Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ptero.fan

Anfänger

  • »ptero.fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2016, 21:06

78l Shallow Reef

Hallo,

nachdem mir mein 45l Becken zu klein wurde, und ich wegen der vielen Blasen im Silikon langsam Sorgen bekam, war es Zeit für ein neues Becken.
Natürlich genau vor der Prüfungsphase zur Ablenkung :D



War viel am Überlegen, welches Format das neue Becken haben sollte. Ein Vasen-Pico war leider wegen der Fische nicht möglich, und aufgrund statischer Bedenken wegen des Unterschranks habe ich mich auch gegen einen Würfel entschieden.
Nach ein wenig googlen habe ich DTs Shallow Reef entdeckt, und meine Entscheidung war gefasst!
Entschied mich dafür, den Unterschrank voll auszunützen (wobei im Nachhinein ein kleiner Rand vielleicht besser wirken würde). Leider hat mein Aquarienbauer einen häßlichen, riesigen Silikonrand geklebt...



Grundideen
  • einfach, günstig
  • an ein paar kleine Korallenhügel in einer Lagune erinnernd
  • in die Wohnung integrierend

Umsetzung
  • nur Weich- und einfache Steinkorallen
  • höhere Algen
  • Mineralienzufuhr durch Wasserwechsel
  • wenig, größtenteils vorhandene Technik
  • oben offen und von 3 Seiten einsehbar
  • dieses Mal aber bläulicheres Licht!
  • kein klassischer Aquarienschrank


Daten
  • Becken: 79x38x26, 78l
  • Beleuchtung: momentan noch 70W HQI Strahler mit Philips 942 CDM-T
  • Abschäumer: Sander piccolo
  • Mechanische Filterung: Eheim Hang-On Filter mit Filterwatte und etwas Aktivkohle
  • Biologische Filterung: 6kg Lebendgestein aus Indonesien, ~5kg CaribSea "Live" Sand und ein paar kg Quarzsand
  • Strömung: Tunze nano stream
  • Heizung: 150W sera Heizstab


Besatz
  • Einsiedlerkrebs
  • Keniabäumchen
  • pumpende Xenien
  • Euphyllia sp.
  • Caulerpa taxifolia
  • unbekannte Anemone aus dem LS
  • Mangroven aus Thailand + Palau
  • und einige Glasrosen


Verlauf

Nach der Einrichtung im Mai 2014 sah es dann so aus,
noch mit Clownfischen, Sinularia, Ohrenlederkoralle, C. racemosa und vieelen Xenien.

Und einer gebrauchten ATI Sunpower mit 4x24W T5





Neue Position im Schlaf/Arbeitszimmer:





Mein Clownfischmännchen ist dann irgendwann verschwunden, und konnte es auch nicht auf dem Boden finden.
Erst beim Umzug entdeckte ich es vertrocknet hinterm Schrank ;(


Im September 2014, vor unserem Umzug war es dann so:





Und hier noch mit (unaufgeräumten) Unterschrank:





Bilder nach dem Umzug habe ich leider keine, Problem mit Laptop und Handy :D


Hat aber alles überlebt (bis auf die racemosa), und die Korallen wuchsen wunderbar.
Ebenso die Glasrosen.


Kleiner Ausschnitt:





Anfang diesen Jahres hat dann das erste EVG der Sunpower aufgegeben, und kurz darauf auch das zweite, so dass ich wieder auf die HCI zurück kam.
Zum einen schön, da von oben offen, aber halt doch etwas gelb.


Zwischenzeitlich habe ich dem Clowni auch eine Blasenanemone geholt, aber er wollte sie partout nicht in Ruhe lassen, so dass sie dauernd wanderte und irgendwann geschreddert wurde.


Hier die letzten Bilder vor dem Crash, neu mit Mangrove aus Thailand.
Hier mit Schrank:





Und das aktuelleste, von April





Nach dem letzten Urlaub Anfang Juni hatte das Becken 31°, und alle Korallen waren geschlossen. Der Fisch verhielt sich auch wie betäubt.
Großen Wasserwechsel gemacht, Bakterien rein, Aktivkohle, Wasser gekühlt, aber war schon zu spät.


Sinularia, Ohrenleder, einige Keniabäumchen haben sich aufgelöst, und der Fisch lag 2 Tage später morgens tot im Sand ;(


Also Zeit für einen Neuanfang!


Da ich wieder bläulicheres Licht will, aber gleichzeitig ein offenes Becken (und dazu noch nicht so viel Geld ausgeben), habe ich mir gebraucht 3 Aqua Medic aquasunspots geholt, die die nächsten Tage eintrudeln dürften.
Mein Traum wäre ja eine ATI Sirius, damit ich mir genau die Lichtfarbe einstellen kann, die ich will, aber preislich ist das momentan nicht ganz drin :D


Ansonsten will ich wieder mehr Sand rein (ja, Quarzsand), den Hang-On weg, und den Großteil der Algen rauszupfen.
Eben ein "saubereres" Bild wieder, so wie anfangs und in meiner Vorstellung.


Wegen Fischbesatz bin ich mir noch nicht sicher, entweder Preussenfische oder eher ruhiger mit Gobiodons+Leierfisch.



I'll keep you updatet! ^^
45l Nano (aufgelöst)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chero (15.06.2016)

Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 1 128

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5925

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juni 2016, 21:38

Hallo 8)

Ich finde das echt interessant was du vorhast, schon alleine weil du mehrfach "günstig, preiswert, gebraucht, einfach und preislich nicht drin" erwähnst. Ich hoffe das geht gut, denn ich erinnere mich hier im Forum an fehlgeschlagene "Low-Budget-Becken".

Ich drück dir die Daumen ^^

Quarzsand und sowas kommentier ich jetzt nicht :P
LG, Dennis

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mann.peter77 (19.06.2016)

    Deutschland

Beiträge: 847

Wohnort: Berlin

Beruf: Analytiker (Chemie)

Aktivitätspunkte: 5140

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juni 2016, 07:46

Hi,

also den Quarzsand würde ich besser lassen. Erstens bringt der viel zu viel Silikat ins Becken, zweitens wird er, wenn er sehr fein ist sich verdichten. Das kann dann dazu führen, dass es darunter anfängt zu gammeln. Also lieber vernünftigen Bodengrund für Meerwasseraquarium nehmen.

Ansonsten ist gegen gebrauchte Technik, wenn sie noch in Ordnung ist, nichts einzuwenden.

@Dennis
mit einfach und günstig ist glaube ich auch der Besatz gemeint und der daraus resultierende Aufwand/Kosten
Wenn man nur Weichkorallen und ein paar einfache LPS pflegen möchte, sind sowohl Tiere als auch Folgekosten (Licht, Strömung, Versorgungssystem) wesentlich geringer als wenn ich mir ein Becken voll mit Acroporen hinstelle.
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

ptero.fan

Anfänger

  • »ptero.fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:11

Danke euch!

Ja, Quarzsand ist etwas verpönt, ich weiß.
Bisher hatte ich aber weder Kieselalgenwachstum, noch hat er sich stark verdichtet. Dafür haben sich versch. Würmer und besonders kleine Schnecken an der Scheibe stark vermehrt.

Benütze auch immer Leitungswasser, und bis auf die Überhitzung gab es noch keine Probleme.

Und ja, will das ganze so einfach und low-tech wie möglich halten.

Habe ja auch noch andere Hobbies, und mit dem Preis für eine Sirius x2 war ich derletzt in Palau (dank error-fare und Camping).
45l Nano (aufgelöst)

mann.peter77

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 349

Wohnort: Bonn

Beruf: Salzwassertyp

Aktivitätspunkte: 1820

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juni 2016, 14:45

Finde die low-Budget Geschichte nicht verkehrt. Solange es dem Wohl de Tiere nicht abgespart wird ist das auch in Ordnung. Aber so manche Begründung passt irgendwie nicht ganz zum Hobby- meine Meinung.
Viele Grüße,

Jan :6_small28:


Red Sea Reefer 250


ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 122 Klicks heute: 17 825
Hits pro Tag: 20 166,58 Klicks pro Tag: 48 582,47