You are not logged in.

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • "Aquafish007" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,275

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 23

  • Send private message

1

Saturday, July 14th 2012, 11:09pm

DIY Technikbecken aus 200 Liter Aquarium

Ich hatte im Keller noch ein uraltes 200 Liter Becken stehen und dachte
es könnte doch auch ein gutes Technikbecken sein. Möglicherweise ist es
ein wenig "oversized" aber besser und günstiger als ein Neues zu kaufen.
Nach Rücksprache mit dem Glaser um die Ecke habe ich es mir neu
Verkleben lassen und zusätzlich 2 Löcher einbohren lassen
(Überlaufschutz, Zulauf zur externen Rückförderpumpe).

Jetzt steht es wieder hier und ich bin dabei die inneren Trennscheiben zu planen.

Ich war ein wenig erschrocken, als ich bemerkte wie viel Platz mein
Abschäumer (BK SM 250) im Becken wegnimmt und weiß jetzt nicht genau, ob
der Platz des Klarwasserbereiches für evtl. weitere Reinigungstechnik
jeglicher Art für mein 560 Liter-Becken ausreicht.

Deshalb wollte ich euch fragen,wie Ihr ein 200 Liter-Technikbecken für ein 560 Liter Meerwasseraquarium gestalten würdet?

Im Anhang findet Ihr meinen ersten Entwurf.
Aquafish007 has attached the following image:
  • Planung_Technikbecken_ver01.jpg

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • "Aquafish007" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,275

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 23

  • Send private message

2

Saturday, July 14th 2012, 11:15pm

So, weiter gehts.

Nachdem unter meinen Glasplattenresten unwissenderweise auch eine
Sicherheitsplatte dabei war die sich beim Schneiden "pulverisiert" hat,
konnte ich dann doch mit einer Dremel-Trennscheibe und viel Wasser der Skizze entsprechend die Glasplatten zurechtschneiden.



Mit Dachlatten und ein paar Schrauben ein Gerüst zusammengeschraubt, an
dem ich meine Glasplatten mit Hilfe von Schraubzwingen fixiert habe. So
konnte ich mühelos meine Glasplatten im Technikbecken platzieren und mit
weiteren Schraubzwingen am Beckenrand fixieren.



Klebeflächen mit Isopropanol (2-Propanol) gereinigt und mit schwarzem
Aquariensilikon verklebt. Das Abziehen des Silikons hat sich auf Grund
der engen Verhältnisse als etwas schwierig herausgestellt, aber das
Technikbecken muss bei mir nicht unbedingt schön ausehen. Hauptsache es
hält. :rolleyes:

Anbei ein paar Fotos.
Aquafish007 has attached the following images:
  • DSC01075_klein.JPG
  • DSC01077_klein.JPG
  • DSC01078_klein.JPG
  • DSC01084_klein.JPG

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • "Aquafish007" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,275

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 23

  • Send private message

3

Saturday, July 14th 2012, 11:18pm

So und nun noch die Gesamtansicht.
Ich habe im Auslauf, also den Bereich von wo aus das gefilterte Wasser
über die Pumpe ins Becken zurückfliest noch einmal so unterteilt, dass
über den Auslauffilterkorb möglichst keine Luftblasen durch evtl.
herabfallendes Wasser am Überlauf (bei etwas niedrigerem Wasserstand)
eingesaugt werden können. Das mögliche Wasser-Luftgemisch sollte nach
meiner Theorie möglichst in die hintere linke Ecke gedrängt werden. Ein
kleiner Prallsteg am Boden sollte dann Restmikroblasen nach oben
drängen, wenn das Wasser den Weg zum Absaugstutzen passiert.

Zur Info: Luftblasen in der Zulaufpumpe (hier externe Deltec-Pumpe) sind
einerseits auf Dauer tötlich für das "Schaufelrad" aufgrund von
Kavitation, andererseits führen Luftblasen zu einem Totalausfall der
Pumpe. Das zweitere ist hier eher das schlimmere Übel.

Aber naja, ich hoffe alles wird funktionieren.

Achja, falls ich mich später einmal doch für eine interene Pumpe
entscheiden sollte (z.B. bei Defekt meiner jetzigen Pumpe), dann könnte
ich diese schräge Leitscheibe und den Prallsteg auch leicht entfernen.
Die Ablaufbohrung würde ich dann mir einem Blindstopfen abdichten.
Aquafish007 has attached the following images:
  • DSC01195_klein.JPG
  • DSC01196_klein.JPG
  • DSC01197_klein.JPG
  • DSC01199_klein.JPG
  • DSC01201_klein.JPG

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • "Aquafish007" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,275

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 23

  • Send private message

4

Saturday, July 14th 2012, 11:27pm

Und hier nochmal in den Unterschrank integriert.

Bitte kein Komentar über die Stecksdosenleiste bzgl. Position. :S Das habe ich schon längst geändert. Habe hier den linken Elektro-Technik-Abteil mit einer Plexiglasscheibe abgetrennt. Ach, mir fällt ein dazu habe ich auch ein Foto.
Aquafish007 has attached the following images:
  • DSC01530_Unterschrank.JPG
  • DSC01531_Unterschrank.JPG
  • DSC01532_Unterschrank.JPG
  • Unterschrank_Schutzwand.JPG

Mark

Administrator

    info.dtcms.flags.de

Posts: 11,213

Location: Meerbusch

Occupation: Reef Builder

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1331

  • Send private message

5

Sunday, July 15th 2012, 11:07pm

Hallo Volker,

das ist ja echt der Wahnsinn was Du da alles selber machst ! Echt Hut ab
Aller wirklich sehr Sauber und Perfekt geworden.

Du, ich habe da auf einem der Bilder diese US Dosieranlage gesehen, könntest Du da mal was zu Schreiben bitte ?
Das wäre Top von Dir, denn hier sind so einige die da auch schon nach am schauen sind
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Udo1500

Unregistered

6

Sunday, July 15th 2012, 11:25pm

Hi Volker,

ist echt super was du da gemacht hast :thumbsup:

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

  • "Aquafish007" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 1,275

Location: Bergisch Gladbach

Occupation: Biotechnologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 23

  • Send private message

7

Wednesday, August 8th 2012, 11:50am

Hi Mark,

ich habe das Marine Magic Teil noch nicht im Dauereinsatz, aber ich werde es wahrscheinlich bald mal einsetzen, da ich jetzt meine ersten SPS und LPS bekommen habe. Naja, jedenfalls sinkt meine KH und Ca-Wert in letzter Zeit.

Der erste Eindruck jedenfalls ist jedenfalls für den Preis echt gut. Man muss halt selbst kalibrieren (d.h. eine Zeit - Volumenstrom Kurve aufnehmen), aber das sollte ja kein Problem sein.

Ich kenn jetzt nicht die Dosieranlagen der teuren Marken, weil ich aber in der Geräteentwicklung arbeite kann ich sagen, dass man mit diesem Gerät Preis-/Leistungstechnisch überhaupt nichts falsch machen kann. Da lohnt sich auch kein selber bauen.

Ich werde aber berichten, wenn ich das Gerät im Dauereinsatz habe.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,721 Clicks today: 14,708
Average hits: 20,359.18 Clicks avarage: 49,256.49