Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. August 2018, 20:07

ADA 45P Nanoriff - Einsteigerfragen

Hallo Zusammen,

[Bemerkung vorweg: Text enthält zuweilen etwas Sarkasmus, dies ist weder als Beleidigung gemeint noch dergleichen, sondern dient einfach der Aufwertung des Textes, da halt typische Anfängerfragen :D bitte nicht alles ernst nehmen!]

OffTopic

Mein Name ist Sam, Ich bin 23 Jahre jung und komme aus Dresden. Derzeit bin ich noch Student an der TU Dresden (Maschinenbau). Aquaristik betreibe ich seit gut 9 Jahren. Anfangs natürlich mit einem 112l Dehner Becken im Jugendzimmer. Seit gut 3 Jahren wechseln sich gut alle 6-7 Monate die Aquascapes ab. Natürlich alles Süßwasser bisher. Nun habe ich seit Jahren den Traum mal was mit Nudelwasser zu machen, aber immer stark annahm, in kleinen Becken da gar nichts machen zu können. Für große Becken fehlt mir als Student leider Platz und Geld.
Nun steht mein ADA 45P schon ein paar Monate leer, da ich umgezogen bin und bisher keine Idee für ein Scape hatte.
Nun führt mich tatsächlich die Entscheidung mich bei Instagram anzumelden hier her. Ich habe, in der Hoffnung auf Inspiration, erstmal jede Aquascape Seite abonniert. Nach und nach passten sich meine Vorschläge von den It-Girls hin zu diversen Aquarianern an. Unter anderem auch im Meerwasserbereich. Und eben auch kleine Becken, genannt Nanoriffe, wie ich später herausfinden sollte. Natürlich Feuer und Flamme lese ich seit längerer Zeit zu diesem Thema alles was ich finden kann. Und nun ja, jetzt bin ich hier... :D




Ich hoffe der kleine Text genügt als Vorstellung? Bei weiteren Fragen zu meiner Person (Größe, BMI, Lieblingsfarbe oder dergleichen) könnt ihr mich gern Fragen. :rolleyes:

Ich hoffe, ihr gestattet mir nun ein paar (wahrscheinlich typische Anfänger-) Fragen.
Grundsätzlich probiere ich, nachdem ich das gesamte Internet durchgelesen habe, gern Dinge aus und experimentiere rum (ohne dabei Lebewesen zu schädigen, natürlich) Nun ergeben sich aber für mich ein paar Fragen zur Technik, die ich, wenn möglich, beantwortet hätte BEVOR ich das viele Geld ausgebe (viel, im Sinne von gut 350€).

Also, ich schrieb ja bereits, dass ich ein ADA 45P besitze (keine Ahnung ob ihr Meerwassermenschen ADA kennt, aber die machen halt so super (,) teures Aquascaping Zeugs). Dieses Becken hat, bei 5mm Glasstärke, die Maße
45*27*30cm (l*b*h). Unterschrank steht entsprechend auch schon, der ist selber gebaut aus Alu und Plexiglas.

Nun wollte ich diese sagenhaften 36l Bruttoinhalt gern nutzen, um diverse LPS und Zoanthus zu pflegen.


Als Cleaning Crew dachte ich an eines der Nanopakete von whitecorals.de
(5x Blaubein-Einsiedler (Clibanarius tricolor) + 3x Algenschnecken (Tectus sp./Nerita sp.) + 2x Sandschnecken (Cerithium sp.) ODER 5x Einsiedler (Calcinus tibicien oder Clibanarius sp.) + 3x Algenschnecken (Nerita sp./Tectus sp. oder andere Arten) + 2x Bodenschnecken (Cerithium sp./Nassarius sp.))
Und fürs Auge noch 5-6x Thor amboinensis
Ich hoffe, dass der Besatz so gut ist? Bei Kritik gern anschreien!

An Technik habe ich bisher geplant:
- die
Aqua Medic Qube 30 LED
- den
Eheim thermopreset 50 Watt Heizer
- das
Aqua Medic DensiMeter mit Aqua Medic DensiTower
- die
Jebao Stream Pump OW-10 Strömungspumpe
Zusätzlich dachte ich an:
- das Coral Pro Red Sea Salz
- 4-5kg Real Reef Rocks
- 5kg
Aqua Medic Bali Sand 0,5-1,2 mm als Bodengrund

Hier ergeben sich nun Fragen:

Pumpe:
Passt die Strömungspumpe? Ist sie zu groß dimensioniert? Sie fängt halt erst bei 500l/h an. Ist sie leise? Aquarium steht direkt neben meinem Arbeitsplatz (klingt besser als Schreibtisch ;) ) Alternativ eventuell die
TUNZE Turbelle nanostream 6040 electric? Ist die besser? Kostet halt 30€ mehr.
LED:
passt die LED für meine geplanten Korallen und Krustenanemonen?

Abschäumer/ Filter:
Ist jetzt hier natürlich nicht dabei, man ließt unterschiedliche Meinungen diesbezüglich, Hab halt nicht wirklich viel Platz im Becken und ein Hang On sieht auch eher bescheiden aus... Was meint ihr? Hab ja nur Wirbellose drin, sollte das auch ohne gehen?

Wassertests:
Habe ich jetzt keine genannt, da ich am anfang ja sicher eh nur Nitrit und Ammonium benötige, da habe ich noch JBL Tests da, die sollten doch für die anfänglichen "Gift"-Werte bestimmung genügen oder? Ebenso habe ich einen KH und Phosphat Test von JBL und für Nitrat besitze ich noch einen Macherey-Nagel visocolor eco Nitrat.
Und sobald es an Korallenbesatz geht wollte ich noch Mg und Ca besorgen (Salifert oder so).

Dichtemesser:
Das Aqua Medic DensiMeter mit Aqua Medic DensiTower sollte doch gut sein oder?

So das sollte es eigentlich erstmal gewesen sein an Fragen.
:MALL_~12:

Ich hoffe, ihr könnt mir etwas helfen, bevor ich diese RIESIGE Bestellung aufgebe... :D

Danke im Voraus und einen Schönen Abend/ Tag euch noch.

Gruß Sam.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EssKei19« (22. August 2018, 20:17)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 252

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21685

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. August 2018, 20:46

Hallo Sam...herzlich Willkommen hier bei uns :EVERYD~16:...Dein Vorhaben klingt soweit gut :7_small27: ...wenn Du Zoas halten willst,fallen die Thor Garnelen raus...die machen da Blödsinn ...die Einsiedler sind super putzig,können aber auch viel durcheinander bringen,weil sie gern auf den Korallen ,,rumtrampeln" :MALL_~12: ...gibt viele süße Garnelen und Krebschen für kleine Nanos...Abschäumer brauchst Du nicht...Strömungspumpe würde ich die Koralia 900 nehmen...Tunze ist zu stark...oder kleine regelbare aber eben teurer( Jebao SW2 ) LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (22. August 2018, 20:48)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (22.08.2018)

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. August 2018, 21:03

Hallo,

Danke erstmal für deine Antwort.
Mit den Garnelen ist jetzt natürlich blöd :D, die finde ich echt genial... hast du farbige Alternativen zu den sexy shrimps?
Also sind die Einsiedler auch ungeeignet? Ich hab leider keine Erfahrung ob die Zoas das abkönnen :D

Bei den Pumpen muss ich nochmal nachhaken: die von dir vorgeschlagene Koralia hat 900l/h UNGEREGELT, meine beiden sind regelbar (Tunze von 200 bis 4500l/h die Jebao 500-4000l/h) und ich glaube die SW ist der Vorgänger von den OW oder nicht? Hab ich hier einen Denkfehler?

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 252

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21685

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. August 2018, 21:17

Falls Du die Thor gerne haben möchtest,würden sich vielleicht schöne Scheibenanemonen eher anbieten...alternativ gäbe es zum Beispiel die Pfauenaugen-Anemonengarnele oder Urocaridella Garnelen...Bei den Einsiedlern habe ich mit den roten Riffeinsiedlern bessere Erfahrungen gemacht...die klettern nicht ganz so viel an den Korallen herum...musst Du einfach mal probieren...Deine regelbare Pumpe könnte gut passen...einfach testen...ändern kann man immer noch etwas...LG Angelika die Tunze hatte ich im 90l ...war mir zu stark...selbst geregelt
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (22. August 2018, 21:19)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93305

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. August 2018, 21:31

Hallo Sam




Abschäumer... Was meint ihr? Hab ja nur Wirbellose drin, sollte das auch ohne gehen?

kannst du ohne fische auch drauf verzichten.

Wassertests... da habe ich noch JBL Tests da, die sollten doch für die anfänglichen "Gift"-Werte bestimmung genügen oder?

die tests sollten für meerwasser geeignet sein. sind sie dies nicht, dann kann man nicht sicher sein ob die werte auch stimmen.
günstige und relativ gute tests sind z.b von salifert und colombo. auch tropic marin und andere sind natürlich gut zu gebrauchen.

für Nitrat besitze ich noch einen Macherey-Nagel visocolor eco Nitrat.

dazu besteht folgende beschreibung:

Zitat von »Macherey-Nagel«

Die VISOCOLOR® Testbestecke sind vorgesehen für den Nitrat-Nachweis in Oberflächen- und Trinkwasser und in industriellem Abwasser, das kein Übermaß an Störionen enthält.

ob diese nun meerwassergeeignet sind weiss ich nicht... vermutlich nicht.

Das Aqua Medic DensiMeter mit Aqua Medic DensiTower sollte doch gut sein oder?

kann man sicher verwenden. von der grösse her ausreichend.

Und sobald es an Korallenbesatz geht wollte ich noch Mg und Ca besorgen (Salifert oder so).

vielleicht besorgste die tests gleich mit und misst gleich nach start mal durch. das übt und man hat zeit ungereimtheiten zu beseitigen.
für alle tests besorgst du noch ne multireferenz. damit kannst du diese dann testen ob sie richtiggehen. falls nicht kann man einen korrekturfaktor errechnen und hat somit annähernd richtige werte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (22.08.2018)

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. August 2018, 21:48

@Angelika: so fixiert bin ich auf die Thor nicht, eher auf die Zoas :D sofern Alternativen bestehen bin ich da offen, sehe bisher nur nicht ganz durch bei den Garnelen im Meerwasser (im Süßwasser hab ich zahlreiche auch schwierige Tiere gepflegt aber die waren alle geeignet für 30l) zb bei der pfauenenaugen Garnele steht das die in 100l muss und wenn dann nur eine mit ner Anemone?



@CeiBaer: auch dir erstmal danke für die Antwort, die jbl test sind soweit ich weiß auch für Meerwasser. Schade mit dem M-N test, der war teuer und wird nun wohl im Schrank liegen. Habe nur irgendwo nen Vergleich zwischen salifert usw gesehen und da tauchte ein Nitrat test von M-N auf deshalb hatte ich gehofft der geht.
Ansonsten Referenzlösung von ATI hab ich in den Warenkorb gelegt. Mg und Ca test dann auch.
Hast du eventuell ne Meinung zu dem Thema strömungspumpe? Probieren ist gut, aber ist halt immer ärgerlich Sachen zu kaufen für gutes Geld die dann nicht richtig geeignet sind bzw zu laut in diesem Fall.

Kann man zur Dichte Bestimmung auch ein Leitwertmessgerät nehmen? Hab da was gelesen, aber die Geräte in den Shops kosten halt mal so 500 Euro. Hab ein Leitwertmessgerät hier mit Temperaturkompensation allerdings kam das Ding nur 20 Euro. Für Süßwasser war er perfekt und genau.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EssKei19« (22. August 2018, 21:57)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 252

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21685

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. August 2018, 21:59

Deswegen sollst Du ja auch die Pumpen ausprobieren,die Du hast :7_small27: webb Du eher Wert auf die Zoas legst,würde ich auf die Thor verzichten...die Pfauenaugen Garnelen habe ich 2 Stück im 30l Nano...geht super...meine wohnen in Rock Anemonen...sitzen aber auch in Scheibenanemonen...das passt schon...sehr interessant sind auch die Leander Felsengarnelen...sehr filigran und außßergewöhnlich...LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (22.08.2018)

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. August 2018, 22:15

:D ja natürlich hab jetzt mal die tunze (die teurere) bei Amazon bestellt und teste in Leitungswasser im Aquarium mal wie die ist. In dem Zuge kann ich das Aquarium gleich reinigen :D

Wenn du sagst das geht kann ich das auch probieren gefallen tun sie mir und die Rock Anemonen sehen auch großartig aus. Aber auch die Leander Garnele sieht gut aus. Danke dir auf jeden Fall für die Vorschläge.

nachoman

Schüler

Beiträge: 259

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1335

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. August 2018, 22:16

Was die Strömungspumpe angeht würde ich dir für das Becken eine Hydor Korallia Nano 900 empfehlen. Die Hydor machen eine sehr breit gefächerte, weite Strömung und sind zuverlässig. Ansonsten passt das schon.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93305

Danksagungen: 4262

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. August 2018, 22:23

Hast du eventuell ne Meinung zu dem Thema strömungspumpe?

ja hab ich. und zwar, dass man pauschal gar nichts dazu sagen kann, weil der aufbau und die einrichtung nicht vorhergesagt werden können.
grundsätzlich geht sowohl die koralia 900 als auch die jecod. regelbar ist meistens besser, weil variabler. welche es dann letztendlich sein soll entscheidest du. ob sie dann für immer drin bleibt, entscheiden die zeit und die umstände.

Kann man zur Dichte Bestimmung auch ein Leitwertmessgerät nehmen?

kann man. such mal nach "Greisinger GLF 100". nicht RW. auch hier im forum findest du einiges zu dem greisinger.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. August 2018, 22:35

Danke für die Antworten.
Hab mal noch die hydor bestellt.und werde testen.

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 252

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21685

Danksagungen: 1041

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. August 2018, 22:51

Oh,man...sorry,für die Rechtschreibfehler bzw Tippfehler...man sollte sich seinen Text doch noch mal durchlesen...aber denke,man wußte,was ich meine :EV6CC5~125:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 22. August 2018, 23:18

Hab alles verstanden :)

adrnln

Anfänger

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. August 2018, 08:42

Guten Morgen Esskei,

Dein vorhaben klingt sehr gut soweit ich das beurteilen - bin selbst gerade mitten im Einstieg.

Ich plane momentan ein 40er Cube und habe hierfür die Jebao OW 10 im Zulauf aus China.
Ich fand die Möglichkeit einer Steuerung einfach eine gute Idee - so ist sie eventuell später sogar übernehmbar auf ein grösseres Becken.
Solltest du Interesse haben mache ich Fotos von dem Teil sofern es den mal ankommt ;) du findest aber auch bereits einige YouTube Videos.

Und da du ja Scaper bist sagt die bestimmt Chihiros etwas?
Ich habe mir die Chihiros A401M bestellt - eine 24 Watt Vollspektrum Led Aufsetzleuchte.
Leider habe ich bis auf 2 Youtubevideos kaum Rezesionen dafür gefunden daher wird das ganze definitv ein Test.


Das ganze setzt natürlich vorraus das du Wartezeit mitbringst und vertrauen in den "Chinesen" hast ;)

Mich haben beide Artikel jeweils 35 Euro gekostet.

Gruß
Chris

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (23.08.2018)

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. August 2018, 09:49

Servus Chris.

Ja ich wollte auch schon aus China ordern, hab ich auch schon mehrfach. Damals z.B. ne LED Steuerung (tc420) für meine Twinstar RGB. Vertrauen hab ich da bisher schon, die Wartezeit nervt halt leider sehr. Wobei der TC damals extrem flott hier war.

Chihiros kenne ich natürlich, wusste bis eben allerdings nicht, dass die auch Meerwasser machen. Von Chihiros ließt man ja eigentlich nur gutes, mittlerweile bieten ja auch Aquasabi und co die Teile an (nur für Süßwasser leider). Sollte die Leistung nicht ausreichen, für SPS oder so, kann man für das Geld auch easy ne Zweite drauf setzen. Mit Bluetooth Controller für 20$ ist das natürlich auch genial. Einzig die Lichtfarbe irritiert mich. Muss aber auch sagen, dass ich mich mit der Lichtfarbe im MW gar nicht auskenne. Meine ausgesuchte Aqua Medicus Cube 30 hat halt 12.000K die hier 9000K weiße LEDs, hab gelesen, dass man ab 10.000K arbeiten soll, allerdings hat z.B. die Aqua Medicus Aquarius zb 6.000K weiße LEDs. Schwierig.

Zur Pumpe: Problem bei Chinabestellungen ist natürlich das schwierige Rückgabeverhältnis. Und da ich schon recht empfindlich bin, was solche Störgeräusche wie die von Pumpen angeht, hatte ich da die "Sorge", dass wenn sie zu laut ist ich sie nicht zurückgeben kann... :D

wir können uns diebezüglich ja auch gern mal Privat austauschen über PM.

adrnln

Anfänger

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 185

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. August 2018, 10:19

Hi Esskei,
Irgendwie klappt meine Zitatfunktion nicht :(
Bei den Farben bin ich komplett bei dir. Ich habe da auch keinen Durchblick! Aber da es bei mir erstmal ein Anfang ist dachte ich mir "klein starten und schauen was geht"
Andernfalls kann ich dir noch den Hersteller Hipargero nennen. Diese Lampe war meine erste "Idee".
Diese bekommst du wenn Lieferbar ab 59 Euro auch bei Amazon.
Ist ein Chinese der vor ein paar Monaten in den deutschen Markt gestartet hat.
Zu der Pumpe und der Lautstärke denke ich ebenfalls wie du... Leider habe ich aber auch viel Kritik an den Nano Pumpen von Tunze gelesen.
Ist halt immer das gleiche - bei den einen klappt es super bei den anderen weniger!
Die Jebao Pumpen werden wohl in zusammenarbeit mit ATI gebaut sofern ich das richtig verstanden habe.
Daher schaue ich einfach mal und wenn ich ein Problem habe gucke ich mal an wenn ich mich wende ;)
Bisher ist allerdings meine Erfahrung bei dem Rückgabeverhältnis mit dem "Chinesen" sehr postiiv!
Defekte Artikel wurden immer ausgetauscht oder das Geld komplett zurück überwiesen.
Gruss Chris

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 23. August 2018, 10:30

Da hast du recht. Fürn Anfang passt die sicher gut.

Ja die habe ich auch gesehen, aber leider überall ausverkauft :D

Wie sieht es bei dir wegen Zoll aus? Ab 22 Euro wird ja die Einfuhrsteuer erhoben, hatte aber schon mal Probleme bei einem 9€! Artikel, da wollten die 20 Euro sehen.

Ja, auf die Lautstärketests kann man sich einfach nicht verlassen, der eine hört was der andere nicht, selbst bei ein und der selben Pumpe.

Wann kommen denn deine Geräte ungefähr an, wenn ich fragen darf?

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 507

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7655

Danksagungen: 589

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 23. August 2018, 10:45

Hi. Schön das du dich an Meerwasser ran traust. Aber es wird etwas ganz anderes als Süßwasser. Auch anders als Aquascaping. :D
Du machst dir schon gute und richtige Gedanken.

Aqua Medic DensiMeter mit Aqua Medic DensiTower ist bestimmt gut. Ich habe mit Abstand die besten Erfahrungen mit Tropic Marin. Würde ich uneingeschränkt empfehlen. macht Preislich auch kaum noch unterschied. Aber ich kenne das von AM auch nicht, muss ich gestehen.
https://www.shop-meeresaquaristik.de/Mes…011::17332.html


Die Pumpen von Jebao waren für mich eine totale Enttäuschung. Nicht nur Literleistung ist interessant. Man muss auch schauen wie die Strömung von der Pumpe kommt. Und meine Jebao hatte einen Laserstrahl der Knallhart war und alles durch die Gegen geschossen hat. Alles andere im Becken stand still. Und nach 1-2 Monaten war die erste Reinigung fällig, weil kaum noch etwas raus kam. Ab da an wurden die Intervalle immer kürzer.
Bin aber kompletter Fan von steuerbaren Pumpen. Zum einen ist es deutlich angenehmer für die Korallen. Zum anderen ist es fürs Auge bei LPS auch viel schöner, wenn sie abwechselnd wedeln. Für mich käme da nur noch Tunze 6040 oder Aqamai KPS in Frage. Von der Aqamai bin ich wirklich begesitert. Die Pumpe ist winzig. Macht echt guten Wind in so kleinem Becken. Hält bisher ganz gut durch. Strömung schön breit und Steuerung ist auch genial. Dazu die wohl leiste Pumpe, die ich jemals besessen habe.
Aber Qualität kostet... :/

Coral Pro Red Sea Salz würde ich nicht verwenden.
Es funktioniert. Viele sind glücklich damit. Ich verstehe aber den Hype darum bis heute nicht. Die Werte sind ziemlich neben dem von natürlichem Meerwasser. Vor allem die KH ist jenseits. Dann lieber ein gutes normales Salz. Tropic Marin Pro. Fauna Marin Professional (Beste Salz das ich kenne!). Und es gibt bestimmt andere.

4-5kg RRR ist die absolute oberste Grenze. Eher weniger. :)
5kg Bodengrund kannst du eher auf 2-3kg reduzieren. Grundsätzlich bringt Bodengrund im Aquarium mehr Probleme als hilfe. Das sollte man auf das mindeste reduzieren, wenn man nicht unbedingt Tiere halten möchte, die ihn brauchen.

Wassertests halte ich gar nichts von JBL. Das ist von der Genauigkeit für mich viel zu ungenau und unbrauchbar. Bevorzuge da aktuell die Tests von Tropic Marin oder Salifert für KH.
CA/MG nutze ich seit neuestem Fauna Marin. Der funktionert gut. Ist aber etwas ungewöhnlich in der Anwendung.
NO2/NO3 hab ich Tropic Marin und bin damit ganz glücklich.
PO4 geht eigentlich ausschließlich Hanna Checker 736. Ich hatte da schon so viele Tests ausprobiert, wo jeder sagt es klappt. Am Ende bin ich nur mit dem Hanna Checker auf einen grünen Zweig gekommen.

NO2 ist im Meerwasser übrigens nahezu ungiftig. NO3 ebenso. Da ist es auch nicht so wild, wenn der Wert ein wenig aus dem Ruder läuft. Gerade bei Zoanthus ist etwas "schmutzigeres" Wasser sogar besser.

Zum Besatz wäre möglicherweise eine Putzergarnel oder Kardinalsgarnele eine Option. Dazu evtl. eine Mithrax Krabbe. Und ein Schlangenseestern.

Beim Thema Licht kann man nicht direkt nach Kelvin gehen. Es geht komplett um das Spektrum. Die AM ist nicht gerade die beste Lampe. Aber für deinen anspruchslosen Wunschbesatz sollte das schon klappen.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (23.08.2018)

EssKei19

Anfänger

  • »EssKei19« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 85

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. August 2018, 11:19

Servus :)
ja, dass das was anderes ist mir klar. Aber das macht es eben spannend. Schon alleine die "Bepflanzung" (Ich, als unprofessioneller Anfänger bezeichne jetzt einfach mal die Korallen als Bepflanzung) ist halt schon genial, da man beim Süßwasserbecken Pflanzen auswählt, sie einsetzt und schaut wie sie wachsen, wenn sie einem nicht mehr gefallen, oder nicht so wollen wie man selbst werden sie raus geschmissen und für 5€ neue gekauft. Beim Meerwasser sind die Korallen und Anemonen zum einen deutlich teurer UND es handelt sich auch um Tiere, da überlegt man sich 10 mal welche man kauft und einsetzt. Ist ne Herausforderung, aber da habe ich echt Spaß dran. Bisher. :D

Dichtemmesser:
Ich hab auch überlegt ein Refraktometer eventuell zu nehmen. Ist halt sicher auch wieder ne Glaubensfrage oder?

Pumpen:
Natürlich kommt jetzt einer der mir eine teure empfiehlt, die mir auch direkt zusagt :D Frage hierzu allerdings:
Die KPS hat ja doch recht hohe anfangs Literleistungen (1400l/h), klar hängt das auch, wie du schon sagtest, von der Art der Strömung ab, aber ist das bei 36l Brutto nicht doch zu heftig? Klar, ausprobieren, aber ich kann ja nach 1 Woche nicht schon Korallen und Co. rein setzen um zu testen ob denen die Strömung passt, und nach mehreren Wochen wars das mit dem Rückgaberecht :D. Schwierig schwierig.

Salz:
okay? Hatte bisher nur positives gelesen zum Coral Pro... Dann werde ich mal das Tropic Marin Pro Reef testen? Das Fauna Marin ist mir in zu großen Einheiten. 10kg ist bisschen heftig viel für das kleine Becken.

Steine, Bodengrund:
Die 5kg meinte ich nur, weil es den Beutel nur als 5kg gibt, einbringen wollte ich so viel, dass ich maximal 2cm habe.
Und die Steine ebenfalls mehr, weil ich mir die gern von Mrutzek für mein Becken zusammen stellen lassen will, da soll man ja ausreichend bestellen, Rest wird abgezogen.

Wassertest:
Ja JBL ist nicht das Gelbe vom Ei, aber ich habs leider noch hier, und ich schmeiße so ungern Sachen weg. Für den Anfang, wo kein Besatz drin ist, dachte ich reichen erstmal die "Billigen" (auch wenn die genauso viel kosten wie Salifert und co.) Da muss ich mal sehen wie ich es mache, aber ehrlich gesagt hasse ich es Geld für Wassertest auszugeben :D Die 40 Euro für den M- Nagel Nitrat Test damals taten mir massiv weh obwohl ich ansonsten auch fast nur teure Sachen gekauft habe :D
Das NO2 nicht so giftig ist wie im Süßwasser hab ich gelesen :)

Lampe:
Die AM hat mich auch nur des Preises wegen überzeugt, werde eventuell auch mal die Chihiro testen. Wenn die auf Dauer mist ist, tun die 45€ weniger weh als die für 90€.

Besatz:
Kardinalsgarnele? Ehrlich? Dachte wegen der großen Fühler ist die bei so nem kleinen Becken eher Mist wegen der Versteckmöglichkeiten?

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 416

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33180

Danksagungen: 1562

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 23. August 2018, 11:25

Also von den KPS habe ich in meinen 80l Becken zwei Stück drin. Ich bin nach wie vor von denen begeistert, weil sie eben programmierbar sind. Ich lasse sie dort derzeit auf 50% in verschiedenen Programmen den Tag über laufen, man kann die Strömung auch über die Scheiben umlenken, dann verliert sie auch an Kraft. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EssKei19 (23.08.2018)

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 449 Klicks heute: 28 213
Hits pro Tag: 20 066,39 Klicks pro Tag: 48 454,86