You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

61

Wednesday, May 8th 2019, 6:40pm

Könntest du dir vorstellen, dass die Toten Spitzen durch die Korallengrundel verursacht wurden oder durch andere Umstände (Licht? Wasserwerte?)? Ich werde jedenfalls schauen, dass die Korallengrundel ausreichend frisst, um nicht vor Hunger an Korallen zu gehen und weiter beobachten. Danke jedenfalls ^^
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

62

Wednesday, May 8th 2019, 7:06pm

eher nicht an den spitzen. die knabbern vermutlich eher in den verzweigungen um sich dort ein "nets" zu bauen.
für mich sieht es eher aus als wären sie dort beim kleben zu stark angefasst oder öfter berürt worden.

die sind aber hart im nehmen...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (08.05.2019)

ATB-80

Professional

Posts: 1,408

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 456

  • Send private message

63

Wednesday, May 8th 2019, 7:27pm

Hi Flo
Die Dekorschwertgrundel ist ja M.m nicht so ein Kuschelfisch wie z.b gobiodon okinawa die können schon mal miniableger fast Tot kuscheln.
Hystrix... keine Ahnung hatte ich bestimmt schon 4 oder 5 ging bei mir nie richtig gerade sehr kleine Ableger überhaupt nicht.

Mit welchem Salz bist du gestartet das Ca und MG so hoch ist?
LG Andre

This post has been edited 1 times, last edit by "ATB-80" (May 8th 2019, 7:29pm)


FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

64

Wednesday, May 8th 2019, 7:48pm

Hi Andre,

danke für deine Einschätzung. Zur Dekorschwertgrundel habe ich vorhin das Wichtigste vergessen zu schreiben: Sie ist mir leider bereits nach 3 Tagen verstorben. ;( Keine Ahnung woran es lag, die anderen Fische und auch Garnelen erfreuen sich nach wie vor bester Gesundheit. Es war schon ein ausgewachsenes Exemplar, und die Grundeln sollen ja nicht gerade langlebig sein, vielleicht der Stress, ich weiß es nicht ...


Zu deiner anderen Frage: Ich bin mit dem Aqua Medic Reef Salt gestartet. Im Nachhinein vielleicht doch nicht die beste Wahl. Verfolge gerade parallel den Salz-Thread und überlege mir ein Salz mit geringeren Ca und Mg-Anteilen zu kaufen, da ich ja über das (noch nicht aktiv) Versorgungssystem der ATI Essentials die entsprechenden Stoffe zudosieren möchte. Würde das Tropic Marin Pro Reef geeignet sein? Dann auch ggf. ein WW mit dem neuen Salz, um Ca und Mg zu reduzieren. Ich hatte auf einen Verbrauch gehofft, der bleibt aktuell aber aus, da die SPS gerade ja alle nein wenig zicken ...
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

ATB-80

Professional

Posts: 1,408

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 456

  • Send private message

65

Wednesday, May 8th 2019, 8:01pm

Nur weil Ca und MG zu hoch sind ist ein WW jetzt nicht nötig... Nährstoffe sind ok,
und dosierst du ja bereits. Durch das Eporeef wird es auch benötigt. Bei mir nicht anders.
ein Salz mit geringeren Ca und Mg-Anteilen zu kaufen

Nicht nötig regelt sich von selbst.
TM Pro und auch Fauna Marin sind sehr gute Salze hast bestimmt im andere Beitrag schon gelesen ,kannst nichts mit falsch machen
LG Andre

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (08.05.2019)

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

66

Friday, May 10th 2019, 10:49am

Meine Vermutung, dass die gelbe Korallengrundel hinter den weißen Stellen meiner SPS (zumindest Teil-)verantwortlich ist, verstärkt sich. Habe sie heute morgen im Becken dabei beobachtet, wie sie an den Spitzen der Caliendrum und auch am Fuß der Milka gepickt hat. Außerdem hat die Caliendrum seit gestern auch weiße Stellen in der Mitte bekommen. Anbei ein Bild von heute Morgen:


Komisch ist auch, dass die Tage zuvor, als die Hystrix sich nach und nach verabschiedet hatte, die Caliendrum keine weißen Stellen hatte. Ich werde heute im Laufe des Tages mal intensiver die Grundel beobachten. Ich habe im Übrigen gestern extra darauf geachtet mehrmals am Tag zu füttern (auch etwas mehr), und auch das was die Grundel mag (Artemia). Werde ich heute auch nochmal tun.


Kann es sein, dass die SPS durch das Anknabbern komplett keine Polypen zeigen? Können sich die weißen Stellen theoretisch wieder "erholen"?
Sollte ich ggf. die Grundel versuchen aus dem Becken zu fangen und weiter- bzw. an ein Meerwasserhändler zurückgeben?


Danke im Voraus und sorry für meine evtl. dummen Fragen als Anfänger ?(
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

MonaLisa3255

Unregistered

67

Friday, May 10th 2019, 11:29am

Hallo Flo..

Kann es sein, dass die SPS durch das Anknabbern komplett keine Polypen zeigen? Können sich die weißen Stellen theoretisch wieder "erholen"?
Sollte ich ggf. die Grundel versuchen aus dem Becken zu fangen und weiter- bzw. an ein Meerwasserhändler zurückgeben?


das wird mit Sicherheit so sein. Ich glaube auch nicht das die Koralle sich zumindest dort wieder erholt. Die Grundel zupft an dieser Stelle um ihren natürlichen Drang zur Vermehrung nachzukommen. Sie weiß ja nicht das da kein Partner im Becken ist der sich bald zu ihr gesellt. Das nur nebenbei.... sie wird also weiterhin an den Korallen zupfen und man kann nichts dagegen machen. Mehr füttern wird da auch nichts bringen- da es ja kein Fressverhalten ist. Ich hatte im Reefer damals genau 1 Tag diese sonst wunderschöne und keineswegs scheue Grundel- durch ihre Fressgier habe ich sie dann am nächsten Tag rausfangen können und habe sie zum Händler zurück gebracht.
Ich weiß nicht ob du das bei dir realisieren kannst- aber leider kann ich dir auch keine andere Lösung anbieten- entweder damit leben- keine SPS halten oder versuchen sie raus zu holen.... Ich wünsch Dir trotzdem viel Glück.... :EVERYD~16:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (10.05.2019)

seePferd

Intermediate

Posts: 603

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

68

Friday, May 10th 2019, 11:40am

Vielleicht eine größere, stabilere SPS- evtl. hält die den Knabbereien mehr stand :-/
Ich würde die Grundel trotzdem behalten, du hast sie doch schon recht lange, oder? Sie war doch vorher in deinem Nano.

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

69

Friday, May 10th 2019, 11:55am

Hallo Marion,


vielen Dank für deine Einschätzung.




@Sab: Ja, ich habe sie schon länger, sie hatte im kleinen Becken ihren Platz in der großen Hystrix, hatte aber da hatte sie nicht (zumindest nicht augenscheinlich) geknabbert. Die Milka ist ja auch relativ groß, zeigt ebenfalls nur gehemmtes Bild.
Gut, pauschal kann ich die Grundel jetzt nicht dafür schuldig machen, da ist die Sache, dass ich ein doch frisches Becken habe und ebenfalls mit einer Nährstofflimitierung zu kämpfen habe.


Nur möchte ich auf SPS nicht verzichten. Ich werde mal beim Händler nachfragen, ob er denn theoretisch bereit wäre sie zu nehmen für den Fall der Fälle.
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

kwang164

Unregistered

70

Friday, May 10th 2019, 10:45pm

Mir geht es genauso mit meiner gelben Gundel und der Milka :(

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (11.05.2019)

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

71

Saturday, May 11th 2019, 12:36am

Und bei dir ist die Grundel noch im Becken? Wie „schlimm“ hat sie denn an deiner Milka geknabbert?
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

72

Saturday, May 11th 2019, 5:13am

Wenn du nicht möchtest das deine Korallen geschädigt werden, dann solltest du das Tier abgeben.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

73

Monday, May 13th 2019, 10:29pm

Die Korallengrundel ist nun weg. Musste allerdings das Riff auseinander bauen, um sie einzufangen. Mit dem EpoReef ging das relativ schnell zum Glück.
Die Caliendrum wurde am Wochenende allerdings komplett zerfressen und war nicht mehr zu retten. Die Milka und die Montipora digitata dürfen sich jetzt erst einmal erholen. Ich hoffe, dass diese bald wieder Polypen zeigen und sich regenerieren.

Und bei der Rückgabe der Grundel hab ich ein Paar Gramma Loreto mitgenommen. Haben sich beide im Riff versteckt - aber farblich beeindruckende Tiere!
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

MonaLisa3255

Unregistered

74

Monday, May 13th 2019, 10:34pm

dann will ich dir mal die Daumen drüclken das die Tiere sich schnell regenerieren... und mit den Grammas macht man nix falsch... schöne Tiere. :EVERYD~16:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (13.05.2019)

scotty23

Intermediate

Posts: 640

Location: Königs Wusterhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 142

  • Send private message

75

Monday, May 13th 2019, 10:54pm

Ich hatte das selbe Problem mit der Grundel...
Die acroporas wollten nicht so recht wachsen, zeigten kaum polypen
Oder degenerierten sogar, weiße Stellen kamen hinzu..
Seit die Gründe weg ist, fängt alles an zu wachsen!

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (14.05.2019)

seePferd

Intermediate

Posts: 603

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

76

Monday, May 13th 2019, 11:20pm

Oh nein :-( ich hoffe sie hat alles gut überstanden und wird ein schönes, neues zu Hause finden.
Die Gramma Loretos finde ich auch toll :-) ich weiß aber noch nicht ob ich die Grammas oder doch die Friedmannis nehmen soll. Derzeit habe ich von den Grammas keine Nachzuchten mehr gesehen, bei den Friedmannis schon- sollen auch etwas freundlicher sein :-)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

FloReef (14.05.2019)

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

77

Tuesday, May 14th 2019, 1:11pm


Ich hatte das selbe Problem mit der Grundel...
Die acroporas wollten nicht so recht wachsen, zeigten kaum polypen
Oder degenerierten sogar, weiße Stellen kamen hinzu..
Seit die Gründe weg ist, fängt alles an zu wachsen!
Dann hoffe ich, dass es bei mir ebenfalls diesen erhofften Effekt hat.

Oh nein :-( ich hoffe sie hat alles gut überstanden und wird ein schönes, neues zu Hause finden.
Die Gramma Loretos finde ich auch toll :-) ich weiß aber noch nicht ob ich die Grammas oder doch die Friedmannis nehmen soll. Derzeit habe ich von den Grammas keine Nachzuchten mehr gesehen, bei den Friedmannis schon- sollen auch etwas freundlicher sein :-)
Das stimmt, die Friedmannis erhält man häufiger als Nachzucht und sind auf jeden Fall schöne Tiere ^^


Ich suche nochmal einen Rat: Dieses Mal geht es um Wassertrübung und UV-Klärer.

Ich habe seit ein paar Tagen eine schon sichtbare Trübung im Becken. Ich vermute mal, dass die Trübung u.a. auch durch die Zugabe von Nite-Out und Special Blend resultiert. Nite-Out und Special Blend habe ich jetzt aber auch schon seit einigen Tagen nicht mehr dosiert, die Trübung bleibt. Daher denke ich jetzt intensiver über den Einsatz eines UV-Klärers nach. Einen dauerhaften Einsatz eines UV-Klärers strebe ich nicht unbedingt an (es sei denn, ihr empfehlt mir klar den dauerhaften Einsatz?). Geplant habe ich, den UV-Klärer also nicht dauerhaft laufen zu lassen, sondern eben nur temporär, wenn es wie z.B. gerade zu einer kleineren Bakterienblüte kommt (Ich gehe davon aus, dass eine Trübung nicht automatisch das Resultat ist, sobald mal kein UV-Klärer läuft.)
Aufgrund der zeitweisen Nutzung sollte der UV-Klärer auch entsprechend praktikabel im Betrieb sein. Die meisten UV-Klärer, die man so im Netz findet, installiert man ja typischerweise im Technikbecken und koppelt sie als Bypass an die RFP. Hier suche ich nach einer einfacheren Lösung für meinen Zweck, und so bin ich auf ein UV-Klärer mit Innenfilter gestoßen. Vorteil wäre der Einsatz direkt im Hauptbecken und die einfache Inbetriebnahme.
Auf Amazon findet man da einen UV-Klärer mit Innenfilter mit dem Namen CUP-807. Ist "okay" bewertet, preislich relativ günstig. Würde den Innenfilter nicht benutzen, sondern eben ausschließlich als UV-Klärer benutzen.
Was mich nun interessiert: Hat jemand Erfahrungen mit temporär genutzten UV-Klärern, die als eine Art Innenfilter separat laufen? Ist mein Ansatz zur Nutzung in Ordnung oder würdet ihr mir das so nicht empfehlen? Gibt es evtl. noch andere empfehlenswerte UV-Klärer als der Genannte?

Und noch eine Anfänger-Verständnisfrage: Die Trübung des Beckens beeinflusst auch die Lichtqualität, die bei den Koralen ankommt, oder?



P.S.: Die Gramma loretos zeigen sich heute schon im Becken, fressen und sie sitzen zeitweise sogar zusammen. ^^

Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

78

Tuesday, May 14th 2019, 1:24pm

Nachtrag: Habe hier eine Übersicht von funktionsgleichen UV-Klärern gefunden:
https://uv-klaerer.de/aquarium/installat…filter-mit-uvc/
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,021

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

79

Tuesday, May 14th 2019, 1:37pm

Hat jemand Erfahrungen mit temporär genutzten UV-Klärern, die als eine Art Innenfilter separat laufen?

da gibt es sicher einiges über die suche zu finden.
einige benutzen die "green killing machine".

Die Trübung des Beckens beeinflusst auch die Lichtqualität, die bei den Koralen ankommt, oder?

kann... je nach stärke der trübung natürlich. wobei da eher die lichtmenge als die qualität drunter leiden würde.

grundsätzlich können aber leichte blüten wieder von alleine verschwinden. man könnte also noch ein paar tage warten. die dosierungen der bakterien sollten eingestellt werden.

edit: die filter mit uv-led halte ich für ungeeignet. da ist der tatsächliche uv anteil einfach zu gering.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

FloReef

Intermediate

  • "FloReef" started this thread

Posts: 355

Location: Stuttgart

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 159

  • Send private message

80

Tuesday, May 14th 2019, 2:08pm

Wie immer vielen Dank für deine sehr gute und schnelle Antwort ^^

Bei meiner Internetrecherche bin ich gerade auch auf die AAUV à la "Green Killing Machine" gestoßen und die sagt mir sogar etwas eher zu. Hier liegt der Fokus auch auf der UV-Klärung und damit anders als bei den meisten beworbenen Innenfiltern, bei denen die UV-Klärung als ein Element beschrieben wird.

Von der "Green Killing Machine" gibt es aktuell zwei Ausführungen: Eine 9 Watt-Variante (< 200l) und eine 24 Watt-Variante (< 450l). Kann man hier auf die Herstellerangaben vertrauen oder eher auf den Größeren gehen?
Gruß Flo

_____________________________________
FloReefer 170

Instagram Account

Red Sea Reefer 170
AI Hydra 26 HD
Redsea Reefwave 45 & Jebao OW-10
Bubble Magus Curve 5
Jebao DCP-5000
Versorgung: ATI Essentials

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 14,183 Clicks today: 20,931
Average hits: 21,137.88 Clicks avarage: 50,462.48