Sie sind nicht angemeldet.

s0mosh

Anfänger

  • »s0mosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:14

Reefer 170 Deluxe - Erste Gehversuche in der Riffaquaristik

Hallo liebes Forum!


Ich bin ein kompletter Meerwasser-Neuling. Zwar habe ich in der Vergangenheit das ein oder andere Süßwasserbecken gehabt jedoch habe ich den Schritt in die Meerwasseraquaristik noch nicht gewagt - bis jetzt.

Lektüre ist schon an allen strategischen Stellen in der Wohnung verteilt und wird fleißig durchgeschmökert.
Im Moment lese ich Riffaquaristik für Einsteiger und Das Korallenriff-Aquarium: Band 1.
Anregungen bezüglich guter Lektüre sind äußerst willkommen :P


Dieser Thread soll eine Art Tagebuch werden, da sich mein persönlicher Fundus noch in Grenzen hält und ich überzeugt bin, dass dieses Projekt mit eurer Hilfe von Erfolg gekrönt sein wird! :D


Eigentlich wollte ich mit einem größeren Becken ins Hobby einsteigen, jedoch gibt es bei uns nun unerwartet doch weniger Platz als sonst. (Zwillinge :golly:) Naja, wenigstens bleibt mehr Budget fürs kleinere Becken...

Mein Budget für Technik + Becken liegt bei etwa 3500-4000€.
Ich bin gerade sehr hin- und her gerissen was die Technik angeht. Daher bin ich für alle Vorschläge/Anregungen dankbar.



Bis jetzt hab ich mir folgendes zusammengesucht:


-Abschäumer: Nyos Quantum 120 oder Bubble Magus Curve 7

-Förderpumpe: EcoTech Vectra oder AquaMedic DC Runner 3.1

-Strömungspumpen: 2x Ecotech VorTech Mp10 Wireless

-UV- Klärer: de Bary AN-15 oder AquaMedic Helix 18W

-Regelheizer: Eheim Jäger 150W

-Dosieranlage: AquaMedic Reefdoser 4 (oder vielleicht auf eine GHL-Anlage sparen?)

-Eventuell noch einen PH- Computer

Soweit meine tech-choices.


Dazu kommt noch :


- 10-15kg Lebendgestein

- Red Sea Live Sand 10-20kg

- Red Sea Komplettpaket Bakterien/Wasseraufbereitung/Spurenelemente/Tests

- Red Sea Coral Pro Salz

- Refraktometer

- Red Sea Aktivkohle/ Filtersocken

- Balling Komplettpaket von Mrutzek

- Reinigungsutensilien ( Algen-Magnet, Mulmglocke etc.)


Das wäre meine Einkaufsliste für den Start des Beckens. Hab ich noch irgendwas wichtiges vergessen?


Vielen Dank im Voraus für all eure Comments!

Schönen Gruß aus Österreich,

Reingehauen.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 422

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94440

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:24

Hallo s0mosh


-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:36

Willkommen im Forum

Werden wir dich jetzt immer mit Herr sOmosh anreden? :MALL_~12:

LG Andre
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

s0mosh

Anfänger

  • »s0mosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:43

Das liegt ganz bei euch, Paul tuts zur Not aber auch. :P

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:15

N'Abend Paul.

Wenige Anmerkungen dazu meinerseits:

___Riffaquaristik für Einsteiger
>>>Prima Buch, verständlich erklärend und zuverlässig hilfreich.

___Das Korallenriff-Aquarium: Band 1.
>>>Auch gut, wenn bereits etwas Erfahrung vorliegt.

___- 10-15kg Lebendgestein

>>>10 kg genügen.

___ - Red Sea Live Sand 10-20kg
>>>Habe ich drin, würde ich aber nicht mehr machen. Bakterienvorteil fraglich, viel organisches Material dadrin.

___ - Red Sea Coral Pro Salz
>>>Vor allem bei reichlich Korallen eine gute Wahl.

___- Refraktometer
>>>Ich hatte zwei. R-Sea und A-Medic. Beide zeigten wegen mangelhafter Temperaturkompensation unakzeptabel falsche Werte an. Seitdem taumelt die große JBL-Spindel im Technikbecken und darauf kann ich mich verlassen.


Guten Start!
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

Riko

Student

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3715

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:22

Hört sich soweit gut an. Dein Budget lässt ja doch einiges zu.
-Förderpumpe: EcoTech Vectra oder AquaMedic DC Runner 3.1
Wenn du schon ne Vortech Strömungspumpe willst, nehm die Vectra. Dann lohnt sich der Reeflink später mal.
-Strömungspumpen: 2x Ecotech VorTech Mp10 Wireless
Eine MP40 stattdessen sollte easy reichen und lässt dich 200€ sparen.
-UV- Klärer: de Bary AN-15 oder AquaMedic Helix 18W
Würde ich erstmal gar nicht nutzen. Bei der Beckengröße kannst du ohnehin keine
Fische halten die UV benötigen. Bei der Beckengröße wird ein Wasserwechsel wohl
Wirtschaftlicher sein im Problemfall als UV.
-Regelheizer: Eheim Jäger 150W
Passt.
Dosieranlage: AquaMedic Reefdoser 4 (oder vielleicht auf eine GHL-Anlage sparen?)
Nimm lieber was teureres. Ohne Rückschlagventil ist bei den günstigen meist nichts zu machen und selbst dann kommt nicht das raus was eingestellt ist.
-Eventuell noch einen PH- Computer
Ph ist eher uninteressant im MW. Spar dir den.
10-15kg Lebendgestein
Ich würde nie wieder LG nehmen. Aber das ist meine Meinumg grade für Einsteiger ist LG sehr interessant.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

s0mosh

Anfänger

  • »s0mosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. Januar 2017, 00:28

Erstmal vorweg vielen Dank für die Antworten bisher!

___ - Red Sea Live Sand 10-20kg
>>>Habe ich drin, würde ich aber nicht mehr machen. Bakterienvorteil fraglich, viel organisches Material dadrin.
Behalte ich im Hinterkopf. Der Sand von Bora Bora würde mir rein optisch eh besser gefallen. :P


Wenn du schon ne Vortech Strömungspumpe willst, nehm die Vectra. Dann lohnt sich der Reeflink später mal.
Das war auch mein Gedankengang. Dann wäre ich aber am Überlegen, ob es nicht besser wäre einen normalen Reefer zu nehmen und sich dann auch die Radion G4 von VorTech zu holen.
Ist diese Lampe mit der Leistung der Hydra HD 26 vergleichbar oder zahlt es sich nicht aus, nur wegen dem ReefLink eine andere Lampe anzuschaffen?

Nimm lieber was teureres. Ohne Rückschlagventil ist bei den günstigen meist nichts zu machen und selbst dann kommt nicht das raus was eingestellt ist.
Das hab ich mir fast gedacht... Der Preis der AquaMedic wäre ja zu genial gewesen. :pinch:

Ich würde nie wieder LG nehmen. Aber das ist meine Meinumg grade für Einsteiger ist LG sehr interessant.
Ich werde mich in puncto LG und Live Sand nochmal eingehend informieren (bzw über die Alternativen :rolleyes: ). Ich finde den Gedanken auch nicht so berauschend, sich eventuelle Schädlinge und Krankheiten ins Becken zu holen.


Gruß.


Riko

Student

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3715

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Januar 2017, 09:58

Die XRW15 G4 Pro ist mit der Hydra 26 vergleichbar. Wahrscheinlich sogar etwas besser rein von der Leistung her. Allerdings hat sie nur ein Cluster und keine zwei. Aber ich denke das ist nicht so problematisch, zumal die Cluster der Hydra sehr dicht beieinander liegen. Probleme mit Eigenabschattung kannst du mit beiden kriegen.

Aber du musst beachten, dass du zur Ecotech noch einen Tankmount oder Seilaufhängung brauchst. Insgesamt wird dich die XRW15 knapp 100€ teurer zu stehen kommen. Aber zusammen mit dem Reeflink hättest du dann ein Setup, was wirklich keine Wünsche offen lässt.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 585

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8060

Danksagungen: 685

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Januar 2017, 10:06

Das Problem und die Frage nach dem Start mit LG oder LiveSand oder sonstiges habe ich ja auch gerade erst hinter mir.

Live Sand war bei mir sehr schnell raus. Hab im Grund nicht einen Beitrag gefunden, wo die Leute sagten, sie würden es ein zweites Mal machen, oder hatten irgendeine positive Erfahrung damit.
Daher habe ich mich für den Klassiker entschieden. Fiji Sand M. Der gefällt mir optisch nicht sooooo gut. Ich hätte ihn mir etwas feiner gewünscht. Also im Grunde Fiji Sand S. Aber am Ende ist es mir doch etwas egal, er dann wenigstens nicht von der Strömung durch die Gegen fliegt. Also ein guter Kompromiss.

Ich habe mich ebenfalls für lebende Steine entschieden. Da gibt es zwar sehr gemischte Meinungen, aber ich würde gerne die Biologie in schwung bringen und ebenso bin ich schon jetzt total gespannt wie ein kleines Kind vor der Scheibe zu sitzen und zu gucken, was man alles auf den Steinen so entdecken kann. Auch wenn es was schädliches sein sollte.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 695

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3810

Danksagungen: 190

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Januar 2017, 11:09

Guten Morgen Paul,

von mir noch zwei Anmerkungen zu Sand und Geröll:

Der "lebende" Sand ist meiner Meinung nach weitgehend steril. Da sind beispielsweise jede Menge Schneckenhäuschen dazwischen. Das würde, über Wochen und Monate eingepackt, eine übel stinkende Melange ergeben. Ist es aber nicht. Die Tüte riecht nach dem Öffnen eigentlich nach feuchtem nichts. Somit findet keinerlei Zersetzung statt. Somit auch nicht die versprochene Nitrifizierung/Schnellstarttauglichkeit.
Ich hatte mal vom Nordseeurlaub einen Eimer Ebbesand mitgenommen. Nach einer Woche stank der wie drei Tage alter Abschäumerbrei.

Optisch gefällt mir dieser Küstensand hingegen sehr. Sehr viele Schneckenhäuser, Korallenbruch, Korallenäste, auffällig unterschiedliche Körnung. Das ergibt ein schön rauhes es Naturbild, ist aber reine Geschmacksache.

Wegen der Angst vor ungeliebten Aquarienbewohnern entschied ich mich für RRR. Optisch "echt" sehr schön. Innen lange nicht so porös, wie es den Anschein und die Werbung vermuten läßt; ich habe ein Stück durchgeflext. Das Einfahren des Beckens verläuft sehr, sehr zäh. Nach nun 65 Tagen kein Bewuchs.

Das Becken habe ich schnell mit sehr reichlich Korallen besetzt. Und inzwischen genau das im Aquarium, was ich vermeiden wollte: Ich sehe Borstenwürmer, viele Nacktschnecken, Glasrosen, etc. Letztendlich hilft daher Kunstgestein nicht gegen ungebetene Mitesser.

Daß Naturbruch Raubbau ist, das ist ein anderes Thema, das jeder für sich stillschweigend entscheiden muß. Als Meerwasseraquarianer wird man grundsätzlich diesbezüglich nie ein reines Gewissen haben.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

EquinoX

Profi

Beiträge: 916

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4815

Danksagungen: 342

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Januar 2017, 11:25

Wegen der Angst vor ungeliebten Aquarienbewohnern entschied ich mich für RRR. Optisch "echt" sehr schön. Innen lange nicht so porös, wie es den Anschein und die Werbung vermuten läßt; ich habe ein Stück durchgeflext. Das Einfahren des Beckens verläuft sehr, sehr zäh. Nach nun 65 Tagen kein Bewuchs.
Ich hatte auch ein Stück RRR und ein Stück Carib Sea Life Rock im Vergleich zu Hause und ich muss sagen, die CaribSea Rocks wirken deutlich natürlicher (es sind ja auch "echte" Steine und nicht nachträglich hergestellte)....und poröser....

Das Problem mit der nicht vorhanden biologischen Aktivität haben natürlich aber alle die Dinger. Nach drei Wochen ist mein Becken momentan in der Kieselalgenphase. Schädlinge konnte ich aber bisher noch keine Ausmachen...

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

gustavmega

Schüler

Beiträge: 89

Aktivitätspunkte: 505

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

12

Montag, 30. Januar 2017, 11:49

Hallo s0mosh,

ich fange auch erst mit dem Thematik an und was ich Dir für Anfang aus eigener Erfahrung empfehlen kann, ist das Einsteigerbuch (http://www.meerwasser-guide.de/guide-mee…ium-einrichten/.
Das genannte Buch ist für Schnelleinstieg sehr gut und das genannte Buch von Werner Riffaquaristik für Einsteiger finde ich auch sehr gut, wenn man die Themen ausführlicher behandeln will.

Und halt viel lesen ^^

Grüße,
G.M.
Mit besten Grüßen aus Berlin,
G.M.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustavmega« (30. Januar 2017, 11:50)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 422

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94440

Danksagungen: 4593

  • Nachricht senden

13

Montag, 30. Januar 2017, 12:08

Live Sand war bei mir sehr schnell raus. Hab im Grund nicht einen Beitrag gefunden, wo die Leute sagten, sie würden es ein zweites Mal machen, oder hatten irgendeine positive Erfahrung damit.

dann hast du nicht richtig gelesen...

ich würde ihn wieder verwenden. auch wenn eine sofortige biologische wirkung fraglich ist, hat er eine wirklich sehr natürliches aussehen. meistens liegt dem sand ein kleines tütchen mit starterzeugs - bei mir hiess es damals bakterienmagnet - mit bei.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 585

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8060

Danksagungen: 685

  • Nachricht senden

14

Montag, 30. Januar 2017, 13:22

Gut möglich. Hab sicher nicht alle gelesen. So 4-5 Stück und einen Thread, wo es allgemein um Live Sand ging. Und dort war man sich überall einig. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. :)
Schön wenn du damit zufrieden bist. Hätte ihn auch gerne genommen wegen des natürlichen aussehens. Aber am Ende eben doch nicht.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

mari84

Profi

Beiträge: 1 613

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 8480

Danksagungen: 251

  • Nachricht senden

15

Montag, 30. Januar 2017, 20:02

Ich habe sogar extra auf Live Sand gewechselt wegen der Optik. Der Fiji ist meiner Meinung nach ein Grauß dagegen ;)
Viele Grüße
Mara
-------------------
110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor

Balling Light

s0mosh

Anfänger

  • »s0mosh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Aktivitätspunkte: 25

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

16

Montag, 30. Januar 2017, 20:46

Allerdings hat sie nur ein Cluster und keine zwei.
Könnte das irgendwann später zum Flaschenhals werden? Sollte man vielleicht lieber gleich zur nächstgrößeren Radion greifen oder ist das bei dieser Beckengröße unnötig? Geld verbrennen möchte man natürlich auch nicht .:D

Apropos Geld verbrennen...ich lese überall man sollte den Abschäumer immer eine Nummer größer nehmen, aber ist ein Teil, das bis zu 1000 Liter schafft wirklich notwendig bei Vollbesatz? Reicht da nicht einer im 100-500l- Bereich?

was ich Dir für Anfang aus eigener Erfahrung empfehlen kann, ist das Einsteigerbuch (http://www.meerwasser-guide.de/guide-mee…ium-einrichten/.
Ist notiert. Danke hierfür. :dh:

Gruß,

Paul.

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 327

  • Nachricht senden

17

Montag, 30. Januar 2017, 21:07

Hallo Paul

Sollte man vielleicht lieber gleich zur nächstgrößeren Radion greifen


Alles sollte schon zusammenpassen die 30er Radion wäre schon ein wenig zu viel. Außerdem gibt es nicht nur LED .
Beim Abschäumer ist es genau so, einen Curve 7 ist da wohl zu viel des guten.

Es sind ja einige Reefer170 im Forum schau dir die Technik an,und frag direkt nach.
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 085

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16760

Danksagungen: 296

  • Nachricht senden

18

Montag, 30. Januar 2017, 21:25

Hallo,kann dir noch das Buch,Ratgeber Meerwasserchemie raten.
»michael 68« hat folgendes Bild angehängt:
  • 58678641-D214-4CA1-AA9A-FDCFC716CDFD-17888-00001B8C9FC9F953_tmp.png
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Riko

Student

Beiträge: 726

Aktivitätspunkte: 3715

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

19

Montag, 30. Januar 2017, 22:02

Könnte das irgendwann später zum Flaschenhals werden? Sollte man vielleicht lieber gleich zur nächstgrößeren Radion greifen oder ist das bei dieser Beckengröße unnötig? Geld verbrennen möchte man natürlich auch nicht .
Das ist ein grundsätzliches Problem von LEDs und insbesondere LED Spots. Du kannst gerne die 30er nehmen auch wenn die wohl derzeit etwas übertrieben wäre. Für ein späteres Beckenupgrade hättest du aber vorgesorgt. Die 15er für das 170er Reefer mMn. völlig ausreichend. Auch unter ihr wirst du SPS gut halten können.

Du musst einfach abwägen, was du willst und was es dir wert ist. Mit der Hydra hast du die günstigste Lösung und musst nicht zusätzliches Geld für die Halterung ausgeben. Außerdem hast du ab Werk Wifi. Die 15er ist etwas stärker und im Spektrum siginifikant besser und wäre ein Traum mit nem Reeflink und den anderen Ecotech Komponenten. Aber du brauchst eine Befestigung und Hast ohne Reeflink kein Wifi. Die 30er hat ordentlich Luft für ein Upgrade aber einen hohen Preis. Ansonsten wie bei der 15er.

Wenn du das mit der Eigenabschattung von vorn herein vermeiden willst und genau weist du willst ein 1a Polypenbild auch bei heiklen Acroporen musst du dich in Richtung T5/Hybrid orientieren.

Edit: Mir fällt beim erneuten Lesen meiner Formulierungen auf, dass es so klingt als seien LEDs grundsätzlich Schrott. Dem
Ist nicht so. Alle drei LED Lampen sind absolut bewährte Top-Lampen und ich persönlich wäre froh mich in diesem Budgetrahmen bewegen zu können. Nur zur Klarstellung nochmal. Jede der drei Lampen wird normale/gehobene Ansprüche erfüllen können.
Grüße Riko
________________________________________________________________________________________________

54L Standartbecken: Das 54 L Studentenriff
Hydra 26 HD | Tunze 9001 | Tunze 6015 | 100% Artifical Liferocks | Mixed

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Riko« (30. Januar 2017, 22:06)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 903 Klicks heute: 12 726
Hits pro Tag: 20 166,38 Klicks pro Tag: 48 588,96