Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Juli 2015, 22:02

54l Riff

Hallo,

ich wollte hier mal das neue Becken von meinem Freund und mir vorstellen.

Wir hatten ein 30l Dennerle Cube, bei dem allerdings letzte Woche Dienstag das Wasser kippte und viele Tiere starben.
Da wir das Becken neu starten mussten, haben wir uns entschlossen es direkt zu vergrößern. Nur musste es aufgrund der Problematik des alten Beckens sehr zügig von statten gehen.

Also haben wir im Baumarkt ein 54l Becken gekauft noch etwas Technik bestellt und samstags neuesLebendgestein, neuen Sand und Wasser besorgt.

Zuhause dann die überlebenden Tiere (Schnecken, 2 Einsiedler, ein Röhrenwurm und Korallen) aus dem alten Becken raus; Becken leer gemacht und abgebaut; neues Becken aufgebaut; Lebendgestein, Sand, Wasser und Tiere rein.

Zur Technik:

- Ocean Light LED 36 Watt
- Aquael Easy Heater 25 Watt (noch aus dem alten Becken, im Winter muss er evtl. durch einen 50 Watt ersetzt werden)
- Eheim Skim 350
- Sicce Voyager Nano 1000l/h
und seit heute ein Sander Piccolo betrieben mit einer Eheim 100

Bei der Einstellung des Abschäumers müssen wir die Tage mal schauen, ob wir das richtig hinbekommen.

Leider mussten wir feststellen, dass eine untere Ecke des Aquariums etwas beschädigt ist und das im Silikon auch mehrere Luftblasen eingeschlossen sind. Bis jetzt hält es und ist dicht. Ist nur die Frage ob es so bleibt oder ob wir es nochmal neu machen müssen? :11B95E~110:
Und wenn dann besser ja jetzt wo noch nicht so viel drin ist. Allerdings würde dann auch wieder das System durcheinander gebracht werden.

Gibt es einen Onlinehandel/Aquarienbau der Aquarien klebt und versendet, welche auch von guter Qualität sind?

Hier noch ein paar Bilder:










Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

2

Freitag, 10. Juli 2015, 15:58

Die Kieselalgenphase hat begonnen und ein paar milimetergroße Fadenalgen habe ich auch schon entdeckt.

Hoffe die Korallen halten das aus.

marty213

Abschäumer-Verweigerer

Beiträge: 267

Wohnort: Reutlingen

Aktivitätspunkte: 1485

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Juli 2015, 16:30

Hi,

vielleicht kannst Du ja noch etwas zum vorigen Becken erzählen? Was genau muss ich mir unter "Wasser kippte" vorstellen? Habt ihr da Wasserwerte gemessen, oder wurde es trüb und habt angefangen zu stinken?

Die Heizung ist aus dem vorigen Becken? Das weiße da dran könnten noch Spuren der Kalkrotalgen sein. Sah das im vorigen Becken genauso weiß aus?

So vom Bauchgefühl würde ich sagen, dass der Abschäumer in diesem Zustand nicht nötig ist. Der Eheim zieht die Oberfläche ab, und die Sicce sorgt für Strömung.

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Juli 2015, 17:38

Hallo Martin,

ja das Wasser wurde trüb und wir haben uns nichts dabei gedacht, da ws schon ein paar mal vor kam und nach ein paar Tagen von alleine wieser verschwand. Als ich dann Dienstags morgens ins Aquarium sah war fast alles tot. Die Trimma, die Hohlkreuzgarnelen umd Flohkrebse sofort. Die ganzen Spaghettiwürmer und Borstenwürmer kamen aus dem Boden. Die Einsiedler und Schnecken waren ganz oben aud dem Riff. Die Boxerkrabbe war noch am leben aber ein paar stunden später ist sie auch verstorben. Es lag vermutlich an Sauerstoffmangel durch die Bakterienblüte. Die Wasserwerte waren in Ordnung.

Ja, es waren Kalkrotalgen. Die waren im alten Becken aber noch rot.

Wollten den Abschäumer zur Sicherheit dran machen, auch wegen dem Eintrag von Sauerstoff.

Obeeflächenabsauger will im moment nicht so richtig. Ist eine kleine kammmhaut da. Habe ihn mal etwas höher gedreht.

Am meisten Sorgen machen mir im Moment die kaputte Ecke und die Luftblasen im Silikon :11B95E~110:

Sascha1983

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 289

Wohnort: Friedberg (Hessen)

Aktivitätspunkte: 1615

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Juli 2015, 19:47

Obeeflächenabsauger will im moment nicht so richtig. Ist eine kleine kammmhaut da. Habe ihn mal etwas h
Am meisten Sorgen machen mir im Moment die kaputte Ecke und die Luftblasen im Silikon :11B95E~110:
Wieso will der OFA nicht?
Das mit der Ecke und der eingeschlossenen Luftblase brauchst du dir keine Gedanken machen. Würde es nicht dicht sein, dann hättest du es schon mitbekommen. ;-)
50x50x50 Cube | ATI Sirius X1 | Jebao RW4 | Eheim Skim 350 | Sander Picollo | Eheim Air 100 | ATI Dosieranlage + ATI Essentials

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Juli 2015, 21:26

Keine Ahnung. Es läuft Wasser rein, aber es ist doch noch etwas Kammhaut drauf.

Sascha1983

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 289

Wohnort: Friedberg (Hessen)

Aktivitätspunkte: 1615

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. Juli 2015, 12:25

Keine Ahnung. Es läuft Wasser rein, aber es ist doch noch etwas Kammhaut drauf.

Hast du vielleicht eine Strömungspumpe zur Wasseroberfläche gerichtet die dafür sorgt das ein Teil der Oberfläche als in eine Ecke gedrückt wird? Denn dann kann natürlich dieses Stück nicht zum OFA kommen und abgesaugt werden. So war/ist es bei mir auch. Muss ich selbst auch noch mal ändern.
50x50x50 Cube | ATI Sirius X1 | Jebao RW4 | Eheim Skim 350 | Sander Picollo | Eheim Air 100 | ATI Dosieranlage + ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sascha1983« (11. Juli 2015, 12:27)


Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Juli 2015, 17:33

Hallo,

ich habe mal den Schwamm aus dem OFA entfernt, ihn wieder auf die kleinste Stufe gestellt und die Strömungspumpe etwas mehr nach oben gedreht, jetzt funktioniert es :)

Ich habe mich entschlossen es mal mit den Produkten von Sangokai Nano zu versuchen. Habe soeben alle drei bestellt :)

Habe aber mal eine Frage zum Besatz:

Wir haben ja jetzt 3 Nerita, 4 kleine andere Schnecken die aus dem alten Riff aufgetaucht sind (3 Euplica, 1 Turbo) und 2 Clibanarius tricolor im Becken.

In ein paar Wochen sollen noch 2 Paguristes cadenati dazu ziehen.

Als weiteren Besatz dachten wir eventuell an folgendes:

- 2 Trimma Grundeln
- Alpheus randalli mit 1-2 Partnergrundeln
- Neopetrolisthes oshimai mit Anemone

Würde das vom Besatz her passen?
Welche Anemone für die Porzellankrabbe wäre für unser kleines Riff geeignet?
Weche Tiere könnte man sonst noch einsetzen (Thors und Boxerkrabbe möchten wir nicht mehr einsetzen und auch die gelbe Korallengrundel soll ja manchmal an die Korallen gehen)?

LG Nina

Mirakelbarsch

unregistriert

9

Samstag, 11. Juli 2015, 18:08

Hallo Nina,

der Besatz sollte soweit keine Probleme bereiten. Für die Porzellankrabbe eignet sich eine Kupferanemone (auch wenn die recht groß wird). Du kannst ja mal über einen schwarzen Segelflossenblenny nachdenken, das sind kleine lustige Gesellen die auch nicht an Korallen gehen.

Viele Grüße

Birgit ^^

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Juli 2015, 07:46

Den Blenny habe ich mir auch schon angeschaut. Sieht lustig aus. Verstecken die sich oft bzw leben die nicht auch in einer Höhle?

Was ich gestern ganz vergessen habe: Welches Salz kann ich mit dem Sangokai verwenden? Haben im Moment noch das Dennerle Salz.

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 996

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 20400

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Juli 2015, 08:19

Die kleinen Blennys leben zum grössten Teil in einem leeren Schneckenhaus oder einer Muschel...schaut immer putzig aus,wenn sie da rausgucken...mein kleiner Kobold erkundet aber auch die Umgebung...richtig viel schwimmen tun die nicht so wirklich...aber süsse Kerlchen...das Dennerle Salz kannst Du nehmen...da gibt es wohl in Verbindung mit Sangokai keine spezielle Empfehlung...zumindest habe ich von Jörg Kokott (Hersteller) dazu nichts gelesen...kannst Ihn aber auch direkt fragen...er ist hier im Forum aktiv LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Juli 2015, 20:50

Ich habe mir nochmal Gedanken über die Anemone für den/die Porzellankrebs/e gemacht.

Es dauert ja eine Weile bis man eine Anemone ins Becken setzten kann. Bis dahin ist es ja schon mehr besetzt als jetzt. Wo platziert man eine Anemone denn am besten (Licht- und Strömungsverhältnisse)? Oder wo am besten in dem Aufbau wie auf dem Bild?

Und dann ist ja immer noch die Frage welche? Habe auch etwas von Cribrinopsis crassa, Condylactis gigantea, Perlenanemonen, MinMax-Anemonen gehört.

Die MinMax sollen ja schonmal Fische verspeisen und da ich gerne 2 kleine Trimmas einsetzen möchte fällt die eigentlich schonmal weg.
Am besten gefällt mir die Cribrinopsis crassa, da sie aussieht wie eine kleine Entacmaea. Sie soll auch recht pflegeleicht sein.

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 996

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 20400

Danksagungen: 947

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Juli 2015, 23:30

Die eignet sich bestens für das/die Krebschen :7_small27:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:10

Ab wann kann man eine crassa einsetzen?
Und welche Strömungs- und Lichtverhältnisse braucht die Anemone?

marty213

Abschäumer-Verweigerer

Beiträge: 267

Wohnort: Reutlingen

Aktivitätspunkte: 1485

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:15

Als ich meine Crassa eingesetzt habe, GANZ UNTEN am Riff, ist die am Tag drauf schon ganz HOCH aufs Riff gewandert. Da sitzt sie nun seitdem, zwischen den SPS.

Ich glaube es ist relativ wurscht, wo man ne Crassa hinsetzt. Die wandert eh rum wie´s ihr gefällt. Wortwörtlich.
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:22

Und ab wann kann man die einsetzen?

marty213

Abschäumer-Verweigerer

Beiträge: 267

Wohnort: Reutlingen

Aktivitätspunkte: 1485

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 15. Juli 2015, 12:31

Sobald Nitrit und Ammonium nicht mehr im Wasser nachweisbar sind, würde ich sagen.
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

Mirakelbarsch

unregistriert

18

Mittwoch, 15. Juli 2015, 16:22

Hallo,

warum setzt du die crassa nicht ein bevor du noch andere Korallen einsetzt? Dann hat sie Zeit sich den richtigen Platz zu suchen. Wen sie den gefunden hat kannst du auch davon ausgehen, dass sie dort sitzenbleibt. Ein gewisses Restrisiko das sie wandert bleibt natürlich immer.

Viele Grüße

Birgit ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mirakelbarsch« (15. Juli 2015, 16:24)


Mirado

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 772

Aktivitätspunkte: 9060

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Juli 2015, 17:14

Würde das genauso machen wollen, wenn es soweit ist, weil ich nämlich Sorge hätte, dass sich eine wanderfrohe Schönheit ohne Rücksicht auf die "Unterlage" oder Nachbarschaft, dahin pflanzt, wo sie sich gut fühlt. Wenn ich hier richtig gelesen habe, sind die Annes ja manchmal einfach postiv selbstbezogen und entsprechend schmerzfrei, was die Wahl des Sitzplatzes angeht ;-) Alles würde sich sozusagen nach ihrer Komfort-Zone richten, dann muss man nicht so viel rumkramen, hoffe ich wenigstens ;-)

Lieben Gruß,

Susi
Komm, wir essen, Opa.
Komm, wir essen Opa
Satzzeichen können Leben retten ;-) :3_small30:

Bubble90

Schüler

  • »Bubble90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 124

Aktivitätspunkte: 670

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Juli 2015, 17:29

Ich dachte bei Anemonen muss man 5-6 Monate warten bevor man diese einsetzt? Und in dieser Zeit wollte ich schon noch ein paar Korallen einsetzen.
Oder sind die crassa da nicht so empfindlich?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 996 Klicks heute: 25 739
Hits pro Tag: 19 697,64 Klicks pro Tag: 48 154,73