You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

1

Thursday, January 2nd 2020, 11:03pm

Fluval Flex 34L Anfängerbecken ... auf gehts

Hallo zusammen,ich bin der Sascha aus Burglauer und hier stelle ich mal mein Becken vor.
Vorab möchte ich sagen das Set und ein bisschen Zubehör war ein Weihnachtsgeschenk meiner Frau. :D

Technik:Fluval Flex 34l - Süßwasserset aber tolles Becken mit Rundung und Technikabteil.
Eheim 50W regelbarer Heizstab.
Pumpe aus dem Set, finde ich in Ordnung und die beiden einstellbaren Ausströmer sind super.
Deckel inkl. Licht wurden ersetzt gegen eine Fluval Nano Marine 3.0 mit 20 Watt und Appsteuerung.
Thermomether und Aräometer sind auch vorhanden.
Salz hat meine Frau Sera Marin Reef Salt gekauft.
Hersteller des Dunklen Bodens weiß ich nicht mehr - finde ich optisch aber super.
Zu guter letzt fehlt noch der schon bestellte Nano Abschäumer mitsamt Luftversorgung - aber der wird wohl erst später benötigt.

Soviel zur Technik, weiter gehts mit der Versorgung und Tests. Hier habe ich mir als Anfänger mal an das Nanoriff Guide auf Youtube von
Meerwasser Aquaristik Kanal Deutschland gehalten und folgende Preis Produkte bestellt - mit irgendwas muss man ja erste Erfahrungen sammeln:
Formel Preis Korall für KH, Mineral Komplex S für CA und Magnesium/Jod Konzentrat.
Um diese Werte auch Testen zu können habe ich das Red Sea Pro Test Kit gekauft um KH, Mg und Ca messen zu können.

Aber nun zum Aquarium: Das Aquarium läuft seit ca. 5 Tagen mit dem gewaschenen Boden und dem Salzwasser. Das Salzwasser habe ich mit destilliertem Wasser hergestellt. Werte gibts noch nichts großartiges, die Temperatur des Wassers habe ich auf 25 °C eingestellt (+/- 0,5 °C je nach Tageszeit).

Dichte des Salzwassers liegt bei 1,0235.Und heute hatte ich nun endlich die Möglichkeit Lebendgestein zu kaufen bei der Korallenzucht bei Coburg.
Dies wurden heute eingesetzt, es sind 2 Steine mit zusammen ungefähr 2,2 KG. Von dem großen Stein war ich direkt fasziniert - er ist perfekt geformt für ein Nanobecken finde ich. Das Lebendgestein stammt aus Australien.
Also ist für mich heute Tag 1 mit Lebendgestein. Und meine Frau und ich sind kaum zu halten so spannend ist es, schon nach 5 Minuten haben wir 2 Nanogarnelen entdeckt, einen Röhrenwurm und noch etwas kleines unidentifizierbares :rolleyes:

Ich freue mich so sehr täglich nun zu sehen wie sich das ganze entwickelt. Ich denke ich werde das Aquarium nun erst mal eins bis zwei Wochen einfahren lassen.Aber hier nun die Bilder von Tag 1 - Meinungen sind gerne willkommen und gewünscht.




CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

2

Friday, January 3rd 2020, 6:53am

Der Stein ist ganz sicher schön in der Form. Ob er aber gut geeignet ist dort auch Korallen zu platzieren musst du dann sehen. Ansonsten musst du nochmal umbauen.

Die Alge, offenbar eine Kriechsprossalge, solltest du rückstandslos entfernen. Die wird dir im schlimmsten Fall das gesamte Gestein überwuchern. Je länger du wartest, desto schwerer wird es sie loszuwerden.

Wenn deine Hauptwerte im Becken stimmen, dann setze erste unempfindliche Korallen ein. Zwei Wochen musst du nicht warten. Das würde nur weiteren Algen mehr Raum zur Verfügung stellen.

Destilliertes Wasser ist im Bezug auf Silikat und evtl. andere ungünstige Stoffe eher suboptimal. Dort solltest du auf lange Sicht eher auf Osmosewasser zurückgreifen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

3

Friday, January 3rd 2020, 9:32am

Also ich habe den großen Stein nochmal gedreht. Das war gestern ein bisschen Euphorie und er sah so als Turm so toll aus - aber platzierungstechnisch wäre ein bisschen Fläche doch besser.
Die Algen habe ich abgezupft von den Steinen.

Sea-kaethe

Trainee

Posts: 123

Location: Saarbrücken

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 78

  • Send private message

4

Friday, January 3rd 2020, 12:56pm

So gefällt es mir besser. Du könntest noch ausprobieren, eine Seite des großen Steins auf den kleinen aufzustellen, so dass eine Art Höhle entsteht?
Liebe Grüße,
Kaethe :thumbup:

**Kaethes Nanoriff**
-altes Riff-

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

5

Friday, January 3rd 2020, 1:14pm

Danke für den Tip...gleich ausprobiert...super jetzt siehts aber wirklich klasse aus. Schon toll was man mit so einem L-förmigen Stein so machen kann.
Aber nun lasse ich es so..und genug platz für Korallen ist ja nun da. ^^

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

6

Sunday, January 5th 2020, 1:03pm

Dank eines ersten netten Kontaktes in meiner Nähe habe ich meine ersten kleinen Korallenableger erstanden.
Bezogen haben das Becken:
- Grüne und rote Zoanthus
- drei kleine Ableger pumpende Xenien
- eine schöne Bäumchenweichkoralle
- eine Caulastraea

- 2 blaue Schwämme
Zusätzlich kamen noch 3 Schnecken und ein kleiner 1cm Seestern dazu.
Beim Akklimatisieren der Beutelchen in unserem Becken ist uns dann ein großer Blinder Passagier aufgefallen.
Im Beutel mit dem Großen Zoanthusstein war plötzlich ein roter Schlangenseestern mit schon ca 6 cm Spannweite drin.
Nach ein bisschen Recherche schein es so einer zu sein:
https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…a_rubicunda.htm
Wir wussten jetzt nicht wohin mit ihm also durfte er mit rein und fühlt sich wohl in einer Höhle, ein Krümelchen Futtertab hat er dankend angenommen. :D

Aber jetzt nun ein kleines Bilderupdate:








Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

7

Sunday, January 5th 2020, 1:06pm

Deine zwei blauen Schwämme sollten zwei blau/lila-Scheibenanemonen sein :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mch39 (05.01.2020)

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

8

Sunday, January 5th 2020, 1:23pm

Das dachte ich mir schon irgendwie dass das kein Schwamm ist. Habe gerade mal Bilder verglichen auf Meerlexikon - es sind tatsächlich
zwei Scheibenanomen - freut mich umso mehr.

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

9

Sunday, January 5th 2020, 2:59pm

So, heute am Sonntag soll später auch der erste Messtag für KH, Ca und Mg werden.
Wenn ich diese Werte ermittelt habe würde ich morgen genau nach 24 Stunden nochmals messen - so bestimmt man wohl den Verbauch. Dieser wird aber denke ich
bei dem geringen Besatz noch nciht so hoch sein - aber mal abwarten.

Sollte ich aber mal einen bestimmten Verbauch festgestellt haben gibt es hier leider schon das erste große Fragezeichen.

Ich habe ja nun folgende Preis Produkte gekauft:
- Formel Preis Korall (sollte für KH sein?)
- Mineral-Kopmlex S (sollte für Ca sein?)
- Magnesium-Jod Konzentrat (sollte für Mg sein?)

Auf so ziemlich allen Produkten für KH, Ca und Mg liest man in der Beschreibung z. B. " xxx ml auf xxx l erhöhen den KH um 1"
Jedoch finde ich bei den genannten Preis Produkten überhaupt keinerlei Infos, weder auf den Dosen noch auf der Homepage. Auch im Internet
findet man so gut wie garnichts über Preis.
Auf den Dosen steht nur z.B. bei KH: "1 mal pro Woche 20ml auf 100l" - runtergerechnet auf meine 28l wären das 5,6ml...aber um wieviel steigt mein KH-Wert dann??
Diese Angabe ist doch nutzlos weil ein Wert fehlt oder verstehe ich was falsch?

Bei den anderen beiden Produkten dasselbe, beim Magnesium-Jod Konzentrat steht z. B. gar ncihts dabei - einfach nur 2 mal wöchentlich ins Wasser geben. Aber wieviel?

Da man auch im Internet nichts über die PReis Produkte in Foren findet befürchte ich wohl das falsche gekauft zu haben.

Kann mir jemand helfen? Bin über jeden Tip dankbar.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,167

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1574

  • Send private message

10

Sunday, January 5th 2020, 3:54pm

Warum nimmst du denn eigentlich einzelne Produkte von verschiedenen Herstellern statt eines sauberen Systems?
Wäre viel leichter und ist aufeinander abgestimmt.

Zum Beispiel Balling, Balling light, ATI Nano essentials, ATI essentials, DSR, sangokai,...


Bist du dir sicher mit den Xenien dort? Je nachdem wie gut dein Becken läuft hast du möglicherweise in 6-12 Monaten ein Artenbecken...
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mch39 (05.01.2020)

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

11

Sunday, January 5th 2020, 4:14pm

Die drei Prdoukte sind alle von Preis Aquaristik.
Ich bin für den Anfang nach den Youtube Videos gegangen - ich denke mal es war ein Fehler da das Video doch ein bisschen
mehr Werbefilm ist. Eventuell gehen diese wieder zurück über Widerruf.

Aber was sind diese von dir genannten System, habe ja schon bisschen gelesen darüber. Sind das 3-4 Mittel die man einfach zu festen Zyklen dosiert und sich dann mit der Weile optimale Werte bilden und konstant bleiben? Muss man bei diesen Systemen den KH, Ca und Mg gar nicht einzeln dosieren?

Sorry Fragen über Fragen, aber es ist am Anfang nicht so einfach zu verstehen..bzw ich muss noch einges lesen.

Wegen der Xenien, es kommen ja bestimmt noch einiges Korallen dazu. Wenn ich merke dass Sie sich zu weit verbreiten versuche ich das natürlich zu unterbinden. :S

This post has been edited 1 times, last edit by "mch39" (Jan 5th 2020, 4:15pm)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,167

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1574

  • Send private message

12

Sunday, January 5th 2020, 5:08pm

Das ist bei jedem system etwas anders.
Im Grunde baut beinahe alles auf Balling auf.
Da gibt es eine Lösung für KH, Ca, Mg, NaCl freies Salz und spuris.
Bei ATI gibt es nur 2 Mittel inkl spuris.
Sangokai bin ich nicht erfahren aber soweit ich weiß ohne Wasserwechsel.
DSR hat ein Mittel jeweils für Kh, Ca, Spuris und Kohlenstoff. Auch ohne Wasserwechsel.
Balling light nutzt ein Mittel jeweils für Kh, Ca und Mg und regelmäßige WW.

Je konstanter die Werte desto besser die Ergebnisse.
Einige sagen nanos kann man mit Wasserwechsel allein versorgen. Meiner Meinung nach ist das nicht so.
Am Ende muss jeder selbst sehen wie er es macht. Da muss sich jeder irgendwie selbst eine Meinung zu bilden.
Manch einer misst nicht mal werte...
AKTUELL: DIY Weißglas 295x70x55
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - ATI Hybrid 8x80W T5 + 4x 75W LED -
- Jebao SOW-20 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 - ClariSea SK 5000 Gen2 -
- Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach

VERGANGENHEIT: DIY Weißglas 100x60x40
VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mch39 (05.01.2020)

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

13

Sunday, January 5th 2020, 6:29pm

Ich habe mal ein bisschen die von dir geschrieben Systeme angeschaut, auch über den Einseigerleitfaden und denke ich werde
es mal mit der Balling light Methode probieren. Hierüber findet man hier im Forum und auch im Internet viele Beiträge und Infos.
So super wild wird es am Anfang eines Nanobeckens nicht sein aber ich würde mir gerne ein System aneignen, Erfahrungen damit sammeln um es event. später
auf ein größeres Aquarium übertragen und benutzen zu können.

Heute wie geschrieben auch großer Messtag zum ersten mal:

Temperatur: 25 Grad
Dichte: zwischen 1,023-1,024
KH: 7,8
Ca: 420 mg/l
Mg: 1240 mg/l
Nitrat: leider noch kein Test vorhanden, muss ich noch besorgen
Phosphat: leider noch kein Test vorhanden, muss ich noch besorgen

Sieht doch eigentlich ganz gut aus denke ich.

Grüße

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

14

Thursday, January 9th 2020, 5:11pm

Heute mal wieder ein Update.

Man sieht immer mehr das das Becken lebt.
Vorgestern sind ein paar neue Gesellen dazugekommen:
- 2 Einsiedlerkrebse
- 1 Lysmata wurdemanni
- 1 Clavularia sp. tricolor
- 1 Euphyllia ( kann die Art nicht richtig erkennen )
- 1 Stylophora pistillata ( habe ich getrennt in 2 Stück )

Gestern gabs auch den ersten 10% Wasserwechsel - habe auch das Salz geändert. Meine Frau hatte ja für den Anfang Sera Marine Salz gekauft - nun sind wir umgestiegen
auf Tropic Marine Pro Salz.

Meine Tests für PO4 und NO3 sind auch gekommen. Hier meine aktuellen Wasserwerte:

Temperatur: ~25 °C
Dichte: ~1,0235
KH: ~7,3
Ca: ~430 mg/l
Ma: ~1280 mg/l
PO4: 0-0,03 mg/l
NO3: ~5 mg/l

Sind die Werte so okay? Wenn ich sie so mit dem Einsteigerleitfaden vergleich scheinen sie Top zu sein.

Technisch gibt es nun auch letzten Zuwanderer, der mich aber ein bisschen enttäuscht hat bis jetzt - eventuell verstehe ich ihn auch falsch.
Habe nun einen Abschäumer mit Eheim 100 Pumpe installiert - auf kleinster Stufe blubbert es bis zum unteren Pfeil (siehe Fotos unten). Drehe ich den
Eheim auch nur ein bisschen auf geht das Gesprudel bis hoch über den oberen PFeil und der Topf füllt sich sehr schnell mit Wasser.
Wie hoch sollte das Gesprudel stehen? Habe ihn mal 10 Stunden am Stück auf niedrigster Stufe laufen lassen - nichts...klarer weißer Schaum am unteren Pfeil, Becher oben
leer. Nun habe ich auch gelesen dass es erst dreckig abschäumt wenn es etwas zum abschäumen gibt - ist mein WAsser ggf. noch zu "sauber"?
Würde mich da über Hilfe/Beratung freuen.

Und noch eine letzte Frage, auf einem Bild unten an den Zoanthus habe ich ein Kästchen markiert. DAs sieht so flauschig lila aus....sind das Cyanos Bakterien?
Sollte ich mir da schon Gedanken machen oder alles i. o?

Danke fürs lesen :o)

Hier nun die Bilder:











CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

15

Thursday, January 9th 2020, 5:28pm

du müsstest den abschäumer in der höhe variieren um ihn je nach luftmenge einzustellen. es würde reichen, wenn der feine schaum bis kurz unter dem becher steht. eventuell sogar noch etwas tiefer. das findest du aber schnell heraus.

die wasserwerte sind soweit in ordnung, wenn sie denn stimmen.

versuche die beläge mal sauber abzusaugen. wenn es cyanos sind, dann geht das sehr gut. noch muss man da keine panik bekommen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mch39 (09.01.2020)

Marlin

Trainee

Posts: 134

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 104

  • Send private message

16

Saturday, January 11th 2020, 10:03am

Ich würde die Xenien dort nicht stehen lassen. Vielleicht kannst du noch einen kleinen Stein mir ins Becken machen der separiert ist von den anderen. Und auch da muss man aufpassen. Meine Xenien wachsen auch auf den Unterseiten von Montiporaplatten, also vor Korallen scheinen die auch keinen Halt zu machen. Und wachsen tun die kleinen Biester enorm schnell. Bei mir im Becken sind sie mittlerweile auch nicht mehr nur da wo ich sie am Anfang platziert hatte, sondern überall vereinzelt und wachsen dort wieder weiter wenn ich sie nicht abschabe.

Ich werd in Zukunft lieber gleich komplett auf Xenien verzichten :D

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

17

Sunday, January 12th 2020, 5:50pm

Heute am Sonntag war wieder Wassertesttag..diesmal vor dem Wasserwechsel.
Die Wert sind stabil, das KH sinken liegt wohl auch an meinem Salzwechsel auf das Tropic Marin Pro reef.
Der No3 Wert ist von 5 auf ca. 10 gestiegen.
Was ich mir aber überhaupt nicht erklären kann ist dass mein Calciumwert von 430 mg/l auf 250 mg/l runtergefallen ist.

Temperatur: 25 Grad
Dichte: 1,0235
KH: 6,7
Mg: 1260
Ca: 250 ??? (zur Sicherheit 2 mal getestet)
PO4: 0-0,03
NO3: 10

Nach 3L Wasserwechsel lasse ich es nun ein bisschen laufen und werde heute Abend vor allem den Ca Wert nochmal messen.

ATB-80

Professional

Posts: 1,438

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 460

  • Send private message

18

Sunday, January 12th 2020, 6:14pm

Hi
Also ein CA Wert von 250 nach ein paar Tagen und vorallem Wasserwechsel mit Tropic Marin Pro kann ich mir nicht vorstellen.
Denke dabei eher an einen Messfehler. Hast du dich schon über eine Referenzlösung schlau gemacht?
LG Andre

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mch39 (12.01.2020)

mch39

Trainee

  • "mch39" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 114

Location: Burglauer

Occupation: Technical Account Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 18

  • Send private message

19

Sunday, January 12th 2020, 6:39pm

Habe mich vll etwas komisch ausgedrückt...die Werte habe ich vor dem Wasserwechsel getestet.
Danach habe ich Wasserwechsel geamcht 3 Liter.

Jetzt messe ich vor allem den Ca Wert nochmal.


So, nochmal Ca getestet 1 Stunde nach Wasserwechsel. 430 mg/l
Das hört sich schon wieder normaler an.
Die Woche mal beaobachten ob der Ca Verbrauch tatsählich so hoch ist. Kann ich mir aber bei dem bisschen Besatz nciht vorstellen.
Werde mir heute eine Multireferenzlösung bestellen - zur Sicherheit

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

20

Sunday, January 12th 2020, 11:35pm

das muss nen messfehler gewesen sein...

wenn du nur 10% wasser gewechselt hast, der wert dadurch von 250 auf 430 gestiegen sein soll, dann müsste das verwendete salz aber einen sehr, sehr hohen ca wert aufweisen. das ist eher unwahrscheinlich. das kannste ja mal prüfen.

wie war der kh wert nach dem wasserwechsel? davor war er schon dünn.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 8,124 Clicks today: 25,384
Average hits: 21,376.37 Clicks avarage: 50,679.91