You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

141

Wednesday, July 24th 2019, 1:53pm

Danke für deine Nachricht, Alex.

Ich hatte ja seit geraumer Zeit (seit dem Auftreten von Fehlern durch das Salz) wöchentlich Wasserwechsel gemacht. Zuerst mit gekauftem Osmosewasser, das für die Aquaristik geeignet ist/sein soll (hatte ich bei meinem Nano davor verwendet) und dann mit selbst hergestelltem Osmosewasser über meine Anlage. Daher würde ich grundsätzlich auch das Osmosewasser nicht ausschließen als mögliche Ursache... das Osmosewasser habe ich mit einschicken lassen und würde daher das Ergebnis abwarten wollen, nicht dass ich es dann durch einen WW theoretisch noch schlimmer machen würde.

Den Tipp mit dem Fragmentieren werde ich beherzigen, Danke!
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

142

Thursday, July 25th 2019, 1:37pm

Hallo Leute,

die lang ersehnte Wasseranalyse ist da mit folgendem Ergebnis:
Wasserwerte Becken


Das ist das Ergebnis meines Osmosewassers:
Ergebnisse Osmosewasser

Die Ergebnisse sowohl aus dem Becken als auch die des Osmosewassers sind ja eigentlich gut soweit ich das beurteilen kann, oder?

Schadstoffe sind also nicht die Ursache für den Gewebeverlust meiner SPS. Iod ist niedrig und Molybdän ist bei n.n. Könnten Iod und Molybdän die Ursache des Gewerbeverlustes sein? Welche Bedeutung hat denn Molybdän im Meerwasser grundsätzlich für die Korallen?

Ansonsten wäre meine Vermutung die Nachwirkung der hohen Temperaturen, die war bei der letzten Hitzewelle vor Wochen wohl mal kurzzeitig an der 30 Grad-Grenze im Becken, so mein Vater (der hatte an dem heißen Tag mein Becken betreut, da ich nicht da war). Wie toll, dass diese Woche wieder so Mörder-Temperaturen herrschen. Ein Glück kann ich diese Woche aber zuhause sein und mich selbst um das Becken kümmern. Ventilator läuft und Eispacks lege ich unten ins Technikbecken.


Was würdet ihr mir raten zu tun? Iod einzeln dosieren, ein Spurenelement-Komplex dosieren oder nur weiterhin wöchentlich Wasserwechsel?

Und was würdet ihr wegen den Fischen machen? Irgendwelche Mittel rein oder erst einmal beobachten? Sollte ich evtl. meinen UV-Klärer installieren im Falle von Krankheitserregern?


Danke euch für eure Erfahrungen !!!
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,769

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1909

  • Send private message

143

Thursday, July 25th 2019, 1:47pm

Also ich schätze mal,da spielen mehrere Faktoren zusammen...Jod-Mangel und hohe Phosphatwerte sind den SPS nicht zuträglich...wenn dann noch Stress durch hohe Temperaturen dazu kommt,sterben sie ab...wobei ich die Temperatur als Gefährlichstes einstufen würde...das geht relativ schnell bei über 28 Grad LG Angelika
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

144

Thursday, July 25th 2019, 1:55pm

Hallo Leute,

die lang ersehnte Wasseranalyse ist da mit folgendem Ergebnis:
Wasserwerte Becken


Das ist das Ergebnis meines Osmosewassers:
Ergebnisse Osmosewasser

Die Ergebnisse sowohl aus dem Becken als auch die des Osmosewassers sind ja eigentlich gut soweit ich das beurteilen kann, oder?



Tut mir leid aber dass sehe ich anders... oder sehe ich andere Ergebnisse als du? ?(

Ich sehe auf jeden Fall eine menge Baustellen
Aber nichts was man mit sattem WW nicht beseitigen könnte aber dazu bräuchtest du zunächst mal "sauberes" Reinstwasser
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

This post has been edited 1 times, last edit by ""Alex"" (Jul 25th 2019, 1:58pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,069

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

145

Thursday, July 25th 2019, 2:04pm

Die Ergebnisse sowohl aus dem Becken als auch die des Osmosewassers sind ja eigentlich gut soweit ich das beurteilen kann, oder?

becken im grossen und ganzen erstmal ja.
das osmosewasser muss sauber sein. gerade metalle sollten nicht nachweisbar sein. du solltest schauen was du wie optimieren kannst. ati empfiehlt langsameren durchfluss. ich würde mehr volumen empfehlen. :vain: ebenso die kontrolle der filter der anlage. ggf. austausch.

Was würdet ihr mir raten zu tun? Iod einzeln dosieren

würde ich machen, ja.

Welche Bedeutung hat denn Molybdän im Meerwasser grundsätzlich für die Korallen?

dazu zitiere aus einem dokument im leitfaden:

"Molybdän hat das chemische Formelzeichen [Mo] und kommt in nat. sw. mit einer Konzentration von 0,01mg/L vor. Molybdän zählt man zu den drei anionischen Spurenelementen (mit Jod und Vanadium), da die biologisch verwertbare Form negativ geladen ist. Molybdän ist ein essentielles Spurenelement. Heute (STAND 2012) waren 60 Molybdän haltige Enzyme bekannt. Eine wichtige Funktion hat Molybdän im Stickstoffkreislauf.
Der Verbrauch des Spurenelementes Molybdän im Meerwasseraquarium sollte durch tägliche Dosierung ausgeglichen werden."
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

seePferd

Intermediate

Posts: 603

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

146

Thursday, July 25th 2019, 2:08pm

Hey Flo,
das mit deinen Fischen tut mir sehr leid :-( wie geht es deinen Clownis? War dein getestetes Osmosewasser jetzt selbst hergestellt oder ein gekauftes? Bei der UV wäre ich etwas vorsichtig, wir haben ja beide die gleiche und meine hat wahrscheinlich Schadstoffe ins Becken geführt. Riecht deine denn beim auspacken nach Plastik?

LG Sab

This post has been edited 1 times, last edit by "seePferd" (Jul 25th 2019, 2:09pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

147

Thursday, July 25th 2019, 2:38pm

Ich sehe es so... dosiert werden muss zunächst mal nix denn...

Calzium z.B. ist ja zu hoch -> da kannst du jetzt warten bis es verbraucht wird -> schwierig bei absterbenden Korallen :hmm:
-> Also WW

Dann ist da Kupfer, Zinn, Zink, P04 und so
-> Zinn scheinbar normal bei "Reefern", verdünnt sich mit den WW über die Zeit
-> Kupfer, Zink und Po4 sind ja schon im Ausgangswasser -> Also hier wie CeiBaer schreibt deine Anlage kontrollieren und in Ordnung bringen

nachdem du dann mit richtigem Reinstwasser und z.B. TM Pro Reef satt Wasser gewechselt hast wirst du sehen ob noch immer so stark Jod verbraucht wird dass du dies zudosieren musst

Auch dann solltest du darauf achten, dass du die Kalkversorgung richtig einstellst
Und mal prüfen woher z.B. der Bariumeintrag kommt etc
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

148

Thursday, July 25th 2019, 3:15pm

Hallo Leute,

vielen Dank für eure schnellen und konstruktiven Antworten.

@Sab: Ja, ich habe mein selbst hergestelltes Osmosewasser testen lassen. Clownis geht es unverändert.

@Alex: Es sind zumindest die richtigen Werte. Naja, vermutlich liegt es daran, dass meine Erwartungshaltung an die Wasserqualität schlechter war als das Ergebnis war …

Ich würde jetzt aktuell Folgendes tun wollen:
1.) So schnell wie möglich einen größeren Wasserwechsel … Sind direkt 40l sinnvoll (sind rund 25% des Systems)? Dadurch werde ich das erhöhte Calcium absenken sowie Kupfer, Zinn, Zink und PO4 reduzieren + Iod und Molybdän erhöhen. Da ich aber kein Reinstwasser selbst herstellen kann, gibt es die Möglichkeit a) Osmosewasser zu kaufen oder b) direkt (natürliches) Meerwasser zu kaufen. Da ich die Qualität des gekauften Osmosewassers nicht kenne, würde ich am Samstagfrüh direkt zu Whitecorals fahren mit meinen Behältern und direkt Meerwasser kaufen (Kostet 0,49€/Liter).

2.) Einen Adsorber für die PO4-Reduktion würde ich erstmal nicht einsetzen. Reicht der Wasserwechsel aus eurer Sicht oder sollte ich eurer Meinung nach einen Adsorber einsetzen?

2.) Ob ich Iod nun zudosieren sollte oder nicht, da bin ich jetzt unschlüssig. Macht es Sinn einen Iod-Test mitzunehmen? Also taugen die Tests grundsätzlich was?

3.) Woher kommt das Barium? PO4-Adsorber habe ich bisher nicht eingesetzt. Salz nutze ich das TM Pro Reef Salt aus dem Originaleimer. Spurenelemente dosiere ich noch nicht. Fischfutter füttere ich Frostfutter, das ich gut auswasche und von Microbe-Lift das Granulat und das Korallenstaubfutter.

4.) Ich schaue mir in Ruhe mal meine Osmoseanlage an. Ich hab die Smartline Gold 125 GPD von Osmofresh.de (475Liter/Tag). Dahinter habe ich noch einen Mischbettharzfilter von Coral-Garden geschaltet mit Rohm & Haas Amberlite MB 20 Mischbettharz. Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit den Teilen nicht ganz so gut auskenne. Das Mischbettharz würde ich auf jeden Fall mal wechseln. Dann könnte ich ja die Membran und die Filter anschauen - woran sehe ich, ob die noch gut sindoder nicht? Und was bleibt sonst noch an Änderungen an der Osmoseanlage? Wie würde ich denn den Durchfluss verlangsamen bzw. das Volumen erhöhen?
Anonsten noch Tipps für den Umgang mit Osmoseanlagen? Regelmäßig laufen lassen, vor und nach Gebrauch den Schalter auf "Durchspülen" stellen für 15 - 30 Min? Mit einem Leitwertmessgerät regelmäßig prüfen?

5.) Fische: Einfach mal beobachten? UV-Klärer (hab die Green Killing Machine) einfach mal rein oder eher nicht?



Sorry wenn die ein oder andere Frage vielleicht doch blöd klingt. Und DANKE für eure Hilfe! :-)
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

This post has been edited 1 times, last edit by "FloReef" (Jul 25th 2019, 3:17pm)


"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

149

Thursday, July 25th 2019, 4:21pm

Du brauchst dich schonmal für keine deiner Fragen entschuldigen : :zwink:

Zu...

1. Hol von WhiteCorals das Wasser, ich kenne es zwar nicht, aber wenn das Wasser so gut ist wie deren Korallen sind dann wird das passen

2. Nee Adsorber brauchst du m.m. erstmal nicht, kann später ergänzt werden und würde dafür dann den von Fauna 0,04 nehmen

2.2. :D Iod Test brauchst du nicht, ich hab den von RedSea -> kann man nur prüfen ob was da ist oder nicht, jedoch kein Menge

3. Ist erstmal unwichtig, später kannst du dich darum kümmern
Könnte von Silkatbindern und Zeolithen kommen

4. Deine Anlage kenne ich nicht
Grundsätzlich 2x Harz -> ich nutze schon immer ohne Probleme dass von Triton
TD Meter da drann nach, Membrane und nach Harz
Harz regelmäßig erneuern, gilt such für Feinfilter Aktivkohle und die Membrane wobei meine gut 3 Jahre im Einsatz war

5. Hast du ne parasitäre Krankheit? Dann nützt UV, wenn nicht wozu dann der Einsatz?
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

150

Thursday, July 25th 2019, 4:38pm

Zu 5.) Das weiß ich nicht ob die Krankheit bei den Anemonenfischen parasitär ist. Schaden tut der UV Klärer ja eigentlich nicht oder? Wenn’s nicht parasitär ist dann hat’s halt Strom gekostet aber mehr nicht.
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

151

Thursday, July 25th 2019, 4:47pm

So kann man es auch sehn, klar ^^

Was war eigentlich mit der fehlenden Flosse?!
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

152

Thursday, July 25th 2019, 5:16pm

Ist mir ehrlich gesagt so richtig aufgefallen als du mich drauf hingewiesen hast. Hab dann mal auf den ersten Bildern geschaut und ich würde sagen den Fisch habe ich schon so gekauft. Zu 100% mag ich mich nicht drauf festlegen bei den Bildern, aber da sind keine Anzeichen von Verletzungen o.ä. ... Hatte Nemo aus dem Film nicht auch was mit seiner Flosse? Na dann hoffe ich mal dass Dori nicht in P. Sherman, 42 Wallaby Way, Sydney nach dem Kleinen sucht :-D
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,069

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

153

Thursday, July 25th 2019, 5:24pm

Dann könnte ich ja die Membran und die Filter anschauen - woran sehe ich, ob die noch gut sindoder nicht?

In der Regel genau an den festgestellten Sachen. Nämlich wenn die Rückhalterate nachlässt. Ich kenn das Harz von dem Hersteller nicht, kann also über die Qualität nichts sagen. Interessant wäre in dem Zusammenhang der Wert direkt hinter der Osmoseanlage ohne Harzfilter. Dann könnte man Rückschlüsse ziehen.

Wie würde ich denn den Durchfluss verlangsamen bzw. das Volumen erhöhen?

Im Grunde kannst du den Durchfluss der Osmoseanlage nicht ohne weiteres verringern. Was ATI meint ist der Durchfluss durch das Mischbettharz. Was aber wieder ein Reduzieren des Durchflusses der Osmoseanlage bedeuten würde. Von daher ist der Hinweis eher suboptimal.
Daher mein Einwurf zur Volumenerhöhung. Da habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Das bezog sich natürlich ebenfalls auf den nachgeschalteten Mischbettfilter.

vor und nach Gebrauch den Schalter auf "Durchspülen" stellen für 15 - 30 Min? Mit einem Leitwertmessgerät regelmäßig prüfen?

15 bis 20 Sekunden spülen reichen auch völlig. Mit einem Leitwertmessgerät kannst du natürlich auch die Qualität des Osmosewassers bestimmen. Ausgenommen dabei ist Silikat.

Wenn du also auf Nummer sicher gehen willst, dann tauscht du alle Filter inkl. Membran, weil wir so nicht erkennen können ob diese noch in Ordnung sind. Hätte man vor dem Harzfilter messen müssen, wie gesagt.

Andererseits... Bei sehr hohen Ausgangswerten des Leitungswassers kann auch die Osmose nicht immer alles rausholen. Daher muss man in dem Fall einen höhervolumigen Filter mit gutem Harz dahinterschalten.

Die Osmoseanlage darf niemals ganz austrocknen. Das zerstört die Filter und Membran.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

154

Thursday, July 25th 2019, 5:31pm

Ist mir ehrlich gesagt so richtig aufgefallen als du mich drauf hingewiesen hast. Hab dann mal auf den ersten Bildern geschaut und ich würde sagen den Fisch habe ich schon so gekauft. Zu 100% mag ich mich nicht drauf festlegen bei den Bildern, aber da sind keine Anzeichen von Verletzungen o.ä. ... Hatte Nemo aus dem Film nicht auch was mit seiner Flosse? Na dann hoffe ich mal dass Dori nicht in P. Sherman, 42 Wallaby Way, Sydney nach dem Kleinen sucht :-D



Na dann ist das wohl ein besonderer - angeborener Fehler halt, ein Unikat quasi :8)
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

DerMicha

Unregistered

155

Thursday, July 25th 2019, 6:34pm

Die Sali mit 32 hast du gesehen?
Sind die Werte bei ATI auf 35 angerechnet oder verändern die sich auch noch wenn du auf 35 hoch gehst?

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

156

Thursday, July 25th 2019, 6:42pm

Naja fast 33 aber das regelt er mit dem WW
Nee die Werte passen dann schon zur Salinität meine ich
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (25.07.2019)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,069

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

157

Thursday, July 25th 2019, 7:40pm

Bei ATI muss man die Salinität immer gesondert betrachten, weil diese sich immernoch auf nur NaCl bezieht. Weder Dichte noch Leitwert oder ein prozentualer Erhöhungsfaktor durch die übrigen Salze werden mit ausgegeben. Von daher würde ich da nicht zu viel dran deuten. Stell es so ein wie es dir zu Hause möglich ist. Möglichst nahe an 35 Promille.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Hapa

Candy Lover

Posts: 1,215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 447

  • Send private message

158

Thursday, July 25th 2019, 11:34pm

Etwas spät vielleicht, aber.. Alex erwähnte die Metalle und sagte anscheinend normal im Reefer.

Kann das vielleicht an der Stahlwolle liegen womit das Reefer anscheinend abschließen nach dem kleben gereinigt wird?
Das ist mir damals stark aufgefallen das ich viele Stahlwolle Härchen im Becken hatte, habe mir aber da noch nicht so Gedanken darum gemacht.
Gruß Sven


Red Sea Reefer 170 US Style
Radion G4 Pro
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5


"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 562

  • Send private message

159

Friday, July 26th 2019, 12:23am

Das bezog sich bei mir auf Zinn, mit der Stahlwolle das wusste ich noch gar nicht
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

seePferd

Intermediate

Posts: 603

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

160

Friday, July 26th 2019, 10:32am

Stahlwolle, normal im Reefer? Was meint ihr damit :-/? Bei mir waren die Werte nicht nachweisbar

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 6,526 Clicks today: 10,805
Average hits: 21,159.31 Clicks avarage: 50,462.91