Sie sind nicht angemeldet.

Pascal91

Anfänger

  • »Pascal91« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 42

Wohnort: Ratingen

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 230

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 4. Oktober 2016, 13:10

Danke, bin was Licht angeht echt nicht sehr bewandert, bin also für jeden Tipp dankbar.

Ist die denn gut für die Beckenmaße?
Die runde für 186$?
Liebe Grüße
Pascal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pascal91« (4. Oktober 2016, 13:18)


Riko

Student

Beiträge: 692

Aktivitätspunkte: 3540

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 4. Oktober 2016, 20:03

Hab jetzt nomma ne Frage:
Welche Lampe ist für das 60x30x30 eher geeignet, ATI Sirius x1 oder Aqua Medic Ocean Light LED 36W?
Die X1 ust eher für cubes konzipiert, hat aber erheblich mehr Leistung (73W meine ich) und besseres Spektrum als die Ocean Light. Diese wiederum leuchtet eher rechteckig aus.

Ich würde ganz klar die X1 nehmen wenn ich eine Budgetunabhängige Wahl hätte und würde die Lampe etwas höher hängen, damit sie ein Rechteck ausleuchtet.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________
160L Standartbecken
ATI Sunpower 4x39W | AM Evo 500 | Tunze 6015 und 6025 | 100% LS | LPS/Weichkorallen

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Arcadia Classica Stretch 26 W | Tunze 9002 | Tunze 6020 | 100% Carib Sea Life Rocks | Mixed

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Riko« (4. Oktober 2016, 20:05)


Pascal91

Anfänger

  • »Pascal91« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 42

Wohnort: Ratingen

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 230

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:15

Habe leider keine Möglichkeit die Lampe an der Decke zu befestigen. Was ist denn mit der empfohlenen Moon LED, was wird davon so gehalten?
Liebe Grüße
Pascal

Chero

Profi

    Deutschland

Beiträge: 833

Beruf: Jobcoach

Aktivitätspunkte: 6715

Danksagungen: 219

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:18

Coral Box Moon LED Lighting VS AI Prime

hier findest du mehr Informationen

Pascal91

Anfänger

  • »Pascal91« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 42

Wohnort: Ratingen

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 230

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 4. Oktober 2016, 21:40

Klingt ja fast so, als wäre das preis/leistungs technisch die beste Wahl für mein geplantes Becken, oder?
Liebe Grüße
Pascal

BonesMC

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1750

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 10:55

Sorry, hab den Thread leider gerade erst gesehen und jetzt scheint die Entscheidung in Richtung eines doch größeren Beckens ja schon gefallen zu sein. Ansonsten hätte ich hier vehement den Standpunkt vertreten dass ein so kleines Becken durchaus absolut problemlos mit wenig Aufwand zu betreiben ist und ich persönlich den Einstieg mit so einem kleinen Becken als überhaupt nicht komplizierter empfinde.

Kommt natürlich auch immer auf die Wahl der Tiere an, kein Thema. Aber wenn man akzeptieren kann dass man natürlich bei wenig Aufwand vielleicht nie ein 100% perfektes Becken mit 100% perfekt ausgefärbten Tieren etc haben wird ist so ein Mini-Tank ein absolut toller Hingucker.
Vielleicht hatte ich auch nur Glück aber ich habe bisher keinerlei Probleme, im Sommer gab es mit den Temperaturen ebenso kein Problem (man muss halt irgendwann die Heizung deaktivieren), ich muss alle paar Tage (im Sommer etwas öfter, im Winter etwas seltener) ein kein bißchen Wasser nachfüllen, habe zwischenzeitlich aufgrund von a) Faulheit und b) einem augenscheinlich gut laufenden Becken monatelang keine Werte gemessen. Die laufenden Kosten sind aufgrund der minimalistischen Technik sehr, sehr gering...

Sicherlich gibt es optimalere Bedingungen, optimalere Beleuchtung, vielleicht bessere Technikkomponenten etc etc...herumzuschrauben und zu verbessern gäbe es immer etwas (wenn man Etwas finden will dann findet man es auch) und auch ich muss ich hier und da immer wieder zusammenreißen wenn es darum geht nicht vielleicht doch hier und da etwas anders zu machen. Auch das mantra-mäßig immer erwähnte "bei einem Becken bleibt es nicht, hol dir gleich etwas Größeres" finde ich hier wenig sinnvoll, diesen Drang verspürt nicht Jeder und selbst wenn es mal "einen schwachen Moment" geben sollte muss man sich auch mal am Riemen reißen können. ;) Mehr Becken bedeutet für mich im zweifelsfall nicht nur mehr Ausgaben sondern auch mehr Aufwand, mehr Zeit und mehr Fehlerpotential (mehr Tiere, vielleicht kompliziertere Tiere...dadurch "größere" Technik, mehr Chemie, mehr Wertemessen...und nicht zuletzt vielleicht dann auch kompliziertere Urlaubsvertretungen).

Aber summa summarum kann man sagen dass ich beim Start des Beckens im Februar auch nur wenig Ahnung vom Bereich MeWa Aquaristik hatte (bis auf einen kurzen Ausflug mit einem 30er Cube vor drei Jahren) und das Becken trotzdem wunderbar läuft. Weniger ist für mich hier mehr, schwierig bzw kompliziert empfinde ich auch ganz andere Dinge als dieses Becken und ich bin mit meinem kleinen Eyecatcher total zufrieden! :)


....so, Monolog beendet. ;) Pascal, sollte sich bei dir in der Richtung 10l Becken doch noch Etwas ergeben dann steh ich dir gerne mit Rat und Tat zur Seite. Ansonsten wird natürlich auch dein etwas größeres Becken sicherlich ein tolles Abenteuer und ich drücke dir die Daumen dass Alles gut läuft.
Viele Grüsse,
Markus

Projekt "10l Schreibtischbecken"

Verwendete Tags

10 Liter, Dennerle

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 18 912 Klicks heute: 37 295
Hits pro Tag: 19 698,36 Klicks pro Tag: 48 154,34