepumpt und einen unverschämt riesigen Bereich in Anspruch genommen, die Korallen in der nähe müssen sich warm anziehen :D Sie ist ganz klar der Boss im Haus ähh Becken.



Meine Bartkoralle (Duncanopsammia axifuga) und die Montipora sp. haben sich ebenfalls gut eingelebt und zeigen sich wieder in voller Schönheit.


Meine Briareum sp. auf dem Magnetablegerstein hat auch aufgehört die beleidigte zu spielen und öffnet sich zu meiner Freude wieder komplett. Mein externes Algenrefugium ist derzeit noch nicht installiert, da das Aquarium wieder in meinem Schlafraum steht und mir das geblubber nachts tierisch auf die Nerven geht. Daher zurzeit die Quick & Dirty Refugium Methode :D


Hier dann mal mein Neuzugang, eine Montipora sp. welche natürlich, wie kann es anders sein, sofort von meinen Einsiedlern unter die Lupe genommen wurde. Alles was neu ins Becken kommt wird sofort begutachtet :rolleyes: Diesmal ist sie aber gut genug befestigt, sodass sie nicht herausgepopelt werden kann, hoffe ich zumindest.


So das war es dann für dieses Update, der MeWa Laden hat noch einige schöne Korallen, von denen ich nach und nach kleine Ableger hinzufügen werde. Aber jetzt ersteinmal abwarten und die Beckenbiologie weitestgehend in Ruhe lassen, damit sich alles wieder schön einpendeln kann.

MfG:
Alex

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 7. Oktober 2014, 23:50

Läuft :thumbup:
Grüße

Michl

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 842 Klicks heute: 35 614
Hits pro Tag: 19 827,24 Klicks pro Tag: 48 265,5