Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Januar 2018, 00:11

Mein erstes Meerwasseraquarium - Dennerle Marinus 60l

Moin moin zusammen,

ich hatte mich schon offiziell vorgestellt und habe dort etwas erzählt warum ich jetzt Teil dieser Gemeinschaft bin ^^, deshalb geht es auch direkt los ...

Das Dennerle Marinus 60l Complete habe ich dank der bekannten Baumarkt-Tiefpreisgarantie sehr günstig für ca. 220 Euro ergattert. Gestartet wurde das Becken offiziell am 31.12.2017

Die vorhandene Technik von dem Set ist momentan eingebaut, wird aber noch erweitert bzw. ausgetauscht.

Filter:
Den 4 in 1 Bio-Circulator finde ich persönlich nicht so schlecht wie viele schreiben! Ich nutze den zur Zeit noch mit dem Filter, der aber in den nächsten 1 oder 2 Tagen rausfliegen wird, da er nur am Anfang größere Schwebeteilchen und Verunreinigungen aus dem Wasser ziehen soll.

Heizung:
Den Heizstab von Dennerle finde ich persönlich etwas zu groß für ein Nano-Becken, aber er erfüllt momentan bestens seinen Zweck. Ich würde den aber gerne in naher Zukunft gegen einen schlankeren Heizer austauschen, damit ich auf der Seite etwas Platz für eine zusätzliche Strömungspumpe bekomme.

Strömung:
Die Strömung macht mir momentan noch etwas Kopfschmerzen, da ich momentan noch nicht so richtig weiß wie ich den Ausstoß vom Bio-Circulator ausrichten soll damit alles gut durchströmt wird. Des weiteren wird hier auf jeden Fall noch eine zusätzliche Strömungspumpe folgen. Ich dachte da an eine Tunze Nanostream 6015. Würde mich freuen wenn ihr mir diesbezüglich helfen würdet (Ausrichtung der Strömung und welche Strömungspumpe)!

Beleuchtung:
Momentan ist die Nano-Reeflight drüber installiert, aber die wird zum Wochenende gegen eine Giesemann Teszla ausgetauscht, da ich die für günstige 100€ (3Jahre alt, voll funktionsfähig) ergattern konnte. Der Sonnenaufgang und -untergang, sowie die manuelle Steuerung der einzelnen Farbkanäle und die Leistung haben mich einfach überzeugt! Deshalb würde ich auch meine Nano-Reeflight verkaufen, bei Interesse einfach melden.

Das Lebendgestein sowie eingefahrenes Meerwasser (Schnellstart) ist von einem guten Händler aus Oldenburg. Der Sand stammt auch aus dem Dennerle-Set!

Die Abdeckung ist ein Eigenbau, die coole Idee habe ich von jemandem abgeguckt, der das im Internet veröffentlicht hat. Der Unterschrank ist ein Kallax-Regal welches leicht/schwer modifiziert wurde, damit es standhaft ist! Die Abdeckung/Verkleidung und das Regal (Türen und Schubkästen) sind noch nicht fertiggestellt bzw. in Planung. :whistling:

Zum Besatz und weiteres werde ich mich noch etwas genauer schlau machen und dann hier vorstellen. Sicher ist nur das es vorerst keine Fische, die für die Beckengröße geeignet wären, geben wird! Ich habe hier aber schon eine Themengebiet gefunden, welches sich auf den Besatz für Dennerle Marinus bezieht! :thumbsup:




Ich hoffe ich habe jetzt nicht was wichtiges vergessen :rolleyes:

Liebe Grüße und bis demnächst

Olli
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

percula12 (05.01.2018)

percula12

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 113

Beruf: Im Ruhestand

Aktivitätspunkte: 765

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. Januar 2018, 07:24

Hallo Olli
Als Strömungspumpe kann ich dir die Jecod SW 2 empfehlen.
Sie ist lautlos ,regelbar und klein.
MfG Jürgen :EVDB00~131:

Wenn 3 Leute in einem Raum sind und 5 gehen raus,wieviele müssen
dann wieder reingehen , damit keiner mehr drin ist ? :EV8CD6~126:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »percula12« (5. Januar 2018, 07:29)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 612

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18460

Danksagungen: 815

  • Nachricht senden

3

Freitag, 5. Januar 2018, 08:27

Jepp....wollte ich auch gerade empfehlen...passt perfekt...könntest den Zirculator auch gegen einen Eheim Skim austauschen,falls der Zirkulator Dir nicht mehr zusagt...ich fand ihn aber auch nicht schlecht...was für Wasser willst Du denn nutzen ? Nimm am Besten für die Beckengrösse natürliches Meerwasser...nicht irgendwelches ,,gebrauchtes"...oder hat Dein Händler frisch angesetztes Salzwasser ??? LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. Januar 2018, 11:15

Danke erstmal für die antworten :thumbsup: ... Dann werde ich mich mal nach der Pumpe informieren!

Das Meerwasser ist von meinem Händler aus seinem riesigen Korallen-Verkaufsbecken... ich wollte dadurch die Einfahrzeit sparen
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 612

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18460

Danksagungen: 815

  • Nachricht senden

5

Freitag, 5. Januar 2018, 12:01

Nö...das Wasser nimm mal gar nicht...das kann zwar gut sein,aber auch extrem belastet...mit frischem natürlichen Meerwasser ansetzen...dann hast Du den besten Start und kannst schnell besetzen ... LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 226

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6230

Danksagungen: 417

  • Nachricht senden

6

Freitag, 5. Januar 2018, 13:44

Würde ich auch empfehlen.
Je älter ein Aquarium und dessen Wasser ist, desto schwerer wird es auch alle Spurenelemente im Ideal zu halten.
Daher startet man optimal mit neuem frischem Wasser. Dann umgeht man das Problem, denn frisches Wasser mit gutem Salz ist genau im Soll.
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

ALT: Dennerle Cube 60
- Eheim Skim 350 - Coral Box Moon LED Plus - Jebao RW-4 -

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. Januar 2018, 13:45

Man gut das ich gestern mal einen großen Wassertest gemacht :D

Temp.: 24,0
Salzgehalt: 1,022
KH: 12,5
PH: 7,8
NH4: 0,7
NO2: 0,3
CU: 0,1
O2: 10
NO3: 15
PO4: 0,15
SIO2: 0,2
CA: 400
MG: 1520

Ich habe so viel getestet, weil ich den JBL Testkoffer Marin zu Weihnachten bekommen habe! Ja darüber gehen die Meinungen auseinander, aber ich denke im großen und ganzen macht man damit nicht viel verkehrt und ich gebe auch zu, das ein oder zwei Tests genauer bzw. besser sein könnten!

Wäre schade, wenn ich das bezahlte, eingefahrene Meerwasser komplett wechseln müsste, aber ehrlich gesagt bin ich der Meinung das ein wöchentlicher Wasserwechsel von 10% am Anfang viel bewirken kann, oder liege ich da falsch?

Wie man einen Neuling sehr schnell verunsichern kann :EVC471~119: ...
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 612

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18460

Danksagungen: 815

  • Nachricht senden

8

Freitag, 5. Januar 2018, 15:12

Welches Wasser hast Du denn getestet ? Läuft das Becken jetzt schon ? Hast Du das Wasser vom Händler genommen ? Verstehe jetzt irgendwie Bahnhof ?? Die Wasserwerte sind nicht gut :MALL_~45:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (5. Januar 2018, 15:14)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. Januar 2018, 15:33

bin ich der Meinung das ein wöchentlicher Wasserwechsel von 10% am Anfang viel bewirken kann

was kann es denn bewirken, oder besser was sollte es bewirken?

gebrauchtes wasser ist im prinzip schon auch verbrauchtes wasser, weil sicher sachen raus sind die drin sein sollten und vielleicht auch schon sachen drin sind, die nicht reingehören bzw. dann erhöht sind.
gerade aus anlagen von händlern sind oft erhöhte nährstoffwerte zu messen. nicht bei allen, aber doch bei vielen.
von daher solltest du darauf verzichten. es sei denn er hat es selbst frisch hergestellt und es ist unbenutzt. ansonsten würde ich nichts dafür ausgeben. du kannst auch osmosewasser kaufen. biete einige händler ja auch an.

stell dein wasser selbst her und mische es dir selbst zusammen. wenn man kein salz nehmen will, dann hast du neuerdings die möglichkeit zu "flüssigem salz". das ati absolute ocean.
auch nsw (natürliches meerwasser) kannst du gerne nehmen, wenn du kein wasser mittels osmoseanlage selbst herstellen kannst/willst.
-

-

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

10

Freitag, 5. Januar 2018, 16:43

Das ist alles sehr beunruhigend was hier geschrieben wird ?( ich weiß gerade auch nicht wirklich weiter was ich jetzt machen soll ?( ...


Das mit den 10% Wasserwechsel soll man doch jede Woche machen, sowie ich das jetzt rausgelesen habe ... Ich denke das man dadurch das "ältere wasser" durch neueres etwas auffrischt und somit das ganze System stabil hält.
Also das Becken läuft mit dem Meerwasser von meinem Händler seit dem 31.12.2017 und die Wasserwerte beziehen sich natürlich auch auf das Wasser!

Also nochmal zur Info ich bin absoluter Neuling und hab eigentlich nur theoretisch Ahnung :D !


Wie soll ich denn nun vorgehen und welche Fehler habe ich noch gemacht? :118243~111:
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

11

Freitag, 5. Januar 2018, 17:46

da muss dich nichts beunruhigen. du hast jetzt ein paar tipps bezüglich des vermeintlich eingefahrenen wassers. mehr nicht. das nur für die zukunft.

den wasserwechsel machst du nur, wenn du stoffe austragen oder andere ergänzen willst. wenn du keines von beidem im moment machen musst, dann ist auch wasserwechsel nicht nötig. bei zu wenig nährstoffen im wasser wäre dies zusätzlich noch kontraproduktiv, weil du die eh schon sehr wenig vorhandenen nährstoffe noch weiter verdünnst.
dies aber nur bei frischem salzwasser. das gebrauchte ist ungemessen nicht kalkulierbar. weder dichte noch makroelemente sind uns bekannt. da kann man nichts empfehlen.

wie zuvor schon gesagt, solltest du dein wasser selbst herstellen. wenn du nicht dazu bereit/gewillt bist, dann hast du ebenfalls o.g. optionen.

du musst dir nun keine gedanken machen... für die zukunft weisste das aber schonmal.

also alles gut... viel spass weiterhin mit deinem becken.
-

-

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Januar 2018, 18:48

ok danke dafür :rolleyes: also merke ich mir für das nächste mal, das es besser ist bei Neustart Osmosewasser + gutes Salz zu verwenden!

Hattest du denn die Wasserwerte von mir gesehen? Du kannst die doch bestimmt gut beurteilen ^^
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 612

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18460

Danksagungen: 815

  • Nachricht senden

13

Freitag, 5. Januar 2018, 20:56

Also ich schau schon mal mit drüber...KH ist zu hoch...sollte zwischen 7 und 8 liegen...Nitrit und Ammoniak sollen nicht nachweisbar sein...Nitrat und Phosphat sollten auch noch etwas runter...Mg ist zu hoch und Cu gehört nach Möglichkeit nicht nachweisbar,da Schwermetall...Du siehst,da ist einiges zu Korrigieren...aber unser Cei wird Dir da auch noch schreiben :MALL_~12:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 974

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87170

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

14

Freitag, 5. Januar 2018, 21:03

oben genanntes gillt nicht nur für den neustart. das ist allgemein gültig. entweder selber ansetzen oder frisches wasser kaufen.

andere können die werte genauso oder besser beurteilen.

gleich vorweg... ich traue dem jbl koffer nicht. hatte ihn damals auch selber. viel unnützes zeug drin. aber zum üben und ausprobieren durchaus tauglich.
du solltest die tests unbedingt mit einer referenz prüfen, bevor du die werte als gegeben hinnimmst. diese möglichkeit haben wir heute und wir sollten sie auch nutzen.

ansonsten sind ammonium und nitrit noch erhöht. dadurch auch etwas nitrat. ebenso erhöht ist po4. beim start aber nicht sonderlich ungewöhnlich. sollte mal täglich oder alle 2 tage gemessen werden um eine tendenz zu sehen und ggf. etwas zu unternehmen.
kh ist zu hoch. der sollte bei 8 liegen. wird sich aber verbrauchen. wenn man jetzt bedenkt, dass die dichte auch leicht zu gering ist, dann wären die werte bei optimaler dichte noch etwas höher.

alles insgesamt kein beinbruch. die werte müssen aber auch stimmen und korrekt bestimmt sein.

einiges zum thema wasser und tests findest du im einsteigerleitfaden. ist etwas text aber einiges grundlegendes ist erklärt.
-

-

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Samstag, 6. Januar 2018, 00:26

OK ich danke euch erstmal für die guten Tipps :thumbsup:

Ich werde gleich morgen früh zum Händler fahren und mir frisches Meerwasser kaufen und bei der Gelegenheit auch gleich mein Riff neu gestalten da mir das irgendwie nicht so richtig gefällt!

Ich denke das war schon mal das erste Lehrgeld :D

Vielen Dank das ihr euch die Zeit und Mühe macht mir zu helfen :respekt:
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

Krabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 281

Aktivitätspunkte: 27240

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

16

Samstag, 6. Januar 2018, 08:12

Moin,
welche Einheit hat denn das Kupfer?
Wenn das mg/l sein sollten, würde ich das dringend überprüfen lassen, denn für Krebstiere ist dieses Wasser tödlich.Da reichen schon 20-30 Mikrogramm aus und dein Test sagt 100 Mikrogramm.

Gibt's in WHV noch einen Händler? Ich kenne nur die in Aurich und in Ritterhude.
Grüße,
Stef

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 612

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18460

Danksagungen: 815

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. Januar 2018, 08:16

Guten Morgen ...wenn Dir der Aufbau sowieso nicht richtig gefällt,würde ich das auch machen...ist bei der Grösse ja noch gut überschaubar...ordentliche Wassertests mitnehmen...Referenzlösung nicht vergessen...und dann heißt es basteln :7_small27:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 1 053

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5530

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

18

Samstag, 6. Januar 2018, 09:55

Guten Morgen Olli ^^

Gerade am Anfang neigt man zum Überstürzen aus Unwissenheit :D

Zum Thema Meerwasser. Grade bei deiner Beckengröße kann ich dir sehr das ATI Natürliches Meerwasser ans Herz legen. Klappt einwandfrei und ich bin damit auch schon zweimal gestartet!

Ich habe dir diesbezüglich mal eine PN geschrieben.
LG, Dennis
> Hier gehts zu meinem aktuellen Reefer 170. <

> Hier gehts zu meinem ehemaligen Schreibtischbecken. <

Olli_09

Anfänger

  • »Olli_09« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Bockhorn

Beruf: Tischler

Aktivitätspunkte: 120

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

19

Samstag, 6. Januar 2018, 22:51

Beckenneustart läuft seit heute nachmittag :thumbsup: . Ich hoffe es wird jetzt alles geschmeidig laufen und ich bin gespannt auf die Einfahrphase 8o ...

Kann ich dann nochmal mein neues neues Becken vorstellen oder soll das hier weiter geführt werden? :EVC471~119:
Dennerle Marinus 60l - 4 in 1 Bio-Circulator - Giesemann Teszla
:link:

Aki

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. Januar 2018, 23:49

Hi Olli

Darf ich mal raten ... Du hast vorweg den Dennerle Nano Marinus Ratgeber gelesen ?
Falls ja ... Hatte ich auch. Und vieles davon wirst du schnell über den Haufen werfen wenn du hier länger im Forum unterwegs bist.

Wird schon

Gesendet von meinem HTC One mini mit Tapatalk
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 9 077 Klicks heute: 13 976
Hits pro Tag: 19 521,86 Klicks pro Tag: 47 652,77