Sie sind nicht angemeldet.

Julius

Anfänger

  • »Julius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. August 2018, 19:54

Thrift shop reefer 250

Grüß euch! Lange ja wirklich lange habe ich mich herumgeschlagen, welches Aquarium es denn werden soll. Die Marke bzw. Serie war relativ schnell klar. Es sollte ein Red Sea Reefer werden. Mir gefallen die klaren Formen, das schnörkellose Design und die offene Bauweise. :Adore:

:search:
Komplizierter wurde es bei der Größe - Nano, 170er oder 250er? Aus Erfahrung aus dem Süßwasser wollte ich nicht mit riesigen Wassermengen hantieren. Ich weiß Schwankungen sind bei größeren Systemen geringer, Fehler werden leichter „verziehen“ dennoch bei 250 L war für mich Schluss.

Nun habe ich ein Jahr lang hier im Forum gestöbert, mitgelesen, bei der ein oder anderen kleinen Katastrophe mitgefiebert. Hauptsächlich habe ich mich mit Beiträgen beschäftigt welche einen Beckenstart und dessen Verlauf über die Zeit beschreiben.

Schnell zu starten und somit entsprechend schnell mit „Verbrauchern“ besetzten scheint mir eine schlüssige und erfolgreiche Methode zu sein. Ich schaffe mir doch kein aufwändiges Aquarium an und sehe dann Bakterien und Algen beim wachsen zu. Nee nein also wirklich nicht. Da diese Verbraucher / Korallen nicht gerade günstig sind und ich nicht gleich einen Haufen Geld in den Sand bzw. danach ins Porzellan setzen wollte, hatte ich mir gedacht, okay klein beginnen, einen gesunden Besatz an Korallen aufziehen, nach Gefallen aufstocken und dann vergrößern.

Ganz ohne Fische wollte ich jedoch auch nicht starten. Ein bunter Doktor musste es nicht sein, aber so ein Knallkrebs mit Symbiosegrundel fand ich als Besatz schon sehr ansprechend. Ich stell mir das einfach unglaublich spannend vor wenn der Krebs die Grundel über Nacht in die Höhle einsperrt.

Also verhältnismäßig klein beginnen und trotzdem nich nur Mikro-Fische halten und wenn es klappt vergrößern… Also bin ich eigentlich beim Reefer 170 gelandet. Mein Plan war Herbst langsam zu starten. Auf die nächste Zoo Kölle 20% Aktion zu warten und ein Reefer 170 Deluxe (mit AI LED Lampen als Set) zu ordern, oder alternativ nach einem Gebrauchten im Umkreis zu suchen.


Eigentlich. :pillepalle:


Doch meistens kommt es anders als man denkt…

ich bin auf eine Hobbyaufgabe gestoßen, tolles Angebot:
  • Reefer 250
  • AI 26 HD x2
  • 3 Strömungspumpen Eco Drift 4.1
  • Lüfter Cooler 200
  • Titanheizstab mit Temperatursteuerung von Aqua Lite
  • Abschäumer Bubble Magus Curve A5
  • Dosieranlage Dupla Marin Dosing Pump P4
  • Förderpumpe Nyos Viper 3.0
  • Futterautomat, Osmoseanlage Aqua Medic Premium Line 190 mit Leitwertmessgerät, Wassertests, Salz, Balling Light Reste, etc.
Und das Beste das Ding ist voller Korallen, ich habe mir vorab ein Video schicken lassen - keine Brühe in der die Korallen vor sich hinkümmern, nein das Aquarium ist voll und die Korallen stehen für meinen Begriff gut bis sehr gut da. Fische sind auch dabei. So hätte ich mir die Fische nicht ausgesucht, bis auf den gelben Doktor ist jetzt aber auch kein NoGo dabei.

Kurz um da sind kurz die Sicherungen durchgebrannt und bevor ich wieder bei Sinnen war habe ich zugesagt. :10_small20:


Wo ist der Haken? :wacko:


Ich muss das Aquarium über 350km umziehen. Das wird eine logistische Herausforderung, schließlich wollen die Verluste klein gehalten oder am besten vermieden werden.

Zur Umzugsplanung komme ich in meinem nächsten Beitrag. Nun ein paar Fotos welche ich bekommen habe. Und dann bin ich offen für eure Kommentare Tipps und so weiter.

Ich hoffe das mit dem Bilder-Upload klappt.








Viele Grüße

Julius
»Julius« hat folgende Bilder angehängt:
  • Frontal.jpg
  • linke_Seite.jpg
  • rechte_Seite.jpg
  • Koralle_rot_blau.jpg
  • Wunderkoralle.jpg
  • Muschel.jpg

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 150

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21175

Danksagungen: 996

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. August 2018, 20:05

Uiii...das sieht doch ganz schick aus...und wie ich das verstanden habe,soll das komplett 350 km umziehen :Adore:...das ist schon eine Herausforderung...und das ist Dein erstes Meerwasserbecken ? LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

<F>

Felix

    Deutschland

Beiträge: 40

Beruf: Nerd

Aktivitätspunkte: 220

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. August 2018, 20:11

Schaut echt gepfelgt aus, für ein "gebrauchtes" Becken!
Korallen- und Fischbesatz sind auch sehr schön.

Der Transport eines Aquariums ist immer ein riesen Chaos!
War schon ein riesen Aufwand mein Aquarium von einen Raum in den nächsten zu befördern...

Viel Erfolg und Glück, dass der Transport gut geht :)
- Felix

Raumteiler vorm Bett
Folgt mir auf Instagram :)


anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 150

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21175

Danksagungen: 996

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. August 2018, 20:28

Hm...vor allem braucht man fachkundige Unterstützung beim Umzug und bei der Pflege eines solchen Beckens... :MALL_~45:das kann sonst schnell im Chaos enden ... hoffe,das geht alles gut :7_small27: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

schaefff

Schüler

Beiträge: 229

Wohnort: Hamburg

Aktivitätspunkte: 1220

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. August 2018, 20:41

Glückwunsch für den kauf, habe auch ein 250er. Wirst dein Spaß haben aber auch genug Sorgen. :D

Mal ne Frage an den Rest: Sind die Krusten auf Bild3 links nicht Palythoas?

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 946

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92055

Danksagungen: 4062

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. August 2018, 21:42

also wenn du weder von tieren noch von technik und co richtig ahnung hast, dann wird das wirklich schwer. selbst langjährige aquarianer haben bei sowas bauchschmerzen. auch zu recht.
such dir bloss jemanden der sich auskennt. es sind wirklich einige schöne tiere dabei, die auch nicht ganz billig sind. das wäre sehr schade. viele müssen wirklich vorsichtig behandelt werden. wegen der temperaturen beim transport muss man sich ja im moment nicht so die sorgen machen.

auf jeden fall brauchst du grosse behälter wo die tiere rein müssen und welche dicht schliessen. am besten auch noch 2 stöckig. kann man mit lichtraster basteln.
dann muss bereits wasser vorbereitet sein, weil du nicht alles mitnehmen wirst. sand sollte ebenfalls grösstenteils ersetzt werden. fürs gestein ebenfalls ein grosses behältnis und tücher zum feucht einwickeln oder abdecken.

das wird alles immer mehr, wenn man es auseinandernimmt und transportieren will. das ist ne menge arbeit. kann aber klappen, wenn man mit dem nötigen know how rangeht.
-

-

Mameow

Anfänger

Beiträge: 89

Aktivitätspunkte: 460

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. August 2018, 22:15

Ich übertreibe zwar gerne aber das ist wirklich eines der schönsten Becken, das ich seit einer Weile gesehen habe.
Finde alles sehr durchdacht und gelungen. Was wünscht man sich mehr
VERMASSEL ES NICHT :EVDB00~131:
Liebe Grüße
Mameow


60l Mixed Reef | Hang On Technikbecken incl. Refugium | CTLite G3+ | Jebao RW4 | Dymax IQ Skimmer | ATI Essentials


nachoman

Schüler

Beiträge: 176

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 920

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. August 2018, 22:32

Wirklich ein tolles Becken.

Das stellt aber auch eine sehr große logistische Herausforderung dar.

Du musst zu Hause aus meiner Sicht mindestens 150 l Meerwasser vorbereiten. Warum? Weil durch den Abbau des Beckens viel Wasser unbrauchbar werden wird. Du kannst vor Abbau vielleicht maximal 100 l absaugen. Dann wirst du anfangen müssen abzubauen und dabei wird sehr viel Dreck ins Restwasser gelangen. Zumal hier sehr viele Korallen mit dem Lebendgestein verwachsen zu sein scheinen. Die Korallen müssen dann in passende Gefäße gepackt werden.
Wenn alles raus ist, dann kannst du die Fische fangen. Bedenke bei der langen Strecke des Umzugs, die Fische mit Sauerstoff zu versorgen. Kleiner Sprudelstein in Eimer und entweder kleine Membranpumpe über 12V oder händisch alle 15 Minuten ein paar Hübe mit einer Luftpumpe über den Sprudelstein.
Bedenke zu dem die Größe des Reefers 250. Aus eigener Erfahrung passt ein 250 mit Unterschrank und Technikbecken so gerade in einen Passat. Für alles andere brauchst du entweder einen zweiten PKW, oder du nimmst gleich einen Transporter.

Und kalkuliere die Zeit für Auf und Abbau ein. Der Abbau braucht mit Verrohrung und allem vielleicht 30 Minuten. Der Aufbau eher 60, weil du ja auch noch Technik installieren musst. Aber das wichtigste ist, erstmal wieder alles ins Wasser zu bringen. Danach erst mit der Technik beginnen. Vorher nur Technikbecken in Stellung bringen und Verrohrung klar machen. Oben die Strömungspumpen rein, anschalten und dann alles einsetzen. Alles andere danach.

Wenn du das alles geschafft hast, würde ich schon Bakterien dosieren. Es wird was absterben bei der Aktion, das heisst du wirst auf jeden Fall eine starke Störung der Beckenbiologie haben. Daher würde ich so etwas wie Nite Out dosieren, Mindestens eine Woche, wahrscheinlich länger.

Und mir jemand mit viel Erfahrung suchen. Das ist schon ein Mammutprojekt, dem man mit viel Respekt begegnen muss. Viel Glück !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Julius (30.08.2018)

Kadir

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 75

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 30. August 2018, 01:50

Sehr schön das Becken mich würde die Einstellung der Lampen interessieren die Korallen sehen darunter gut aus habe auch die Hydras nur weiß ich nicht was die beste Einstellung ist wäre lieb wenn du das erfahren würdest und hier hin schreiben würdest

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 150

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21175

Danksagungen: 996

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. August 2018, 07:48

@ Schaefff...das sieht mir nicht nach Palythoa aus...muss man besseres Bild haben...denke mal,normale Krusten LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 946

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92055

Danksagungen: 4062

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. August 2018, 11:02

das sind vermutlich alien explosion...
-

-

Julius

Anfänger

  • »Julius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. August 2018, 13:45

:danke:

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Anmerkungen, ich bin da bei euch. Es ist eine große Herausforderung und dessen bin ich mir bewusst.


Ich plane den Umzug auch nicht erst seit gestern.

Eine elementare Frage ist: Wie viel von dem „alten“ Wasser sollte ich mitnehmen? So viel wie möglich oder nur so viel wie nötig? Gibt es da einen Daumenwert? Die einen sagen alles was geht, die anderen sagen wieso „altes und belastetes“ Wasser mitnehmen, lieber neues verwenden? Mein Plan ist es mit ATI fertigem Meerwasser aufzufüllen was mir „verloren“ geht. Aktuell habe ich 60 L zuhause ich denke ich werde aber nochmal kräftig aufstocken...


Viele Grüße
Julius

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 946

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92055

Danksagungen: 4062

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. August 2018, 14:58

Einen "Daumenwert" gibt es dafür nicht.

Wenn du mit NSW auffüllst, dann reicht soviel wie nötig, also das was zum Transport benötigt wird. Man könnte sich auch im Voraus mal die Werte schicken lassen und danach entscheiden ob und wieviel man wiederverwendet. Also Mg, Ca, Kh, PO4, NO3 und Dichte.
-

-

Beiträge: 1 347

Aktivitätspunkte: 6830

Danksagungen: 315

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. August 2018, 15:11

moin leute,

bei dem besatz "schlechte" ww zu vermuten...nee woll 8)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tannenzäpfle (30.08.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 946

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 92055

Danksagungen: 4062

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. August 2018, 15:58

Ich vermute auch keine schlechten Wasserwerte. Nicht bei der Auswahl und dem Wuchs der Tiere. Da wusste schon jemand was er tut. Sieht grösstenteils gesund aus.

An der Rückwand sind aber doch geschlossene Algenbeläge, welche von Seesternen verköstigt werden. Auch das lässt natürlich nicht immer auf höhere Werte allein schliessen. Würde mich persönlich aber dazu veranlassen diese mal zu hinterfragen. Allein auch schon deswegen, weil man dann weiss auf was man sich einrichten muss. Brauche ich Adsorber oder wurden bisher Nährstoffe dosiert, bei welchen Werten allgemein wurde das Becken betrieben, welche Lichteinstellungen und Beleuchtungszeiten. Das ist nicht ganz unwichtig für solch eine Aktion und des Wiederaufbaus des Beckens bzw. der evtl. Anpassung der Tiere an eigene Zeiten oder Umstände.

Das Becken steht so sehr gut, das steht ausser Frage. Um dies so weiter betreiben zu können würde ich trotzdem versuchen bezüglich Versorgung und Haltung an so viel Informationen wie möglich zu kommen.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Julius (30.08.2018)

Julius

Anfänger

  • »Julius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. August 2018, 19:14

"Altwasser umziehen"

Hallo zusammen,


freut mich, dass ich so schnell Rückmeldung von euch bekomme! DANKE!


aktuellen Wasserwerte
KH 8,3 Ca 410 Mg 1350 PO4 0,04 NO3 4 Dichte 38,9. Scheint mir auf den ersten Blick, bis auf leicht erhöhte Dichte, im guten Bereich!

Also nehm ich so viel von dem guten Wasser mit wie möglich? Klar aufgewirbelten Sand und den letzten Schluck in dem Becken werde ich nicht mitnehmen.


Wie geht man hier am geschicktesten vor?
RFP und weitere Technik im Technikbecken ausschalten und im Hauptbecken bis zur ersten Korallenspitze das noch "ruhige" saubere Wasser für den Transport "abfüllen"? Ich schätze mal so 10 - 12 cm das dürften so ca. 50 L sein.

Dann die losen Korallen und die Korallen auf Steinen entnehmen, Steine entnehmen & Fische entnehmen und entsprechend verpacken. Geben die Korallen hier durch den "Stress" schon etwas an das Wasser im Becken ab, sodass dieses dann "belastet" ist? Zu dem Zeitpunkt sind nach der Entnahme von Korallen, Steinen und Tieren sicher noch so 80 - 120 L im Hauptbecken.

Technik aus dem Technikbecken, Wasser aus dem Technikbecken durch RFP für den Transport abfüllen. Daran denken, dass die Nachfüllautomatik "deaktiviert" wurde, ich möchte ja das gute Wasser nicht unabsichtlich verdünnen. :!:

Während dieser Zeit müsste sich das Wasser im Hauptbecken etwas "klären". Schwebestoffe absinken. Dann dieses für den Transport abfüllen?

Andere Vorschläge zur sinnvollen Reihenfolge?

Viele Grüße
Julius

PS.: Das Licht geht 10.30 an und fährt dann hoch und 22.30 ist es aus. Den genauen Verlauf bzw. das Setting werde ich natürlich versuchen "mitzunehmen" das müsste bei den AI doch ein leichtes sein, oder etwa nicht?

MontiChris

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 359

Wohnort: Ludwigshafen

Aktivitätspunkte: 1890

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

17

Freitag, 31. August 2018, 08:51

Hi,

die Dichte kannste beim Umzug direkt korrigieren.

Beim Wasser kannste getrost die Hälfte frisch ansetzen. Nimm nur soviel Wasser mit wie du brauchst um Fische und Korallen zu transportieren.

Da ich das ganze erst vor nem halben Jahr gemacht habe kann ich dir deine Fragen folgendermaßen beantworten:

RFP aus, Abschäumer aus, Nachfüllautomatik aus, Heizer aus. Wasser ablassen. Versuch die Strömungspumpen tief ins becken zu stellen und so lange wie möglich laufen zu lassen.

Zu den Korallen:

Versuch die großen Stöcke einzeln in große Behälter mit genügend Wasser zu setzen. Grund: Die fangen an zu schleimen, was das Wasser belastet. Mir ist beim Umzug ein sehr großer Stock Acropora Staghorn zur Hälfte kaputt gegangen weil ich das unterschätzt habe.

Fische genauso: Setze die großen einzeln mit genügen Wasser damit diese die ganze Fahrt Sauerstoff bekommen.

Bei 350km kann man auch drüber nachdenken die Fische alle in einen großen Bottich zu setzen und diesen wärend der Fahrt zu belüften (Wechselrichter fürs Auto + Membranpumpe).

Die Technik baut dabei ein Helfer am besten simultan aus damit ihr keine Zeit verliert.

Wenn du Hilfe brauchst ist es vielleicht auch nicht schlecht hier im Forum zu sagen von wo nach wo das Becken geht. Der ein oder andere hilft bestimmt gerne beim Abbauen oder Aufbauen.

Ich drück dir auf jedenfall die Daumen und hoffe, dass alles gut geht. Nach dem Umzug bitte täglich die wesentlichen Werte, die Korallen und die Fische genau beobachten. Einzelne Korallen können auch nach dem Umzug noch schlagartig ihr Gewebe verlieren.

Gruß
Chris

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 202

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1050

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

18

Freitag, 31. August 2018, 10:20

Hobbystart mit laufenden Becken unter erschwerten Anfangsbedingnungen (Umzug)

Hallo,
wenn ich das richtig verstehe: das soll Dein Erstbecken sein.
Verstehe die Versuchung, hast praktisch ein laufendes Becken gleich vom Start weg, Tiere stehen schon länger im Becken selbst (sind also aklimatisiert), Becken läuft auch gut, wie ich sehe).
Ein Umzug eines solchen Aquariums ist selbst für einen sehr erfahrenen Riffaquarianer sehr schwer.
Einige Tiere werden (fast) mit Gewißheit draufgehen.
Wenn auch nur eine größere LPS es nicht schaffen sollte (und die Wahrscheinlichkeit ist sehr, sehr hoch) wird das Wasser sehr schnell schlecht.
Meist trennt man sich von einem solchen Tier dann zu spät und ein Unglück zieht dann das nächste nach sich.
Zumindest ist das Risiko sehr, sehr hoch.
Da muß extrem gut geplant werden, genau die richtigen Abläufe nacheinander eingehalten werden und und und.
Für einen Anfänger wie Dich, auch wenn Du schon länger Dich mit dem Thema zumindest theoretisch befasst hast, wird das hochwahrscheinlich schiefgehen.
Schiefgehen heißt hier: es werden Tiere sterben.
Will jetzt nicht der Spielverderber sein, verstehe Deine Begeisterung und würde wahrscheinlich genauso zur positiven Entscheidung drängen wie Du.
Aber wenn Tiere sterben ist das nicht das Ziel.
Will Dich jetzt aber nicht volllabern, Hilfe hier im Forum kannste bei dem Umzug (in der Theorie) ganz bestimmt erwarten, auch von mir (wenn ich denn helfen kann).
Ich würde, wenn Du bisher noch kein Riffbecken hattest, ein neues (oder besser leeres) Becken nach deinen eigenen Vorstellungen Einrichten und aus den Fehlern, die bei uns allen passiert sind und auch künftig passieren werden, selbst Lernen und darauf aufbauen. Old school.
So ist der Weg, nicht anders herum.
Will mich aber gerne eines Besseren belehren lassen.
Fazit: Kann gelingen, das Tiere sterben: gewiß, Risiko, das Du nach zu erwartenden Mißerfolgen schnell wieder aufgibst: hoch.
Tut mit leid, wenn ich so reden muß, aber ich spreche aus jahrelanger Erfahrung und ich denke, die meisten werden mir, wenn sie ehrlich sind, zustimmen.
Auch wenn ich jetzt der Buhmann bin.


Gruß
Thomas

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 150

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 21175

Danksagungen: 996

  • Nachricht senden

19

Freitag, 31. August 2018, 11:16

@ Thomas...nein,Du bist nicht der Buhmann...genau das spiegelt auch meine(und gewiß nicht nur meine) Meinung wieder...klare Worte...und die reine Wahrheit...selbst mit allerbester Hilfe und Unterstützung sehe ich das als eindeutig für einen Einsteiger als Überforderung...in solch ein Becken muss man erst ,,Hineinwachsen"...mal abgesehen von dem Umzug...bei dem Du vielleicht fachkundige Hilfe bekommst...auch der laufende Betrieb ist eine Herausforderung,der man als Einsteiger nicht gewachsen ist...man muss erst lernen,ein solches Becken zu verstehen...auch ich möchte keinesfalls Deine Freude und Euphorie dämpfen...aber genau das,was Thomas geschrieben hat,wird eintreten...bin mir da auch sehr sicher...wir wollen Dir das Hobby nicht ausreden oder negativ darstellen...genau das Gegenteil...vor Enttäuschung schützen...hoffendlich siehst Du das auch so :MALL_~45: GLG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Sangokai

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

sandanemone (31.08.2018)

Julius

Anfänger

  • »Julius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 31. August 2018, 17:57

Grüß euch,

danke für eure Rückmeldungen. Ich kann eure Bedenken verstehen, ich habe da auch meine Bedenken und der Risiken, bis hin zum Totalverlust, bin ich mir bewusst.

Mein ursprünglicher Plan war auch ein anderer inkl. „hineinwachsen“. Klein beginnen und vergrößern. So hab ich es auch im Eingangsbeitrag beschrieben.

Dennoch habe ich mich entschieden das zu wagen. Mag sein, dass es etwas leichtsinnig war. Es soll sowas wie Kurzschlussreaktionen geben.

Ich habe schon zugesagt. Der bisherige Eigentümer ist auch nicht aus der Welt. Und hilft jetzt auch schon bei der Planung fleißig mit. Ich denke auch ihm liegt das Wohl des Beckens am Herzen.

Deswegen helfen mir eure Prognosen mit negativen Ausgang leider nicht. „Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen“

Mir helfen konkrete Tips. Was sollte vermieden werden? Woran muss umbedingt geachtet werden. Und zwar im Hinblick auf den Becken-UMZUG. Der steht an, der möchte gemeistert werden. Oberstes Ziel so wenig Verluste wie nur irgend möglich!

Help required! Respekt habe ich vor dem Umzug und vor dem Hobby schon. Bitte macht mir nicht zusätzlich Angst.

Vielen Dank eure Unterstützung!

Viele Grüße
Julius

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 076 Klicks heute: 1 847
Hits pro Tag: 19 808,28 Klicks pro Tag: 48 228,53