Sie sind nicht angemeldet.

Sash

BlubBlub

    Deutschland

Beiträge: 314

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 1640

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:25

Cooles Projekt, ich bin mal auf den Verlauf gespannt 8o :thumbsup:
VG Sascha

ScubaCube 165
Ecotech Radion XR30w G3, BubbleMagus Curve 5, Eheim Compact 2000, Tunze Nano 6040
Klick

Früher Sera Cube Special Edition ^^

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. März 2018, 17:47

So, es geht endlich weiter mit dem Riffpfeiler auf der Säule :-)
Inzwischen habe ich die Säule aus Aluminium gebaut und im Boden verankert.
Darauf das Becken mit Luftheber, Heizung und Beleuchtung, alles von oben durch die Decke (Speicher) kommend.

Gestern habe ich mir 60l ATI Meerwasser besorgt und heute war ich beim MEWASTORE in Darmstadt den Bodengrund und die lebenden Steine abholen.
Ich hatte Glück, die lebenden Steine sind ganz frisch und erst am Montag angekommen, der Bewuchs ist wirklich vielversprechend...
Der Pfeiler besteht aus 4 Steinen, die ich durchbohrt und auf den Luftheber aufgespiesst habe.
Die Überhänge gefallen mir sehr gut aber eventuell probiere ich auch noch mal eine etwas andere Reihenfolge der Steine um mehr Fläche unter die Lampe zu bekommen.
Noch ein paar Schnecken und die erste Dosis Bakterien rein und es geht los.

Nächste Woche besorge ich mir noch die erste Dosis Plankton, dann heisst es abwarten :-)

Anbei ein paar Bilder.

Grüße Jochen
»ArsMachina« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0522.jpg
  • IMG_0523.jpg
  • IMG_0524.jpg
  • IMG_0525.jpg
  • IMG_0526.jpg
Weniger ist Meer

Travetown

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 416

Wohnort: Travemünde

Aktivitätspunkte: 2120

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

23

Samstag, 3. März 2018, 17:52

Hallo,

das gefällt mir richtig gut! Hast Du klasse gemacht und wird bestimmt ein Hingucker.

Gruß
Harro


Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 273

Aktivitätspunkte: 12300

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 4. März 2018, 15:12

Hallo,
tolles Projekt. Ich habe es auch lieber etwas weniger technisch. ^^
lg
Beate

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 4. März 2018, 16:44

Hier mal 2 Bilder des Lufthebers.
Er endet ca. 2cm unter der Wasseroberfläche.
Ohne Glasscheibe bekomme ich einen Springbrunnen von ca 3cm Höhe und jede Menge Gespritze.
Deshalb lasse ich es aktuell mit der Scheibe laufen, muss aber mal sehen wie das dann in Sachen Salzkruste aussieht.

Alternativ plane ich eine oben geschlossene Abschlusskappe für das Luftheberrohr, welche das Wasser durch Löcher nur seitlich ausströmen lässt.
Dadurch würde man die erwünschte Strömung parallel zur Wasseroberfläche wahrscheinlich sogar noch verstärken können.

Grüße Jochen
»ArsMachina« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0530.jpg
  • IMG_0531.jpg
Weniger ist Meer

    Deutschland

Beiträge: 1 887

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 10045

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 4. März 2018, 18:39

Hi,

Was ist der Sinn/Vorteil dieser Methode, bzw. Was soll das bringen?

Ist als ehrliche Frage zu verstehen denn ich kenne das nicht........

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 4. März 2018, 18:51

Hallo Frank,

das ist nicht in 2 Sätzen beschrieben, bei wirklichem Interesse solltest Du Dir mal das Buch von Knop ansehen.

Generell geht es darum ein Planktonfreundliches Becken ohne Häcksler (Strömungspumpe) und Abschäumer zu betreiben um darin Zooplankton fest anzusiedeln, welches man mit Phytoplankton ernährt.
Das ermöglicht einem Filtrierer und (kleinste!) Fische, welche praktisch nur mit Plankton zu ernähren sind ohne Zugabe von weiterem Futter zu halten.
Ich speziell möchte ein Pärchen Griessinger Grundeln halten, aber auch Zwergseepferdchen oder liegende Seenadeln wären denkbar.

Natürlich muss man auch ohne Zufütterung die entstehenden Schadstoffe ausbringen, das macht man aber anstatt mit Technik mit regelmässigen Teilwasserwechseln.
Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass solche Becken sehr stabil laufen können und man von Algenplagen etc. in der Regel verschont bleibt.

Es ist also eine Art Biotop mit minimalstem Technikeinsatz, etwas oberhalb einer Eco Sphäre :-)
Das Schwierigste dabei ist die Beherrschung beim Besatz :-)
Und natürlich muss man Freude haben Kleinstlebewesen zu beobachten, wer Bunte Korallenfische mag braucht damit erst gar nicht anzufangen.

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oly4zh (05.03.2018)

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 4. März 2018, 19:40

Was mir persönlich an den zentralen Riffpfeilern nach Knop auch sehr gut gefällt ist, dass man von allen 4 Seiten ins Becken schauen kann.
Mein Pfeiler steht zentral im Raum und da es sich um einen Würfel handelt hat man wirklich 4 gleichberechtigte Schaufenster ins Riff.


Es gibt keine störende Technik (vom Luftschlauch un der Heizung mal abgesehen) und man kann mit dem Lebendgestein sehr schöne Überhänge und Höhlen schaffen, die als Verstecke oder als Platz für Tiere ohne Lichtbedarf dienen aber dennoch gut einsehbar sind.
Nur so kann man auch eher versteckt lebende Tiere überhaupt beobachten.

Bei einem "normalen" Becken hat man in der Regel eine Sichtseite und mit etwas Glück sieht man auch noch ein wenig durch die Seitenscheiben, das wars dann aber auch.

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

    Deutschland

Beiträge: 1 887

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 10045

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

29

Montag, 5. März 2018, 06:43

Danke Jochen,

das reicht mir als Information, jetzt kann ich das wenigstens einordnen.

Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

30

Montag, 5. März 2018, 08:31

naja - das Ganze hat was. Ist es denn sehr pflegeaufwändig? wie sieht es mit Belag auf den Scheiben aus? oder bleibst du davon verschont?
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Beiträge: 261

Aktivitätspunkte: 1385

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

31

Montag, 5. März 2018, 08:37

Hey Jochen,

schönes Projekt. Hast Du da nenTschechischen Luftheber eingebaut? Die sollen recht leistungsfähig sein. Wenn Du jetzt PCV Rohr 16mm nimmst und für die Düse 20mm. Oben kannst dann ein T-Stück drauf setzen und entsprechend bearbeiten.

Lg
Martin

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

32

Montag, 5. März 2018, 09:21

Hallo Marion,

wie sich das mit den Belägen entwickeln wird kann ich jetzt noch nicht sagen.
Aber im Buch steht, dass Algen und Beläge bei dieser Art Becken kein Problem sind.
Wenn alles so läuft wie ich es mir vorstelle reduziert sich der Pflegeaufwand auf tägliche Zugabe von Phytoplankton, Nachdosieren von Zooplankton nach Bedarf (hier hoffe ich darauf, dass sich die Kulturen selbst stabilisieren), wöchentlich 5 Liter Wasser tauschen, Scheibenreinigung nach Bedarf und vielleicht 1-2 mal im Jahr Mulm absaugen.

Aber ich werde berichten, wie die Sache läuft :-)

Ja, Martin, es ist ein Tschechischer Luftheber mit den kleinen Bohrungen.
Er läuft sehr gut aber ich fürchte, dass sich die Bohrungen schnell mit Salzkristallen zusetzen werden.
Deshalb habe ich mir noch ein anderes Modell bestellt, das soll eine Weiterentwicklung des Tschechischen Lufthebers sein und er benutzt grobe CNC Fräsungen anstatt der kleinen Bohrungen.

T-Stück wäre eine Idee, aber dann habe ich Strömung nur in 2 Richtungen, wichtig ist aber eine gleichmässige Strömung rund um die Riffsäule herum.
Aktuell klappt das sehr gut, das Wasser prallt an die Glasscheibe und strömt dann gleichmässig in alle Richtungen davon.
Die Wasseroberfläche ist stark bewegt, eine Kahmhaut wird sich da nicht bilden können.

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

33

Montag, 5. März 2018, 10:30

ok... dann werde ich mal ganz gespannt weiterlesen wie es bei dir so läuft.. :EVERYD~16:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

34

Montag, 5. März 2018, 12:53

du könntest oben über die austrittsöffnung eine art runden "schirm" bauen. damit wäre das spritzen minimiert und das wasser würde gleichmässig in alle richtungen geleitet.
-

-

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

35

Montag, 5. März 2018, 13:07

Hallo CeiBaer,

an genau so einen Schirm oder Dach über der Austrittsöffnung hatte ich gedacht.
Nur wie befestige ich den?
Ideal wären ja dünne streben, welche den Schirm halten.
Ich muss mal schauen, wie ich das bewerkstellige, möglicherweise einfach Schlitze in das PVC Rohr sägen damit nur streben stehen bleiben und darauf dann einen Deckel kleben.

Aktuell habe ich mit der Glasplatte ja den selben Effekt, deke aber dass die dadurch komplett zukrustet...

Grüße Jochen
Weniger ist Meer

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 507

  • Nachricht senden

36

Montag, 5. März 2018, 14:05

die Idee mit einem "Schirmchen" ist zumindest eine gute Lösung. Denn deine Abdeckscheibe wird zumindest am Außenrand des Wasser verkrusten- innen ist ja immer wieder Wasser welches nachströmt.
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

    Deutschland

Beiträge: 1 887

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 10045

Danksagungen: 578

  • Nachricht senden

37

Montag, 5. März 2018, 18:31

Gute Idee.

Eine Art Prallteller. Vielleicht noch gewölbt wie in einem Abschäumertopfdeckel.
Und das Ganze aus Acrylglas um Abschattung zu vermeiden.........

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fluthecrank« (5. März 2018, 18:32)


ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 403

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 2025

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

38

Montag, 5. März 2018, 20:17

Die kleine Pfütze macht mir jetzt schon einen Heidenspass.
Aus dem Lebendgestein kreucht schon einiges herum und freischwimmendes zappelndes Plankton habe ich auch schon gesichtet :-)

Grüße Jochen
»ArsMachina« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0539.jpg
Weniger ist Meer

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 631

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3235

Danksagungen: 148

  • Nachricht senden

39

Montag, 5. März 2018, 21:42

Hast du vor irgendwelche anderen Korallen zu halten? Sorry falls ich es irgendwo überlesen habe :rolleyes: . Wenn ja würde ich gucken das du die Briareum davon abhältst auf dem Stein zu wachsen. Sonst ist bald das ganze Aq wie eine grüne Wiese :gb:
Reefer 170 ZEOvit mit LED/T5 Hybrid

Basnano

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

40

Montag, 5. März 2018, 22:02

Er kommt ja überall dran und sie Steine sind dann auch einfach rausnehmbar, oder? Dann würde ich einfach schauen was passiert. Wenn man dran kommt kann man es recht gut mit Pinzette abziehen. Cooles Projekt btw. :thumbsup: Erinnert mich an die Becken von der Steffi, die fand ich damals auch immer sehr hübsch.
Gruß, Basti

Zurzeit sind neben Ihnen 10 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 9 Besucher

RedBee

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 910 Klicks heute: 64 688
Hits pro Tag: 19 694,11 Klicks pro Tag: 48 114,77