Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. November 2015, 20:20

Tagebuch meines 28L Schreibtischnanos :-)

Hallo zusammen!

Kurz zu mir: Ich heiße Dennis, bin 26 Jahre alt und wohne im Ruhrgebiet. Ich hatte bis vor Jahren schonmal 2 Nanoriffe und jetzt hat es mich wieder in den Fingern gejuckt :) Start des Beckens war der 05.11.2015

Also musste ein neues Projekt her und es wurde ein 28L Becken :)



Als Einkaufsliste wurde abgearbeitet:
  • Becken: BLAU Square 28 (40x25x28cm)
  • Beleuchtung: Aqua Medic Ocean Light LED 18W
  • Pumpe: AquaClear 20 + Tunze 106S
  • Heizung: VisiTherm Mini, 10W (voreingestellt auf fixe 25°C)
  • Abschäumer und Pumpe: Sander Piccolo mit Eheim air 100
  • Salz: Tropic Marin ProReef
  • Plexiglasplatte, Schlauch, AquaDest, Aquariensilikon, Aräometer, Scheibenmagnet, Kescher
Als ersten Schritt habe ich das Becken mal testweise auf seinem Bestimmungsort, dem Schreibtisch volllaufen lassen. Der AquaClear und die Tunze hatte ich von damals, deshalb das "bunte" Erscheinungsbild :D

Nundenn, es folgte die Entleerung und dann wurde das Becken getrocknet, die Plexiglasscheibe zurecht gesägt und auf dem Grund verklebt:


Danach folgte ein Testlauf der Lampe und dann wurde 24 h abgewartet. Anschliessend wurde das Becken nochmals gründlich ausgewaschen und dann ging es auch schon ans Befüllen. Wasser angemischt, Boden rein und dann bin ich 240 KM nach Mrutzek gefahren (Service übrigens 1+ mit *) und das Becken sah danach so aus, ziemlich trübe:

Nun, das Wasser wurde klarer und mir gefiel der Steinaufbau nicht. Zu den 3,1 KG Lebendgestein sollte sich noch mehr gesellen und so setzte ich mich nochmals ins Auto, fuhr abermals nach Mrutzek hoch und holte nochmal 1,7 KG LG. Jetzt läuft das Becken seit 2 Tagen mit der vollen Lebendgesteinbesetzung und sieht dann so aus:


Der Abschäumer und die Heizung passen beide eben so grade zusammen in den AquaClear rein, was mich natürlich sehr freute, denn es sieht eben immer bescheiden aus, soviel Technik im Becken zu haben.
Gestern habe ich den Magneten kurz rausgenommen und da wuselten mir zwei Bewohner entgegen, die aber mittlerweile schon wieder aus dem Magneten ausgezogen sind :D



Heute habe ich beim genauen Hinschauen die ersten kleinen Bewohner entdeckt vll kann mir ja wer sagen um was es sich handelt?
(Sorry wegen der miserablen Quali, aber man kanns erkennen). Klick mich an:

  1. Es sieht aus wie ein kleines Schirmchen
  2. Zwei noch viel kleinere Schirmchen
  3. Kleine Röhrchen, aus denen manchmal etwas rausschaut
So, jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt und hoffe auf Antwort auf meine Fragen :thumbsup:

MfG,
Dennis
LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. November 2015, 20:29

Hallo Dennis,

...viel Spass bei uns...



das 3. bild könnten quallen sein...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 373

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22300

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. November 2015, 20:37

Hallo zu Dir :EVERYD~16: ...also nicht,daß der Aufbau nicht gefällt...aber für meine Begriffe viel zu viel Gestein für das Becken...muss jeder natürlich selber wissen...aber ich denke,weniger ist mehr...Scheibe überall putzen ist schon mal schwierig,wie es aussieht...mit der Strömung hinter dem Aufbau wird es sicher auch nicht einfach...würde da mal noch überlegen...die kleinen Schirmchen werden Röhrenwürmer sein :7_small27: LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ChrisMeter (10.01.2016)

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. November 2015, 20:50

Hi und danke für die flotte Antwort!
für meine Begriffe viel zu viel Gestein für das Becken
Es stimmt, es ist viel Gestein, ich habe es aber diesmal bewusst so gemacht, weil ich hinten quasi eine "Mauer" haben wollte.

Zitat

Scheibe überall putzen ist schon mal schwierig,wie es aussieht
Ich hatte das damals genauso gemacht, die komplette Rückwand war mit roten Algen bewachsen :)


Mit der Strömung hinter dem Aufbau... Durch die Zirkulation im Becken und durch "Höhlenlöcher" kommt was hinten an, wie viel und obs ausreicht, das muss die Zukunft zeigen. Wenn mal der Besatz reinkommt und es wird mir alles zu voll, wird einiges an Gestein Platz machen müssen.

MfG
Dennis
LG, Dennis

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 373

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22300

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. November 2015, 20:57

ok...muss jeder natürlich selber entscheiden...schick aussehen wird es sicher,wenn es bewachsen ist :7_small27: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. November 2015, 21:09

Ich hoffe es :-D


Nur mal so eine kurze Frage: Der Abschäumer läuft jetzt seit 2 Tagen, es bilden sich halt Bläschen von der Luftpumpe, aber an Schaum ist überhaupt nicht zu denken... Ist dies normal? Und wann wird etwas passieren?

MfG
LG, Dennis

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 373

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 22300

Danksagungen: 1220

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. November 2015, 21:22

Mit Abschäumern kenne ich mich leider nicht aus...meine Nanos laufen ohne :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 453

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33370

Danksagungen: 1638

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. November 2015, 21:25

Also mein Sander Piccolo schäumt nur ab, wenn es auch was abzuschäumen gibt. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. November 2015, 21:25

die geräte brauchen ne zeit um einzulaufen.

hast du die möglichkeit mit der luftmenge zu experimentieren? sonst mal video machen und hier einstellen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

10

Montag, 9. November 2015, 19:36

die geräte brauchen ne zeit um einzulaufen.

Hi,
ja ich vermute das auch. Bei meinen damaligen Becken weiss ich noch das sie nicht sofort liefen, weiss aber nicht mehr wie lange das geht.
Ich glaube ich habe das Problem gefunden... Der Ausströmstein beim Kauf war defekt, es kam alles an dem Holzansatz raus, da der hiesige Zoohandel keine Holzsteine mehr hatte, hatte ich von Tetra einen Stein gekauft als Übergang. Der machte aber zu grobe Bläschen. Ich habe den jetzt wieder durch den Holzausströmer ersetzt und es steigt langsam aber sicher feiner Schaum auf :)
LG, Dennis

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 229

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. November 2015, 19:42

Hallo,

die Lindenholzausströmer müssen oftmals etwas quellen, damit sie funktionieren. Ich lege sie einfach 24 Std. in Osmosewasser. Die Ausströmer von Sander funktionieren meistens ohne vorheriges Quellen sehr gut.

Viele Grüße
Erika

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. November 2015, 19:53

Ja, die von Sander sind den NoName-Dingern echt überlegen... Warum auch immer ;)


Ich verstehe es echt nicht. Grade habe ich schon wieder zwei kleine Borstis im Magneten drin gehabt... Sind da munter drin rumgekrochen... Warum tun sie das? Weils dort dunkel ist?

MfG
LG, Dennis

Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 367

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. November 2015, 20:03

Vielleicht sind das ein paar Alternative, die eine völlig neue Wohn-Idee ausprobieren, wir nannten die früher Aussteiger :10_small20:

Wenn ich denke, was manche so anstellen, um der Borstis habhaft zu werden, solltest Du vielleicht darüber nachdenken, Deinen Magnet-Reiniger zu vermieten, wenn der für die Tiere so anziehend wirkt ;-) Aber Spaß beiseite, erklären kann das wahrscheinlich keiner. Nimmst Du den Magneten aus dem Becken, wenn Du gereinigt hast? Falls er im Becken bleibt, dann kannst Du ihn ja mal rausnehmen, vielleicht suchen sie sich dann ein anderes Zuhause. Nicht, dass sie noch zerquetscht werden.

Liebe Grüße,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. November 2015, 20:36

Nimmst Du den Magneten aus dem Becken, wenn Du gereinigt hast? Falls er im Becken bleibt, dann kannst Du ihn ja mal rausnehmen, vielleicht suchen sie sich dann ein anderes Zuhause. Nicht, dass sie noch zerquetscht werden.
Nee, der ist immer hinten an der Seitenscheibe, hat keine direkte Berührung zu den Steinen, deswegen versteh ich garnicht wie die dahinterkommen. Naja, die Mysterien der Natur. Magnet bleibt bisher immer im Becken, mal schauen, vll werde ich den mal entfernen.
LG, Dennis

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. November 2015, 15:53

Mal ein kleines Update...

Der Abschäumer funktioniert mittlerweise tadellos und ich bin doch erstaunt was für ein Siff oben herauskommt... Dunkelbraune Brühe.


Von Kieselalgen oder sonst iwas keine Spur nach 6 Tagen. Das Becken sieht immer noch aus wie grade frisch eingerichtet... Ist dies normal? Wann hab ich die ersten Algen zu erwarten?

MfG
LG, Dennis

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

16

Samstag, 14. November 2015, 09:00

Hallo,

das Becken läuft jetzt 9 Tage und seit gestern Morgen sind Faden und Kieselalgen zu sehen, es fängt langsam an. Der Abschäumer ist fleissig und produziert trockenen braunen Siff.

Was mich ein bisschen verwundert... Ich habe gestern auf der Wasseroberfläche am Rand Schaum gehabt und das nicht zu knapp, hab denn dann mit dem Finger verwirbelt und heute Morgen ist davon nur noch wenig zu sehen... Was hat es mit dem Schaum auf sich?

UNd vor Allem... Wann ist DER richtige Zeitpunkt die ersten Bewohner, tricolor-Einsiedler, einzusetzen?

MfG Dennis
LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

17

Samstag, 14. November 2015, 10:48

Wann ist DER richtige Zeitpunkt die ersten Bewohner, tricolor-Einsiedler, einzusetzen?

wenn deine wasserwerte in ordnung sind, kein ammonium und nitrit nachweisbar und algen vorhanden sind, dann kannst du einsiedler und schnecken einsetzen.

haste mal ne gesamtaufnahme vom becken?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. November 2015, 15:04

HI,

hier ein paar Aufnahmen von dem Becken...

Die Handykamera kommt aber irgendwie nicht so gut klar mit dem Licht, da fehlen ein paar Farben, es wirkt so blass. Der Boden ist von den Kieselalgen leicht bräunlich verfärbt. Kann man auf dem Foto am AquaClear hinten ansatzweise auch sehen.


Hier mal die Algen in Nahaaufnahme... Fadenalgen? Gut oder schlecht?



Und hier mal die Bläschen an der Oberfläche... Das sieht mehr aus, als es ist, der "Streifen" ist sehr schmal. Aber was kann das sein?




Eure Meinung bitte :)

MfG,
Dennis
LG, Dennis

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. November 2015, 16:52

Ich kanns nicht mehr bearbeiten, aber hier noch ein vernünftriges Foto vom Bodengrund... Sinds Kiesels?

LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. November 2015, 19:18

Sieht alles ganz normal und gesund aus. Fadenalgen nicht gut, aber in der Phase normal.
Wenn die Werte stimmen, dann Einsiedler und unempfindliche Korallen rein.

Der Schaum könnte durch sehr heftige Oberflächenbewegung entstehen. Vermutlich durch das Plätschern des Hangon. Nicht schlimm.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 621 Klicks heute: 12 026
Hits pro Tag: 20 167,37 Klicks pro Tag: 48 578