Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gorli

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 170

Wohnort: Norwegen - Stavanger

Aktivitätspunkte: 870

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

481

Sonntag, 30. September 2018, 07:56

Sina,

warum versuchst Du denn mit "Gewalt"? Lass es doch jetzt wie es ist, die 3 vertragen sich ja offenbar. Was passiert in der Natur wenn eine Grundel oder ein Krebs verstirbt? Da is auch nicht gleich passender Ersatz da....
MfG Andreas

482

Sonntag, 30. September 2018, 08:05

Hallo Andreas,

ich versuche doch gar nichts mit Gewalt. Ich habe lediglich eine Frage an Harro gestellt. Oder gern auch an andere Nematodes-Halter.

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 437

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2225

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

483

Sonntag, 30. September 2018, 09:10

Hallo Sina,

mir sind leider keine Geschlechtsunterschiede bekannt. Zum Test wieder ein 2. Tier reinsetzen würde ich nicht machen. Also entweder so lassen oder die verbleibende Grundel raus (wie soll das gehen??) und dann ein sicheres Paar einsetzen. Ich würde es so lassen. So wahnsinnig schlimm ist es nun auch nicht. Immerhin hast Du ein Paar Knallis. Die sind doch schon zusammen in der Höhle, oder?

Viele Grüße

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

484

Sonntag, 30. September 2018, 09:26

Hallo Harro,

danke für deine Info. Nein, also die arme Grundel wird natürlich nicht von den Krebsen getrennt. Mir tut ja schon die eine weggegebene sehr leid. Woanders wäre sie ja auch nur wieder alleine, da kann sie selbstverständlich auch bleiben. Ich wusste nur nicht aufgrund der Angaben, ob man wirklich versuchen "muss" sie zu vergesellschaften mit einem passenden Partner. So bleibt es jetzt wie es ist. In paar Jahren kann man ja immer noch sehen, wenn mal keiner mehr übrig ist.

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

485

Sonntag, 30. September 2018, 11:08

Hallo SIna,

wenn man Meerwasseraquaristik betreibt darf man nicht sensibel sein.

Bedenke, dass ein Großteil der Tiere sehr jung aus seinem natürlichen Lebensraum gefangen wird.
Danach geht es in in Plastiktüten rund um die Welt, was nur etwa 50% überleben.
Früher wurden manche Fische sogar unter Wasser mit Gift betäubt, damit man sie einfacher oder überhaupt fangen konnte.
Diese Tiere hatten praktisch gar keine dauerhafte Überlebenschance - und sie wurden trotz dem Wissen darum dennoch gekauft, weil man immer hoffte "bei mir geht es diese mal bestimmt gut"

Ich mache diese Sache ja nun schon viele Jahre, immer wieder mit längeren Unterbrechungen.
Früher war ich mit einem Händler gut befreundet und war mitunter dabei, wenn ein Import angekommen ist.
Dieser elende Anblick der vielen Leichen war zweimal der Grund, weshalb ich das Hobby für viele Jahre an den Nagel gehängt habe.

Klar sind die Fang - und Transportbedingungen heute besser geworden, grundsätzlich hat sich aber nichts geändert.
Man darf sich hier nichts vormachen, unser Egoismus bunte Fische im Becken schwimmen zu sehen bringt hauptsächlich Leid und Elend für die Tiere.
Und da gehe ich auf die oft suboptimalen Haltungsbedingungen und die oft reduzierte Lebenserwartung in unseren Becken gar nicht ein.

Da machen wir uns bei der Besatzplanung viel Gedanken darum wie gross der Fisch ausgewachsen werden wird, obwohl er sehr wahrscheinlich schon frühzeitig durch eine Krankheit dahingerafft wird.

Warum ich dann doch wieder eigestiegen bin?
Sicherlich eine Portion Egoismus, anderer "tun" es ja auch.
Die Hoffnung durch viel Erfahrung heute zumindest den Tieren in meinem Becken ein erträgliches Leben ermöglichen zu können.
Meiner Meinung nach sind die natürlichen Riffe inzwischen eh unrettbar verloren und verschmutzt, da ist die Seewasseraquaristik auch nur noch ein Tropfen auf den heissen Stein.

Sorry für die klaren Worte, aber Seewassertiere sind nun mal was Anderes als Hund, Katze, Maus, die wir bis zum Erreichen des natürlichen Lebensalters halbwegs artgerecht Halten und bei Krankheit auch gut behandeln können.

Freude am Seewasseraquarium kann man nur haben, wenn man diese Hintergründe erfolgreich verdrängt.

Grüße Jochen

RedBee

Profi

Beiträge: 892

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4555

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

486

Sonntag, 30. September 2018, 11:57

Es ist schön wenn man sich Gedanken macht, welche Tierart wie am besten gehalten werden sollte ,paar oder Schwarm oder besser einzeln. Und wenn es dann nicht klappt oder kein passender Partner erstmal zu bekommen ist, dann versuche ich es auch etwas gelassener zu sehen.
Sie sind ja dann nicht alleine, haben andere Fische oder Garnelen als Artgenossen. :)

Besser so lassen wie es jetzt ist, eine Symbiose ist ja vorhanden, denke das ist echt schon ganz toll für die drei. :MALL_~34:

487

Montag, 1. Oktober 2018, 11:08

Hallo Zusammen,

ich habe nur noch 2 Eviota Grundeln von ehemals 6. Das ist mir gestern schon aufgefallen und heute beim Füttern wieder. Dabei fällt mir ein, dass ich vor 2 Tagen ein hässliches Geräusch aus Richtung KPS-Pumpen vernommen hatte. Bis ich dran war um zu schauen, habe ich nichts mehr bemerken können. Aber seit dem fehlt der Grundelmann. Ich gehe jetzt davon aus, dass die KPS meine Grundeln "gerfressen" hat nach und nach. Die sitzen gerne mal wartend an der Rückwand oder auch am Filter. Dieser ist aber sicher. Bestimmt hat die ein oder andere das auch an den KPS versucht. Mr. Crab habe ich schon lange nicht mehr verdächtigt, er ist zwar sehr imposant, aber ein wirklich friedlicher Geselle. Hat jemand Aqamai KPS Pumpen mit einem Schutz drumrum? Wie kann ich das bei mir ansehnlich verwirklichen? Bitte wenn jemand hat mit Fotos zum besseren Verständnis für mich :zwink: Danke.

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 588

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8075

Danksagungen: 697

  • Nachricht senden

488

Montag, 1. Oktober 2018, 14:53

Das mit den Grundeln wäre dann aber echt extremes Pech...
Ein befreundeter Aquarianer hat eine solche Minigrundel in seinem Becken. (Bin nicht sicher ob Trimma oder Eviota...)
Das Becken wird auch so rund 100 Liter haben. Da drin arbeitet aber auch eine MP10 für die Strömung. Und auch nicht immer auf wenig Power.
Und die Grundel passt da prima rein. Wenn ein Fisch von einer Strömungspumpe geschreddert wird (und die Pumpe durchgehend lief), dann stimmte irgendwas mit dem Fisch nicht.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

489

Sonntag, 7. Oktober 2018, 07:37

Guten Morgen,

mich hat eine echt heftige Erkältung nieder gestreckt. Ich konnte nichts mehr. Nur mal schnell Futter für die Tiere reinschmeißen. Ich dachte schon, wenn ich kein Phytoplankton und kein CyanoClean geben kann, kommen die Cyanos wieder. Aber das tun sie nicht. Dafür übernehmen die Kugelalgen (wieder) und zusätzlich Bryopsis das Becken. Außerdem war Wasser ausgelaufen und genau in die Verteilerdosen hinterm Becken. Ganze Küche war "tot". Zum Glück nicht nachts. So konnte mein Mann das in Ordnung bringen. Von noch ganz anderem Ungemach genau in dieser Woche ganz zu schweigen...

Fazit: wir würden nie wieder ein Becken ohne separates Technikabteil und Unterschrank stellen. Auch nicht wieder in die Küche. Neben die eine Wand und vor die Heizung, wo man keinen Platz hat. Achso, und auch nicht neben das Fenster wo im Sommer die Sonne rein scheint. Und gebrauchtes Lebendgestein würden wir auch nie wieder kaufen (wussten wir leider nicht dass es das war). Tja, wir würden so vieles anders machen. Die Tage bzw. Wochen dieses Beckens sind somit gezählt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (7. Oktober 2018, 07:38)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 391

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22390

Danksagungen: 1230

  • Nachricht senden

490

Sonntag, 7. Oktober 2018, 08:28

Ach,mensch,Sina...das hört sich aber auch nicht gut an...notfalls wirklich mit frischem Gestein neu starten...die drei Plagen kenne ich ja auch...muss auch mal sehen,wohin die Reise nach dem Neustart geht...auf jeden Fall durchhalten !!! :7_small27:...übrigens stehen meine Becken auch in der Küche unter ähnlichen Bedingungen :MALL_~12: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

491

Sonntag, 7. Oktober 2018, 09:17

Hallo Sina,

zuerst mal Gute Besserung, ich kämpfe ja auch gerade mit einer Erkältung und war mitunter froh noch das Futter ins Becken zu bekommen :-)

So hilfreich communities auch sind, einen Großteil der Erfahrungen muss man dennoch leider selbst sammeln.
Das gilt für Meerwasser ganz besonders, da jedes Becken und jede Besatzkombination anders ist. Was beim Einen prima klappt kann beim Anderen völlig in die Hose gehen.

Ich hatte lange Zeit 2 Becken in der Küche stehen, absolut keine Probleme, im Gegenteil.
Weit weg von jeglichem Fenster, diese Erfahrung habe ich auch gemacht.
Technikabteil? Nun, ich will und brauche keine Technik ;-)
Lebendgestein? Ganz wichtig, inzwischen würde ich nur noch ganz frisches Aussie kaufen und mir das vor Ort im Laden selbst aussuchen.
Eine weitere wichtige Erfahrung von mir ist das Becken nach Möglichkeit im Bereich einer Klimaanlage zu platzieren, das spart einem im Sommer viel Stress...

Ansonsten würde ich versuchen mit Deinem alten Becken so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln, bevor Du dann wechselst.
So ersparst Du Dir Fehler im neuen Becken, die vielleicht nur schwer und mit viel Aufwand zu beheben sind.
Ich plane ja auch schon wieder ein neues Becken, teste aber immer noch verschiedene Möglichkeiten im Alten, um dann das Neue genau nach Bedarf planen zu können.

Grüße Jochen

Mameow

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Aktivitätspunkte: 645

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

492

Sonntag, 7. Oktober 2018, 09:25

Mist!! Wie konnte denn Wasser auslaufen?
Nachhfüllanlage hast du ja glaube ich keine installiert? Und der Abschäumer ist ja kein hang on oder so?
Liebe Grüße
Mameow


60l Mixed Reef | Hang On Technikbecken incl. Refugium | CTLite G3+ | Jebao RW4 | Dymax IQ Skimmer | ATI Essentials


RedBee

Profi

Beiträge: 892

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4555

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

493

Sonntag, 7. Oktober 2018, 20:47

Gute Besserung euch beiden Sina und Jochen.

Ich hoffe, dass ein komplett neuer Beckenstart besonders Erfolgreich wird. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ArsMachina (07.10.2018)

494

Montag, 8. Oktober 2018, 08:05

Danke :laecheln:

In den Kabelumwickelungen der Aqamai hatte sich Salz gesammelt, eine Brücke gebildet und dann ging's halt los mit tropf, tropf... Und da ich echt nur Futter einwerfen konnte, habe ich das leider nicht rechtzeitig mitbekommen. Naja, ist ja nochmal gut gegangen.

Wir werden das Aquarium definitiv aus der Küche verbannen. Und wir werden definitiv den Bereich "Unter 100 Liter" verlassen. Wir schwanken noch zwischen zwei Kombinationen hin und her. Eine wäre das Xenia 65 und das andere ist jetzt nichts standardmäßiges was mal so kurz erklärt wäre. Es wird sich aber zwischen 150 und 200 Litern bewegen. So ist der Plan. Wir werden damit gleichzeitig mehr Möglichkeiten haben und uns auch einen speziellen Wunsch erfüllen können. Ihr wisst schon :zwink:

495

Montag, 8. Oktober 2018, 08:27

Eine Frage noch. Liege ich richtig in der Annahme, dass Bryopsis mein Riff erobern?


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 391

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22390

Danksagungen: 1230

  • Nachricht senden

496

Montag, 8. Oktober 2018, 08:46

Sieht schon sehr danach aus :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

497

Montag, 8. Oktober 2018, 10:19

Spezieller Wunsch?
Ich steh gerade etwas auf dem Schlauch ...

Grüße Jochen

Scor

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 285

Beruf: Technischer Betriebswirt

Aktivitätspunkte: 1515

Danksagungen: 107

  • Nachricht senden

498

Montag, 8. Oktober 2018, 10:22

Nemo?

:3_small30:
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 462

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94640

Danksagungen: 4649

  • Nachricht senden

499

Montag, 8. Oktober 2018, 12:53

vielleicht sind es nicht bryopsis sondern derbesia... was die sache nicht besser machen würde. habe sie momentan auch stellenweise etwas...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ArsMachina

Minimalist

    Deutschland

Beiträge: 698

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 3500

Danksagungen: 421

  • Nachricht senden

500

Montag, 8. Oktober 2018, 18:44

Hallo Sina,

das dritte Becken seit Februar, Respekt ;-)

Aber ich mache mir ein wenig Sorgen...
Mit jedem der Becken hast Du gekämpft und warst mehrmals kurz davor aufzugeben.
Denkst Du es wird mit einem neuen Becken einfacher?
Mit Sicherheit nicht...

Es wird vor Allem auch teurer, alleine schon die Wasserwechsel und da warst Du ja schon bei 80l nicht bereit die Kosten für natürliches Meerwasser zu tragen, obwohl Dir das einige Unsicherheitsfaktoren genommen hätte.

An Deiner Stelle würde ich erst mal weiter mit dem 80er Erfahrung sammeln und wenn das Stabil läuft und Du alles im Griff sowie Vertrauen in Dein Handeln hast ruhig und geplant erweitern.
Dein 80er ist jetzt gerade dabei sich etwas zu stabilisieren und Du willst wieder von Vorne beginnen und erneut durch die Hölle gehen? Warum?

Ein neues, größeres Becken löst Deine Probleme nicht, im Gegenteil

Grüße Jochen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pedi (08.10.2018)

Zurzeit sind neben Ihnen 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 626 Klicks heute: 40 583
Hits pro Tag: 20 179,36 Klicks pro Tag: 48 646,43