You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

121

Sunday, July 22nd 2018, 8:39pm

Ich messe mit einem Test von Tropic Marin. Und bei allen Messungen kam nichts geringeres raus.

Also Wasserwechsel mache ich einmal in der Woche mit 10 Litern.

Das Borstenwurm Problem besteht immer noch. Ich habe eine lange Zeit lang überhaupt nichts gefüttert. Die Würmer wurden nicht weniger. Den Korallen fand ich hatte es nicht so gut getan,weshalb ich nun ca. 1 mal die Woche etwas Staubfutter oder Cyclops füttere. Hoffe das ist nicht so verkehrt :11B95E~110:

lunatic303

Beginner

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 13

  • Send private message

122

Sunday, July 22nd 2018, 10:18pm

Mach doch einfach, wie hier schon vorgeschlagen, ein paar größere Wasserwechsel. Ist ja bei der Wassermenge gut zu bewerkstelligen, das ist der Vorteil an kleinen Becken. Dabei dann aber unbedingt genau darauf achten, dass die Dichte des frisch angesetzten Wassers der des Beckenwassers möglichst exakt entspricht.

Danach misst Du erneut PO4, der Wert sollte durch die Wasserwechsel ja deutlich zurückgehen. Anschließend würde ich alle zwei bis drei Tage erneut messen und beobachten, ob der Wert wieder ansteigt. Ist das der Fall, sind vermutlich wirklich Depots vorhanden, entweder in den Steinen und/oder im Bodengrund. Aber auch die kann man mit Geduld loswerden. Dann wirst Du aber um einen effektiven Einsatz von Adsorber nicht herumkommen. Würde mir für die PO4-Messungen dann bei Gelegenheit, z. B. wenn der Tropic Marin leer ist, einen Hanna HI736 holen. Damit sind die Messungen komfortabel und mit etwas Übung auch wesentlich exakter.

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

123

Sunday, August 26th 2018, 11:02am

Also ich habe jetzt schon seit mehreren Wochen den Adsorber in einem Dennerle Eckfilter im Aquarium. Dosierung erfolgt gemäß der Anleitung von Fauna Marin Power Phos mit ca. 20 ml. Der Tropic Marin Test zeigt mir jedoch jedes mal einen unveränderten Wert von 1 mg/l. Mache ich etwas falsch, dass der Wert sich nicht verändert?

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,693

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2136

  • Send private message

124

Sunday, August 26th 2018, 11:10am

Also ich habe in der Vergangenheit festgestellt, dass Adsorber, habe da jetzt auch schon viele durch mitunter erst andere Stoffe binden und die Kapazität für PO4 erschöpft ist. Höher dosieren oder öfters wechseln hilft. Mit Rowaphos, der leider sehr fein ist, habe ich da jedoch die besten Erfahrungen gemacht. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,145

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6688

  • Send private message

125

Sunday, August 26th 2018, 2:04pm

und die 20 ml werden auch zwangsdurchströmt oder zieht der eckfilter das wasser dran vorbei?

ggf. den test überprüfen, wasser gegenmessen lassen oder die menge adsorber erhöhen.

andere möglichkeit wäre das es depotsgibt. dann lösen diese sich weiter auf und der wert scheint zu stagnieren, obwohl ständig etwas adsorbiert wird.

auch anderen adsorber kann man versuchen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

126

Sunday, August 26th 2018, 10:58pm

Ich dachte der Eckfilter ist dazu da, dass er mit Wasser durchströmt wird? Wie findet man denn heraus ob das Wasser daran vorbei geht?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,145

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6688

  • Send private message

127

Sunday, August 26th 2018, 11:21pm

deswegen frage ich ja... je nach modell kann das wasser einfach dran vorbeilaufen. oft sind sie so konzipiert das sie nur richtig funktionieren, wenn sie komplett mit filtermaterial bestückt sind.

welcher filter ist es denn?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

128

Monday, August 27th 2018, 9:01am

Ich habe den Dennerle Nano Eckfilter.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,145

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6688

  • Send private message

129

Monday, August 27th 2018, 10:07am

auf alle fälle solltest du dort filterwatte oder schaumstoff einlegen. zumindest so hoch, dass die einlässe unten davon bedeckt sind. dort oben drauf dann den adsorber. falls lose verwendet, dann oben ebenfalls mit watte oder schaumstoff abdecken. im säckchen verwendet darauf achten, dass nicht soviel wasser am selbigen vorbeiströmen kann. ansonsten ist es damit genauso als würdest du das säckchen einfach nur ins becken hängen. also wird es wieder ineffektiv.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

130

Sunday, March 31st 2019, 11:52am

Update / aktuelle Probleme

Hallo Zusammen,
Ende letzten Jahres hat sich meine LED Beleuchtung (Aqua Medic Ocean Light LED 36W) verabschiedet. Gerade an dem Tag, an dem ich mit neuen Tieren (1x Nassarius, 1x roter Riffeinsiedler, 1x Porzellankrabbe) nach Hause kam. Seit dem habe ich eine AI Hydra 26 HD über dem Becken hängen. Anfangs sah alles gut aus. Algen kamen, Algen gingen. Cyanos kamen und blieben. Durch Zugabe von Phyto-Red werden die Cyanos im Moment etwas eingedämmt. SPS waren schon recht blass, zeigten ein paar Wochen nach dem Beleuchtungswechsel aber wieder farbige Wachstumsspitzen.
Soweit so gut fing es dann an: Erst starb die Nassarius, ein paar Wochen später war meine Porzellankrabbe nicht mehr in ihrer Crassa sondern auf dem Boden und verstarb ein paar Tage später. Der rote Riffeinsiedler verschwand von heute auf morgen. Er war in keinem anderen Schneckenhaus zu finden und seines war leer. Ich konnte auch keine Überreste entdecken. So ist wieder nur mein alter Stammbesatz von einem roten Riffeinsiedler und einer Boxerkrabbe im Becken. Man fragte sich da schon warum. Und nun sind die SPS sehr sehr blass/weiß. An einer Stelle ist sogar nur noch das weiße Skelett übrig. Komischerweise aber auch nicht alle. 2 Stück sind farbig geblieben. Also fragte ich mich ist es die Beleuchtung (allen andren Korallen scheint es recht gut zu gehen. Scheibenanemonen haben sich direkt geteilt. Caulastrea sieht auch bisschen anders aus von der Farbe und an einer Stelle sieht man etwas Skelett) oder sind es die Wasserwerte. Also habe ich eine Analyse machen lassen:


Und hier noch die Werte vom Osmosewasser:


Ich nutze kein Versorgungssystem. Es wird einmal die Woche bis alle 10 Tage ein Wasserwechsel von 10l mit Red Sea Coral Pro Salt gemacht. Was bis jetzt auch immer reichte. Ich gehe davon aus, dass der Verbrauch durch die stärkere Beleuchtung auch anstieg.

Also muss ich nun Calcium anpassen und ich denke auch Jod. Habt ihr Empfehlungen welche Produkte ich da am besten verwenden kann und wie ich am besten vorgehe?
Nitrag ist bei mir auch immer viel zu wenig, aber durch den geringen Tierbesatz füttere ich nur einmal die Woche etwas Artemia und Cyclops. Ich habe versucht ihn mal mit Stickstoff zu erhöhen, allerdings hatte die Trachy damit ein Problem und zog sich komplett zusammen. Da sie eh schon Gewebsverluste hat, wollte ich sie mit dem Stickstoff nicht komplett zerstören und habe es wieder aufgegeben :115E17~112:
Phosphat teste ich auch regelmäßig einmal die Woche und scheint auch sehr schwankend zu sein. Von 0,14 bis 0,08 war in den letzten Wochen alles dabei. Woran kann das liegen oder ist das normal?
KH messe ich auch regelmäßig und versuche ihn zwischen 7,5 und 8 zu halten. Ich habe das Aquarienwasser bei Abgabe der Probe auch getestet. Der Test ergab 7,5. ATI kommt auf 7. Das verwirrt mich auch. Ob mein Checker so starke Abweichungen hat?
Allerdings weiß ich nicht warum mir alle 3 neuen Tiere so schnell wieder verstarben. Mein Ziel ist es dass kleine Riff wieder etwas mehr beleben zu können. Habt ihr eine Idee was dafür verantwortlich sein kann?
Für Hilfe und Ideen wäre ich sehr dankbar. Aktuelle Fotos folgen gleich.

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

131

Sunday, March 31st 2019, 12:27pm








CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,145

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6688

  • Send private message

132

Sunday, March 31st 2019, 9:18pm

Ich nutze kein Versorgungssystem

das solltest du dann vielleicht überdenken. der ca wert sollte nie so tief absacken.

Also muss ich nun Calcium anpassen und ich denke auch Jod. Habt ihr Empfehlungen welche Produkte ich da am besten verwenden kann und wie ich am besten vorgehe?

dafür hat so ziemlich jeder grössere hersteller artikel im sortiment. für den kalkhaushalt sowie für die iodversorgung. wie und womit du die werte angleichen könntet, findest du im leitfaden.

Ich habe versucht ihn mal mit Stickstoff zu erhöhen, allerdings hatte die Trachy damit ein Problem und zog sich komplett zusammen. Da sie eh schon Gewebsverluste hat, wollte ich sie mit dem Stickstoff nicht komplett zerstören und habe es wieder aufgegeben

du solltest aber irgendwie stickstoff ins becken bringen. der no3 wert könnte auf einen mangel dessen hinweisen. selbst wenn dann mal ne koralle zickt, musst du welches zur verfügung haben.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

133

Monday, April 1st 2019, 10:37am

Ich hatte als Versorgung bereits mal Sangokai gehabt. Aber es lief nur mit Wasserwechsel besser. Vielleicht hat sich dies nun durch die stärkere Beleuchtung wieder geändert. Ich werde mich über was passendes informieren.
Zudem ist es immer etwas schwierig bei dem kleinen Becken ohne Technikabteil alles händig zu dosieren bzw. wenn die Flaschen leerer werden kommt man mit der Spritze nicht mehr an die Flüssigkeit.

Ich hatte damals Stickstoff zu dosiert. Es war aber weiterhin nicht nachweisbar. Also habe ich noch etwas dazu dosiert was der Koralle nicht gepasst hatte. Da bekam ich Angst es wäre zu viel trotz das ich in Tests nichts nachweisen konnte. Gibt es dazu eine Hilfestellung das man nicht zu viel dosiert?

Zooxantelle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 591

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

134

Monday, April 1st 2019, 11:00am

Wieviel (und welchen) hast Du von dem Stickstoff dosiert ? Ich muss auch zudosieren da mein Nitrat immer bei 0 hängt und habe sehr gute Erfahrungen mit dem Stickstoff + von Aqua Biotica gemacht. Ein Tropfen auf Hundert liter Wasser die Woche... passt. Stickstoff sowieso nur ganz vorsichtig dosieren ! Sonstige Versorgung mit ATI Essentials und ein wenig Jod extra, da wurden dann auch die Farben wieder satter.
Gruß Jens

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2 (3. Gen.)
Philips Coral Care (2. Gen.)
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096 + 6040 zur Riffspülung
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4
ClariSea 3000
ATI Essentials

This post has been edited 1 times, last edit by "Zooxantelle" (Apr 1st 2019, 11:02am)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 20,145

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6688

  • Send private message

135

Monday, April 1st 2019, 12:02pm

wenn die Flaschen leerer werden kommt man mit der Spritze nicht mehr an die Flüssigkeit.

dann steckste nen schlauch auf die spritze, dann kommste auch weiter in die fast leere flasche :D

Zudem ist es immer etwas schwierig bei dem kleinen Becken ohne Technikabteil alles händig zu dosieren

das kann aber keine begründung sein ein becken nicht adäquat zu versorgen. da muss man durch oder einen anderen weg suchen.

Ich hatte damals Stickstoff zu dosiert. Es war aber weiterhin nicht nachweisbar.

der test sollte gegengeprüft werden. das wasser selbst ggf. auch.
wenn dosiert wurde, der test nachweislich funktioniert, dann ist eine nicht nachweisbarkeit nach dosierung ein indiz dafür, dass es schnell verbraucht/gebraucht wurde/wird.
wird no3 nachweisbar, dann ist dies bereits ein ergebnis einer leichten überdosierung. ist aber nicht schlimm, wird vertragen und ist für dich ein anhaltspunkt des ausreichenden vorhandenseins an stickstoff. nicht nachweisbar bedeutet aber auch nicht automatisch, dass kein stickstoff vorhanden ist.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

136

Monday, April 1st 2019, 12:16pm

Also ich habe auch den Stickstoff von Aqua Biotica. Es müsste ca. 0,5 ml gewesen sein die ich dosiert habe auf 54l brutto. Mehr nicht. War das dann schon zu viel?


Habe mich mal bisschen belesen und die Ati Essentials Pro klingen für mich als Versorgung ganz gut. Dosierung bei dem kleinen Becken sollte laut Rechner auch gut machbar sein. Eine Einstellung anhand des Calciumverbrauchs ist auch gut möglich.

Zooxantelle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 591

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

137

Tuesday, April 2nd 2019, 6:51am

Erstmal würde ich sagen das die 0,5 ml ok sind, aber wieviel liter netto hast Du denn ? Die Dosieranleitung sagt 10 ml auf 100 liter erhöht den No3 Gehalt um 20 mg/ liter. Würde bei Dir ja bedeuten das Du bei 50 liter NETTO um 20 mg erhöht hättest, was dann schon Messbar sein sollte... wie schon von Cei erwähnt, evt. mal einen anderen Test nehmen...
Gruß Jens

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2 (3. Gen.)
Philips Coral Care (2. Gen.)
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096 + 6040 zur Riffspülung
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4
ClariSea 3000
ATI Essentials

ATB-80

Professional

Posts: 1,288

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 411

  • Send private message

138

Tuesday, April 2nd 2019, 7:46am

Würde bei Dir ja bedeuten das Du bei 50 liter NETTO um 20 mg erhöht hättest

Oder eher 2 mg ?

Ein Tropfen auf Hundert liter Wasser die Woche... passt.

Das wären dann wohl 0,1 mg die Woche.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Eporeef, Full DSR

This post has been edited 1 times, last edit by "ATB-80" (Apr 2nd 2019, 7:48am)


Zooxantelle

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 591

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

139

Tuesday, April 2nd 2019, 8:20am

Sorry Andre, mein (Rechen-) Fehler... natürlich 2 mg, nicht 20 mg :wacko:
Gruß Jens

AM Xenia 100
RFP AM DC Runner 3.2 (3. Gen.)
Philips Coral Care (2. Gen.)
Deltec 600i
2 x 6055 an 7096 + 6040 zur Riffspülung
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4
ClariSea 3000
ATI Essentials

Bubble90

Trainee

  • "Bubble90" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 163

Location: Rheinland-Pfalz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

140

Monday, May 20th 2019, 3:23pm

Schwarze Cyanos?

Hallo,

ich dachte es wird mal Zeit für ein kleines Update. Phosphat ist nun auch ohne Adsorber immer im Normalbereich. Stickstoff gebe ich einmal die Woche 1 bis 2 Tropfen hinzu. Calcium derzeit bei 470. Ich nutze nun ATI Essentials Pro. Dies klappt im Moment ganz gut. Wobei mir das Aquarium ein paar Wochen lang auch sehr instabil vorkam. So langsam scheint es sich aber wieder einzupendeln. Ich habe jeden Tag KH und Calcium gemessen und die Dosierung wenn nötig angepasst damit da nichts aus dem Ruder läuft. Jetzt reicht es wenn ich alle 2 Tage teste. Also gibt es in der Hinsicht gute Vortschritte :rolleyes: Zudem dosierte ich alle 2 Tage noch einen Tropfen Jodine.

Weiterhin Probleme machen allerdings Korallen und Cyanos. Die Caulastrea hat keine so schöne Gelbfärbung mehr und die Polypen sind meist eingezogen. Das gleiche bei der Pavona. Die ist schon hellgrün bis weißlich. Auch die Milka und eine Monti sehen farblos aus. Dem Rest geht es gut. Woran es liegt weiß ich nicht. Die Lichtumstellung ist ja nun schon länger her. Vielleicht brauchen sie auch Zeit sich an die neue Versorgung zu gewöhnen.

Zu den Cyanos: sie wachsen überall. Täglich versuche ich sie vom Boden ab und zu bekommen. Es hilft nicht wirklich. Ein Algen (Synechococcus) Mittel hat eine zeitlang geholfen. Das eines anderen Herstellers nicht.

Zudem sind an einer Stelle die Cyanos schwarz. Gibt es das oder ist das was anderes?


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 604 Clicks today: 1,226
Average hits: 20,219.86 Clicks avarage: 49,223.77