You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

1

Tuesday, May 26th 2020, 6:31pm

Scapers Tank 35 Liter edel und "sauber"

Hallo Leute,

ich war lange nicht mehr anwesend, daher starte ich mal mit einer kurzen Vorstellung um mein Projektziel etwas deutlicher zum Ausdruck bringen zu können. Also ich betreibe unser schönes Hobby seit 2009 und hatte schon etliche kleine Becken bis 150 Liter. Aktuell läuft ein Flachriff von 70 Litern (80x35x25) seit ca. 3 Jahren. Hauptsächlich halte ich hier Weiche mit 2 Stöcken Caulastrea. Da ich das Becken mehrmals etwas vernachlässigte, habe ich hier sämtliche Plagen durch. Irgendwann habe ich es dann einfach laufen lassen und nun ist es ein echtes Wildwuchs-Becken. Der Knallkrebs und die Grundel buddeln das Becken jeden Tag um, so dass auch das letzte bisschen Hoffnung auf einen geordneten aufgeräumten Riffaufbau dahin sind. Bis auf die LPS stehen alle Korallen super da, obwohl ich selten die WW messe und nur selten Wasserwechsel vollziehe. Ab und an passe ich CA und KH an und gebe Spuries zu. Passt soweit...sieht auch nicht soo schlecht aus.

Aaaaber....ich habe immer von einem richtig cleanen Becken geträumt. Ohne Caulerpa, Cyanos, Kugelalgen, Glasrosen, Planarien u.s.w. Gerade die US Becken sind ja oft ein Traum aber hier im Forum gibt es auch etliche geile Becken. Also schonmal Respekt an alle die sich da so reinhängen :thumbsup:

So und nun zu meinem neuen Projekt. Es wird ein Scapers Tank 35 Liter als Schreibtischbecken. Mit der Technik bin ich eher Oldschool unterwegs, bevorzuge einen AC 20 mit Sander Piccolo und eine Wavemaker Strömungspumpe. Beleuchtet wird das ganze von einer Popbloom LED mit glaube 100 Watt?! Die Lampe habe ich für 80 Euro neu von privat gekauft. Für das Geld echt top.

Ich möchte kein LS verwenden (hab ich sonst fast immer) und nun das erste mal so richtig mit Totgestein starten. Das Becken soll wirklich clean bleiben...so gut es eben geht. Geplant sind max. 3 Kg poröses Gestein (Real Reef Rock oder Carib Sea Base Rock?). Weiß Jemand ob ich das Carib Sea, also das normale weiße noch mit Wasserstoffperoxid wässern muss? Ich hätte gern komplett gereinigtes Gestein, habe keine Lust auf eine selbstständige Reinigung. Ich habe auch noch nie ein System verwendet außer dass ich die Werte so in Richtung Balling Light angepasst habe. Geplant ist diesmal ein Start mit dem Sangokai Nano Basis Set. Besatz soll überwiegend aus Weichen (bunte Scheiben, seltene Zoas) und wenigen LPS (Acans, Euohyllia) bestehen. Am Anfang vielleicht noch schnell wachsende Anfängerkorallen rein, die dann danach ins Flachriff kommen.

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Sangokai Nano Produkten gemacht? Passt das zu meinem Vorhaben? Hab da halt null Plan von...

Stell nachher mal Bilder vom Flachriff rein...
Gruß Alex

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

2

Tuesday, May 26th 2020, 6:49pm

Hier mal ein paar Bilder...die Zoa Ecke sieht jeden Tag anders aus...ist zwar putzig aber so ein Symbiose Paar kommt mir nie wieder ins Becken.
metallus has attached the following images:
  • 20200526_183354_HDR.jpg
  • 20200526_183453.jpg
  • 20200526_183505.jpg
  • 20200526_183823_HDR.jpg
Gruß Alex

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 398

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 167

  • Send private message

3

Tuesday, May 26th 2020, 7:52pm

Hallo,
ein schönes Becken, und schönes neues Projekt. Die "Kunststeine" musst Du nicht mit Wasserstoffperoxid wässern, aber ich würde sie gut abspülen. Ich persönlich würde sie auch "animpfen", und zwar dunkel, ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht beim Einsatz - große, unbesiedelte Flächen und dann Nährstoffe und Licht..
Ich persönlich habe heute 5 kg Sulawesi-LG erhalten und bin nur happy - endlich wieder was Schönes und stabiles. Und Plagen (Dinos, Cyanos, Kugelalgen) habe ich auch im Kunstgestein..
Viele Grüße
Alex

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

4

Tuesday, May 26th 2020, 8:04pm

Hey Alex,

danke für Deine Stellungnahme. Ich habe auch immer mit LS gearbeitet und hatte manchmal Glück und manchmal Pech...manchmal habe ich auch mehrere Fehler begangen und somit den Weg für Probleme geebnet. Der Plan jetzt sollte lauten...so gut wie keine Steine von außen mit in das Becken zu nehmen. Auch die Korallen sollen wenn es geht ohne Stein eingesetzt oder auf saubere Ablgersteine geklebt werden. Ich erhoffe mir so dass ich keine Plagegeister importiere.

Das Cyanos und Dinos bei für sie günstigen Bedingungen auch auftreten können ist mir klar. Würde aber probieren das Risiko zu minimieren. Bisher hatte ich mit Becken die geringe Nährstoffkonzentrationen z.B. durch starke Abschäumung aufwiesen, deutlich mehr Probleme mit Cyanos und Co.
Gruß Alex

AlexW

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 398

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 167

  • Send private message

5

Tuesday, May 26th 2020, 9:00pm

Klar, auch ein Ansatz.. dann pass aber mit dem unbelebten Material auf, das zieht am Anfang extrem viel Nährstoffe meiner Erfahrung nach.. berichte mal weiter, und zeig Fotos ;)
Viele Grüße
Alex

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

6

Tuesday, May 26th 2020, 9:44pm

Ok...ich schaue erstmal was ich für Steine bekomme. Dann wollte ich eigentlich schnell besetzen und Sangokai nach Plan dosieren...und ab und an messen natürlich.
Gruß Alex

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

7

Sunday, June 7th 2020, 6:58pm

Moin Leute,

also das Becken steht nun seit 5 Tagen. Ich habe mich doch für LS entschieden, weil die toten Steine mir optisch überhaupt nicht zugesagt haben. Sangokai wird dosiert wie empfohlen. Die Wasserwerte sind in Ordnung. Bei der Gelegenheit habe ich im Hauptbecken mal wieder PO4 gemessen und bemerkt, dass ich eine Phosphat Limitierung habe. Bin unter 0,01, deshalb wollen die LPS nicht so richtig. FroFu wird nun nicht mehr ausgespühlt.

Besetzt sind im 35 Liter Becken nun ein Stein mit Yumas, 2 Sinularia, eine Gorgonie und ein Stein Zoas. Und hinterm Riff liegt ein Ballen Drahtalge. Bin gespannt wie es sich entwickelt, gerade wegen dem Sangokai was für mich Neuland ist. Sieht aber erstmal gut aus soweit.
metallus has attached the following images:
  • 20200606_161746.jpg
  • 20200606_161639_HDR.jpg
  • 20200606_161653_HDR.jpg
Gruß Alex

Andreas L

Trainee

Posts: 152

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 52

  • Send private message

8

Monday, June 8th 2020, 10:00am

Sieht sehr schick aus :thumbsup:

Das Frostfutter würde ich trotzdem spülen, das Wasser ist schon eine ziemlich gammlige Brühe und manchmal auch mit Schwermetallen belastet. Davon würde ich nicht mehr als nötig (also das abgespülte Futter selber) ins Becken tun.
Phosphatlösungen bekommst du von verschiedenen Herstellern für ein paar Euro, da kannst du dann genau abgemessen und unabhängig vom Füttern zudosieren. Ich hab z.B. von DSR 250ml für 8€, 1ml erhöht PO4 in 1000l Wasser um 0,01ppm. Zum genauen Dosieren kann man es natürlich zuerst mit Osmosewasser verdünnen.
Drahtalge hatte ich auch zuerst irgendwo ins Riff geklemmt zum Nährstoffaustrag. Habe ich dann entfernt, weil ich da dauerhaft eher konstant niedrige Werte/Limitierung hatte und sich in dem "Haarball" auf die Dauer doch eine Menge Schmodder sammelt.

metallus

Trainee

  • "metallus" started this thread

Posts: 175

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

9

Monday, June 8th 2020, 8:16pm

Hey danke,

na mal sehen. Vielleicht füttere ich zusätzlich einfach noch Flockenfutter für mehr Phosphat. Ich probiere das mal und wenn es nicht hilft kann ich ja mal zudosieren.
Gruß Alex

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 24,560 Clicks today: 49,069
Average hits: 21,342.14 Clicks avarage: 50,625.56