Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. August 2016, 23:20

Ich bin dann mal auch dabei....Mein kleiner 60L Salzwürfel ;-)

Hallo zusammen,

wie versprochen möchte ich heute endlich auch meinen kleinen 60ger Dennerle Cube vorstellen und euch an dessen Entwicklungen teilhaben lassen. Ich freue mich auf eure Kommentare / Lob / Kritik und hoffe vielleicht auch andere "stillen Mitlesern" mit diesem Bericht etwas zu Unterstützen oder zumindest zu unterhalten

Zu meiner Person:

Mein Name ist Manuel, 32 Jahre alt, und ich komme aus dem Raum Hannover. Ich hatte vor langer langer Zeit mal diverse Süßwasserbecken, aber vor allem Meerwasseraquarien haben mich immer fasziniert, weshalb ich mit diesem Cube jetzt einen ersten Gehversuch unternehmen möchte. Weitere Details könnt ihr in meinem Vorstellungsthread nachlesen :)

Zu meinem Becken:

Ich habe mich für den Einstieg zu einem Dennerle Marinus Komplett-Set entschieden (günstig für 225€ beim Hornbach erworben), was ich (nach derzeitigem Plan) zunächst in der Basisaustattung betreiben möchte. Diese Umfasst:
  • Becken: Dennerle Nano Cube 60L
  • Skimmer: Nano Marinus Bio-Circulator 4in1
  • Lampe: Nano Marinus Reef Light 36 W
  • Nano Heizer 100W
  • diverses weiteres Zubehör
Zusätzlich habe ich mir noch Wassertests von Salifert bei Mrutzek (KH, Phosphat, Nitrat, Silicat, Ca, Mg) und Nite-Out bestellt. Als Unterschrank nutze ich ein Kallax-Regal von Ikea (~50€!).

1. Der Aufbau:

Nachdem ich alle benötigten Komponenten beisammen hatte, habe ich das Becken in unserem Wohnzimmer vor einer schönen Lilafarbenen Wand aufgestellt und zu Testzwecken mit Wasser befüllt..... Hinweis: Ja - (Salz-)Wasser hinterlässt hässliche Flecken auf dunkelfarbenen Wänden - wie meine Frau mir eindringlich zu verstehen gab... Als Wasser nutze ich Vollentsalztes (VE-) Wasser aus dem Institut, an dem ich beschäftigt bin (LF ~1,4 µS/cm. kein nachweisbares Silikat).


2. Die Einrichtung:

Nachdem nun die technischen Rahmenbedingungen geschaffen waren habe ich mit der Einrichtung des Beckens begonnen. Nach längeren Überlegungen (siehe hierzu diesen Thread) habe ich mich dazu entschieden Lebendgestein einzusetzen und dieses nicht online zu kaufen, sondern im lokalen Einzelhandel (MegaZoo Hannover). Hier war ich durchaus angenehm von der Qualität der dort angebotenen Steine überrascht (und von der Tatsache wie schnell 100€ für einen Haufen Geröll ausgegeben sind ).


Zu Hause angekommen begann ich direkt mit dem Riffaufbau und wäre dabei fast ausgerastet. Es ist mir einfach nicht gelungen aus den gekauften Steinen in einen ordentlichen Aufbau zu gestalten... Immer im Hinterkopf, dass die Stein nicht zu lange an der Luft bleiben sollten habe ich ca. 1,5 Stunden gebraucht (ich hab die Steine so gut es ging mit MW feucht gehalten) die Steine in einen halbwegs ansehnlich Aufbau zu überführen.... Naja - mit dem Endprodukt war ich dann doch ganz zufrieden, obwohl ich fast sicher war, dass der Aufbau beim Transport ins Becken entweder auseinanderbricht oder erst garnicht in den Würfel passt . Hier ein Foto des rohen Riffaufbaus...


...und hier des fertig befüllten Beckens mit Sand.



3. Die ersten Bewohner:

Ein Tag nach der Einrichtung des Beckens konnten die ersten Bewohner beobachtet werden. Einige davon sind mir bekannt (Borstenwürmer, Krabben.....eine Glasrose ), andere sind mir unbekannt (siehe hierzu diesen Thread). Vor allem dieses das schneckenartige Tier mit den vielen Fühlern wäre interessant zuzuordnen.

Unbekanntes Tier (Seehase,Seegurke,????)


Krabbe (Gut oder Böse?)


Glasrose ()


4. Die ersten Wassertest - derzeitiger Stand (28.08.16):

  • T: 25 °C
  • Dichte: 1,022
  • KH: 6 dKH
  • Ca: 360 mg/L
  • Mg: 1100 mg/L
  • NO3: 4-5 mg/L
  • PO4: <0,003 mg/L
  • Silikat: nicht nachweisbar
An dieser Stelle muss ich mich leider den kritischen Meinungen bezüglich dem Set von Dennerle beigelegten Spindel anschließen. Diese zeigte in meinem Fall eine Dichte von 1,023 an, allerdings schien mir dieser Wert (aufgrund der zuvor relativ geringen eingewogenen Salzmenge) unglaubwürdig. Ich habe daraufhin mein Wasser im Fachhandel testen lassen und hier ergab sich mit zwei unterschiedlichen Spindeln eine Dichte von lediglich 1,019.... Ich hab mir also direkt eine neue Spindel von JBL mitgenommen und das Wasser aufgesalzen (20 L Wasser aus dem Becken entnommen, Salz zugegeben, langsam zurückgeführt).

Fazit und offene Fragen:

Soviel zur Gestaltung meines ersten MW-Aquariums. Ich bin sehr gespannt, was in den kommenden Wochen noch auf mich zu kommt. An dieser Stelle vielen Dank an die vielen Ratschläge, die ich bisher schon von euch erhalten habe und dafür das ihr diesen langen Post lest - Folgende Fragen hätte ich abschließend noch:

  • Die Wasserwerte liegen ja derzeit alle an der unteren Grenze des optimalen Bereiches (vor allem KH, Ca, Mg), besteht da unmittelbarer Handlungsbedarf oder kann ich das erstmal so lassen wie es ist (geplanter Besatz zu Beginn sind nur Weichkorallen).
  • Muss wegen der Bewohner etwas unternommen werden bzw. kann sie jemand zuordnen? Die Glasrose werde ich morgen mit geeignetten chemischen Mitteln entfernen )
Ich werde euch mit den Entwicklungen auf dem laufenden halten :) Dem Post angehängt habe ich noch einige Impressionen zum derzeitigen Stand des Beckens. Nochmals vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich auf euer Lob / Kritik / Kommentare.

Viele Grüße,
Manuel

P.S.: Wenn jemand günstig Korallenableger im Raum Hannover verkauft, darf er sich gerne melden
»EquinoX« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2.jpg
  • 5.jpg
  • 4.jpg
  • 6.jpg

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (28. August 2016, 23:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (20.09.2016)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 534

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 18065

Danksagungen: 730

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. August 2016, 23:38

Hallo Manuel...sehr schön geworden :EVERYD~313: LG Angelika ... Glasrose dürfte stimmen :MALL_~45:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (29.08.2016)

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 837

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6735

Danksagungen: 204

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. August 2016, 00:16

Hallo Manuel,

der Schwamm vom Biocirculator sollte bald entfernt werden, am besten gleich das Plastikteil abbauen, dann ist das Ding nicht mehr ganz so sperrig. Die Strömung wird nicht reichen. Das Thermometer kannst du auch gleich mit entsorgen.

Die Krabbe konnte ich nicht entdecken, aber auf dem Bild sind Algen, die sehen mir nach Caulerpa aus, ich würde sie gleich entfernen, das kann später schwierig werden.

Den Aufbau finde ich gut, das wird bestimmt schön.

Viele Grüße
Erika

Edit: Bisschen viel Sand vielleicht, die Steine liegen aber auf dem Boden auf, nicht auf dem Sand?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chero« (29. August 2016, 00:20)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (29.08.2016)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 807

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86325

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

4

Montag, 29. August 2016, 00:17

Krabbe (Gut oder Böse?)

ist es diese?
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (29.08.2016)

Cubeman

unregistriert

5

Montag, 29. August 2016, 06:25

Hallo Manuel,

danke für den klasse Bericht. Meinen Filterschwamm vom Circulator habe ich auch, wie von Erika vorgeschlagen, ziemlich schnell abgenommen. Allerdings habe ich den entsprechenden Plastikarm dran gelassen, um den Filter bei Bedarf wieder aufsetzen zu können.

Als Strömungsverstärkung könnte ich dir die Tunze 6020 empfehlen. Die ist schön klein, hat aber soviel Kraft, dass ich schon über eine Regelung nachgedacht habe. Aber vielleicht relativiert sich das mit dem Korallenbesatz wieder.

Die Spindel von Dennerle ist in der Tat nur ein Notbehelf. :-)


Viele Grüße
Torben

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (29.08.2016)

RiffCo

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: nähe Frankfurt am Main

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. August 2016, 08:40

Hallo Manuel,

Dein Riffaufbau gefällt mir sehr gut. Sieht super aus!

Ich habe vor ca. einem Monat auch mit einem Dennerle Marinus 60 angefangen.

Da ich an meinem Standort etwas Tageslichteinfall von oben habe, baute ich mir einen Abdeckung für meinen Cube.

Die Technik aus dem Complete Set habe ich bis auf den Heizer komplett ersetzt.

Als Beleuchtung habe ich die LED-Leuchte von Dennerle (Trocal Marinus) incl. der passenden Steuereinheit. Von Tunze habe ich den Abschäumer 9001 DC und die Strömungspumpe nanostream 6040. Beides ersetzt den Bio-Circulator.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Cube.

Viele Grüße, Eric

p.s.: auf dem Bild sieht man noch den Bio-Circulator, den ich nur anfänglich im Becken hatte. ;-)
»RiffCo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Riff_Tag.jpg
Gruß Eric ^^
Dennerle Marinus 60 Liter

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (29.08.2016)

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. August 2016, 21:48

@ Angelika: Vielen Dank. Die Glasrose ist nicht mehr....nach einem Spritzer Aptasia-X ist sie implodiert...ich hoffe jetzt, dass nicht noch neue nachkommen :)

@ Erika: Danke für den Tipp, der Schwamm ist jetzt ab. Die Alge finde ich eigentlich sehr schön, kann man die nicht in den Griff bekommen? :-D Die bringt momentan als einziges etwas Leben in das kahle Riff. Die Steine liegen im übrigen auf der weißen Platte, die Dennerle dem Set beilegt für den Riffaufbau (ist weiter oben auch dargestellt)

@ Torben: Sehr gerne und danke für den Tip. Ich habe hier noch eine kleine Nano-Strömungspumpe rumliegen, die werde ich einsetzen, falls die Strömung nicht genügen sollte. Ich habe da schon sehr viel unterschiedliches gehört....

@ Michael: Da bin ich mir nicht sicher, vom Gefühl her sind ihre Zangen etwas spitzer (was ja wohl eher ein eher schlechtes Zeichen ist). Ich versuche bei Gelegenheit mal bessere Fotos zu machen.

@ Eric: Vielen Dank. Das Problem mit dem Licht werde ich wohl auch bekommen.... :) Schönes Becken im übrigen.

Danke sehr für eure Kommentare und ich freue mich weiterhin über jede Rückmeldung.

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RiffCo (03.09.2016)

justme87

Anfänger

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 30. August 2016, 07:16

Hi,

sieht doch schonmal gut aus. Ich glaube ich muss mal zu unserem hornbach. Sehe das Becken hier immer nur für 270 aufwärts.

Sag mal hast du der,die,das kallax irgendwie verstärkt oder hält das so? Bin auch noch auf der Suche nach einem geeigneten unterschrank der mich nicht gleich arm werden lässt.

Bin ansonsten schon sehr gespannt wie es weiter geht.

Liebe grüße,

Dani

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 30. August 2016, 11:46

Hallo Danni,

das Becken kostet beim Hornbach regulär auch etwas mehr (259€), aber ich habe einen Onlinehändler gefunden, der es für 249€ anbietet. Da Hornbach eine Niedrigpreis-Garantie anbietet, haben sie mir den selben Preis - 10% gegeben....es war also ein Mega-Schnäppchen :D Zusätzlich hab ich das Becken in eine Filliale bestellt, so musste ich dann auch keine Port-Gebühren zahlen.

Das Kallax habe ich nicht verstärkt, seid ca. einer Woche steht das Becken darauf und bisher ist es nicht zusammengebrochen , ich hoffe sehr dass das so bleibt :)

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

RiffCo

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 30

Wohnort: nähe Frankfurt am Main

Aktivitätspunkte: 160

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. September 2016, 12:55

Hallo Zusammen,

als Unterschrank habe ich für meinen Dennerle 60L Cube von Juwel den Rio 120 genommen. Einfach mal im WEB schauen. Kostet zwischen 79 und 99 Euro.

Beim aufbau, habe ich ihn einfach umgedreht, sodass die kleinere Fläche oben und die lange Fläche unten ist.

So passt es sehr gut. In de Tiefe passt der Cube perfekt drauf. Von der Breite sind links und rechts ca. 6cm Überstand, was ich jedoch recht praktisch finde. :-)

Die Tragkraft wird mit 500kg angegeben. Reicht also auf jedenfall für den 60L Cube.

Viele Grüße, Eric
»RiffCo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Juwel Rio120.jpg
Gruß Eric ^^
Dennerle Marinus 60 Liter

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. September 2016, 21:48

Hallo Zusammen,

hier mal ein kurzes Update zur Entwicklung meines Beckens. Insgesamt ist es jetzt zwei Wochen in Betrieb und es hat sich einiges an interessanten Lebensformen gezeigt (einige Kraben, Glasrosen, etc., siehe oben). Es haben sich mittlerweile einige wenige Kieselalgen auf dem Sandsubstrat gebildet, aber ansonsten tut sich wenig. Von Fadenalgen o.ä. ist bisher noch nix zu sehen.

Die aktuellen Wasserwerte sind (das Becken ist mit Niteout angeimpoft worden):
  • T: 25 °C
  • Dichte: 1,0222
  • pH: 8,0
  • KH: 6
  • Ca: 355 mg/L
  • Mg: 1050 mg/L
  • PO4: 0,03 mg/L
  • NO3: 2,5 mg/L
  • Si: nicht nachweisbar

Was meint ihr - wie ist nun weiter zu verfahren? Soll ich noch 1 - 2 Wochen warten und auf ein reguläres Algenwachstum hoffen? Eine Cleaning-Crew anzuschaffen macht ja vermutlich eher weniger Sinn derzeit . Ich hätte die Gelegenheit diese Woche bei Mrutzek vorbeizufahren, meint ihr ich könnte schon die ersten robusten Korallen einsetzen, oder soll ich mich noch etwas gedulden? Besteht bei den Wasserwerten (die sich ja ziemlich am unterend Rand des empfohlenen Bereiches befinden für Ca und Mg und KH) unmittelbarer handlungsbedarf, oder kann man da noch etwas abwarten auf die ersten WW?

Fragen über Fragen....Wie immer vielen Dank für eure Tips!!

Viele Grüße,
Manuel

P.S.: Die Makroalgen sind mittlerweile entfernt
»EquinoX« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20160904_195615.jpg

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 270

Aktivitätspunkte: 12280

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. September 2016, 15:31

Hallo,
ich würde zuerst die Dichte auf 1,023 anheben und dann noch mal Ca, Mg und KH messen.
Robuste Korallen können durchaus schon rein.

lg
Beate

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 807

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86325

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. September 2016, 20:14

Besteht bei den Wasserwerten (die sich ja ziemlich am unterend Rand des empfohlenen Bereiches befinden für Ca und Mg und KH) unmittelbarer handlungsbedarf, oder kann man da noch etwas abwarten auf die ersten WW?

wenn du mit dem salz wasserwechsel machn willst mit dem du es aufgesalzen hast, dann wird das nicht reichen.
mg sollte nicht unter 1100 rutschen. die kh nicht unter 7 und ca nicht unter 400.

dies musst du ausgleichen. Beate hat dir schon den ersten tipp gegeben.
-

-

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. September 2016, 17:54

Hallo Zusammen,

danke für eure Ratschläge. Ich habe das Wasser mittlerweile noch etwas aufgesalzen (war ein guter Tipp) und die relevanten Werte nochmals gemessen. Jetzt sind sie:
  • Dichte: 1,0232
  • KH: 6,85
  • Ca: 380 mg/L
  • Mg: 1140 mg/L
  • NO3: 1-5 mg/L
Ich hatte diese Woche spontan die Möglichkeit bei Mrutzek vorbeizufahren und habe dann dort direkt einige einfache Ablegerchen (Pilzlederkoralle, Scheibenanemone, Zoa, Briareum, siehe Fotos) und eine kleine Cleaning-Crew gekauft. Die Korallen haben sich auch mehr oder weniger unmittelbar geöffnet - zeigen nun aber ein gemischtes Bild....

Hierzu eine Frage: Die Pilzlederkoralle (und im Prinzip auch die Zoa), öffnen sich morgens zunächst, ziehen sich aber gegen Mittag wieder zusammen. Vor allem die Pilzlederkroalle zeigt hier keine Polype mehr. Kann das noch mit der Eingewöhnung zusammenhängen, oder soll ich die Tiere umpositionieren?

Wie immer Danke für eure Hilfe und viele Grüße,
Manuel
»EquinoX« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20160911_171205.jpg
  • IMG_20160911_171211.jpg
  • IMG_20160911_171215.jpg
  • IMG_20160911_171223.jpg
  • IMG_20160911_171241.jpg

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Riko

Student

Beiträge: 646

Aktivitätspunkte: 3310

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. September 2016, 19:28

Ich klink mich mal rein.

Meine Pilzleder legt exakt das gleiche Verhalten an den Tag. Wachsen tut sie auch nicht wirklich. Alle anderen Korallen hingegen schon. Aber wenn sie auf ist, steht sie immer perfekt da. Schönes Polypenbild und satte Farbe.

Ich habe das bisher darauf geschoben, dass es ihr einfach um die Mittagszeit zu hell wird. Schließlich steht mein Becken nur einen halben Meter von einem Fenster weg.

Aber ich lasse mich gerne belehren.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 627

Aktivitätspunkte: 3295

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. September 2016, 22:22

Geb der lederkoralle zeit..... gabe vorher auch das kleine nano gehabt und sie saß auf gleicher höhe im becken wie deine mit gleicher beleuchtung ..... der zustand kann mehrere tage so sein , kann auch sein das sie nen wasserwechsel macht dann wirft sie nach ein paar tagen eine glänzende haut hab, falls du es siehst kannst ihr auch helfen mit ner pipette.

Lg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (12.09.2016)

Riko

Student

Beiträge: 646

Aktivitätspunkte: 3310

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. September 2016, 00:01

Geb der lederkoralle zeit
Also in meinem Fall befindet sich das Tier bereits seit einem Jahr im Becken und zeigte innerhalb weniger Tage dieses Verhalten und tut es bis heute.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. September 2016, 13:30

Geb der lederkoralle zeit..... gabe vorher auch das kleine nano gehabt und sie saß auf gleicher höhe im becken wie deine mit gleicher beleuchtung ..... der zustand kann mehrere tage so sein , kann auch sein das sie nen wasserwechsel macht dann wirft sie nach ein paar tagen eine glänzende haut hab, falls du es siehst kannst ihr auch helfen mit ner pipette.
Okay, ich werde die Entwicklung mal etwas beobachten ;-). Komisch ist allerdings das auch die Zoa ein ähnliches Verhalten zeigt (morgen geöffnet, gegen Mittag dann zum Großteil geschlossen).... Aber ich werde die Entwicklung einfach mal in Ruhe beobachten. Danke für eure Kommentare.

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 843

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4435

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. September 2016, 21:29

Guten Abend zusammen,

hier mal wieder ein kleines Update zu meinem Becken. Es ist jetzt 4 Wochen in Betrieb und bisher macht es sich unerwartet gut. Nachdem ich eine kleine Korallenkrabbe (wie ich annehme, siehe dazu diesen Thread) von meiner Pilzlederkoralle abgepflückt habe, öffnet sie sich wieder einwandfrei. Am Wochenende ging es zum shoppen und ich habe spontan einen kleinen Euphilia-Ableger in die Finger bekommen, an dem ich nicht vorbeigehen konnte Zusätzlich habe ich um etwas Leben in das Becken zu bekommen noch eine Weißbandputzergarnele mitgenommen - ein sehr schönes und lebhaftes Tier wie ich finde.

Die nächtlichen Beobachtungen des Beckens haben neben Borstenwürmern und div. Krabben auch einen Seestern entlarvt (siehe Anhang), sollte man den direkt abpflücken, oder kann er erst einmal bleiben? Als weiteren Besatz dachte ich jetzt noch an einen Knallkrebs + Grundel. Wie lange sollte das Becken in etwa laufen, bevor man diese Tiere einsetzt?

Die derzeitigen Wasserwerte (nach wie vor etwas niedrig, KH habe ich manuell etwas angehoben):
  • Dichte: 1,0230
  • KH: 7,7
  • Ca: 370 mg/L
  • Mg: 1170 mg/L
  • NO3: ca. 5 mg/L
Bisher bin ich also vorsichtig optimistisch was die Entwicklung des kleinen Beckens angeht - ich hoffe das es so bleibt, drückt mir die Daumen :-)

Wie immer vielen Dank für euer Interesse und viele Grüße,
Manuel
»EquinoX« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20160919_181508.jpg
  • IMG_20160919_181445.jpg
  • IMG_20160919_181454.jpg
  • IMG_20160919_181500.jpg
  • IMG_20160919_181740.jpg
  • IMG_20160920_005336.jpg
  • IMG_20160920_180914.jpg
  • IMG_20160919_182240.jpg

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (20. September 2016, 21:31)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (20.09.2016), Chero (20.09.2016)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 807

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86325

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. September 2016, 21:39

den kleinen seestern kannst du absammeln. die können sich stark vermehren und gehen unter umständen auch an krustenanemonen.
-

-

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 21 224 Klicks heute: 39 094
Hits pro Tag: 19 462,34 Klicks pro Tag: 47 656,97