Sie sind nicht angemeldet.

benni4334

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 47

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 265

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 16. Januar 2018, 18:17

Ok, vielen Dank für die Infos :thumbsup:
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:27

Tach Klaus,

gehört nur indirekt zum Thema, dennoch nochmals mein Dankeschön für den Verweis zum Vorratsbehälter. Passt zentimeterknappgenau, gutes langjährig stabiles Material und vor allem P L A T Zsparend!
»Werner F.« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1060797.JPG
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 23. Januar 2018, 11:17

Mein 170 läuft nun im dritten Monat ...
und nun sind Nitrat und Phosphat im Keller .. also kaum noch eine farbliche Zuordnung möglich mit Red sea
der Abschäumer bringt seit Wochen nix mehr steht auf 3 .. da dauert es ein Woche bis mal 1 cm abgeschäumt wurde
wenn ich ihn höher stelle habe ich schnell nur noch Wasser im Topf . das deutet wohl darauf hin , dass wirklich nicht viel drin ist oder ?

ich füttere 4 mal Täglich minimal mit Trockenfutter über den Eheim Automat und 1/2 Würfel Frostfutter .. das ist immer weit mehr als die Fische fressen .. das meiste landet in den Steinen .

dazu gebe ich wöchentlich einen Bactoball und filtere dauerhaft über Kohle

mein Verbrauch ist dann auch plötzlich schnell angestiegen , sodass ich nun a b und c mit 50 ml dosiere um KH auf 7 und CA auf 420 zu bekommen
schneller wollte ich nicht anpassen ...oder ist das egal ?

2 mal ist mir ein Fehler unterlaufen der jeweils eine Koralle gekostet hat .. einmal im Urlaub hat der Heizstab mit 100 w nur noch 22 Grad geschafft weil die Raumheizung runtergestellt war .. da muss wohl ein 150 w Stab her

1 mal masz ich plötzlich nur noch eine Dichte von 31 .( warum ?? eventuell ein Fehler beim Wasserwechsel .. ich weiss es nicht ) und habe diesen wohl zu schnell angehoben
worauf hin sich eine Montipora inerhalb 24 Stunden aufgelöst hat. mea culpa

jetzt bin ich etwas unsicher :

soll ich das Becken düngen .. also Nitrat und Phosphat anheben .. oder den Abschäumer ausstellen
und .. soll ich eventuell die Korallen füttern .. wenn ja mit was

LG

Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calatin« (23. Januar 2018, 11:19)


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 626

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 34240

Danksagungen: 1995

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 23. Januar 2018, 11:33

Also beide Bereich n.n oder sehr nach bei n.n. Ist nicht gut, ich würde als erstes folgende tun.
  • Beide Werte nochmals prüfen und mit Referenz checken.
  • Sind diese niedrigen Werte verifiziert mir für das Meerwasser geeignete Produkte kaufen (ich selbst habe da die zwei vom DSR-Systen genommen, da ich sie hier hatte). Sie funktionieren; zu anderen Produkten habe ich selbst keine Erfarungen
  • NO3 würde ich einen Wert von 2mg-5mg anstreben
  • PO4 einen Wert von 0,06-0,08
  • Laut DSR-Produkt NO3 nicht mehr als 1ppm/Tag
  • PO4 nicht mehr als 0,04 ppm/Tag
  • Ca würde ich zügig auf den Zielwert heben, da gab es hier im Forum auch mal eine Diskussion zu.

Leider wirst du in der Zeit der Dosierung von NO3 und PO4 ständig messen müssen, da bei einer Limitierung die Zugaben ggf. schnell verbraucht sind :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wassermaus« (23. Januar 2018, 11:34)


calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 23. Januar 2018, 13:34

danke ..schon mal ..
ja das ständige messen .. traue dem auch nicht immer ..
zum einen passt der Farbton beim Phosphat gar nicht zur Tabelle irgendwie grasgrün .. und nicht oliv wie auf den Farbtönen der karte
,wenn es dann aber einige minuten stand .. wie in der Anweisung vorgegeben , dann ist da kaum noch was festzustellen

ähnlich beim Nitrat

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 626

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 34240

Danksagungen: 1995

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 23. Januar 2018, 14:03

Du sollst einmal deine Tests mit Referenz gegenprüfen, dann weißt du, ob sie stimmen bzw. hast einen Korrekturfaktor. Bei PO4 würde ich langfristig auf jeden Fall auf HANNA instruments Mini-Photometer Checker® HC für Phosphor Niedrig HI 736.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:23

6 Monate läuft mein Tank nun

Hallo

6 Monate sind um
die meisten Korallen wachsen super .. einige etwas weniger
Verbrauch wächst ständig , Nitrat und Phosphat nahe nn .. daher etwas verstärkter Besatz
wenn das so weitergeht muss ich eventuell doch vergrössern .. was ich eigentlich nicht vor hatte


2 Verluste .. eine Percula hat nen Köpper aus dem Becken gemacht , einer war von Anfang an schwächlich , und ist letzlich gestorben

die schwarze Riffkrabbe habe ich wieder ins Becken gesetzt .. und siehe da , die nagt tatsächlich nur an den Steinen und am Sand rum .. aber leider hat ihr keiner gesagt , dass korallen keine Steine sind .. also ein zwei mal habe ich sie doch erwischt ... sie hat sich 2 mal gehäutet ... und ich habe sie nun einige Zeit nicht mehr gesehen ..

meine Anemone war recht wanderfreudig , hat sich schon bald geteilt , und die beiden sind seither standfest
die beiden schwarzen Anemmonenfische besuchen diese auch beide, wobvei die Gonniopora doch bevorzugt wird

das Affenhaar , vor dem mich viele warnten .. hat kaum eine Entwicklung gehabt .. wohl doch zu wenig Nährstoffe drin

ich füttere 4 maöl täglich mit dem Eheim Futterautomat auf kleinster stellung und im Wechsel caral sprint oder einen Frostfutterwürfel

mittlerweile sehr viele kleinlebewesen im Tank .. den man aber nur nachts sieht

LG

Klaus
»calatin« hat folgendes Bild angehängt:
  • aquarium.jpg

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 4 518

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 23030

Danksagungen: 1534

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 9. Mai 2018, 11:41

Oh...der sieht aber sehr hübsch aus :6_small28:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao RW4 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit EZ DSR...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

MontiChris

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 372

Wohnort: Ludwigshafen

Aktivitätspunkte: 1960

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 9. Mai 2018, 15:59

Sieht sehr schick aus

Viele Grüße aus Neustadt
Chris

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 4. Juli 2018, 09:33

Hallo

Mein Becken läuft sehr schön .. bis auf 3 Dinge

1 ein riesen Borstenwurm ich schätze 30 cm lang und bleistiftdick .. leider wer jedlicher Jagdversuch bisher erfolos .. ist der ein echtes Problem ?

2, ich habe nachts hunderte kleiner Schnecken an der Scheibe .. normal ?

3 meine korallen sind alle gut gewachsen .. aber an der Basis zum Teil ausgebleicht und daher statisch instabil
jeden Morgen sind einige Zweige abgebrochen .. wer macht denn sowas ? der Borstenwurm ?.. die Einsiedler ?
dummer weise habe ich keinen Platz mehr für Ableger und auch kein Ablegerbecken ..

4 mein Nitrat und Phosphat geht immer noch gegem 0 .. jetzt sind nicht mal mehrAlgen an den Scheiben .. nur noch die roten Algen wachsen

und .. ich fahr 14 tage in Urlaub ... aber das macht mir am wenigsten Sorgen .. der Futterautomat läuft

gibts Tips für mich ?
»calatin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Juli.jpg

Beiträge: 358

Wohnort: AC Land

Beruf: Freier Journalist

Aktivitätspunkte: 1960

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 4. Juli 2018, 11:11

Tach Klaus,

den riesigen Borstenwurm solltest Du erwischen. Lange Pinzette, Geduld und Ruhe. Die sind schlau! Oder Falle selbst bauen. KLeine Limoflasche mit Rinderherz oder Rote Mückenlarven.

Auch in meinem Becken tummeln sich nachts viele Kleinlebewesen. Mal da, mal nicht, offenbar aber kein Problem, da auch Futter.

Wenn PO4 und NO3 arg niedrig sind, mögen das die Weichkorallen weniger. Aber auch das gibt sich von selbst; bei meinem 170-er begann der erhebliche Anstieg nach 9 Monaten.

Vor dem Urlaub nicht viel verändern!

Gemäß Foto läuft das Becken gut.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170
AI Hydra 26 HD + seitlich und oben je drei 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 + 6040 mit 7096 Controller; 0,3 Sekundentakt, Strömungswechsel 2 h.
Rückförder Tunze 1073.050 mit 15 Minuten Futterstop-Automatik.
Schego TRD.
Bubble Magus C 3.5.
Kohle 1 Woche/Monat
PO4 Adsorber (Fe) 3 Wochen/Monat.
150 ml Zeolith Dauereinsatz.
KH und Ca 'Balling light'.
Jod 3 X 0,2 ml/Woche. AUSGESETZT
Vanadium 3 X 0,15 ml/W. AUSGESETZT
Salz TM-pro; Lf 51,5 mS.
5 % WW/W.

Täglich lebende Artemia + zapffrisches Phytoplankton.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 140

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98045

Danksagungen: 5964

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:43

Schnecken sollten kein Problem darstellen. In der Regel sind es Täubchenschnecken oder Ohrschnecken. Beides gute Algenfresser. Vielleicht daher auch nur noch wenig Algen an den Scheiben.
Wenn Steinkorallen von unten ausbleichen, bleiben sie trotzdem stabil, weil ihr Skelett aus festem Kalk besteht.
Ursachen dafür können die wenigen Nährstoffe, Selbstabschattungen oder eine Kombination daraus sein. Mal über eine Analyse nachgedacht um ein etwas genaueres Bild auch im Bezug auf Spurenelemente zu bekommen?

Muss aber auch nicht mehr vor dem Urlaub sein. Wenn das Becken in der Zeit weiter versorgt wird wie bisher sollte das kein Problem sein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

MontiChris

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 372

Wohnort: Ludwigshafen

Aktivitätspunkte: 1960

Danksagungen: 122

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 5. Juli 2018, 12:58

Wenn du schreibst 30 cm lang und bleistiftdick denke ich eher an einen Kieferwurm. Ist es vielleicht einer? Dann schnell raus damit.

Bei Steinkorallen die an der Basis ausbleichen sprechen viele mittlerweile von Phosphat-Mangel. Würde bei dir ja passen mit den niedrigen Nährstoffen. Selbstabschattung kann natürlich auch sein.


Viele Grüße
Christian

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 10:55

11 Monate läuft das reefer nun

]Ja .. schon fast ein Jahr rum , und ich muss mir wohl Gedanken über eine Vergrösserung machen
vorerst ist das Problem der Überbevölkerung durch eine Defragmentation mal verschoben .. nur wie lange?


aber der Reihe nach .

das Becken läuft ganz gut , die Montis wachsen etwa 1 cm im Monat .. und berührten am Ende die WAsseroberfläche
im unteren Bereich der Stöcke waren die Korallen wegen Lichtmangel bereits abgestorben , da die Krone fast bündig verwachsen war
Es war das erste mal dass ich hand angelegt habe , und so sind mir einige grosse Blöcke in den Händen zerbrösselt .. spätestens beim Versuch die wieder gekürzt einzukleben .
daher habe ich die restlichen grösseren Brocken ohne Befestigung in den Steinen eingeklemmt , in der Hoffnung dass die da festwachsen
Also da habe ich noch handwerklichen Nachholbedarf
für die 2te Charge habe ich mir dann so ein Ablegerbord geholt .. das hat dann besser geklappt .. sieht aber bescheiden aus

ansonsten hatte ich die Wassermessung einige Zeit vernachlässigt .. lief ja alles .. bis auf die grüne Acropora die sich langsam reduzierte .. und da war dann auch der Schock .. überdosiert !! Alkalität bei 12 , Ca über 500 Magnesium über 1600 .. und plötzlich nitrat bei 30 .. Phosphat bei 0,08

20l Wasserwecksel und Dosierung 4 tage ausgesetzt ist heute alles im Grünen Bereich .. nur bis das Riff wieder so schön zugewachsen ist dauert wohl wieder

ach.. und ich habe 100te von Schnecken ... tu die nun raus ins Technik Becken .. und die kleinen Seesterne vermehren sich jetzt .. was tun ? sollen ja Fressfeinde sein
eine Gonniopora hat in der Mitte eine kahle Stelle bekommen .. irgendwas nagt da ..

ach .. und zu den annemonen .. da muss ich im Nachinein einigen Kritikern recht geben .. haben sich 2 mal geteilt , und danach auf wanderschaft gegangen , und einiges vernesselt .. so schön die Tiere sind .. ich musste sie rausnehmen . Kölle zoo hat sich gefreut ..

LG

Klaus
»calatin« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_aqua1.JPG
  • K800_aqua2.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calatin« (3. Oktober 2018, 10:58)


Hapa

Candy Lover

Beiträge: 713

Aktivitätspunkte: 3740

Danksagungen: 226

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 17:08

Hi,

Das sieht doch seh ordentlich aus !

Sag mal hast du nur eine strömungspumpe?
Gruß Sven

——————————————————
Red Sea Reefer 170 US Style
GHL Mitras 6300 HV
Giesemann Stellar (Hybrid)
DCP 3500
Ecotech 2x MP10wqd
Bubble Magus c5
——————————————————

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 08:30

ja .. ist nur eine .. anfangs reichte das völlig .. aber du hast grecht .. wünsche mir auch mehr sröhmung

nimmt die leistung ab oder wird der widerstand durc das wachsende Riff grösser ?

nun .. ich denke den winter werde ich ohnehin vergrössern dann hat sich das erledigt ..

also .. wenn jemand zu Weihnachten eine komplettes reefer 170 braucht :-) bitte melden
Lg
Klaus

sandanemone

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 325

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 1675

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 16:42

Hallo,
ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber:
wenn das jetzt Dein Startbecken war kann man doch sagen: ein sehr gutes Ergebnis.
Mit der Anemone war eigentlich klar, aber man lernt ja auch dazu.
Wenn Du das noch länger behalten willst, wird die Besatzdichte sicher in kürzerer Zeit problematisch, Strömungsengpässe inklusive.
Und dann wird es auch wesentlich schwieriger insgesamt, das stabil zuhalten, zwar auch möglich, aber schwieriger.
Aber Du willst Dich ja sowieso vergrößern.
Weiter so.
Gruß
Thomas

calatin

Anfänger

  • »calatin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 180

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

58

Montag, 11. Februar 2019, 10:23

doch noch nicht vergrössert

Nach nun 15 Monaten lasse ich mal wieder ein Statusbild da

Ich hatte ja im Anbstand von einigen Jahren immer wieder mal Seewasseraquarien , und immer Ärger mit cyanos , Dinos oder den Wasserwerten
aber mit dem Reefer , Balling, Led lampen , ausschliesslich Lebendgestein und so wenig wie möglichen Eingriffen scheint das heute einfacher geworden
Das Becken läuft von Anfang an ohne Mucken

Wasserwerte sind alle im grünen bereich .. ich dosiere zZ täglich 120 ml A B C von Tropic marin mit Trace 1,2 +3
Die anfängliche Aufregung ist mittlerweile einem etwas gelasseneren Umgang gewichen
und so hält sich mein Pflegeaufwand in Grenzen .
alle 4 Wochen wassertest und wechsel der Kohle und Zeolith ( hab ich irgendwann begonnen da erhöhte nitratwerte ) auffüllen des Futterautomaten
alle 2 Wochen WAsserwechsel 20 l und auffüllen der Salze

wöchentlich säubern von Abschäumer und Filter und Scheibenreinigung und nachfüllen von ca 20 l Osmosewasser
mittlerweile brechen öfter fragile korallenspitzen ab ..warum ? .. verkeilen sich die Einsiedler ? ich lass sie einfach am Boden liegen .. denn selbst mit der Pinzette bleibt man eher hängen und richtet noch mehr schaden an
habe auch immer mal wieder einzelne Glasrosen .. die mach ich aber auch nur alle Monate mal weg

also .. ales in Allem bin ich sehr zufrieden .. auch ein 14 Tägiger Urlaub macht mir keine Sorgen so stabil alles läuft
wie man sieht sollte ich mich mal wieder um die Scheiben kümmern
allerdings platzt das Becken nun doch irgendwann .. und von einer Vergrösserung möchte ich absehen , weil sich damit der Aufwand auch wieder erhöht.
ausserdem muss man doch in die Zukunft schauen .. was ist wenn man mehr Reisen will ? jedes Becken hat seine Zeit und muss irgend wann wieder weg .. was ist in der Rente ? also wird eher irgendwann der Moment kommen , wo ich das Riff auseinender nehme , einige Steine herausnehme und mit den schönsten Korallen wieder neu starte
dann hätte ich den Rest übrigens gerne hier abzugeben ... kostenlos an Abholer ..




»calatin« hat folgendes Bild angehängt:
  • K1024_aquarium.JPG

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 257 Klicks heute: 55 648
Hits pro Tag: 20 378,05 Klicks pro Tag: 49 146,55