You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lovetildeath

Unregistered

1

Sunday, December 16th 2018, 8:22pm

Wasserwerte kippen und Cyanoplage

hey alle mit Aquarianer.
ich habe ein kleines Problem mit meinem aqua medic blenny. erstmal die wichtigsten daten. Das Becken läuft mit der mitgelieferten Technik.. Dazu habe ich seit gestern eine zusätzliche Strömungpumpe im unteren Drittel angebracht für mehr durchmischung. im Filter läuft derzeit zeolith mit.

vor knapp 1-2 Wochen ist eine meienr korallen von meinen beiden schnecken gefressen worden Daraufhin sind die Wasserwerte rapide abgestürzt. heißt im klartext : NO2 auf 0,4
NH4 auf 0,4
aufeinmal breiteren sich cyanos über den Boden aus.
daraufhin hab ich die koralle aus dem Becken geschissen.
seit einer Woche bange ich nun um die Wasserwerte die sich langsam stabilisiert haben. Derzeit setze ich phytoplankton speziell gegen cyanos ein. Seitdem steht die euphyllia sehr fröhlich im Becken, aber die Werte verschlechtern sich wieder auf NO2 von 0,6 und NH4 unverändert eher etwas wengier.
noch dazu wächst wohl ein schwamm auf meiner affenhaarkoralle der aussieht als würde diese schimmeln.
Der KH heute als 2. Schock ist von 8 auf 5 abgefallen.

Ich weiß nicht ob das ganze normal als Entwicklung aufgrund des Plankton ist oder ich eingreifen soll.
danke schonmal und liebe grüße ?( :dash:

Hapa

Candy Lover

Posts: 1,215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

2

Sunday, December 16th 2018, 8:34pm

Wie lange läuft das Becken denn ?
Wichtig wär mal wie die Nährstoffe no3/PO4 aussehen?

Hast du den kh ausgeglichen ?
Gruß Sven


Red Sea Reefer 170 US Style
Radion G4 Pro
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5


lovetildeath

Unregistered

3

Sunday, December 16th 2018, 8:42pm

das Becken läuft jetzt seit knapp 2 Monaten und PO4 ist/war etwas zu niedrig bei 0,01 und NH3 bei 0,1.

nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

4

Sunday, December 16th 2018, 8:58pm

Hmmm…

ganz ehrlich, ich glaube nicht das deine von Schnecken gefressene Koralle was damit zu tun hat. Und was war das denn für eine Koralle. Und was für Schnecken. Normale Schnecken fressen keine Korallen. Es gibt ein paar Nahrungspezialisten welche bestimmte Korallen fressen aber das sind totale Ausnahmen.
Bist du sicher das deine Koralle nicht einfach eingegangen ist und dann die Schnecken kamen?

NO2 ist auch kein sonderlich wichtiger Wert im Meerwasser, eher solltest du mal schauen was NO3 und PO4 in deinem Becken machen. Wie sieht es mit Calcium aus? Wie sieht es mit dem pH aus? Salinität?
Poste doch bitte mal diese Werte, und dann schauen wir mal.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

lovetildeath

Unregistered

5

Sunday, December 16th 2018, 9:35pm

alle anderen Werte sind absolut unauffällig
Mg liegt bei 1450
Ca bei 500
salinität, dichte und co alles absolut im grünen Bereich. Dichte liegt bei 1,023 (elektronisches und korrektes Gerät als chemielaborant kommt man an sowas dran :D)
pH liegt bei 8
koralle wies laut Händler fressschäden auf.
es handelt sich um 2 turboschnecken.
leider kann ich euch dke koralle nicht betiteln.. versuche euch ein Bild hochzuladen
lovetildeath has attached the following image:
  • IMG_20181216_213946.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "lovetildeath" (Dec 16th 2018, 9:40pm)


Hapa

Candy Lover

Posts: 1,215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

6

Sunday, December 16th 2018, 9:37pm

Turbos Fressen keine Korallen, ganz sicher nicht.
Ca ist etwas hoch ! Sollte so bei 430 liegen.
Gruß Sven


Red Sea Reefer 170 US Style
Radion G4 Pro
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5


lovetildeath

Unregistered

7

Sunday, December 16th 2018, 9:43pm

der Ca wert ist leider von anfang an recht hoch gewesen. das wasser hab ich selbst nicht angesetzt sondern zugekauft. bisher sagte jeder der wert sei zwar hoch aber unbedenklich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese für eine plötzlich cyanoplage und für die anderen Probleme zuständig ist. Zumal dies ja sehr plötzlich kam und die Werte wie gesagt zum Anfang noch höher waren (550 Ca zu Beginn)
achja eins hatte ich vergessen Ich hatte einen erhöhten silikatwert, da das zugekaufte osmosewasser leider zuviel hatte. Das dadurch rausgefilterte PO4 dosiere ich derzeit auf 0,01-0, 02 zu.


meine affenhaarkorallen und die euphyllia Strecken alledings super happy ihre tentakelchen ins Becken. macht mich wahnsinnig diese Problematik ohne zuwissen ob mein Becken langsam vor die Hunde geht

Gorli

Unregistered

8

Sunday, December 16th 2018, 9:53pm

Cyanos sind bei mir in beiden Becken "eifnach so" gekommen. Haufenweise beitraege die um Cyanos handeln und jedesmal dasselbe: Die kommen halt einfach, und manchmal verschwinden sie auch einfach wieder.
Bei mir hat die Dosierung von Sangokai Nano Basis geholfen. Nutri Basic Nano 1 und Nutri Basic Nano 2.
Und weiter lasse ich mein Becken, abgesehen von gelegentlichen WW soweit in Ruhe. Ich kenne nicht einmal die genauen Wasserwerte, habe mit der Verfuegbarkeit von echtem Meerwasser aber vielleicht auch einen Vorteil diesbezueglich.

nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

9

Sunday, December 16th 2018, 9:59pm

Also,

definitiv essen Turboschnecken keine Korallen. Wie gesagt, es gibt ein paar Nahrungsspezialisten, aber nicht Turbos.

Die Koralle ist eingegangen, aber daran waren nicht die Schnecken schuld.

Aber, dein 500 Ca Wert ist deutlich zu hoch und deine Salinität für so einen hohen Wert zu niedrig. Ebenso ist dein Mg Wert zu hoch. Da liegen deutliche Mißverhältnisse vor.

Wenn NO3 bei 0,1 und PO4 bei 0,01 hast du auch einen klaren Nährstoffmangel. Ehrlicherweise sind deine Werte alles andere als gut. Dosierst du irgendwas an Versorgung dazu? Balling, Essentials oder sonst was? Bitte erstmal einstellen.

Deine Werte sind im Mißverhältniss und das bedingt auch die Cyanos. Wichtig wäre zu wissen, dosierst du irgendwas zu?
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

10

Sunday, December 16th 2018, 10:27pm

Die Koralle sieht nach Goniopora oder Alveopora aus. Ohne Gewähr.

Hohe NH4 oder NO2 Werte stören die Korallen nicht. Fische können auf das NH4 und die Folgen reagieren. Ansonsten werden sich diese beiden wieder einspielen.

Ein niedriger Kh Wert kann für Steinkorallen schon bedenklich sein und sie reagieren lassen. Durch erhöhte biologische Aktivität wird ebenfalls viel Kh verbraucht. Auch kann es durch hohe Ca Werte ausgefällt werden. Ein dauerhaft zu hoher Ca Wert kann durchaus schädlich sein. Gerade wenn ein Missverhältnis zum Kh besteht.

Mit welchem Gerät ist die Salinität oder Dichte bestimmt worden?

Eine Gesamtansicht des Beckens wäre noch interessant.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

lovetildeath

Unregistered

11

Sunday, December 16th 2018, 10:30pm

Ich dosiere lediglich PO4 zu da dieser Wert vpn Anfang an kaum messbar war. Ca und Mg liegen beim zugekauften Wasser (Kölle) nahezu identisch. recht hoher Ca, hoher mg Wert. Ich dosiere derzeit nur das Plankton gegen die cyanos zu und das erst seit gestern Ansonsten Fülle ich nur mit osmosewasser (darin ist nur ein Absorber seit einer Woche wegen zu hohem Silikatwert und daher dosiere ich dort PO4 nach, weil es automatisch mit rausgefiltert wurde ) nach. Dichte Stelle ich durch die nachfüllanlage jedesmal richtig nach.
Dichte überprüfe ich. it einer Spindel und einmal die Woche mit einem elektronischen dichtemessgerät. pH bestimme ich mittels teststreifen und ebenfalls einmal die woche mit einer einem Methrom titrino.
Der KH ist erst in den letzten paar Tagen so abgestürzt. vorher lag dieser bei 8. Ich habe lediglich Anfang einem pH und KH Stabilisator ins Becken gegeben. das ist 4 Wochen her.
ich würde gerne ein Bild hochladen aber dafür sind die Bilder leider alle zu groß

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

12

Sunday, December 16th 2018, 10:48pm

Wenn das Ausgangswasser beim Zooladen die Werte hat, dann halte ich dies für erstmal nicht geeignet.

Im Osmosewasser sollte nach Möglichkeit gar kein PO4 vorhanden sein. Dies kann also nicht durch dein Adsorber gebunden worden sein. Sollte PO4 im Osmosewasser nachweisbar sein, dann würde ich auch dem nicht vertrauen.

Eigene Osmoseanlage und selbst mischen ist nicht angedacht? Falls nicht und du keine andere Quelle hast um Wasser zu besorgen, bekommst du die Werte vermutlich nicht in den Griff. Vielleicht wäre NSW ja alternativ möglich.

Bilder kannst du auch über externe Hoster wie picr.de oder andere hochladen und hier verlinken.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

13

Sunday, December 16th 2018, 10:53pm

Wieso hast du bei einem Becken, welches gerade 2 Monate läuft, einen pH und KH Stabilisator dazugegeben?

Wenn das Osmosewasser einen hohen Silikatwert hat, ist es total kontraproduktiv diesen durch einen Absorber im Becken rauszuziehen. Besonders weil eben auch dein eh geringer PO4 mit rausgezogen wird. Da muss an der Osmoseanlage ein Filter nachgeschaltet werden. Mit Harzen wie Duresin SI oder ähnlichem.

Mein Tip, PO4 Absorber raus und dafür sorgen das dein Osmosewasser Silikatfrei ins Becken kommt. PO4 im Becken anheben am besten durch etwas mehr Fütterung.Wie ist denn dein aktueller Besatz?
Ca auf jeden Fall senken, und nicht irgendein Wasser von Kölle Zoo nehmen. Setz dein Meerwasser selber an, mit guten Salzen. 10% Wasserwechsel pro Woche für die nächsten 4 Wochen mit frisch angesetztem Wasser oder zumindest mit Laborgeprüftem Meerwasser, wie von ATI oder Carib Sea.

Und dann schauen wir mal.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

lovetildeath

Unregistered

14

Sunday, December 16th 2018, 11:05pm

Nein eine eigene Osmoseanlage ist nicht angedacht und besseres wassrr von der Qualität nicht besorgbar hier. Außer aus meinem Labor komplett freies Wasser von allem. Daher ist angedacht das fehlende PO4 Nachzudosieren. den Stabilisator hat man mir im Kölle (ja war wohl en Fehler) empfohlen als mein KH und pH wert anfangs scho recht niedrig war (KH 6 und PH 7, 8)
die Werte des osmosewassers passen außer auf einen geringen silikatwert.

glaub ihr habt da auch was falsch verstanden: ich Filters mein Osmosewasser zusätzlich mit einem silikatfilter der leider zusätzlich das PO4 rauszieht sofern welches da ist. das fehlende PO4 führe ich dem Becken über ggf Dosierung zu.

heißt ich bearbeite mein osmosewasser nach.. das müsste ich auch mit einer eigenen Anlage. Nur halt dann komplett und nicht nur diesen einen Wert..

das einzige das ich füttern konnte wäre die korallen mit plankton. Ich wollte das Becken allerdings nicht überlasten in dem derzeitigen Zustandm das Problem ist ich frage 5 Leute und bekomme 6 verschiedene Ratschläge.

This post has been edited 2 times, last edit by "lovetildeath" (Dec 16th 2018, 11:12pm)


nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

15

Sunday, December 16th 2018, 11:28pm

Eigentlich sollte mit dem Osmosewasser kein PO4 nachgefüllt werden.

Das dein Becken ein Nährstoffdefizit hat ist anhand des Bildes aber erklärbar. Dein Becken ist soweit ich das sehe mit zwei Gonioporas, einer Euphyllia, Affenhaar, Briareum und einer Weichen besetzt. Was ich aber gar nicht sehe, ist irgendein Besatz in anderer Form?

Nicht eine Schnecke, Krebs, Garnele oder sonstwas. Das ist aus meiner Sicht außer den Korallen überhaupt nicht belebt. Aber du brauchst zumindest ein paar Krebse oder Schnecken. Das wird sonst kein stabiles System.

Poste doch mal bitte, was da wirklich drin ist, vielleicht täuscht das Foto auch.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

lovetildeath

Unregistered

16

Monday, December 17th 2018, 11:22am

es rennen 2 turboschnecken herum. Fische sind geplant aber ich kann ja schlecht mit einem NO2 wertvon 0,6
Fische einsetzen.. von Krebse wurde mir im Becken abgeraten und von mehr schnecken ebenfalls..
geplant sind sofern diese Werte endlich im grünen Bereich anpassen ein paar feuerschwanzgrundeln und eine partnergrundel mit knallkrebs.

derzeit beinhaltet das Becken außer den beiden schnecken die euphyllia, 2 affenhaarkorallen, 2 dieser blumigen in der mitte (name ist mich nicht geläufig, eine ist allerdings lila und leuchtet nicht) und der koralle oben auf dem Stein dessen Name mir Leider auch nicht geläufig ist.

durch den NO2 Anstieg war meine logische Konsequenz keine weiteren Tiere ins Becken zu setzen.

This post has been edited 2 times, last edit by "lovetildeath" (Dec 17th 2018, 11:26am)


Gorli

Unregistered

17

Monday, December 17th 2018, 3:54pm

irgendwie habe ich das Gefuehl, dass hier wieder viel zu viel auf Werten rumgeritten wird anstatt mal Leben ins Becken zu kriegen. Wie soll sich denn da was stabilisieren wenn gar nix drinne ist? Einsiedler rein 6-7 Stueck, paar Schnecken noch und dann mal Phytoplankton dezent dosieren und gucken was sich dadraus so entwickelt. Eventuell diese Bakterienstarter dezent dazu. Einfach dass mal was waechst und den Cyanos Futterkonkurrenz macht, weil wenn die nix zu futtern haetten wuerden die nicht wachsen.

lovetildeath

Unregistered

18

Monday, December 17th 2018, 9:49pm

Hey Goril . Genau das tue ich derzeit. auser die geschichte mit den Einsiedlern ect.

Wie ich heute feststellen konnte ist mein KH test schlecht obwohl dieser erst seit einem monat offen ist un genutzt wird. Plötzlich zeigte er nämlich nur 5 an und ich habs heute nachtesten lassen im laden und es sind 7,6... Ich befürchte fast es ist auch nicht der einzige mit problemen.
Eigentlich wächst im becken alles recht gut. Sogar ein dussliger schwamm der schön meine Korallen zuwächst. Deswegen wunderte mich die sache mit dem wertabsturz ja so sehr.

wilro

Professional

Posts: 920

Location: Dülmen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 198

  • Send private message

19

Monday, December 17th 2018, 10:33pm

Entschuldigung, aber warum betreibt man ein Meerwasserbecken, ohne sich vorher betrieben werden muss!

Weder No2 noch NH4 spielen im Seewasser eine Rolle, No3 und Po4 sind mit Sicherheit unter dem Limit. Womit wird das gemessen? Elektronisch oder mit Tritation?

Das eine Koralle von Tectus gefressen wird, gibt es nicht!

Ich würde , wenn Korallen im Becken sind würde ich mich mal um eine vernünftige Versorgung, wie Balling oder Triton kümmern. Dazu sollte mal sich etwas über die Chemie im Meerwasser informieren.

Becken mit vernünftigem Wasser füllen, sofort mit Korallen besetzen und ein gutes Versorgungssystem einsetzen. Dann läuft so ein Becken auch. Lies mal die Wissensseite von sangokai.org durch. Jörg hat da alles Wissenwerte zusammengestellt. Auch für Anfänger geeignet. Noch was: eine Einfahrphase gibt es nicht, das war vor hundert Jahren so.

Und im übrigen mit Phytoplankton kann man keine Bakterien, wie cyanos bekämpfen. Die Leute, die dies behaupten, haben mit Sicherheit nur das Milieu des Becken verändert und meinen, mit dem Phyto die Cyanos bekämpft. Jeder Biologe lacht darüber. Phyto ist Plankton und cyanos sind Bakterien, die leben weder von Phyto, sondevon No3 und Po4, sowie "Zucker". Im Übrigen überlebt Photo im Becken normalerweise nicht lange, das die Dichte nicht gleich ist. Lass es lieber.

Sorry für die offenen Worte.

Rolf

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,266

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7309

  • Send private message

20

Monday, December 17th 2018, 10:59pm

Weder No2 noch NH4 spielen im Seewasser eine Rolle

das ist nicht ganz richtig. mit unserem ph wert und temperatur ist ammonium (nh4) nicht ungefährlich, weil es zu ammoniak (nh3) wird. dieses ist dann giftig.
also spielt der ammoniumwert durchaus eine rolle.

Und im übrigen mit Phytoplankton kann man keine Bakterien, wie cyanos bekämpfen.

viele verwenden dabei das synechococcus. dabei ist dies ebenfalls eine cyanoart, wird als konkurrent zu den roten cyanos eingesetzt und dosiert. es zählt zum plankton.
kann man durchaus versuchen. erfolgsberichte dazu gibt es bereits bei einigen.

Wie ich heute feststellen konnte ist mein KH test schlecht obwohl dieser erst seit einem monat offen ist un genutzt wird.

daher der hinweis zu einer referenz. damit kannst du "faule eier" schnell erkennen. vielleicht betrifft es andere tests ja ebenso.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 57,540 Clicks today: 96,510
Average hits: 21,374.18 Clicks avarage: 50,671.73