Sie sind nicht angemeldet.

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 654

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:31

Also bei mir läuft er perfekt. Und zur Absicherung hab ich ein GSM Modul was mich bei Stromausfall warnt und die Temperatur überwacht. Mit dem Gerät kann ich sogar den Heizer ausstellen per SMS . Für mich die beste Lösung .
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

welle1501

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 438

Wohnort: Stralsund

Beruf: IT-Systemelektroniker

Aktivitätspunkte: 2280

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:34

kannst du bitte ganz kurz auf das GSM Modul näher eingehen? Hast du mal einen Link?
Red Sea Reefer 170 | Ecotech Marine Vectra S1 | Bubble Magus Curve 5 | AI Hydra 26 HD | 2x Tunze 6040 | FM Balling Light



Lieben Gruß
Marco

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 654

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 17. Mai 2018, 08:45

Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

welle1501 (17.05.2018), NRG1337 (17.05.2018)

Reefy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 695

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:00

Und den Temperatursender kann man ins Wasser hängen?
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
2x Ecotech Vortech MP10wqd
Bubble Magus Curve 5
Clarisea SK 3000




Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 654

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 17. Mai 2018, 09:00

Von Daro hab ich die Info damals bekommen , er nutzt den schon länger. Warnt bei zu hoher oder niedriger Temperatur und wenn der Strom ausfällt und wieder da ist , beides wird mit einer SMS angezeigt. Falls der t- Twin mal versagt kann ich per SMS die Heizung ausschalten . Egal wo ich bin . Das war für mich die beste Lösung und Absicherung .
Ist aus Edelstahl zur Absicherung kann man ihn auch noch vergießen .
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

welle1501 (17.05.2018)

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

46

Freitag, 20. Juli 2018, 11:10

Hi Zusammen,

heute ist wieder mal Zeit für ein kleines Update und ein paar neue Bildchen für euch =). Das Becken läuft mittlerweile im Großen und Ganzen gut, allerdings kämpfe ich nach wie vor mit relativ hohen Nährstoffwerten (Nitrat ist bei mir im Bereich 30 mg/L) und dementsprechend schwachen Farben. Ich versuche jetzt daran durch eine nassere Abschäumung und häufigere Wechsel der Filtersocken zu arbeiten, aber es muss sich noch zeigen, ob das Besserung bringt. Zusätzlich läuft auch die Planung für die Nachrüstung eines Algenrefugiums auf hochtouren, ich warte jetzt aber erstmal ab ob die anderen Maßnamen Wirkung zeigen.

Was gibt es sonst neues? In den letzten Wochen habe ich vor allem im Bereich der Acroporas etwas aufgestockt und bin damit SPS mäßig vom Stellplatz her schon langsam an der Grenze. Leider habe ich mir mal wieder nicht die Namen der Tiere gemerkt...vielleicht könnt ihr da ja helfen? ;-)



Hier meine Vorschläge:

Vorne links: Evtl. eine Millepora?
Vorne mitte: Keine Ahnung
Vorne rechts: Eine Enzmann?
Hinten mitte: Keine Ahnung
Hinten rechts: Quadricolor

Was meint ihr?

Bei den Fischen gab es auch einen Neuzugang - einen Chelmon Rostratus. Mir ist natürlich bewusst dass der in meinem Becken grenzwertig ist, aber ich konnte nicht widerstehen . Ein tolles Tier, sehr friedlich und ging bei mir von Anfang an gut ans Futter. Nach anfänglichem Zickereien mit dem Hawaii-Doc ist es nach einigen Tagen auch wieder friedlich im Becken und alle Tiere leben harmonisch miteinander. Noch ein Bonus: Es gibt keine Glasrosen mehr im Becken. Definitiv mein neues Lieblingstier.



Zum Abschluss noch ein paar Beckenaufnahmen, die ich mit meinem neuen Telefon geschossen hab. Deshalb auch die etwas komischen Farben..... das ist keine Absicht, das Handy schießt die so komisch Ich muss da noch am Weißabgleich arbeiten....











Wie immer vielen Dank für euer Interesse und viele Grüße

Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (20. Juli 2018, 11:12)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

welle1501 (20.07.2018)

welle1501

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 438

Wohnort: Stralsund

Beruf: IT-Systemelektroniker

Aktivitätspunkte: 2280

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

47

Freitag, 20. Juli 2018, 11:18

Sehr schön Manuel!!!!!!
Red Sea Reefer 170 | Ecotech Marine Vectra S1 | Bubble Magus Curve 5 | AI Hydra 26 HD | 2x Tunze 6040 | FM Balling Light



Lieben Gruß
Marco

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (21.07.2018)

Reefy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 695

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 106

  • Nachricht senden

48

Freitag, 20. Juli 2018, 12:57

Finde ich auch sehr schön!

Wie hast du denn deine Hydras eingestellt? Deine Lichtfarbe gefällt mir gut. Und reichen die zwei Hydras für das Becken? Finde sie bei meinem 250er schon grenzwertig für Acroporas.
Viele Grüße
Michael


----------------------------------------------
Reefer 250


2x AI Hydra 26 als Hybrid mit Giesemann Stellar
Ecotech Vectra S1
2x Ecotech Vortech MP10wqd
Bubble Magus Curve 5
Clarisea SK 3000




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (21.07.2018)

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

49

Samstag, 21. Juli 2018, 13:06

Freut mich wenn es gefällt :)

@ Reefy: Die Settings meiner Hydra findest du auf der ersten Seite dieses Posts, weil mir die Frage schon öfters gestellt wurde. Ich mag ein möglichst natürliches Licht und die Settings kamen da meiner Meinung nach ganz gut dran. Was die Haltung von Acros unter der Hydra betrifft muss man sicherlich etwas differenzieren. In meinem Fall überleben sie definitiv und wachsen z.T. auch, aber es gibt sicherlich beim Licht besseres. Ich denke dabei vor allem an T5, weil die Ausleuchtung der Hydras im Fußbereich der SPS schon etwas begrenzt ist. Aber wie gesagt, ich finde was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft sind die Hydren defintiv eine gute Sache.

Was das Reefer 350 betrifft sind zwei Hydras natürlich schon knapp bemessen, aber du siehst ja an den Fotos das es durchaus geht. Man muss halt die lichthungrigen Tiere dann in der Mitte platzieren.... man darf nicht erwarten das damit Acros in der hintersten Ecke und auf dem Boden noch wachsen

Hat ansonsten noch jemand eine Idee wegen meiner Acros? Sonst muss ich für die Frage vielleicht doch nochmal einen extra Post erstellen ;-).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Reefy85 (21.07.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 22. Juli 2018, 11:04

ob das erste ne millepora ist, kann man schlecht erkennen. müsstest du mal dichter ran.

das zweite könnte ne valida sein.

enzmann wäre möglich.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EquinoX (12.08.2018)

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 12. August 2018, 14:50

Hi Zusammen,

heute gibt es von meiner Seite aus mal kein klassisches Update (was derzeit eh langweilig wäre, weil sich nicht viel geändert hat), sondern einen kleinen Erfahrungsbericht. Ihr könnt euch ja vielleicht erinnern, das meine Kupferanemone mir schon etwas zu groß geworden ist und Anfing benachbarte SPS zu vernesseln und von der Strömungspumpe angesaugt zu werden. Also hatte ich den Entschluss gefasst sie händisch zu vermehren.

Ich war natürlich etwas besorgt, ob sie dass gut übersteht aber letztlich hat mein Forscherdrang gesiegt und ich habe es gewagt sie zu teilen. Hierzu habe ich die Anemone aus dem Wasser genommen und mit einem Skalpell direkt durch den Mund geschnitten. Das ist nichts für zarte Gemüter, funktioniert aber erstaunlich gut. Hier die zugehörigen Bilder:

Bild 1 - Anemone vor der Teilung



Bild 2 - Anemone nach der Entnahme



Bild 3 - Anemone nach der Teilung



Bild 4 - Anemone nach der Teilung #2



Bild 5 - Die beiden gesunden Anemonen am nächsten Tag



Bild 6 - Die beiden gesunden Anemonen am nächsten Tag #2



Insgesamt hat es also gut funktioniert und beiden Tieren geht es gut. Im Netz sieht man zum Teil ja Videos wo die Tiere direkt geviertelt werden, aber das war mir etwas zu heiss. Ich werde jetzt 2 Wochen abwarten und dann bei einer Hälfte noch einmal eine Teilung durchführen. Die andere Hälfte wird schon wieder von den Clownies bewohnt ;-).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

welle1501 (12.08.2018), Hapa (14.08.2018)

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 12. August 2018, 15:02

Hui, danke für den Bericht, ja davor habe ich mich bisher gedrückt und mich nicht getraut :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 652

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90580

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

53

Montag, 13. August 2018, 00:20

funktionier übrigens mit scheibenanemonen genauso. habe ne zeitlang ricordeas so vermehrt. aus eins mach vier.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

welle1501 (14.08.2018)

RedBee

Fortgeschrittener

Beiträge: 606

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 3110

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

54

Montag, 13. August 2018, 23:55

Faszinierend wie die Regenerationsfähigkeit von machen Tieren auf unserem Planeten ist!


Aber ich könnte das glaub nicht :MALL_~12:

Izzy

Schüler

Beiträge: 104

Wohnort: Westerwald

Aktivitätspunkte: 600

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 15. August 2018, 14:30

Ich auch nicht. Hätte viel zu viel Angst, dass das Tier kaputt geht.

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 15. August 2018, 16:24

Das ist natürlich total verständlich.... ich habe auch über ein Jahr überlegt ob ich es wagen soll, aber es letztlich dann doch versucht. in meinem Fall spielte eine große Rolle, dass die Anemone mit ihren Tentakel in die Strömungspumpe kam und die benachbarten Korallen vernesselt hat. Deshalb hab ich entschieden nicht mehr auf eine natürlich Teilung zu warten, sonders es selbst zu wagen.

Ich denke ohne diese Notwendigkeiten hätte ich es auch nicht gewagt. Es geht im übrigen nach wie vor beiden Teilen gut und sie regenerieren sich wieder ganz normal. Aber ich habe auch schon Berichte gehört wo ein oder beide Teile gestorben sind.... aber das scheint wohl relativ selten zu sein.

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

57

Samstag, 25. August 2018, 21:06

Hallo Zusammen,

wie ja vielleicht einige von euch schon mitbekommen haben, kämpfe ich seit längerem mit Nährstoffproblemen. Mein Nitrat liegt eigentlich schon immer im Bereich 20-30 mg/L und PO4 bei etwa 0,1 bis 0,2. Die Ursache ist wohl meine etwas großzügige Fütterungsweise und mein hoch angesetzter Fischbesatz . Um diesem Trend etwas entgegen zu wirken habe ich länger hin und her überlegt ein Algenreaktor anzuschaffen oder ein Refugium nachzurüsten... da ich noch Platz im TB hatte ist es dann schließlich letzteres geworden.

Da ich handwerklich nicht sonderlich begabt bin und ich "cleane" Lösungen schätze, habe ich mich für ein relativ teures Refugium Kit (~100€, erhältlich für Reefer 250 und höher) aus England entschieden, um das TB zu unterteilen. Beleuchtet wird das ganze mit einer 24 W Pflanzen LED (~20€+10€ Halterung). Gesamtkosten: ~ 140€



Vor allem von dem Baffle Kit (LINK) war ich sehr positiv überrascht. Sehr schön verarbeitet, passgenau und in 20 Minuten eingebaut. Der Versand war mit 25€ etwas happig, aber dafür war das Kit nach 3 Tagen hier.

Hier ein paar Impressionen vom umgebauten Refugium, derzeit noch ohne Algen, die werden nachgeliefert







Wie immer Danke fürs Lesen und vielleicht kann mein kleiner Bericht ja den ein oder anderen Reefer Besitzer inspirieren . Ich werde berichten wie sich die Wasserwerte und das Refugium entwickeln, wenn Fragen bestehen stellt sie gerne. Nächstes mal gibt es dann aber auch wieder ein paar Bilder vom eigentlichen Becken

Euch allen noch ein schönes Rest-Wochenende!

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 135

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 715

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

58

Samstag, 25. August 2018, 21:47

Hallo,
prima gemacht.
Richte Dich darauf ein, das das Refugium nicht nur da, wo Du es willst, veralgt. Cyanos werden auch kommen, die Du aber locker absaugen kannst.
Als Schutz vorm Einschwemmen ins Hauptbecken haste ja die Blasenfalle.
Ein bischen Mehrarbeit mit der Pflege und dem Absaugen also, aber noch im Rahmen, meiner Erfahrung nach.
Jetzt ein Kilo oder so frisches, bestes lebendes Gestein.
Dann werden Algen schon kommen und die Mikrobiologie macht Purzelbäume.
Viel Erfolg.
Gruß
Thomas

EquinoX

Profi

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 909

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4780

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 4. September 2018, 15:06

Hi Zusammen,

hier ein kurzer Mini-Zwischenbericht zur Entwicklung des Algenrefugiums. Ich bin echt positiv erstaunt, wie gut und schnell die die mittlerweile eingesetzten Drahtalgen mit der 24W Pflanzen LED wachsen. Hier mal eine Impression direkt nach dem Start:



Und hier nach einer Woche Standzeit:



Das Bild ist nicht mehr ganz aktuell, mittlerweile sind es schon wieder deutlich mehr Algen. Also bisher kann ich die LED wirklich empfehlen =)

Die Nährstoffe entwickeln sich auch gut (fast schon etwas zu rasant). In der Startwoche lag NO3 bei 10 mg/L und PO4 bei etwa 0,24. Anderthalb Wochen später ist Nitrat jetzt bei 5 mg/L und PO4 bei 0,18. Mal schauen, wo sich die Werte schließlich einpendeln.

Hierzu eine Frage an die Refugium-Betreiber: Nutzt ihr noch Filtersocken, zusätzlich zum Refugium? Oder entfernt ihr die Socken direkt (Triton empfiehlt das ja meine ich).

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

HenryHH

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 195

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 1000

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 4. September 2018, 22:24

Also meine Socken nutze ich weiterhin für die groben Partikel parallel zum Algenrefugium.
Red Sea Reefer 425 XL
Royal Exclusiv MBK 200 mit RD3 speedy
Ecotech Vectra M1 - Sander Ozonisator C50
2xRossmont XM9800+Waver+Ecotech MP40wQD
2xOrphek V4 compact - UltraReef Algenrefugium
AquaMedic 18W UV + reefdoser EVO 4
Vertex Deluxe Puratek 200
reefloat AWC 28 - ATU-Pro3-50
ATI Versorgung

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 22 870 Klicks heute: 71 334
Hits pro Tag: 19 694,42 Klicks pro Tag: 48 116,91