Sie sind nicht angemeldet.

    Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Wildau

Beruf: Küchenmonteur

Aktivitätspunkte: 95

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

41

Montag, 10. Dezember 2018, 17:58

Ich hab in meinem 30l Würfel den Nano von Tunze,
der ist nicht viel größer als der Pico und man kann die Klingen wechseln.
Hat aber auch keine Edelstahlklinge dabei.
Mit salzigen Grüßen Christian


Theiling Experience 120x 60 x 60 umgerüsted auf Triton Methode 430l Netto

Beleuchtung: Gisemann FUTURA-S 950 mm / 4 Module / 350/260 W - MARINE

2x Tunze Turbelle Nanostream 6095 (6095.000) mit Tunze Multicontroller 7097 USB (7097.000)Tunze DOC Skimmer 9410 DC (9410.001)
Theiling River 3700 RFP
Tunze Osmolator Universal 3155 (3155.000)
Kamoer X4 Dosierpumpe

RedBee

Profi

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

42

Montag, 10. Dezember 2018, 23:08

Das Problem bei dem ist allerdings, dass er ab 6mm Glasstärke beschrieben wird. Mein Nano hat aber 5mm. :MALL_~45:

    Deutschland

Beiträge: 19

Wohnort: Wildau

Beruf: Küchenmonteur

Aktivitätspunkte: 95

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 11. Dezember 2018, 18:23

Mein Dennerle 30l Nano hat auch nur 5mm und geht super.
Mit salzigen Grüßen Christian


Theiling Experience 120x 60 x 60 umgerüsted auf Triton Methode 430l Netto

Beleuchtung: Gisemann FUTURA-S 950 mm / 4 Module / 350/260 W - MARINE

2x Tunze Turbelle Nanostream 6095 (6095.000) mit Tunze Multicontroller 7097 USB (7097.000)Tunze DOC Skimmer 9410 DC (9410.001)
Theiling River 3700 RFP
Tunze Osmolator Universal 3155 (3155.000)
Kamoer X4 Dosierpumpe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (11.12.2018)

nachoman

Fortgeschrittener

  • »nachoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1860

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 11. Dezember 2018, 18:50

Nein....das ist kein Spiegelbild, das sind die zwei beim gemeinsamen chillen auf dem Magneten ^^
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

"Alex" (11.12.2018)

"Alex"

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 461

Beruf: Ing.

Aktivitätspunkte: 2375

Danksagungen: 153

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19:30

Werden die deutlich größer? Oder bleiben die so?

Brauchen die immer lebende Garnelen zum Futtern oder gibts auch alternativen?
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
coming soon

nachoman

Fortgeschrittener

  • »nachoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1860

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 11. Dezember 2018, 19:41

Also, die sind jetzt beide so 6-7 cm groß. Als Endgröße würde ich maximal 9-10 cm erwarten. Und nein, brauchen tun sie lebende Garnelen nicht. Sie sind echte Fressmaschinen und fressen so ziemlich alles an Futter. Sobald man zur Futterzeit zum Becken kommt, strecken beide schon den halben Kopf aus dem Becken. Und die fressen auch aus der Hand.

Und die Garnelen, die füttere ich einmal damit sie beim jagen ein wenig gefordert werden und zweitens, weil man dadurch den Farbverlust minimiert. Feuerrote Korallenwächter können verblassen bei zu einseitiger Fütterung und Garnelen helfen dabei die Farbe zu erhalten.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

RedBee

Profi

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:06

So drollig die zwei ! :EVDB00~131:

Chilliii

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Aktivitätspunkte: 1830

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:20

Der Beschlag des Scheibenreinigers als Wohnsitz erklärt natürlich die veralgten Scheiben :D

Ist des ne Alge oder Planarie?

Grüße

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 469

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94675

Danksagungen: 4653

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:25

wenn es sich bewegt ist es eine turbellarie. wenn nicht kalkalgen. geh doch mal mit dem schaber dran oder versuch es abzusaugen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

nachoman

Fortgeschrittener

  • »nachoman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Wohnort: Herdecke

Beruf: Dipl.-Biol.

Aktivitätspunkte: 1860

Danksagungen: 269

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:28

Das sind Kalkrotalgen.....die mache ich nur einmal die Woche weg, beim Wasserwechsel. Und auch nur an den Front und teilweise an der Seitenscheibe. Das hintere Drittel der Seitenscheibe lasse ich meist bewachsen.

Weil die Kalkrotalgen kriegt der mit den Plastikklingen nicht wirklich weg.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light

Chilliii

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Aktivitätspunkte: 1830

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:36

Bei mir sind die hinteren Scheiben nach ner Woche auch mit sehr hartnäckigen Algen und Kalk verwachsen. Reinige hinten einmal die Woche und seit paar Tagen hab ich die Stahlklinge dran, eeeasy peasy zu reinigen alles, auch in den Ecken usw. Weiß nur nicht warum ich den früher nicht benutzt hab und mich immer mit nem Scotchbrite und der Hand im Wasser abgeplagt hab.
Werde den jetzt aber noch so modifizieren dass ich die Rundungen von den Plastikklingen so abschleife dass die bündig 90° mit dem Stahl sind, um in wirklich jede Ecke zu kommen.

Feine Sache der Reiniger.
Grüße

RedBee

Profi

Beiträge: 894

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 4565

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 11. Dezember 2018, 20:48

Bin so gespannt den auszuprobieren, vllt wird er diese Woche noch geliefert... :)
Ich habe mich mit dem klingen Stab von Eheim auch total abgemüht und die Klinge lässt sich nicht gut reinigen und fing schnell an zu rosten. Hoffe das passiert mit dem von tunze nicht. Würde ihn aber eh nicht dauerhaft im Aquarium belassen.

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 893

Aktivitätspunkte: 9680

Danksagungen: 459

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 12. Dezember 2018, 06:08

beim Eheim ist das in der Tat so und ging mir auch auf den Nerv. Habe jetzt auf dem Balkon ein Gurkenglas gefüllt mit etwas verdünnter Essigessenz. Nach Scheibenreinigung stell ich den da für 5min rein, spüle den danach mit Süsswasser ab und tupfe mit Zewa trocken.

Scheiss Aufwand aber es lohnt sich. Kein Rost mehr und er ist einfach der effektivste Reiniger in meinen Augen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (12.12.2018)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 790 Klicks heute: 71 738
Hits pro Tag: 20 181,06 Klicks pro Tag: 48 655,17