You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sina

Unregistered

241

Friday, August 10th 2018, 7:29am

Guten Morgen,

ich füttere genauso viel, aber es sind ja auch noch 2 Garnelen dazu gekommen. Von daher gleicht es sich wieder aus. Ich weiß ja auch nie, sind die 2 Fische jetzt wirklich tot oder leben sie einfach nur viel versteckter. Hat ja schon so mancher eine Überraschung nach Wochen erlebt.

Tja, mit den Auf und Ab's...in dem Meeresaquarium in Oberwiesenthal, wovon ich hier mal paar Fotos eingestellt hatte, hat es 3 Jahre gedauert bis sie so liefen wie sie sollten. Waren mehrere Profis am Werk. Von daher sage ich mir, Geduld und nicht aufgeben, irgendwann wird alles gut... :D

Andererseits hat ein Bekannter von mir sein Aquarium schon viele Jahre und man kann dort heute noch sagen, irgendwas ist immer :wacko:

This post has been edited 1 times, last edit by "Sina" (Aug 10th 2018, 7:31am)


Travetown

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 437

Location: Travemünde

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

242

Friday, August 10th 2018, 8:20am

Hallo Sina,

bei den Seenadeln würde ich mir versichern lassen, dass diese frostfutterfest sind. Dies sind fast immer Nachzuchten. Meine habe ich damals hier gekauft ( https://aqzeno.de/onlineshop/catalog/dor…5ojj1te70l8lge5 ) und sie haben von Anfang an Frostfutter gefressen. Zuerst natürlich nur kleine Sorten. Auch würde ich unbedingt ein Paar nehmen, da sie oftmals bei Einzelhaltung kümmern. Die beiden sind wirklich ein Herz und eine Seele. Schwimmen immer zusammen.

Sie mögen sich gerne in schattigen und eher strömungsarmen Stellen aufhalten. Da solltest Du darauf achten, dass Du so etwas bieten kannst.
Ist dies bei Dir so, dann kann ich Dir auch noch diesen Herrn empfehlen: https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…lla_tanakai.htm
Sehr ruhiger friedlicher Geselle, der wunderschön anzusehen ist. Bei mir hält er sich oft mit den Seenadeln zusammen auf, streift aber oft durch das Becken und erschreckt meine Grundeln (das sind auch Oberschis...).

Viele Grüße

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

RedBee (10.08.2018)

Sina

Unregistered

243

Friday, August 10th 2018, 8:20am

Ich nochmal...

Bin grad etwas am Verzweifeln. Gestern habe ich 3 Grundeln gesehen, heute schauen mich nur noch 2 an. Die verbliebenen werden immer scheuer. Mensch, soll das denn wirklich die Krabbe veranstalten? Mein Mann sagt, so schnell ist der nicht. Aber was soll es sein? Ich habe keinen Abschäumer dran, ok. Aber das macht keine verängstigten Eviotas. Und ich kenne so viele Becken, auch mit Fischen, die ohne Abschäumer laufen und den Fischen passiert gar nichts. Und mein Händler sagt auch immer, aus den winzigen Eviotas kommt wirklich nichts raus, was einen Abschäumer bedarf. Das Becken läuft so schon zu sauber, das wäre Quatsch einen ranzuhängen. Ich weiß hier nicht mehr weiter. Vielleicht wären die Kugelalgen doch das kleinere Übel gewesen. Und ich möchte kein reines Krabbenbecken, das finde ich schlichtweg doof!

Travetown

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 437

Location: Travemünde

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

244

Friday, August 10th 2018, 8:28am

Hallo Sina,

ich habe von Anfang an ein Paar Mithrax im Becken und die haben noch nie einen Fisch geärgert oder gar verspeist. Selbst meine Baby - Schwebegrundeln, die ihn Nickerchen auf dem Boden oder auf einem Stein machen, haben nie Probleme gehabt. Ich kann mir das wirklich nicht vorstellen.

Vielleicht taucht #3 wieder auf.

Gruß

Harro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

This post has been edited 1 times, last edit by "Travetown" (Aug 10th 2018, 8:30am)


    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,839

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1915

  • Send private message

245

Friday, August 10th 2018, 8:44am

Also ich traue den Mithrax auch nicht so ganz...zwar keine Beweise...aber nicht ausgeschlossen...bei mir im kleinen Nano passieren aber auch seltsame Dinge...ob nun Scherengarnelen oder Knalli der Schuldige ist ? Meine Mithrax Krabben sind ja verschwunden und jetzt auch meine Urocaridella Garnele...dagegen sind meine zwei Griessinger Grundelchen beide putzmunter...schon spannend im Nano :MALL_~45:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

246

Friday, August 10th 2018, 9:54am

Was für einen Knalli hast Du denn?
Ich frage mich immer, ob man einem Alpheus randalli trauen kann.
Sehr gross ist er ja nicht, aber die Scheren ...

Grüße Jochen

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

247

Friday, August 10th 2018, 2:19pm

Ach Mensch wie seltsam, aber das die Eviotas scheuer und versteckter leben je weniger es werden, kenn ich von meinen ja auch..
Stimmt Abschäumer ist bei deinem Besatz und Nährstoff werten überflüssig.

Danke Harro, ich hab dir eine PN geschrieben. In letzter Zeit schweifen wir überall etwas ab sorry Sina :EV6CC5~125:

Sina

Unregistered

248

Saturday, August 11th 2018, 8:03am

Guten Morgen,

zur Fütterung waren alle Eviotas immer haußen. Das sind wirklich nur noch 3. Ich habe schon mal eine Richtung Aquamai schwimmen sehen. Nicht dass die doch von der Pumpe geschreddert wurden. Das war von Anfang an immer meine Sorge, wie ihr ja wisst... Die Pumpe geht mir derzeit außerdem so auf die Nerven, trotz Säuberung wird die immer lauter, manchmal wie ein kleiner Traktor und ich bin grad wirklich im Zweifel, da noch so ein Ding überhaupt einzusetzen. Schön klein ist sie zwar und nette Speielerei der ganze Wellenzirkus, aber akkustisch ist das Ganze kaum noch vertretbar.

Dann habe ich mir doch getraut, mal langsam aus dem Akklimatisierungsmodus der Lampe heraus zu kommen und das Ganze um 5% hochgenommen. Korallen hat's gefreut, Cyanos aber auch mächtig. Ufern wieder total aus. Lampe wieder um 5% runter genommen, Korallen freuen sich nicht mehr.

Mein Frustpegel steigt langsam auch so weit an, dass das Ganze hier mehr Stress als Freude ist. Fische verschwinden, die Analyse zeigt gigantische 82% von 100%, man macht und tut und es wird nichts draus. Ein Problem löst das nächste ab und macht fragt sich, ab wann das Ganze wirklich endlich mal ernst- und dauerhaft Freude macht! Es wird zwar immer so schön gesgat, einfach mal nichts machen und in Ruhe lassen. Das habe ich genau eine Woche probiert, dann musste ich den Korallen bezüglich Cyanos das Leben retten und die ganzen Werte passten gleich gar nicht mehr, alles Wichtige sank in den Keller. Mir hat mal ein Aquarianer gesagt, die kleinen Becken, die gut funktionieren, haben im Hintergrund ein großes Becken am laufen von dem aus sie versorgt werden. Ich glaube er hat Recht!

Sina

Unregistered

249

Saturday, August 11th 2018, 8:25am

Harro, dich habe ich ganz vergessen, sorry... Vielen Dank für die Tipps bezüglich den Fischen. Sind wirklich wunderschöne Tiere. Bei meinem Händler schwimmen ja auch Seenadeln und ich fand diese Fische von Anfang an wirklich sehr sehr hübsch. Für mein 30er waren sie ja nichts, nun habe ich aber keinen Mumm mehr überhaupt Fische einzusetzen. Im Gegenteil, ich hadere seit gestern mit mir, ob das alles wirklich das Richtige ist für mich. Der Gedanke, alles abzugeben, drängt sich mir immer mehr auf.
Fische verschwinden, eine Plage löst die nächste ab bzw. gesellt sich zur nächsten dazu, den ATI Analysewert von 82% empfinde ich als demütigend und beschämend und ich kriege das Becken einfach nicht vernünftig zum Laufen. Ich lesen jede Koralle, Extrahefte, Berichte im Netz, schildere hier Probleme und arbeite an deren Lösung und kämpfe mich durch ältere informative Threads und mit welchem Ergebnis? Das sich einfach nichts tut. Ich bin echt am Ende. Ich empfinde überwiegend Stress statt Freude. Das Becken macht mich fertig. Das kann und sollte doch nicht der Sinn eines Hobbys sein, oder?

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

250

Saturday, August 11th 2018, 10:16am

Hallo Sina,

nicht schon wieder entmutigen lassen...
Dein Becken ist weder klein noch benötigt es bei diesem Besatz einen Abschäumer.
Mein B ecken ist deutlich stärker besetzt und hat ausser Licht, Heizung und einer Luftpumpe nichts, also auch keine Strömung.
Auf letzteres habe ich bewusst verzichtet, weil ich keinen Häcksler im Becken wollte um eben zarte Tiere pflegen zu können und Kleinstlebewesen bestmögliche Besiedelungsmöglichkeiten zu geben.

Bei Seewasser gibt es immer wieder Ausfälle beimim Bestand, das war mit ein Grund weshalb ich nach meinem letzen Becken so lange pausiert habe, es ist immer so unendlich schade für die Tierchen...

Aber so ein Becken bringt auch unglaublich viel Freude, deshalb bin ich dann nach 8 Jahren doch wieder eingestiegen.
Und ja es gibt wieder Verluste, man muss selbst die Erfahrung machen was geht und was nicht.

Mir ist ja meine St. Thomas Ricordea eingegangen, obwohl sie als einfach gilt und andere Ricordeas sich prächtig entwickeln.
Letzte Woche habe ich mir wieder eine geholt und aktuell sieht sie aus als würde auch sie nicht überleben.
Erklärungen dafür gibt es nicht, also akzeptiere ich es und lasse es zukünftig bleiben.

Grüße Jochen

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

251

Saturday, August 11th 2018, 11:17am

Also meine Aquamai‘s machen gar keinen Krach. An deiner Stelle würde ich mir ein gutes Salz suchen und das Becken erst mittels großzügiger Wasserwechsel betreiben, für die Spuries ne kleine Blaue Koralle rein, für PO4 ne Porites und Geduld haben. In kleinen Becken wirken sich nun mal Änderungen schneller aus als im Großem :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

252

Saturday, August 11th 2018, 11:23am

Hallo Carmen,


welcher Zusammenhang besteht denn zwischen einer Porites und PO4?

Danke und Grüße Jochen

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

253

Saturday, August 11th 2018, 11:30am

Die Porites ist eigentlich ein guter Indikator was PO4 und eigentlich auch NO3 angeht. Ich habe mir angewöhnt darauf nicht mehr verzichten zu wollen. Hätte ich das im großem Becken nicht vernachlässigt, so müsste meine kleine sich jetzt nicht im 20G erholen :EV48CE~136:
Edit: um Missverständnisse zu vermeiden ich meine nicht, die unter dem Weihnachtsbaum bekannte, sondern die Lichen, die bei guten Wasserwerten schön gelb ist.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Aug 11th 2018, 11:32am)


Gorli

Unregistered

254

Saturday, August 11th 2018, 11:55am

Hi Sina,

im 150er mit 2 T5 Daylight hatte ich ja auch so un verschaemt viele Cyanos, staendig roter Belag ueberall. Ich habe ja jetzt wieder auf das 50er zurueck gebaut, dort ist eine T8 Natur eingebaut und die Cyanos halten sich stark in grenzen. Ein wenig ist vorhanden aber nur minimal. Vielleicht kannst Du bei Deiner Lampe mal das Spektrum mehr in den gelben Bereich verschieben und gucken wie die Bewohner dadrauf reagieren...

Ebenso benutze ich AF Phyto Plankton Mix welches ich Abends etwas hoeher dosiert zugebe. Bei mir werkelt ja ne Eheim 400 mit den 2 originalkoepfen aber ohne den Filz in den Ausstroemern. Macht dicke Blasen und genug Stroemung. Allerdings auch staendig zu hoeren… Mit Filz gibs kleine Blasen und fast genauso viel Stroemung, aber auch weniger Laerm…. Vielleicht ja eine Moeglichkeit von Stroemungspumpe auf Luftpumpe zu gehen. Beide Ausstroemer sitzen in der rechten hinteren Ecke meines 50ers. Ich habe teilweise etwas weissen Shcaum auf der Wasseroberflaeche welcher aber nach einer Nacht wieder verschwunden ist. Daher gehe ich davon aus, dass die Bakterienbiologie soweit funktioniert Stoffe weitgehend abzubauen.

Was Cyanos angeht bin ich jetzt jedenfalls weit zufriedener als vorher im 150er.


Es gibt doch auch noch solche Turbos, falls ich nicht falsch liege die Mexikanischen, welche sehr gut an Cyanos gehen sollen. Auch die Conch werden als Canovertilger benannt....

This post has been edited 1 times, last edit by "Gorli" (Aug 11th 2018, 11:57am)


Sina

Unregistered

255

Saturday, August 11th 2018, 1:42pm

Ach Mensch...ich habe heute einfach keinen richtigen Mut mehr ;( Fischen kommen mir wahrscheinlich wirklich nicht mehr rein.

Für Porites ist einfach kein Platz mehr, so gerne ich eine hätte. Was ist mit dem ATI Absolute Ocean nicht in Ordnung, dass ich auf anderes Salz umsteigen sollte? Und den Satz "Edit: um Missverständnisse zu vermeiden ich meine nicht, die unter dem Weihnachtsbaum bekannte, sondern die Lichen, die bei guten Wasserwerten schön gelb ist." kann ich grad gar nicht deuten... ?(

Unsere ATI ist so eingestellt (kommt kein gelb mit vor):



Habe vorhin trotzdem erstmal die Pilzlederkoralle auf's Riffdach geklebt. Muss erstmal WW machen, durch den Mörtel schießt die KH immer übertrieben weit hoch.

This post has been edited 1 times, last edit by "Sina" (Aug 11th 2018, 1:44pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,276

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7311

  • Send private message

256

Saturday, August 11th 2018, 1:51pm

bei der lampeneinstellung kannst du das rot auch ganz rausnehmen. nach meiner erfahrung begünstigt das auch cyanos. zumindest bei der lampe.
des weiteren würde ich eine phase einrichten die gleichbleibende intensität liefert. etwa so:

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

257

Saturday, August 11th 2018, 1:55pm

Es gibt 52 oder mehr verschiedene Arten von der Poritesart. Die Lichen hat ein zartes gelb bei optimalen Bedingungen und es gibt davon auch Miniableger. Das war nur als Unterstützung gedacht. Ich kenne die Werte von ATI nicht, daher nur der Hinweis auf ein gutes Salz als Basis, wenn in dem ATI Absolute Ocean die Werte genau so sind wie du sie brauchst ist ja alles gut.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

nachoman

Professional

Posts: 1,274

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 832

  • Send private message

258

Saturday, August 11th 2018, 1:55pm

s

Habe vorhin trotzdem erstmal die Pilzlederkoralle auf's Riffdach geklebt. Muss erstmal WW machen, durch den Mörtel schießt die KH immer übertrieben weit hoch.

Das ist aber gerade in deiner jetzigen Situation echt nicht gut. Riffmörtel, Wasserwechsel, dann verschiebt sich die KH, durch den Wasserwechsel beeinflusst du nach diverse Spurenelemente. Das kann für so ein Becken gerade in der Größe von 80l alles etwas zu viel des Guten sein. Dadurch schwächst du auch empfindliche Bakterienkulturen und schon hast du Cyanos.


Ich würde einmalig jetzt mal alle Cyanos absaugen, das abgesaugte Wasser filtern, und dann täglich Bakterien dosieren. Entweder Special Blend oder Zeobak. Und dann echt mal mindestens 10 Tage nichts mache was irgendwie wieder die Wasserwerte verschiebt. Und kein Riffmörtel mehr benutzen. So ganz ohne ist das Zeug nicht. Das verschiebt schon einige Spurenelemente und Wasserwerte. Je nach Hersteller mal mehr oder weniger.
Und ich würde jetzt nicht noch das Salz wechseln, zumal du mit Absolute Ocean eh schon eines der wenigen Salze hast, die immer garantiert die gleiche Zusammensetzung haben und nicht schwanken.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

This post has been edited 1 times, last edit by "nachoman" (Aug 11th 2018, 1:57pm)


ArsMachina

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

259

Saturday, August 11th 2018, 1:56pm

Hallo Sina,

warum fährst Du so ein kleines Becken nicht mit ATI natürlichem Meerwasser, so schaltest Du schon mal eine mögliche Problemquelle aus.
Mache ich aus Sicherheitsgründen ja auch so.

Zur Porites, es gibt ja diese Multicolorsteine mit den kleinen Kalkröhrenwürmern (Weihnachtbaumwürmern), wie ich auch einen habe. Das sind auch Porites, aber eben nicht die, welche sich als Indikator eignen.
Dafür taugen wohl ausschliesslich die Porites Lichen.

Erst mal ohne (zusätzliche) Fische zu fahren ist sicherlich keine schlechte Idee...

Und ich würde das Becken wirklich mal ein paar Wochen in Ruhe lassen.
Dichte messen, Verdunstungswasser auffüllen, nur das notwendigste füttern. Scheiben reinigen maximal einmal die Woche.
Das Becken mag dann nicht schön aussehen, aber ich denke den Tieren wird es besser gehen.

Und wenn Werte stark aus dem Ruder laufen mit Wasserwechsel, wieder mit ATI Wasser reduzieren.
Bei so einem kleinen Becken kann man doch mal 30-40% wechseln, wenn es wirklich sein muss, und mit dem ATI Wasser geht das ohne negative Nebeneffekte.

Grüße Jochen

This post has been edited 2 times, last edit by "ArsMachina" (Aug 11th 2018, 2:00pm)


Sina

Unregistered

260

Saturday, August 11th 2018, 2:15pm

Danke Euch,

werde das Rot mal rausnehmen und den Verlauf so einstellen. Hatte aus dem Sangokai den Verlauf annähernd übernommen. Kann ich da wieder auf 50% hoch gehen oder sollte ich trotzdem erstmal weiter auf 45% bleiben?

Irgendwie musste die eine Koralle da oben noch endgültig festgemacht werden, hätte nur mit hinstellen nicht gehalten. Aber jetzt ist der Riffbond eh erstmal alle. Mehr habe ich nicht vor ins Riff zu kleben, war der letzte Akt.

Natürliches Meerwasser ist mir bei 80 Litern dann schon wieder zu viel. Da komme ich mit dem Konzentrat besser und länger hin. Wird doch nicht all zu viel Unterschied zwischen beiden sein, oder?

Wassermaus, danke für die Aufklärung.

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 24,283 Clicks today: 52,220
Average hits: 21,391.38 Clicks avarage: 50,703.42