Sie sind nicht angemeldet.

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Februar 2017, 10:54

Appel´s kleiner Strudel

Hallo zusammen :winken: ,

ich würde euch hier gerne mein neues Becken & direkt auch mich mal vorstellen. Bisher war ich nur ein stiller Mitlesen, der sich hier und da auf der Suche nach ein paar Tips war.

Also, mein Name ist Marko und ich werde in kürze 30. Ich komme nordöstlich von Berlin. Ich hatte vor 2 Jahren schon ein Meerwasserbecken, welches ich mit Technikbecken, Überlauf etc. komplett selbst geplant hatte und bauen lies. Leider musste ich es abgeben, da mir die Zeit fehlte.

Aber wie es so ist, die Sucht lässt nicht los . Somit habe ich mir nun ein kleines 35l Becken zusammengestellt, welches nun seit 2 Wochen läuft.

Hier die Technik:

Becken: 35l Dennerle Scapers Tank
Beleuchtung: Aqua Medic Aquarius 32w inkl. Steuerung
Strömung: Hydor Koralia Nano & AquaClear 50 umgebaut mit Oberflächenabzug
Abschäumer: Sander Piccolo mit Eheim 100
Heizung: NanoHeater 50w

Das Becken ist mit ca. 2kg Lebendgestein und Fiji-Sand gefüllt. Ich habe erst mal destilliertes Wasser verwendet. Silikat konnte ich bisher nicht messen.

An Zusätzen verwende ich die Mittel von Sangokai. Also die Nano-Basis-Edition und die Balance-Produkte (außer für KH) bei Bedarf. Bisher war es nicht nötig den Ca - Wert anzupassen. Empfohlen wird ein schneller Besatz um die Algenphase gering zu halten. Bisher klappt es ganz gut. Die Steine sind komplett sauber, nur auf dem Kies sind etwas grüne Fadenalgen zu sehen. Bisher scheint es zu funktionieren.

Geplant sind vorrangig SPS und ein paar LPS, viel Spielraum habe ich ja nich :D . Bisher bin ich jedoch sehr zufrieden mit den kleinen Becken.

Hier dann ma ein paar Bilder:











:danke: fürs lesen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Appelstrudel« (3. Februar 2017, 10:56)


DargorHSK

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 347

Wohnort: Aalen

Beruf: Systemingenieur

Aktivitätspunkte: 1805

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Februar 2017, 11:32

Hallo Marko, sieht sehr schön aus dein Becken.
was hast du an Technik verbaut? Lesen hilft, die Bilder haben mich zu arg abgelenkt ^^
Bilder zum Aufbau des 20l Nudeleimers gibt es hier (Google Album)
Die Leiden des nicht mehr so jungen Noobs und seines ersten Nudeleimers:
Beckenvorstellung

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DargorHSK« (3. Februar 2017, 11:34)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 210

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93380

Danksagungen: 4271

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Februar 2017, 11:57

Hallo Marko


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Riko

Student

Beiträge: 718

Aktivitätspunkte: 3675

Danksagungen: 278

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Februar 2017, 13:30

Wow, gefällt mir optisch extrem gut. Die Technikauswahl ist ebenfalls klasse. Ebenso wie der minimalistische Aufbau.

Freue mich auf Updates :6_small28:
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

EquinoX

Profi

Beiträge: 914

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4805

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Februar 2017, 13:51

Hi Marko,

sehr hübsches Becken, gefällt mir sehr gut! Ich bin mal gespannt was da noch an Einfahrphase kommt, bei mir ging es damit auch erst nach 2 Wochen richtig los ;-). Wird aber sicher ein tolles Teil - ich wünsche dir damit jedenfalls schonmal viel Erfolg!

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 419

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33195

Danksagungen: 1563

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Februar 2017, 14:57

Herzlich willkommen, einen hübschen kleinen Pott hast du da. :6_small28:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Februar 2017, 14:47

Hey :winken:

seit meinem letzten Beitrag sind ja wieder einige Tage vergangen. Aber sooo viel hat sich bisher nicht getan. Ein paar neue Korallen sind eingezogen und die Entwicklung ist bisher eigentlich sehr positiv. Die Algenphase kommt auch nicht weiter bisher, bis auf ein wenig grün auf
den Bodengrund wachsen keinen Algen.
Mit dem Abschäumer bin ich jedoch noch nicht ganz zufrieden, da ich immer noch keinen konstanten Schaum hinbekomme. Ich habe mittlerweile die befürchtung, dass meine Eheim 100 Pumpe nicht genug Leistung hat. Hatte diese Kombi bereits vor 2 Jahren mal in Betrieb und dort hatte ich keine Probleme :huh:. Oder ich habe einfach nicht genug zum abschäumen im Becken.
Da ich viel in englischen Foren lesen hatte ich mich an die Besatzempfehlungen von dort verlesen und mir einen Ecsenius stigmatura geholt. Laut Händler sollte es passen....was lese ich nun im Mewa-Lexicon -> 200l :hmm: . Ich werde den Kleinen aber dennoch erst mal behalten.

Seit gestern verrichtet eine neue Ecotech Vortech MP10 QD ihren Dienst im Becken. Was soll ich sagen, leise ist bisher anders. Strömungssimulaton ist echt top, kenn ich noch von damals. Aber die Lautstärke verdirbt mir gerade den Spaß. Ich lese viel, dass die Pumpe in paar Tage einlaufen muss und dann nicht mehr zu hören sein wird...ich hoffe es zumindest. Hat hier jemand Erfahren?

Gruß

Marko :winken:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Appelstrudel« (14. Februar 2017, 14:50)


Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 225

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Februar 2017, 18:00

Ich habe mittlerweile die befürchtung, dass meine Eheim 100 Pumpe nicht genug Leistung hat. Hatte diese Kombi bereits vor 2 Jahren mal in Betrieb und dort hatte ich keine Probleme
Hallo Marko,

das Problem hatte ich mit meiner Eheim 200 auch, sie lief 2 Jahre sehr gut, dann ließ die Leistung stark nach. Auch das Entfernen des Luftfilters hat nicht geholfen, sie musste ersetzt werden.

Viele Grüße
Erika

eXecute

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Weißenburg

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:17

Gibts denn auch aktuelle Bilder vom Becken? ^^

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:21

Habe heute meine Osmoseanlage inkl. Harzfilter in Betrieb genommen, Leitwert = 0 :hm:

Fummel auch irgendwie die ganze Zeit an der MP10 rum um die leiser zu bekommen. Glaub die hat mittlerweile Angst und ist wirklich leiser geworden :cursing: . Lasse nun mal die Finger raus, bin eh die nächsten beiden Tage auf Dienstreise und da kümmert sich meine Frau um´s Becken :vorsicht:

Hier mal noch 2 aktuelle Bilder. Viel ist also bis auf ein paar neue Korallen und die Pumpe wirklich nicht passiert:







Ich habe mittlerweile die befürchtung, dass meine Eheim 100 Pumpe nicht genug Leistung hat. Hatte diese Kombi bereits vor 2 Jahren mal in Betrieb und dort hatte ich keine Probleme
Hallo Marko,

das Problem hatte ich mit meiner Eheim 200 auch, sie lief 2 Jahre sehr gut, dann ließ die Leistung stark nach. Auch das Entfernen des Luftfilters hat nicht geholfen, sie musste ersetzt werden.

Viele Grüße
Erika
Hi Erika,

werde die Pumpe denke ich mal reklamieren. Viele fahren anscheinend diese Combo und dort klappt es. Mal sehen was Ama*on sagt.

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Februar 2017, 08:33

Also irgendwie stehe ich mit meinem Abschäumer und der Pumpe immer noch auf Kriegsfuß. Gestern ist eine andere Pumpe zum Testen angekommen (Schego Optimal), die ist echt klasse und die Pumpe an sich noch leiser wie die Eheim 100. Allerdings überträgt sich so ein Prummen nun aus der Öffnung des Deckels vom Piccolo und somit ist es mir zu laut. Werde heute mal versuchen das Brummen irgendwie weg zu bekommen, aber mache mir keine großen Hoffnungen.

Kann doch nicht so schwer sein, hat doch früher auch funktioniert :rocket:

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 512

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7680

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Februar 2017, 09:07

Ich hatte auch so einige Luftpumpen im Süßwasser durch. Unter anderem auch die "leise" Schego Optimal. Die war so laut (auch nach 3-4 Tagen), dass ich sie direkt wieder abgegeben habe. Da war die vorherige Hailea 5504 noch etwas leiser...

Hab nach Ewigkeiten echt nur eine einzige Pumpe gefunden, die für mich von der Lautstärke ok war.
Das war die hailea v20. Die war mit ganz einfachenem Schaumstoff lose um die Pumpe gestellt durch den Schrank für mich absolut nicht hörbar! Hab damals in dem Aquarium alles mit Luftheber gemacht. Leider ist sie aber ziemlich stark und nicht regelbar.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (17. Februar 2017, 09:08)


Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Februar 2017, 09:33

Habe mir die mal angesehen, gibt es ja auch als V10 mit weniger Leistung. Sollte der Pumpe ja nicht stören, wenn ich sie durch ein Ventil soweit drossele, dass es mit dem Piccolo klappt, oder?

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 512

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7680

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

14

Freitag, 17. Februar 2017, 10:39

Ich kann halt nur von meiner persönlichen Erfahrung mit der V20 reden. Die V10 hab ich in echt nicht gehört. Evtl. ist da ja irgendwie was relevantes anders, wodurch sie eben auch anders klingt. Zum Beispiel nur eine Membran und dadurch mehr Schwingung oder sonst etwas. Ist nur aus der Luft gegriffen.

Zum Thema Pumpe drosseln mit Ventile gibt es verschiedene Meinungen. Der eine meint es kann Probleme geben, wenn die gegen einen Widerstand pumpen müssen. Der andere sagt das ist egal. Hab mich damit aber nicht weiter auseinandergesetzt.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

BonesMC

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1750

  • Nachricht senden

15

Freitag, 17. Februar 2017, 10:56

Sehr schönes Becken, soetwas verfolgt man doch durchaus gerne. :) Da bekomme ich ja fast wieder Lust auf einen 50l Scapers Tank :)
Viele Grüsse,
Markus

Projekt "10l Schreibtischbecken"

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 301

Aktivitätspunkte: 27340

Danksagungen: 150

  • Nachricht senden

16

Freitag, 17. Februar 2017, 11:00

Ich habe an meinem Flachriffchen auch die MP10 dran, die ist nicht wirklich unhörbar, aber dafür macht sie eine sehr schöne Strömung :thumbsup:
Grüße,
Stef

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

17

Freitag, 17. Februar 2017, 12:01

Ich kann halt nur von meiner persönlichen Erfahrung mit der V20 reden. Die V10 hab ich in echt nicht gehört. Evtl. ist da ja irgendwie was relevantes anders, wodurch sie eben auch anders klingt. Zum Beispiel nur eine Membran und dadurch mehr Schwingung oder sonst etwas. Ist nur aus der Luft gegriffen.

Zum Thema Pumpe drosseln mit Ventile gibt es verschiedene Meinungen. Der eine meint es kann Probleme geben, wenn die gegen einen Widerstand pumpen müssen. Der andere sagt das ist egal. Hab mich damit aber nicht weiter auseinandergesetzt.
Ich werde mal heute noch mal die Schego probieren und die Eheim 100 umtauschen. Mein Abschäumer ist innen durch die Beleuchtung etwas veralgt, werde das mal säubern und dann noch mal testen. Muss ja machbar sein hier eine leise Pumpe in Verbindung mit dem Piccolo zu bekommen :dash:

Ich habe an meinem Flachriffchen auch die MP10 dran, die ist nicht wirklich unhörbar, aber dafür macht sie eine sehr schöne Strömung :thumbsup:
Ja die Strömung, Steuerung etc. der Pumpe ist echt über jeden Zweifel erhaben. Allerdings wird die Pumpe ja damit beworben, dass die echt leise sein soll, zumindest die QD. Bei vielen soll es ja auch so sein, bei mir leider nicht von Anfang an, aber sie läuft ja noch ein und ist schon etwas leiser geworden. Ich warte mal noch einige Tage, bin guter Dinge. Ansonsten wird sie reklamiert.

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

18

Freitag, 17. Februar 2017, 14:53

Habe gerade eine Eheim 200 rangehangen. Funktioniert auch und schäumt natürlich viel besser ab. Die 100er hatte ich auf anschlag, die 200er auf kleinste Stufe. Von der Lautstärke kann ich jetzt keinen so großen Unterschied feststellen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21. Februar 2017, 11:19

So, das Becken steht nun genau einen Monat und alles läuft soweit sehr gut.

Eine Enfahrphase hatte ich durch das schnelle Besetzen mit Korallen nicht. Lediglich ein leicht grünlicher Belag auf dem Bodengrund war zu erkennen, ist aber mittlerweile auch schon so gut wie verschwunden. Mit dem Besatz bin ich auch schon fast am Ende, hätte nur gerne noch eine Monti Superman und für den Boden eine Bartkoralle sowie noch eine orangene Fungia. Dann müssen die Korallen erst mal wachsen.

Mit der Versorgung durch Sangokai Basis & Balance bin ich ebenfalls mehr als zufrieden. Was da mittlerweile alles durch das Becken wuselt an Kleinstlebewesen ist schon beachtlich. Die Korallen und sogar schon Kalkrotalgen wachsen sehr schön für die kurze Zeit. Lediglich die Farben bei den SPS gefallen mir noch nicht ganz. Aber da warte ich einfach mal ab. Einen Wasserwechsel habe ich bisher zumindest nicht gemacht - die Versorgung sollte hier ja mit Sangokai Balance stattfinden. Werde am WE aber mal 2 Liter wechseln.

Wie geschrieben hatte ich ja die Eheim 100 gegen die Eheim 200 getauscht. Schäumt besser ab :thumbsup:

Die Vortech MP10 habe ich wieder rausgenommen und bleibe wohl bei meiner kleinen Koralia Nano 900. Ist zwar nicht mehr eine ganz so starke Strömung, aber den Korallen scheint es trotzdem gut oder besser zu gefallen. Die Lautsträrke war für mich hier das K.O.-Kriterium. Lese ja immer, dass die neuen Pumpen bei unter 50% lautlos sein sollen, meine war es leider überhaupt nicht ;( .

Habe an der Rückwand ja noch den Stein mit Magneten, auf welchem zur Zeit eine Xenia sitzt. Diese hatte ich eigentlich nur für den Anfang geplant und wollte den Stein mit SPS besetzen. Jetzt findet meine Frau natürlich, dass die Xenia ja die schönste Koralle im Becken sei und warum ich denn ausgerechnet diese raushaben will 8| :thumbdown:
Werde den kompletten Stein aber entfernen und mir dafür heute noch 2 kleine basteln und diese getrennt platzieren. Der große ist mir etwas zu wuchtig geraten. Ist ja schnell gebaut und den dreh hab ich raus :thumbup:

Werde versuchen heute Abend mal wieder eine Foto hochzuladen, sooo viel hat sich aber nicht verändert.

Gruß,
Marko

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Appelstrudel« (21. Februar 2017, 11:21)


Appelstrudel

Anfänger

  • »Appelstrudel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

20

Samstag, 25. Februar 2017, 14:26

Habe gestern einen Stein, welchen ich mit Magnete an die Rückscheibe befestigt hatte, raus genommen und mir mit Riffzement 2 kleinere gebaut. Diese hatte ich über Nacht noch in Osmosewasser.

Habe diese dann gestern eingebracht und seit heute habe ich wohl Kieselalgen auf dem Bodengrund. Ich mache mir deswegen jetzt keine so große sorgen, auch da das Becken erst 4 Wochen stehe, aber könnte das von den Steinen kommen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 256 Klicks heute: 13 771
Hits pro Tag: 20 075,36 Klicks pro Tag: 48 468,92