Sie sind nicht angemeldet.

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 6. September 2018, 12:40

Alles klar - Danke. Ich werde meine auch weiter nutzen denke ich und je nach Nährstofflage häufiger oder seltener auswaschen ;-).

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 6. September 2018, 12:48

Tach Manuel,

bitte beschreibe die verwendete Lampe etwas genauer.

Danke!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 6. September 2018, 20:05

Hi Werner,

die Lampe ist eine 24W Pflanzen LED von Sebson (LINK) mit gewöhnlichem E27 Gewinde, die ich für 18 € bei Amazon geordert habe. Die Drahtalgen wachsen damit quasi zusehends. Hier nochmal ein Vergleich nur der letzten drei Tage:

Tag 7:



Tag 10:



Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Hapa

Fortgeschrittener

Beiträge: 594

Aktivitätspunkte: 3115

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

64

Montag, 12. November 2018, 23:21

Manuel, steht dein Reefer noch ?
Schon lange her, wird mal Zeit für ein Update Freundchen :phat:
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170
GHL Mitras 6300 HV
Giesemann Stellar (Hybrid)
Nyos Viper 2.0
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5
——————————————————

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

65

Montag, 12. November 2018, 23:28

Ja, erzähl mal von der Praxis der Algenpopulation.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 13. November 2018, 20:55

Keine Angst ich bin noch da und mein Reefer gibt es auch noch Ich habe allerdings gerade einen neuen Job angetreten, der mich ziemlich in Beschlag nimmt, deshalb konnte ich bisher nicht die Zeit aufbringen einen ausführlichen Bericht anzufertigen

Aber weil ihr so nett und interessiert fragt - hier das wichtigste in Kürze ;-).

1) Refugium

Das Refugium hat sich in den vergangenen Wochen zu einem wahren Nährstoffkiller gemausert... es ist jetzt so weit, dass ich alle paar Tage Nitrat dosieren muss, weil es sonst einfach nicht nachweisbar ist. Das ist natürlich auch nicht Zweck der Sache (ich habe deshalb die Beleuchtungszeit des Refugiums schon gedrosselt), aber im großen und ganzen wirklich erstaunlich. Nachdem ich eigentlich schon immer einen Nitrat von 30 mg und mehr hatte ist jetzt einfach nix mehr da. Das Algenwachstum war entsprechend zunächst sehr stark, wird jetzt aber durch die abfallenden Nährstoffe etwas langsamer. PO4 bewegt sich im Bereich von 0,1 und wird jetzt mit Absorbern weiter bekämpft.

2) Das Becken

Mein Becken bekommt momentan auch meinen Zeitmangel etwas zu spüren, aber im Großen und Ganzen geht es ganz gut. Ich habe momentan mit einem sehr renitenten braunen Belag auf dem Sand zu kämpfen (Dinos? k.A.) und meine Seriatoporas wirken irgendwie mitgenommen (es gibt auch etwas Gewebeverlust im abgeschatteten Teil), aber im großen und ganzen kann ich nicht klagen. Für kommendes Wochenende steht mal wieder großer Aquariumputz auf der Agenda, ich hoffe dann wird es mit der Optik wieder etwas besser.

Zum Abschluss noch ein Bild (allerdings von Oktober, also etwas outdated):



Ich hoffe ich werde in Zukunft wieder etwas mehr Zeit finden um hier zu berichten, ich hab es mir zumindest fest vorgenommen

Danke für das Interesse und viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 13. November 2018, 23:39

N'Abend Manuel,

danke für die brauchbare Information. Ich verstehe richtig, dass das A-Refugium verstärkt NO3 abbaut, in diesem Maße jedoch nicht PO4?
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

68

Freitag, 16. November 2018, 19:42

Ja, so scheint es mir momentan zumindest. Aber Prinzipiell ist das ja kein Drama, weil man theoretisch den Nitratverbrauch durch Dosierung ausgleichen kann und dadurch die Algen weiter wachsen (und so dann auch wieder PO4 entfernt wird).

Ich habe mich jetzt aber entschlossen das restliche PO4 mit Adsorbern rauszuziehen, weil ich nicht permanent an der Nitratlimitierung entlang rutschen will =).

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 344

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1885

  • Nachricht senden

69

Freitag, 16. November 2018, 22:07

Manuel,

Du kannst Dich glücklich schätzen! Ich doktore seit >12 Monaten mit Zeolith und PO4 Adsorber und Kohle herum und bekomme NO3 nicht unter 20 mg/l und PO4 schwankt sehr zwischen den Adsorberwechseln ...

Unlimitiert, sozusagen.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller, 0,3 Sekundentakt.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 45 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche.
Vanadium 3 X 0,15 ml/W.
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.

6 % Wasserwechsel jeden 3. Tag. Täglich frische Artemia + Phytoplankton. Immer!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 835 Klicks heute: 3 912
Hits pro Tag: 20 168,24 Klicks pro Tag: 48 598,63