You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lovetildeath

Unregistered

1

Monday, March 4th 2019, 6:15pm

Fischsterben

Ich bin absolut Ratlos. innerhalb von 4 Tagen sind meine beiden Leierfische einfach gestorben. Werte die schlecht sind: Nitrat mit 30, bisschen viel Barium, Aluminium. Iod war etwas wenig. Ansonsten waren die Wasserwerte okay. Den andern 3 Tieren gehts optisch auch gut. Keine rote Kiemen, kein luftschnappen. nichts. Es sieht so aus als seien sie einfach "eingeschlafen " bzw so in ihrer position eingefrohren und dabei so gestorben. Gefressen haben sie beide normal auch sonst waren sie immer fit. Ich bin gerade einfach mit meinem Latein am ende. Die korallen stehen bestens auch sonst nichts was irgendwie auf probleme hindeuten würde. ?(

Bin gerade einfach kurz davor das ganze wieder zu verkaufen und es zu lasssen immerhin hab ich gerade 150 euro gesammt einfach in die tonne gekloppt. Hat jemand einen Rat für mich?

MonaLisa3255

Unregistered

2

Monday, March 4th 2019, 6:19pm

dein Nitrat ist hoch, hast du mal ein bild vom Becken? Hast du schon mal eine Analyse machen lassen? Da liegt vielleicht mehr im Argen ..... so kann man dazu nicht alll zu viel sagen.... :Adore:

lovetildeath

Unregistered

3

Monday, March 4th 2019, 6:22pm

Wasserwerte im Becken, Zuviel Aluminium

hier ist die analyse drin. Bilder vom becken hab ich in einem andern beitrag. Seit ich den vollbesatz im becken hab (ca 3 wochen) geht nur noch alles schief. Ich versuche ja die werte runterzubekommen (btw dichte is wieder längst okay), es klappt halt langsam. Ich dosiere derzeit etwas iod hinzu, weil zu wenig vorhanden war.
Alle andern werte sind eigentlich okay deswegen versteh ich es ja nicht. Die tiere sind auch fit und fressen super.

Reefy85

Professional

Posts: 1,513

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 603

  • Send private message

4

Monday, March 4th 2019, 6:22pm

Seit wann hattest du die Tiere? Hast du mal ein Foto? Wie war der Ernährungszustand?

lovetildeath

Unregistered

5

Monday, March 4th 2019, 6:23pm

Standen super im futter. haben auch immer fröhlich gefressen. Hatte die beiden seit anfang Dezember im becken :/






an dieser erscheinung hat sich bis zuletzt überhaupt nichts geändert.

This post has been edited 1 times, last edit by "lovetildeath" (Mar 4th 2019, 6:26pm)


HenryHH

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 490

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 172

  • Send private message

6

Monday, March 4th 2019, 6:39pm

Moin, also Verluste sind leider einfach immer ärglich aber in unserem Hobby "normal".
Was sagt denn Dein Abschäumer und die Strömung, damit genug Sauerstoff in alle Winkel des Beckens kommen?
Red Sea Reefer 425 XL
Deltec 1000i - Ecotech Vectra M1
AI nero 5 + Ecotech MP40wQD
2xOrphek V4 compact + 120cm Orphek Leiste
Theiling rollermat compact 1
AquaMedic 11W UV + reefdoser EVO 4
Vertex Deluxe Puratek 200
reefloat AWC 28 - ATU-Pro3-50
ATI Versorgung

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,508

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

7

Monday, March 4th 2019, 6:41pm

Deine Metalle Blei, Zinn, Zink, Aluminium sind alle z.T. sehr hoch... evtl. gibt es bereits Anreicherungen ? Diese Tierchen fressen unermüdlich aus der Beckenbiologie. Du solltest vielleicht Schauen ob es einen Grund für die erhöhten Werte (Metalle) gibt.
Finde es halt etwas ungewöhnlich das beide fast Zeitgleich das Zeitliche segnen...
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

lovetildeath

Unregistered

8

Monday, March 4th 2019, 6:42pm

Ich habe seit Dezember nichts geändert und eigentlich ist alles okay. Deswegen versteh ich es ja nicht. hab sogar noch eine 2. in mein Blenny gebaut damit ´gerade unten mehr ströhmung ankommt. Meine korallen dort stehen super, sind allerdings nur Affenhaarkorallen.

Bin wirklich mit meinem Latein am ende und überlege meine 3 übrigen Tiere und die 4 Korallen abzugeben und das Becken wieder loszuwerden. Ich möchte einfach nicht noch mehr tiere auf dem Gewissen haben.



Ja das mit den Metallen weiß ich auch, aber hab keinerlei erklärung woher. Ich habe kein metall im becken. Hab auch einen großenwasserwechsel durchgeführt. 2 Tage lagen nun jetzt dazwischen :(

This post has been edited 1 times, last edit by "lovetildeath" (Mar 4th 2019, 6:43pm)


Christian_S

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,111

Location: Bergkamen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 673

  • Send private message

9

Monday, March 4th 2019, 6:58pm

Wenn das so ist würde ich das Becken auflösen denn anscheinend kannst du damit nicht umgehen was auch ok ist jeder ist anders gebaut. In diesem Hobby gibt es leider auch Verluste sei es bei Fischen oder Korallen. Entweder man lebt damit oder lässt es . Klingt hart ist aber so. Beileid für die Fischis.
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2,2x Ati Straton , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; KH Director von GHL mit Doser 2.1 SA.

Gruß Christian :thumbsup:

lovetildeath

Unregistered

10

Monday, March 4th 2019, 7:09pm

Ich hab mit Verlusten ja ansich überhaupt kein problem. hatte ja auch jahrelang Süßwasseraquarien, aber es nimmt ein sehr ungesundes ausmaß an und ich möchte tiere auch echt nicht Quälen.

Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,508

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

11

Monday, March 4th 2019, 7:30pm

Naja, kann ich schon verstehen, ansonsten wäre es am wichtigsten erst einmal, wenn Du dich entschließt weiter zu machen, die Wasserwerte ins Lot zu bekommen. Da kann man (sollte man) Systematisch vorgehen: was benutze ich alles (Salz, Spurnelemente, Zusätze usw.) Was gebe ich alles nebenbei noch ins Beckenwasser, was habe ich drin im Becken (welchen Bodengrund, Steine, sonstiges) und, ganz wichtig: wie genau Arbeitest Du ? Wieviel Iod z.B. darf/sollte rein und wieviel kippst Du wirklich rein ? Das gilt vorerst mal für alles was am Becken gemacht / verrichtet oder von Dir verändert wird. Wenn Du so vorgehst ist das schon ein gutes Stück in die richtige Richtung, dann wirst Du auch das "Problem" finden... führe ein Beckentagebuch und halte Veränderungen fest, dann kannst Du auch in vier Wochen nachschauen was gemacht wurde und was dabei heraus kam oder wie sich etwas Entwickelt hat. Nur so als Tipp/Möglichkeit Dingen auf den Grund zu gehen. Und wie auch schon von Christian und Henry geschrieben wurde, Verluste wird es ( leider) immer wieder geben. Mir ist gerade mein Midas aus dem Becken gehüpft, hat aus der Hand gefressen der kleine. Andererseits ist jetzt auch Platz für was neues, ich kann's eh nicht ändern...
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai Basis Versorgung

lovetildeath

Unregistered

12

Monday, March 4th 2019, 7:41pm

Das mach ich ja leider. Ich habe ein Beckentagebuch in das ich meine werte auch eintrage. Ich Messe immer 12h nachdem ich Iod zugeben habe uach den Iodwert. Ich habe diese Nanospurenelemente, da gibt man einen Tropfen auf 20 oder 10l. Es ist einfach unglaublich Frustrierend. Ich stecke gerne in etwas mehr Geld wofür ich Leidenschaft habe. Mir sind in den letzten 2 Wochen 2 Tiere und 3 Korallen gestorben. Ein fisch ist verschwunden Wobei ich angst habe, dass der irgendwo tot im becken liegt und der Zwergkaiser und die Grundel die übrige nun noch folgt. Ich habe in der Letzten woche mein Becken mit Bacterienfutter versorgt damit diese hohen Nitratwerte runter gehen und hatte es mit futter übertrieben. Das habe ich nun etwas runtergeschraubt. Alle offenen Werte: Ca, Mg, Dichte, Nitrit, Iod, Eisen, ist soweit im Lot außer der höhe Nitratwert und evt die Spurenelemente. Keiner der Tiere hat irgendwelche schlechten anzeichen deswegen verstehe ich das ganze nicht woher es kommt. Es ist quasi alles halbwegs okay. habe sogar jetzt dieses Filtermittel drinnen, dass den PO4 wert konstant hält. deswegen bin ich Ratlos. :11B95E~110:


Mit diesen mitteln die ich besitze kann ich quasi gar nicht überdosieren und meine Tests sind auch sehr genau bis auf Nitrat, da ich ja allgemein erstmal den groben Wert weghaben möchte.

Das Salz bzw Meerwasser ist abgefüllt vom händler und aus einer großen Anlage die auch zum Züchten verwendet wird. Mein Wasser ist einwandfrei habe ich mittesten lassen. Das ist Aquarienfertiges Osmosewasser. Bodengrund ist Handelüblicher Fiji Meerwassersand mit Muschelresten.

Ich habe bis auf die 3 Zusätzlichen Tiere am Becken nichts geändert und seitdem geht es den Bach runter.
Habe auch schon überlegt einfach nur die Tiere abzuschaffen und ein reines Korallenbecken zu fahren.

This post has been edited 1 times, last edit by "lovetildeath" (Mar 4th 2019, 7:45pm)


Julius

Trainee

Posts: 105

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 48

  • Send private message

13

Monday, March 4th 2019, 7:55pm

Bei meinem Leierfisch der selben Art war das ähnlich: Alles super, über Monate alles bestens, hatte sich ausschließlich von Beckenbiogie ernährt. Eines Tages das Ende, nur noch kleine oder eher fast keine Bewegung mehr und am nächsten Tag „weg“ (= tot, restlos von der Beckenbiologie recycelt)

Etwas ähnliches vermute ich auch bei deinem vermissten Fisch, also dass sich dieser „aufgelöst“ hat bzw. aufglöst wurde.

Ich an deiner Stelle würde, wie schon angeraten, versuchen die Wasserwerte in den Sollbereich zu bringen. Jedoch mit der Methode weniger ist mehr. Anstatt Mittelchen, gezielter Füttern um die Nährstoffe zu senken. Nicht schnell schnell Mittelchen hinein, sondern mal eine Woche abwarten. Was passiert mit der Zeit, wie entwickeln sich die Werte über die Zeit. Wie sind die Werte vor und nach dem Wasserwechsel...

Gruß
Julius

lovetildeath

Unregistered

14

Monday, March 4th 2019, 7:59pm

Ja das mit dem weniger ist mehr habe ich gerade versucht. Habe nur das gefühl ich habs damit schlimmer gemacht. Ich warte jetzt einfach mal ein paar Tage ab und sollte der rest sterben, was ich sehr beschissen fände werde ich keine tiere mehr ins becken setzten sondern ggf ein reines Korallenriff versuchen.

Ronald

Beginner

Posts: 83

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 22

  • Send private message

15

Monday, March 4th 2019, 8:04pm

Es sind einige Wasserwerte um einiges daneben, Phosphat, Nitrat und Calcium bei 620.
Wenn ich die Leierfische anschaue, stehn die garnicht so gut im Futter.

nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

16

Monday, March 4th 2019, 8:18pm

Also,

du hattest da zwei Synchyporus moyeri drin, die sind jetzt tot. Dann lese ich da was von einem Zwergkaiser und einer Grundel. Und dein Becken ist ein AM Blenny?

Dein hoher Nitratwert dürfte genauso wie dein hoher Phosphatwert daran liegen, das dein 76 l Becken gnadenlos überbesetzt ist. Und wie lange steht das Becken denn? Für mich sehen die beiden auch sehr unterernährt aus. Ich hoffe das Becken steht mindestens 4-5 Monate, sonst braucht man über Leierfische gar nicht nachdenken. Es gibt kaum Exemplare die genug Futter annehmen, ohne sich aus dem Becken zu ernähren, um zu überleben.

Ich würde da auch erstmal nichts nachsetzen. Für diese Fische ist dein Becken zu klein, wenn es wirklich ein Blenny ist .
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Jasmin62 (05.03.2019)

MonaLisa3255

Unregistered

17

Monday, March 4th 2019, 9:01pm

wie lange steht das Becken schon seit einrichten ? wenn ich das richtig interpretiere seit Dezember vorigen Jahres? Leierfische und Mandarins sollte man nur in eingefahrene stabile Becken einsetzen. Mein Paar Mandarins war ein jahr lang im 170 l Becken und nach dessen Auflösung sind sie ins große Becken umgezogen. Dort habe ich bis ca. 4 Monate verstärkt gefüttert und wenige heikle Korallen eingesetzt, bis die Biologie am laufen war. Heute sind die beiden wohlgenährt und suchen den ganzen Tag das Riff nach Futter ab. Zwergkaisser sind sehr agile Tiere die viel Schwimmraum brauchen und ich denke mal für dein Becken nicht geeignet. Ich würde erst mal die Biologie in Oesnung bringen und den Kaiser in gute Hände geben. Ich empfehle dir Fische wie Kaudernis und kleinbleibende Arten wie Gramma Loretto oder Friedemanni, Grundeln sind auch gut. Aber erst mal das Wasser durch großzügige Wasserwechsel ins Soll bringen. Dann wartest du ab und beobachtest - danach kommen die Fische.

This post has been edited 1 times, last edit by "MonaLisa3255" (Mar 4th 2019, 9:03pm)


lovetildeath

Unregistered

18

Tuesday, March 5th 2019, 11:38am

das Becken war natürlich eingefahren. und stand zum Zeitpunkt Dezember seit 4 Monaten eher 5 bevor die Fische rein kamen das Bild stammt von dem Zeitpunkt als ich sie bekam da sahen sie so aus und haben sich seitdem nicht verändert.
Ich kann mich auch nur darauf verlassen was soweit empfohlen wird und mir wurde der zwergkaiser für das Becken empfohlen.

Benjo

Steinkorallenflüsterer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 553

Location: Tief unten im Meer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

19

Tuesday, March 5th 2019, 12:46pm

Ich würde empfehlen nicht immer allem und jedem zu vertrauen, schließlich geht es doch um Tiere. Daher selbst informieren was wie passt. Denn die Verantwortung für die Schützlinge hat jeder bei sich.

Ich würde es mal mit einer Lebendfischfalle versuchen dem Tier zu liebe. Habe selbst eine und noch jeden Kanidaten heraus bekommen.
Grüße
Benjo Banana


270l EZ Reeftank
ATI Sunpower 8x24 / BM Curve A5
Ecotech Reeflink / VorTech Mp10QD / Tunze 6040
RE Red Dragon 3 / PF Jebao DCP 3500
Grotech TEC 4 NG

MonaLisa3255

Unregistered

20

Tuesday, March 5th 2019, 1:53pm

das Becken war natürlich eingefahren. und stand zum Zeitpunkt Dezember seit 4 Monaten eher 5 bevor die Fische rein kamen das


4 Moate ist für meine Begriffe nicht eingefahren. Ein eingefahrenes Becken sollte für meine Begriffe ein Jahr oder länger laufen. Mag sein das manche das nicht so sehen.

Thema Fische: Zwergkaiser sind sehr schwimmfreudige Tiere, wenn Du dir nicht sicher bist ob das erwünschte Tier in dein System passt, dann gib das Tier in den Meerwasserkatalog ein und dann bekommst du Hinweise zur Haltung fast aller Tiere die es im Handel zu kaufen gibt. Ein Tip wäre noch die privaten Haltungshinweise von anderen Aquarianern zu lesen, dort bekommt man immer gute Tips.

Zum Abschluss möchte ich nur noch anmerken das es leider immer noch Verkäufer gibt die ihre Tiere auch Leuten verkaufen die nicht die geforderten Prämissen zur Haltung erfüllen.... deren lapidare Antwort lautet manchmal: Das Tier passt sich ihrem System an.... welch Ironie.... :EVERYD~16:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Jasmin62 (05.03.2019), Blennard von Algowitz (05.03.2019)

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,595 Clicks today: 24,792
Average hits: 21,400.46 Clicks avarage: 50,716.15