Sie sind nicht angemeldet.

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 281

Montag, 21. Januar 2019, 22:52

Bei mir gibt es nur nachts Staubfutter, weil da einfach viele Polypen fressbereit sind.
Aber demnächst probiere ich es auch mal tagsüber aus.

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 282

Dienstag, 22. Januar 2019, 16:15

Hier nochmal Bilder meiner Ancylocaris brevicarpalis.
Zuerst das Pärchen:



Und hier das einzeln lebende Tier:



Grüße Jochen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (22.01.2019)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 490

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22885

Danksagungen: 1462

  • Nachricht senden

1 283

Dienstag, 22. Januar 2019, 16:34

Hübsch sind die allemal...aber meine hat mir meine Rockanemonen zerpflückt...musste leider ausziehen...seither erholt sich die letzte verbliebene Ane sichtlich :MALL_~45: :7_small27: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 284

Dienstag, 22. Januar 2019, 16:36

Hallo Angelika,

konntest Du das "Zerpflücken" denn beobachten?

Meine Rock- und MinMax Anemone, in denen sich die Garnelen aufhalten, werden nämlich auch kleiner.
Allerdings kann ich keine Übergriffe auf die Anemonen beobachten und vermute deshalb andere Gründe.

Grüße Jochen

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 490

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22885

Danksagungen: 1462

  • Nachricht senden

1 285

Dienstag, 22. Januar 2019, 16:42

Also ich konnte nicht direkt beobachten,daß Stücke abgerissen wurden,aber es wurde ordentlich daran herumgezerrt...was den Anemonen offensichtlich nicht bekommen ist...letztendlich haben sie sich immer mehr zusammengezogen und wurden immer kleiner...jetzt blüht die Ane wieder auf :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ArsMachina (22.01.2019)

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 286

Dienstag, 22. Januar 2019, 16:45

Also rumzerren konnte ich noch nicht beobachten, meine sitzen nur ruhig darin.
Ich werde es aber mal genauer beobachten

Danke und Grüße Jochen

Gorli

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 206

Wohnort: Norwegen - Stavanger

Aktivitätspunkte: 1055

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

1 287

Dienstag, 22. Januar 2019, 19:42

Ich meine wo gelesen zu haben, eventuell MW Lexikon, dass da mehrere von berichtet haben, dass sich zu kleine Anemonen bei stetiger Belaestigung unwohl fuehlen und zusammenziehen...
MfG Andreas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ArsMachina (22.01.2019)

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 288

Dienstag, 22. Januar 2019, 20:31

Hallo Andreas,

die MinMax war früher wirklich mal größer.
Ob es nun aber an den Garnelen liegt kann ich nicht sicher sagen.
Seit einiger Zeit sitzt ganz in der Nähe die Zylinderrose, welche die MinMax definitiv vernesselt.
Die MinMax hat sich daraufhin zusammengezogen und ist auch ein Stück von der Zylinderrose weggewandert.


Ich hatte die Bilder der 3 Garnelen hauptsächlich eingestellt, weil Annette gestern auch bemerkt hat, dass das Pärchen deutlich unterschiedlich gezeichnet ist und sich fragte, ob es sich dabei um Geschlechtsunterschiede handelt.
Mir war das auch schon aufgefallen, im Netz findet man dazu aber nichts.
Die dritte Garnele liegt von der Zeichnung her zwischen den beiden Anderen, was die Sache auch nicht übersichtlicher macht :-)

Ich hatte ja schon immer 2-3 Pfauenaugengarnelen im Becken, aber das ist das erste mal, dass sich ein so klares und unzertrennliches Pärchen gebildet hat.

Grüße Jochen

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 289

Dienstag, 22. Januar 2019, 21:18

Da wir gerade bei Garnelen sind ...
Vielleicht erinnert ihr euch noch, dass ich vor einigen Monaten mal einen Beutel Futtergarnelen ins Becken gegeben habe.
Es waren etwa 10 Tiere, aber schon bald wurden es immer weniger.
3 Stück haben sich aber gehalten und leben heute noch im Becken.
Sie sind gut gewachsen, eine Garnele ist deutlich größer als die beiden Anderen.
Die beiden Kleinen sind meist zusammen unterwegs, manchmal sieht man sie auch zu dritt.





Und auch meinen beiden Marmorgarnelen geht es prächtig, inzwischen dürften es meine ältesten Bewohner sein ...



Grüße Jochen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gorli (22.01.2019)

RedBee

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Hoffenheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 5500

Danksagungen: 696

  • Nachricht senden

1 290

Dienstag, 22. Januar 2019, 23:01

Vielen Dank für die guten Fotos.
Also echt spannend, denn die einzelne sieht der 1. ja doch viel mehr ähnlich als der 2.

Hast du jemals an den Garnelen Eiern beobachtet, so wie es die Putzergarnelen etc. ständig haben wenn sie nicht alleine gehalten werden ?
Weil wenn dem nicht so ist, sind sie womöglich getrenntgeschlechtlich dann hättest du ein echtes Pärchen.. dann könnte es ja wirklich mal Eier geben.

Toll mit den Futtergarnelen, die hab ich im Kölle Lu ja auch gesehen und dabei sofort an dich gedacht und überlegt das auch mal auszuprobieren.. ich finde sie ja echt hübsch :)

ArsMachina

Minimalist

  • »ArsMachina« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Odenwald

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 4170

Danksagungen: 666

  • Nachricht senden

1 291

Gestern, 10:27

Hallo Annette,

nein, bisher konnte ich noch keine Eier beobachten, obwohl ich jeden Tag explizit danach schaue :-)

Die Futtergarnelen sind wirklich hübsch und interessant zu beobachten.
Sie leben sowohl auf dem Substrat, schwimmen aber auch oft frei.
Mich erinnern sie an Glasgarnelen im Süsswasser...


Grüße Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArsMachina« (Gestern, 10:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (23.01.2019)

Zurzeit sind neben Ihnen 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 356 Klicks heute: 23 658
Hits pro Tag: 20 277,49 Klicks pro Tag: 48 927,7