Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Februar 2018, 11:02

Unser 30er Nano Cube

Hallo Zusammen,

wir haben ein 30x30x30 cm Nanocube aus verschieden zusammengestellten Komponenten.

- Wave Becken mit Folierückwand
- Aqua Medic Leuchte
- 25 Watt Regelheizer
- kleiner Innenfilter

Erst haben wir das Osmosewasser mit Salz angesetzt und reifen lassen. Paar Tage später kamen dann eine Tüte LiveSand und zwei Lebendgesteine hinein.
Nun heißt es warten. Wir haben schon einiges an Leben entdeckt, da es sich um vorgehältertes Gestein handelt. Allerdings erfreuen uns nicht alle Entdeckungen und wir wissen nicht, ob zu Recht oder Unrecht.

Über kleine rote und beigefarbene Röhrenwürmer freuten wir uns. Eine kleine Purpurschnecke (so denken wir) entdeckten wir auch. Auch schöne weinrote Algen sitzen auf einem Stein. Jetzt kommt aber das Aber: irgendwas huschte immer vor uns weg in den Stein hinein. Es hat lange gedauert bis wir es mal richtig zu Gesicht bekamen. Ein Krebschen oder eine Krabbe. Wir wissen es nicht. So 1 cm. Von der Erscheinung her wie eine olle dicke kleine braune Hausspinne. Keine Attribute zum besonders Liebhaben. Aber nun ist es einmal da. Nur zerlegt es eben das Innere unseres Steines. Die kleine Schere auf der rechten Seite schaufelt fleißig alles aus den Gängen. Es bilden sich kleine Sandhaufen um den Stein herum. Es ist also nicht besonders hübsch und hat auch nicht das beste Benehmen. Was könnte es überhaupt sein? Eine Krabbe? Ein Einsiedlerkrebs der ein Häusschen braucht? Müssen wir leere Schneckenhäuse besorgen? Oder ist es ein "Schädling"? Egal wie es aussieht, "beseitigen" ist jetzt nicht wirklich eine Option. Der Ratschlag kam schon (also nicht hier).

Ich versuche später mal noch Fotos hochzuladen. Bis dahin... :3_small30:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sina« (19. Februar 2018, 11:06)


-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 588

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8075

Danksagungen: 687

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Februar 2018, 11:09

Hi,

ich bin ja gespannt, was da an Bilder kommen wird.
Was für einen innenfilter nutzt ihr denn da? Doch hoffentlich keinen aus dem Süßwasser? Wenn es der normale Bio Circulator ist, dann nehmt den Schwamm ab.

Salz in Osmosewasser reifen lassen ist etwas, was man vor 20 Jahren gemacht hat. Heute ist das kontraproduktiv. Salz anrühren. Wenn es klar ist, dann kann es benutzt werden. Wenn man zu lange wartet, dann ist es nicht ausgeschlossen, dass Spurenelemente ausfallen.

Was habt ihr für Strömung verbaut? Nichts außer dem kleinen Filter?

Für euren "Eindringling" benötigt man wirklich Bilder...

Sonst berichte weiter wie es so läuft! :6_small28:
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

3

Montag, 19. Februar 2018, 11:14

Hi,

wir haben das Wasser 2 Tage so gelassen. Dann kam alles rein.

Hier nun erstmal der Eindringling. Besser ging es nicht:


4

Montag, 19. Februar 2018, 12:07

Hallo nochmal,

also wir wissen jetzt schon mal, dass es eine Krabbe ist. Könnte es in Richtung Leptodius gracilis gehen? Die hat so geringelte Beinchen. Allerdings fehlt die Rückenzeichnung. Ich habe nur Angst dass es eine ist, die mal 20 cm groß wird :Adore:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Februar 2018, 16:27

So lange noch nix weiter drin ist,würde ich die Krabbe beobachten und versuchen,noch mehr Bilder zu machen,damit Du sie besser einordnen kannst...alles andere zum Becken wurde ja schon angesprochen LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Cat

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Februar 2018, 18:38

Hallo, also das sieht aus wie eine Zwergversion von meiner und die wurde zweifelsfrei als Chlorodiella nigra enttarnt.

Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cat« (19. Februar 2018, 18:40)


7

Montag, 19. Februar 2018, 20:10

Guten Abend,

danke für die Antworten. Habe mich über die von Katja erwähnte (danke dafür) Chlorodiella nigra belesen und bin mittlerweile auch der Meinung dass es sich um genau diese wohl handeln wird. Kann allerdings bis 8 cm groß werden. Und auch bei anderen zerlegt sie Steine. Das ist bei uns ja der Fall. Wir haben von unserer LS-Quelle erfahren, wie man so eine „entsorgt“. Das bekommen wir aber definitiv nicht übers Herz. Die Krabbe kann doch nichts dafür, dass sie mit dem Stein mit musste, weil wir unbedingt ein Riff haben wollten. Wir werden wohl kein schönes Nano wie wir es uns vorgestellt haben besitzen, sondern irgendwann eine viel zu große Krabbe in einem viel zu kleinen Aquarium mit lauter Sandhaufen :115E17~112:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 439

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94525

Danksagungen: 4601

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Februar 2018, 20:46

Nana, so dramatisch würde ich das nun nicht sehen. Es ist ja nicht so das die Krabbe alles kurz und klein haut.

Baut euer Riff so auf wie ihr es wollt und euch vorstellt. Lasst euch von ner Krabbe dabei nicht irritieren.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Februar 2018, 21:02

Könnt sie doch rausfangn und dem Händler zurückgeben...und viele User hier geben solchen ,,ungewollten"Mitbringseln aus dem Lebendgestein gern ein zu Hause im Technikbecken :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

10

Montag, 19. Februar 2018, 21:30

Hallo nochmal,

Händler nimmt sie nicht zurück. Sollen sie entsorgen wenn sie uns nicht zusagt :nono: . Ich könnte quasi versuchen sie hier anzubieten, falls das bei uns weiter ausufert :3_small30: ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (19. Februar 2018, 21:40)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Februar 2018, 21:55

Ja...klar...versuch es einfach mal im Marktplatz...vielleicht ist jemand in Deiner Nähe,der sie gern nimmt...Versand ist sicher schwierig,wenn man sich da nicht auskennt...aber vielleicht hilft Dir dein Händler wenigstens dabei ???
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Cat

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Februar 2018, 22:04

Hi Sina,

erst mal tief durchatmen, so schlimm ist das nicht. Ich habe mir mit dem Lebendgestein schon ein sehr großes Exemplar eingefangen und hatte sie zuerst in Verdacht, sich an meiner Tubipora zu vergreifen, da habe ich ihr aber unrecht getan. Offen gestanden sieht sie etwas aus, wie eine Unterwasser-Vogelspinne, nicht so unbedingt mein Lieblingstier, allerdings ist sie Dank guter Fütterung recht zutraulich geworden, was den Niedlichkeitseffekt schon wieder erhöht.
Bis jetzt hält sie ihren Stein völlig algenfrei und dezimiert auch die Aufwuchsalgen im restlichen Riff. Braaaaave Krabbe ! Dass es ihr ernsthaft gelingen sollte das Gestein zum Einsturz zu bringen wage ich zu bezweifeln. Sie verteidigt allerdings ihren jeweiligen Standort, d.h. in meinem Fall, dass Fische elegant ausweichen, Schnecken es nur am Rande realisieren, da sie gut am Untergrund haften und nur Einsiedler mit Schwung weggekegelt werden. Bisher ist aber auch keinem Einsiedler dabei etwas passiert. Ob sie von so einer Behandlung traumatisiert sind kann ich natürlich nicht beurteilen, dass müssen sie mit ihrem Therapeuten klären . Ich habe auch noch Sexy Shrimps und Kardinalsgarnelen, die ebenfalls noch vollzählig vorhanden sind. Da habe ich aber noch nie eine Begegnung beobachtet, kann also nicht sagen, wie die verläuft.

Was die Größe angeht habe ich in verschiedenen Sprachen ziemlich vergeblich versucht irgendetwas zu finden, abgesehen von den 8 cm im Meerwasserlexikon. Anhand der Fotos glaube ich aber, dass damit nicht der Körperdurchmesser, sondern die Gesamtgröße gemeint ist. 30 Liter sind für ein ausgewachsenes Exemplar schon recht klein, aber vorerst würde ich mich freuen, einen weiteren Algenkiller an Bord zu haben. Wenn du sie wirklich loswerden willst würde ich sie aktiv füttern und sie schlussendlich, wenn sie für das Nano wirklich zu groß wird, in ein Glas locken und verschenken. Ich bin sicher, dass sich jemand findet, der sie gerne nimmt. Meine darf jedenfalls bleiben.


Jetzt würde ich jedenfalls erstmal füttern, weil sie in dem neuen Becken wahrscheinlich wirklich nicht genug zu fressen findet und deswegen buchstäblich jeden Stein umdreht. Später hilft das ggf. sie anzulocken und zu fangen.


Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

13

Dienstag, 20. Februar 2018, 06:15

Guten Morgen,

Anemonenkrabbe: nein, auch das würde der Händler nicht machen. Wir müssen uns jetzt selber kümmern.

Katja, danke für deine aufmunternden Worte ^^ Genau genommen sind es ja effektiv nur 20 Liter Wasser. Das ist schon wenig und solche Tiere sollten eigentlich nicht rein. Es waren nur eine kleine Koralle und paar Zoanthus und vielleicht noch eine Scheibenanemone geplant. Für später mal haben wir noch ein etwas größeres Aquarium herum stehen, das mal auf Meerwasser umgerüstet werden soll wo man auch an zwei kleine Grundeln denken könnte. Aber gut, das ist Zukunftsmusik und jetzt erstmal zurück zu dem hier :D

Was kann/darf/muss ich denn der Krabbe in der Einlaufzeit geben an Futter? Ein bisschen muss man ja da aufpassen. Wird ja zumindest dahingehend der Süßwasseraquaristik ähnlich sein. Und ich hoffe doch dass sie die schönen roten Algen in Ruhe lässt.

Werde heute mal Wasserwerte messen und ein Foto machen. Wobei ja noch alles wirklich kahl ist.

Zum Filter: ist ein kleiner JBL. Wurde vom Händler so empfohlen, bei ihm stehen sehr schöne Nanos die damit laufen.

14

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:23

So, nun ich nochmal mit den Wasserwerten. Habe den testkoffer heute quasi eingeweiht ^^

Temperatur: 26°C
Salinität: 1,022
KH: 5,5°dKH
pH: 7,8
NH4: 0 mg/l
NO2: 0 mg/l
NO3: 5 mg/l
PO4: 0,15 mg/l

Ich habe in der einen Woche im Abstand von 3 Tagen jeweils ein mini Krümelchen Plankton zugegeben für die Röhrenwürmer.
KH ist ziemlich niedrig, pH grenzwertig niedrig. Muss ich etwas tun oder in Ruhe lassen? Mein Mann tendiert zum in Ruhe lassen.

Zur Salinität: ich würde gerne 1,023 erreichen. Wenn ich 20 l Wasser drin habe und jeden Liter Osmosewasser mit 35 g Salz angemischt habe, wieviel Gramm Salz brauche ich dann noch um den Wert zu erreichen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sina« (20. Februar 2018, 08:26)


Cat

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 55

Wohnort: Dielheim (Rhein-Neckar Kreis)

Aktivitätspunkte: 320

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:28

Hallo Sina,
bei mir stürzt sie sich auf das Frostfutter, wenn ich die Fische oder Tubastreas füttere. Das kommt für dich aber ohne Besatz wirklich nicht in Frage. Versuchs vielleicht mal mit den Sera Crabs Natural, das sind so kleine feste grüne Ringe, da sie sich nicht auflösen dürften die auch das Wasser kaum belasten.
Liebe Grüße
Katja
Habe heute ein Puzzle gemacht. Habe 2 Stunden dafür gebraucht. Auf der Packung stand 2-4 Jahre! Bin stolz auf mich!

--------------------------------------------------------------


Eheim Incpiria 200 Marine, 2 x Tunze Nanostream 6055, Nyos Quantum 120, Tunze Osmolator, Aqua Medic ReefDoser

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:37

Jepp...die Krabbenringe kann ich Dir auch empfehlen...die kleinen Kerle werden richtig zahm und kommen hervor und winken mit den Scheren,wenn Du sie daran gewöhnt hast,mit einer Pinzette gefüttert zu werden...jeden zweiten Tag ein Ring...und ausserdem ein ganz persönlicher Tip von mir...den Händler würde ich wechseln...wer so ein Tierchen nicht zurücknimmt und Dir empfiehlt,es zu entsorgen und ausserdem völlig ungeeignete Süsswasserfilter im Becken betreibt ist für mich schon mal zumindest sehr fragwürdig LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (20. Februar 2018, 08:40)


17

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:46

Danke euch Beiden. Das Futter werde ich besorgen.
Welcher Filter wird statt dessen empfohlen? Jetzt noch wechseln?
Ich ärgere mich auch sehr über den Händler. Zum zweiten mal schon. Wird wohl so sein, dass wir nicht nur den Filter wechseln müssen... :evil:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:50

Nimm den Biozirkulator von Dennerle...ist am Anfang etwas nervig einzustellen...aber wenn Du es ein mal raus hast,funktioniert der sehr gut und Du hast gleich einen Oberflächenabzug LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

19

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:54

Danke für die Info. Und den dann ohne die Filterpatrone betreiben? Was genau macht den Unterschied? Möchte ihn gerne verstehen, nicht nur austauschen :-)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 379

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22330

Danksagungen: 1222

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Februar 2018, 09:01

Am Besten liest Du Dir die Beschreibung dazu durch...da ist das schön erklärt...also generell wird empfohlen,die Filterpatrone nach ein paar Tagen wegzulassen...habe ich nicht gemacht,aber dafür mehrmals wöchentlich ausgewaschen...anders als im Süsswasser sollen sich dort keine Bakterien bilden
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 17 506 Klicks heute: 55 627
Hits pro Tag: 20 166,64 Klicks pro Tag: 48 596,64