You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gorli

Unregistered

301

Friday, August 24th 2018, 1:07pm

Wenn ich Arno ueberzeugen kann seine Bauchseite zu zeigen mach ich mal nen Bild...

Sina

Unregistered

302

Thursday, August 30th 2018, 6:42am

Guten Morgen Zusammen,

mal wieder Nachrichten von mir. Für letzten Sonntag war eigentlich die Auflösung des Beckens geplant. Der einzige Grund, warum es noch steht, war derjenige, dass wir eine Veranstaltung von Samstag auf Sonntag verschieben mussten und keine Zeit dafür hatten. Das Egebnis von einem Tag nicht absaugen: alles rot. Mir sterben mittlerweile die ersten Korallen ab, weil sie durch die Cyanos bedeckt werden. Auch kann ich Bacter M, ZEObak und CyanoClean dosieren wie ich will, ohne Erfolg. Wie denn auch? Die Bakterien werden von einer roten Decke zugedeckt und sterben ab. Kein Wunder dass immer noch Nitrit und Ammonium nachweisbar sind.
Die ganzen Mittel, wochenlang täglich 1,5 Stunden absaugen und Wasser durchfiltern und zurück, Optimierung von Werten, vorrübergehender Salzwechsel, eine zusätzliche schweineteure Strömungspumpe, Lichtveränderung, geholfen hat NICHTS von alledem. Jahreszeitlich hat es auch keine Auswirkungen. Ich weiß, bei vielen fangen sie an zurückzugehen jetzt auf Herbst hin, bei mir nicht. Bin ich einen Tag nicht dabei ist alles zu spät. Selbst die armen Mithrax Krabben haben rotgefusselte Hinterbeinchen. Und ich schmerzende Hände und Rücken. Ich bin absolut am Ende.
In letzter Instanz wurde mir noch von einigen Aquarianern geraten, bevor ich es platt mache, AS ran und Antired rein. Wenn nichts mehr zu verlieren ist, dann wenigstens noch diese Option. Es ist eine Sache die schnell geht, aber ich habe mich bis jetzt gescheut wegen den 5 Antonbruuniis und der Anemonenkrabbe. Können die dabei drauf gehen?

This post has been edited 1 times, last edit by "Sina" (Aug 30th 2018, 6:46am)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,839

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1915

  • Send private message

303

Thursday, August 30th 2018, 8:18am

Ach,man...kann Dich verstehen...aber ich würde es versuchen,bevor ich das ganze Becken ausräume :MALL_~45:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

304

Thursday, August 30th 2018, 8:45am

Hallo Sina,

das ist ja wirklich traurig, nach all der Zeit und Mühe ...

Ein Verkäufer in einem Zooladen hat mir diese Woche auch erzählt, dass er sein privates Becken aufgibt, weil er den Cyanos nicht Herr wird.

Grüße Jochen

Gorli

Unregistered

305

Thursday, August 30th 2018, 5:48pm

Ich habe auch immer noch rote Cyanos, aber noch gewinnen sie bei mir nicht...

Hast Du nicht ne Riesenschuessel wo Du die Lebewesen erstmal mit komplett frischem Wasser zwischenparken kannst, ganz ohne den Technikkram, nur mit Luftpumpe...?

Dann kannste das Hauptbecken chemisch niederzwingen und wenn sich keine Cyanos vorlaeufig zeigen, Besatz wieder rein ins Aquarium....
Vielleicht, da Du ja mit 80 Liter unterwegs bist, nen Versuch wie 60 Liter nach Knopp? Technik kannste ja nach Reinigung und je nach Bedarf spaeter wieder dranhaengen...

This post has been edited 1 times, last edit by "Gorli" (Aug 30th 2018, 5:50pm)


ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

306

Thursday, August 30th 2018, 8:20pm

Das war heute auch mal mein Gedanke, Lebewesen umquartieren und dann das Becken sanieren.

Grüße Jochen

Sina

Unregistered

307

Friday, August 31st 2018, 7:06am

Guten Morgen,

ich habe halt blöderweise das 30er schon verkauft. Manchmal sollte man wohl doch lieber etwas als Reserve dastehen haben :huh:

Bei mir sind übrigens 2 Garnelen eiertragend. Können also nicht alles Mädels sein. Nur dass Männchen viel kleiner und unscheinbarer sind, kann ich in dem Fall hier nicht bestätigen...

This post has been edited 1 times, last edit by "Sina" (Aug 31st 2018, 7:15am)


Sina

Unregistered

308

Friday, August 31st 2018, 8:37am

So, ich nochmal, heute häppchenweise wegen Terminen... :zwink:

@Jochen nochmal: wenn ein Spezi schon an so einem Punkt ist, dann habe ich "kleines Licht" doch fast keine Chance, oder? Wenn ich mir überlege, in dem 30er Cube war absolut nichts von Cyanos, erst nach der Vergößerung ging das Theater los. Eigentlich nach Einsetzen des letzten Lebenden Steines. Ich frag mich manchmal, ob damit irgendwas zusammen hängt, was ich überhaupt nicht beeinflussen kann. Denn es ist ja egal wie ich mich abstrample, es hilft ja wirklich gar nichts.

Nichts desto trotz lasse ich das Becken ja jetzt nicht vergammeln oder schaue nicht mehr hinein. Daher noch zwei Fotos.

Hier dachte ich, ohweia, nur noch 4 Garnelen... 8| Aber es war nur die Haut, alle 5e sind noch wohlauf :zwink:



Und hier habe ich eine Frage. Habe ja immer rumgeheult, dass mein LS so langweilig ist. Nun entdecke ich tatsächlich neues Leben, welches ich nicht bewusst eingebracht habe. Das Foto ist etwas dürftig, aber vielleicht kann jemand erkennen, was das mal werden will wenn es groß ist? Ich tippe z.B. auf Pseudocorynactis caboverdensis, kann als Laie aber natürlich völlig daneben liegen :zwink:


Sina

Unregistered

309

Saturday, September 1st 2018, 6:27am

Keiner eine Idee... ?(

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

310

Saturday, September 1st 2018, 10:28am

------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Sina

Unregistered

311

Sunday, September 2nd 2018, 7:35am

Hallo Carmen,

danke. Und stimmt, könnte tatsächlich hinkommen...

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

312

Wednesday, September 5th 2018, 8:46pm

Hey Sina,

wie läuft es denn, ich hoffe die Cyanos sind weiter auf dem Rückzug.

Grüße Jochen

Sina

Unregistered

313

Thursday, September 6th 2018, 8:15am

Hallo Jochen,

das ist eine gute Frage...und die ist nicht einfach so mit ja oder nein zu beantworten.

Letzte Woche holte ich mir Phytoplankton direkt hier vor Ort. Ich dosierte wie üblich und hatte drei Tage später das Gefühl, es passiert das erste mal etwas. Also im positiven Sinne. Dann machte ich meinen obligatorischen Wasserwechsel und alles war wieder hinüber. Die Cyanos blühten wieder in voller Pracht auf. Also lasse ich das erstmal weg. Denn wenn ich absauge, kommt ja auch schon täglich etwas neues Wasser dazu. Wahrscheinlich wird das dann einfach zu viel.

Warum steht das Becken jetzt noch, ist sicher auch eine Frage, die ganz einfach zu beantworten ist. Das Becken, wo ich meine Tiere hingeben wollte, macht jetzt auch Probleme. Es lief ewig mit astronomischen Nitrat- und Phosphatwerten. Aber dem Besatz ging es wirklich gut. Ich war immer richtig neidisch. Jetzt hat der Aquarianer neuen Phosphatadsorber eingesetzt, mit dem Ergebnis, dass alle Tiere Unwohlsein zeigen. Das ist ja jetzt auch in 1-2 Tagen nicht wieder aus der Welt geschafft. Und da es meinen Tieren ja sehr gut geht, also offensichtlich, fällt die Option des dorthin setzens erstmal weg. Also sauge ich jeden Abend vor dem Essen machen stoisch diese Cyanos ab, bis irgendwann mal das bunte Auto mit der Habmichliebjacke hier ankommt... :wacko: :dash:

Bis auf die Krusten und die Clavularia, die ja eh schon lange am Ende war, stecken aber alle Korallen die riesen Cyanobeläge recht gut weg. Den Tieren geht es auch allen gut, die 3 Eviotas waren bis jetzt der einzige Verlust. Es wachsen Schwämme in allen Formen und Farben. Man entdeckt hier und da Neues, Muscheln, Röhrenwürmer etc. Die Wasserwerte sind weitestgehend in Ordnung. Zumindest muss ich auch nicht mehr Nitrat und Phosphat zudosieren, seit dem ich die Nährstoffzehrer abgegeben habe. Es bleibt mir weiterhin ein Rätsel, was die Cyanos so hartnäckig hält bei uns. Bis zu 8 Wochen kann es dauern, steht auf CyanoClean und Phytoplanktonflaschen drauf steht, da bin ich schon lange angekommen mit zugeben, ohne dass sich was tut.

Ja und irgendwann habe ich mal ein Becken hier stehen, dass komplett voller blauer Xenien ist, wo nur noch oben rum die Pilzleder und so heraus schauen und unten steht noch der Rhodactisstein. Die Tendenz ist zu erkennen. Da wo die blaune Xenien wachsen, machen sich aber keine Cyanos breit. Also warte ich, bis aus rot einfach blau wird :wacko: :whistling:

Klar überlege ich, in einem anderen Zimmer ein sehr kleines Nano nochmal aufzustellen, mit LS (bei 1-2 kg kann man australisches nehmen) zu bestücken, die empfindlichen Tiere nach einiger Zeit überzusiedeln und Chemie hier ins Größere reinzuschütten. Aber in diesem Bereich ist man mit zwei sehr konträren Meinungen an mich heran getreten. Die eine ist "schütte rein, bevor alles den Bach runter geht und du auflöst" und die andere ist "schütte niemals in ein nicht fertig eingefahrenes Becken Chemie rein". Und da sitze ich nun und setze die Chemie-Deatline immer wieder neu für einen Tag später. "Wenn morgen noch Cyanos da sind, kannst du das immer noch reinschütten". Tag für Tag läuft das so ab in meinem Kopf.

Meine Strombus hat im übrigen noch einen Kumpel bekommen. Die geht schon auch da ran, aber nur auf dem Boden und 1-2 cm Scheibenhöhe, lückenhaft. Kurios nur, wie sich die Schneckenhäuser unterscheiden. Hoffentlich ist das auch wirklich eine echte S. bzw. C. luhuanus.

So ist nun der Stand der Dinge...

This post has been edited 1 times, last edit by "Sina" (Sep 6th 2018, 8:17am)


ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

314

Thursday, September 6th 2018, 9:32am

Danke für Deinen Bericht, SIna.

Also ich würde niemals versuchen etwas mit Chemie zu retten, das löst meiner Meinung nur eine Kettenreaktion aus und Du kommst aus den Problemen nicht mehr heraus.
Wenn schon extrem, dann ein kompletter Neustart.

Dass die blauen Xenien so extrem wuchern erschreckt mich, ich hätte ja wirklich gerne blaue Farbtupfer im Becken aber das muss ich mir wohl wirklich noch mal genau überlegen...

Grüße Jochen

Sina

Unregistered

315

Thursday, September 6th 2018, 9:50am

Hallo Jochen,

wenn man nicht aufpasst, kann das schon so hier werden:

https://www.meerwasserforum.info/index.p…mondsoni-Plage/

Aber aufpassen ist auch so eine Sache...die schicken einfach kleine Teile von sich auf Reise und dann sind die schon mal da, wo man sie niemals hingesetzt hätte. Wenn ich überlege, was für ein kleines Häufchen Elend ich hier davon eingesetzt habe und jetzt sind sie überall. Aber was soll's. Die Pachyclavularia expandiert genauso. Aber sollen die zusammen lieber über die Cyanos irgendwann gewinnen. Glasrosen züchte ich ja auch noch, aber ich hoffe dass meine Schnecke sie bald findet und zum Fressen gern hat.

Etwas muss ich relativieren. Eine U. antonbruunii ist nicht mehr. Ja und es war der ganze Shrimp und nicht die Haut. Aber einwas positives gibt es auch zwischendrin. Aus dem Becken, wo ich eigentlich meine Insassen hinein geben wollte, habe ich jetzt eine Lederkoralle erhalten (verkehrte Welt... :wacko: ), die bei ihm nicht mehr wollte. Hier hat sie jetzt die oberste Schicht abgeschält und man sieht winzige erste kleine Noppen. Und die sind ja wirklich sehr pingelig. Aber denen gefällt es bei mir wohl ausgesprochen gut.

Es könnte eigentlich so schön sein, wenn da nicht.... :5_small18:

Und ehrlich, wenn ich die Ursache für die Cyanos pardout nicht finde und verstehe, dann weiß ich nicht, ob ein kompletter Neustart wirklich die Rettung ist... ?(

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,436

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

316

Thursday, September 6th 2018, 10:09am

Hm, schwierige Entscheidung mit den Blauen Xenien.
Ich finde sie ja wunderschön, aber so leicht wie die Pumpenden (einfach ausreissen) bekommt man die wohl auch nicht wieder weg, wenn es zu viele werden.

Ich glaube die "eine" Ursache für Cyanos gibt es nicht, sonst käme man ihnen ja auch besser bei.
Es ist wohl eher ein Zusammenspiel von Faktoren was dazu führt.
Und es gibt viele verschiedene Arten die wiederum auf unterschiedliche Faktoren anspringen.

Ein Neustart unter gleichen Bedingungen (Licht, Strömung, Materialien) dürfte also eher wieder zum selben Ergebnis führen.
Ausser abwarten und aussitzen würde ich eher drastische Veränderungen machen.
Mit der Strömung hast Du ja schon gespielt, Licht wäre noch eine Option.
Meine Cyanoreste haben die neue Lampe gar nicht gemocht und waren nach 2 Tagen weg...

Aber auch schon die Beckenvergrößerung hatte sie drastisch reduziert, wobei ich ja das selbe Gestein und den selben Bodengrund wieder verwendet habe.
Es waren auch definitiv noch Cyanofetzen im Bodengrund drin, nur eben komplett durchgemischt.

Grüße Jochen

Benjo

Steinkorallenflüsterer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 553

Location: Tief unten im Meer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

317

Thursday, September 6th 2018, 10:22am

Bevor du das Becken abbaust mach doch einfach mal 3 Tage das Licht aus!
Lass dich nicht unterkriegen, es kann manchmal schon langwierig sein aber im Grunde sind sie immer unsere Begleiter.

Cyanos sind wie streitlustige Nachbarn die einem das Leben schwer machen wollen. Auch hier Hilft es sich nicht ärgern zu lassen sondern immer ein Schritt Cleverer zu sein;)
Gelassenheit zahlt sich immer aus.

Ein Nano kann auch hübsch mit Xenien Affenhaar clavularia bewachsen sehr hübsch aussehen!
Grüße
Benjo Banana


270l EZ Reeftank
ATI Sunpower 8x24 / BM Curve A5
Ecotech Reeflink / VorTech Mp10QD / Tunze 6040
RE Red Dragon 3 / PF Jebao DCP 3500
Grotech TEC 4 NG

Gorli

Unregistered

318

Thursday, September 6th 2018, 10:31am

ich glaube selbst mit nem Neustart oder anderen Bedingungen hat man die Chance auf Cyanos. In meinem becken gibs Tage da sind die massiv im Vormarsch, 2 Tage spaeter kaum mehr was zu sehen. Es wirkt so dass die Cyanos weniger werden wenn ich oben am Wasser-Glasrand weissen Schaum habe. Als wnen da Mikroorganismen Cyanos vernichten. Problem: ich weiss nicht wo die herkommen weil ich nix mache! Ich kann das also nicht einmal wirklich reproduzieren.
Auf der anderen Seite habe ich jetzt ne Fjordshcneckenart welche sich im Aquarium v ermehrt, die Aktinien vermehren sich, die eine Wasserpflanze treibt und treibt. Anemonenkrabbe hat sich zum 5. Mal gehaeutet. Borstenwuermer gedeihen auch, Garnelen freuen sich und ne Minikrabbe ausm Fjord von de rich nciht weiss was die eigentlich ist und wie gross die mal werden will, versteckt sich irgendwo im Gestein. Ist gerade fingernagelgross.
irgendeine Anemone wachste auch noch, nicht siche ob das auch noch ne Glasrose ist, die ist recht klein und weiss nicht ob ich gutes Bild gemacht bekomme...

Also egal was irgendwer sagt, ich bin soweit, das sich das becken soweit wie moeglich in Ruhe lasse slebst mit Cyanos. Solanges den Tieren gut geht kann das Wasser ja nicht shclecht sein. Wie man am becken des Bekannten sieht scheint zu stimmen was ich shcon im Knoppthread sagte: Wir haben eigentlich keine Ahnung unter welchen Bedingungen die Wasserlebewesen in der Lage sind zu gedeihen oder warum....

Never change a running system…

scheint auch hier nicht so weit hergeholt zu sein....



Wiel ich jetzt grade den neuen Hinweis lese mit Licht aus... Habe den Tip auch gelesen und es kam die Gegenmeinung: Das interessiert die Cyanos nicht, das beeintraechtigt eher noch die anderen Bewohner negativ. Habs mal fuer 2 tage mit Licht aus probiert... Bei mir wars nix. komischerweise kann ich die Cy<anos am tag entfernen, die kommen ueber Nacht wenns DUNKEL ist (LICHT AUS !) zurueck. also irgendwas stimmt da dann auch nicht ganz...


Aber ja, wenn Du ne T5 Leuchte hast einfach mal andere Roehren reinbauen und gucken was sich tut... oder an den LED Werten rumspielen....

This post has been edited 1 times, last edit by "Gorli" (Sep 6th 2018, 10:33am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,260

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7307

  • Send private message

319

Thursday, September 6th 2018, 12:32pm

Denn wenn ich absauge, kommt ja auch schon täglich etwas neues Wasser dazu.

dann filter das wasser doch über feine watte oder ne filtersocke. dann gibste dies immer wieder zurück. wenn ich etwas absauge, egal was, dann mach ich das immer so.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Gorli

Unregistered

320

Thursday, September 6th 2018, 12:58pm

Kaffeefilter macht sich auch gut……

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 19,802 Clicks today: 40,544
Average hits: 21,353.37 Clicks avarage: 50,643.73