You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

521

Sunday, August 19th 2018, 9:06pm

Danke für den Tip den Adsorber einfach ins Becken zu hängen.
Ich hatte schon darüber nachgedacht und viel im Netz gesucht und gelesen, aber man hört immer nur, dass er gut durchströmt werden muss.
Und Strömung ist bei mir Mangelware :-)

Das mit der Garnelenjagt ist echt frustrierend, vielleicht sollte man sich auf lange Sicht doch auf die Kardinalsgarnelen reduzieren.
Wobei ich anfangs ja 2 hatte, eine war ruckzuck verschollen.
Was sich jetzt aber schon ewig hält sind 2 Marmorgarnelen, die man aber nur nachts sieht, und eine Pfauenaugengarnele.

Denkst Du der Knalli ist auch übergriffig?

Grüße Jochen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,842

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1917

  • Send private message

522

Sunday, August 19th 2018, 9:28pm

Kann ich so nicht sagen...aber auch nicht ausschließen...hinter den kleinen Mirakelbarschen war er jedenfalls definitiv her...die waren aber auch schwer angeschlagen...ob er jetzt auch an frisch gehäutete Garnelen geht,weiß ich nicht so recht...zumindest habe ich ja einige Verluste,die ich nicht zuordnen kann :MALL_~45: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

523

Sunday, August 19th 2018, 9:42pm

Vielleicht sollte ich auf das ganz zarte Getiers verzichten, das ist doch immer wieder ein Tanz auf Messers Schneide ob es gutgeht oder nicht.
Dann könnte auch wieder eine Stenorhynchus halten, die ich wirklich sehr gerne mag und ziemlich vermisse...

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

524

Monday, August 20th 2018, 12:55pm

Heute zur Abwechslung mal 2 Videos von meinem Arbeitsplatz, beides sind 3000 Liter Becken - also eher nicht Nano :-)
Allerdings halten wir da auch einige Tiere, die man auch häufig in kleinen Becken antrifft.

Hier eine Anemonenkrabbe in unserem Kupferanemonen-Becken



Und hier ein wunderschöner Ecsenius pictus, ein Tier, das mir auch noch gefallen könnte :-)



Grüße Jochen

Sina

Unregistered

525

Monday, August 20th 2018, 1:18pm

Sehr schön... :thumbsup:

Gorli

Unregistered

526

Monday, August 20th 2018, 3:27pm

die Anemonenkrabbe hat aber mal so ne richtige Villa.... :D

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

527

Monday, August 20th 2018, 9:47pm

Allerdings, Andreas.
Auf dem Video sieht man auch nur einen kleinen Teil des Beckens, das über und über mit Anemonen besiedelt ist.
Dazu noch eine Handvoll Anemonenfische.

Aber so ein riesiges Anemonen Artenbecken hat auch was, ist halt eher das genaue Gegenteil eines Nano :-)

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

528

Saturday, August 25th 2018, 1:03pm

Bei meinem Beckenwechsel von 60 auf 90 Liter hatte ich ja auch den zentralen Luftheber von 16mm auf 25mm vergrößert.
Dadurch bekam ich zwar schon mehr Wasserberwegung ins Becken, aber da die Luftzufuhr durch die 400 Liter pro Stunde der Eheim Luftpumpe gleich blieb sah ich da noch Verbesserungspotential.

Jetzt habe ich die Eheim Membranpumpe einen kleinen Hailea Kolbenkompressor ACO 208 ersetzt, der immerhin 2100 Liter pro Minute, also etwa das fünffache bringt.
Der Unterschied ist deutlich sichtbar und die Lautstärke durch das Geblubber erfreulicherweise nur minimal stärker.
Der Kompressor selbst ist natürlich ziemlich laut, was für mich aber kein Problem ist, da er über dem Becken auf dem Speicher steht :-)
So sieht das "Monstrum" aus:



Seit gestern hängt auch ein Phosphatadsorber im Becken, ich bin sehr gespannt was der bei meiner geringen Durchströmung bringt ...

Grüße Jochen

This post has been edited 2 times, last edit by "ArsMachina" (Aug 25th 2018, 1:05pm)


Gorli

Unregistered

529

Sunday, August 26th 2018, 11:25am

Hi Jochen,

ich wollte mir jetzt auch mal das Sangokai Nano Basis Set 2 kaufen. Wie lange kommst Du denn mit den 2 Flaschen ( 250 ml ) hin und wie lange haelt sich das ungeoeffnet? Da Muttern bald nen Paket schickt bin ich unsicher ob 1 Set oder ob ich gleich 2 Set kaufe....

Danke Dir

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

530

Sunday, August 26th 2018, 12:10pm

Hallo Andreas,

ich weiss nicht mehr genau wann ich mit Sango angefangen habe, denke es sind nun aber sicher schon 4 Monate.
Im Ersten Monat dosiert man ja langsam hoch, braucht also am Anfang etwas weniger.
Meine ersten beiden Flaschen gehen jetzt gerade zur Neige wobei ich ja auch von 60 auf 90 Liter erhöht habe und dadurch jetzt auch mehr dosieren muss.

Bei 50 Litern solltest Du sicher 5-6 Monate auskommen, eher länger.
Haltbar ist der Kram soweit ich weiss ewig.

Grüße Jochen

Gorli

Unregistered

531

Sunday, August 26th 2018, 12:21pm

okay danke Dir, dann bestelle ich 2 Sets und habe wohl fuer nen Jahr Vorrat. Da ich ja mit Originalseewasser 40% WW jetzt alle 2 Wochen (mal sehen obs funktioniert, sonst zurueck auf jede Woche ) mache bringe ich da ja auch immer neue Organismen mit ein.

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

532

Sunday, August 26th 2018, 12:31pm

Ich würde dann das Sango 2, also die Schwebstoffe für Filtrierer, die man zweimal die Woche zugibt, immer nach dem Wasserwechsel zugeben, sonst holst Du mit dem Wasserwechsel ja wieder einen Teil davon heraus :-)

Anfangs hatte ich ja Bedenken ob man mit Sango wirklich auf Staubfutter für die Filtrierer verzichten kann, von dessen Verwendung wird ja dringend abgeraten, aber es funktioniert bestens, zumindest geht es meinen Muscheln, Schwämmen und der Seescheide sichtbar gut.

Hier noch eine Aussage von Jörg zur Haltbarkeit:
"Die 2 Jahre ab Herstellung sind natürlich auch nur ein MHD, d.h. die Produkte kannst Du danach auch noch weiter dosieren. Wirklich schlecht werden sie nicht und verändern auch ihre Wirkung nicht so, dass sie nicht mehr wirken würden. Aber es kann v.a. bei den organischen Komponenten #1 und #2 etwas an Wirkung verloren gehen. Aber Du kannst sie ohne Probleme aufbrauchen.
Allerdings haben sich in den letzten 1-2 Jahren auch die Rezepturen teilweise etwas geändert und sind verbessert worden. Die neusten Chargen sind also weiterentwickelt und wirkungsvoller."


Mit Sangokai benötigt man ja weniger Wasserwechsel bzw. kann ganz darauf verzichten.
Leider habe ich mir durch Dummheit meinen Phosphatwert zerschossen und muss zur Zeit mehr wechseln.
Sobald ich die Werte aber wieder im Griff habe will ich auch die Wasserwechsel wieder reduzieren.

Grüße Jochen

This post has been edited 1 times, last edit by "ArsMachina" (Aug 26th 2018, 12:33pm)


Gorli

Unregistered

533

Sunday, August 26th 2018, 1:22pm

Hoert sich gut an, dann reicht vielleicht nen Wasserwechsel einmal im Monat aus....

Habs jetzt bestellt :thumbsup:

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

534

Monday, August 27th 2018, 11:48am

So, heute mal wieder was zur Technik im Knop Becken.

Ich hatte ja schon erwähnt, dass ich beim Beckenwechsel auch einen größeren Luftheber und letzte Woche zu dessen Betrieb auch einen deutlich stärkeren Kolbenkompressor anstatt einer Membranpumpe verbaut habe.

Heute möchte ich mal zeigen, was das an Wasserbewegung und Strömung im Becken bringt.

Hier erst mal von Oben:



Und im Becken:



OK, das ist natürlich immer noch nicht mit einer echten Strömungspumpe vergleichbar, aber dennoch schon ganz ordentlich.
Der Ansatz in so einem Becken ist ja auch ein völlig Anderer, man mag keinen "Mixer" im Becken, welcher auch die Mikroorganismen schreddert.
Aus dem gleichen Grund verzichtet man ja auch auf Filter Und Abschäumer.
Man möchte speziell für die Filtrierer eine gleichmäßige laminare Strömung im ganzen Becken, und das habe ich hiermit erreicht.

Beim Füttern sieht man sehr gut, dass das Futter schnell in alle Bereiche des Beckens verteilt wird und auch am Boden ist noch genügend Strömung, damit nicht alles gleich liegen bleibt und sich Mulmecken bilden.

Ich denke bezüglich Strömung habe ich das Optimum erreicht, mehr ist mit einem zentralen Luftheber nicht machbar.

Dafür mache ich mir aktuell verstärkt Gedanken um meine Beleuchtung.

Die AI Prime HD ist eine wirklich tolle Lampe, sie hat theoretisch für diese Beckengröße ausreichend Dampf, ist toll einzustellen und die Tiere zeigen sehr schöne Farben.

Aber...

Das Thema "flächige Beleuchtung" spielt in der Meerwasseraquaristik ja generell eine große Rolle, für einen zentralen Riffpfeiler gilt das aber noch viel mehr.
Eine Tatsache, die mir zu Beginn des Projektes nicht bewusst war und mir erst nach und nach klar geworden ist, obwohl es eigentlich auf der Hand liegt.

Die ausladende Riffsäule reicht ja praktisch bis an die Wasseroberfäche und steht genau mittig im Becken.
Da auch die Lampe mittig über dem Becken hängt kommt es durch die Riffsäule zu recht starken Abschattungen im gesamten Becken.

Das fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, weil durch Spalten im Riff und Reflektionen an den Scheiben und am Boden auch wieder Licht gestreut wird.
Ist man sich der Problematik aber erst einmal bewusst und hält die Lampe dann mal aussermittig neben den Riffpfeiler hat man einen sehr deutlichen Aha-Effekt.
Erst dann erkennt man was möglich wäre, wenn das Licht von allen Seiten käme und den Pfeiler "umspülen" würde.

Kurzum, meine nächste Verbesserung wird der Wechsel der Beleuchtung auf ein flächiges System sein :-)
Hier die Optionen, die ich gefunden habe:

- Next One - Was nach allem, was man so liest leider keine Option mehr ist :-(
- LupyLED TheOne - Sehr hübsch, tolle features, aber ich fürchte, auch diese LED ist inzwischen nicht mehr lieferbar zumindest ist die Website down :-(
- Lani Square - Theoretisch mein Favorit, weil sie mit 40x40cm perfekt über meinen 46x46er Würfel passen würde.
- Orphek Atlantik V4 Kompakt - Optisch durch das längliche Format nicht ganz so hübsch über einem Würfel, aber die inneren Werte überzeugen.

Wie ihr seht favorisiere ich aktuell die Orphek, weil die verbauten LEDs wohl wirklich das Nonplusulta sind und man immer wieder liest, dass sie das "schönste" Licht ins Becken zaubert.
Dass sie nur die Hälfte der Lani kostet ist natürlich auch ein Argument...

Aber vielleicht habt ihr ja noch einen Tip für mich, der mir bei der Entscheidung hilft.

Ich hatte auch kurz überlegt noch 3 AI Prime HD dazu zu kaufen und dann in jede Ecke des Beckens eine zu hängen.
Das wäre preislich aber auch nicht günstiger und von der Lichtpower auch overkill für das kleine Becken.

Grüße Jochen

flyerone

Intermediate

Posts: 372

Location: Camburg (Thüringen)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 148

  • Send private message

535

Monday, August 27th 2018, 1:12pm

Hallo Jochen,
Ich verfolge deine Fortschritte von Anfang an. Echt klasse was Du machst. Auch Deine Videos finde ich klasse.

Speziell bei dem zweiten Video sieht man an den Zoas sehr schöne Lichteffekte. Gefällt mir richtig gut. :EVERYD~313:
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArsMachina (27.08.2018)

Riko

Student

Posts: 913

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 391

  • Send private message

536

Monday, August 27th 2018, 1:29pm

Ich schmeiße der Vollständigkeit halber mal noch die Philips CC ins Rennen :D

Mein ernstgemeinter Vorschlag wäre aber, zwei statt drei zusätzliche Primes dazu zu kaufen. Dann bastelst du dir aus Kunststoffprofil oder so ein gleichschenkliges Dreieck, an jede Seite eine Prime und eine Drahtseilaufhängung nach oben. Ich bin mir sehr sicher, dass du mit drei Lampen gut hinkommst. Du kannst ja auch die Lampen leicht schräg anbringen, sodass diese die Seiten der Säule mit anstrahlen. Das sollte locker reichen und würde sogar ziemlich cool aussehen denke ich.

Ansonsten würde ich noch die Kessil A80 vorschlagen, wenn du wirklich vier oder mehr Lampen willst. Da kostet dich eine ca. 150 €
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

55L Dennerle Scapers Tank: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Hydor Koralia Nano 900 | 100% Carib Sea Liferocks | Mixed

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArsMachina (27.08.2018)

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

537

Monday, August 27th 2018, 2:05pm

Hallo Riko,

die Philips hatte ich natürlich auch auf dem Schirm, dann aber bald wieder verworfen :D

Die Idee mit den 3 Primes hat was!
Als absoluter Symmetriefanatiker kam mir so etwas natürlich nicht in den Sinn, aber es macht ja durchaus Sinn einen Bereich (den Hinteren) etwas dunkler zu halten, auch dafür gibt es ja Bewohner.
Insbesondere die Möglichkeit die Lampen schräg zu hängen ist sehr spannend, obwohl ich das schon mehrfach in Videos gesehen habe, hatte ich es für mich irgendwie nicht auf dem Schirm...
Es könnte sogar mit nur schrägen 2 Primes schon eine deutliche Verbesserung geben, eine Dritte könnte ich dann bei wirklichem Bedarf immer noch holen.
Und das wäre dann sogar wieder symmetrisch :-)

Danke auch für Dein feedback, Thomas.
Da habe ich doch gleich noch ein paar Videos gemacht, das Becken ist frisch geputzt und dadurch sind auch viele Schwebstoffe im Becken, welche die Strömung schön zeigen.

Hier sieht man nochmal im Detail, wie schön sich meine Porites gemacht hat, sie sitzt aber auch direkt unter der Wasserobefläche, am Boden hat sie ziemlich gekümmert ...



Die gelben Krusten waren mal eine große Kolonie, die ich auch am Boden gehalten habe. Nun sind nur noch 2 Polypen verblieben und ich versuche es mal direkt unter der Wasserobefläche.



Auch der Heliofungia geht es gut, auch wenn diese sicherlich etwas mehr Strömung vertragen würde.
Da muss ich mal abwarten, wie sich das auf Dauer ausgeht...



Die Seescheide hat sich inzwischen fest im Riff verankert und ist fleissig am Filtrieren.



Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • "ArsMachina" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,437

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1183

  • Send private message

538

Monday, August 27th 2018, 3:40pm

So, ich habe jetzt mal ein wenig mit der Lampe gespielt und sie mittig vorne auf die Kante des Beckens schräg nach Hinten gehängt.
Was soll ich sagen, der Effekt ist genial, das Riff leuchtet nun richtig auf!
OK, natürlich nur von Vorne, hinten ist es jetzt noch dunkler als zuvor.
Ich denke mit einer zweiten Prime und dann beide schräg in den vorderen Ecken platziert wird es perfekt.
Den hinteren Bereich werde ich dann bewusst dunkler lassen und entsprechend besetzen.

Hier mal ein Eindruck:



Grüße Jochen

Gorli

Unregistered

539

Monday, August 27th 2018, 5:17pm

Ich wollte auch sagen:

weg von flaechigen Lampen und quasi in jede Ecke eine. So kann man die individueller einstellen per Lampe und die Bewohner, so sie wandern koennen, suchen sich dann den schoensten Lichtplatz je nach Bedarf... Ausserdem lassen sich mit 3 oder 4 einzelnen Lampen die Riffseiten besser ausleuchten.

Mameow

Trainee

Posts: 160

Location: Rhein-Main-Gebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 214

  • Send private message

540

Tuesday, August 28th 2018, 10:16am

Der Riffpfeiler sieht richtig gut aus :thumbup:

Bin gespannt, wie das bei dir mit dem Licht ausgeht. Bin auch nicht ganz zufrieden mit meiner Ausleuchtung.
Liebe Grüße
Mameow


60l Mixed Reef | Hang On Technikbecken incl. Refugium | CTLite G3+ | Jebao RW4 | Dymax IQ Skimmer | ATI Essentials


3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 38,720 Clicks today: 67,970
Average hits: 21,431.05 Clicks avarage: 50,750.56