Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Januar 2017, 14:08

EquinoX's neues RedSea Reefer 170

Hallo Zusammen.

wie auch schon bei meinem 60l Dennerle Würfel, möchte ich euch wieder an der Entwicklung meines neuen Babys teilhaben lassen. Dieses mal ist es ein tolles Reefer 170 von Red Sea, das ich vor Weihnachten günstig gebraucht erwerben konnte.

Mehr Informationen zu meiner Person findet ihr HIER, und HIER geht es zum Bericht meines 60l Würfels, der sich momentan in der Auflösung befindet. Ich freue mich auf eure Kommentare / Lob / Kritik und hoffe vielleicht auch andere "stillen Mitlesern" mit diesem Bericht etwas zu Unterstützen oder zumindest zu unterhalten

1. Das neue Becken.

Das Becken, dass ich euch heute vorstellen möchte ist das Reefer 170 von Red Sea. Es fasst 130l im Hauptbecken und 35l im Technickbecken. Damit gehört es noch zu den Nanos. Die technische Austattung umfasst dabei folgende Komponenten:
  • Becken: Red Sea Reefer 170 mit Unterschrank
  • Abschäumer: Bubble Magus Curve 5
  • Lampe: Coral Box Moon LED (53W)
  • Heizer: Eheim-Jäger 125W (zu klein!)
  • RFP: Nyos Viper 2.0
  • Versorgung: Momentan noch nix, geplant ist ATI Essentials
2. Der Aufbau:

Der Beckenaufbau war eine spannende Angelegenheit. Nachdem ich es aus dem Raum Bremen abgeholt hatte (Kostenpunkt 375€ inkl. 2 Tunze Strömungspumpen), musste ich zunächst ein verrostetes Türscharnier tauschen. Das Teil konnte man günstig aus China besorgen, Red Sea hat enttäuschenderweise meine Service-Anfrage dazu ignoriert. Nach einem Dichtigkeitstest folgte die Riffgestaltung.

Durch die Erfahrungen bei meinem letzten Becken habe ich mich dieses mal bewusst gegen den Einsatz von Lebendgestein entschieden. Dieses mal kamen CaribSea Life Rocks zum Einsatz. Diese Steine sind fossiles Riffgestein, die ähnlich wie z.B. Real Reef Rocks, vorbehandelt und mit einer Bakterienschicht überzogen werden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine ungebetenen Gäste und kein Abbau von natürlich Riffen. Natürlich geht das zu Lasten der biologischen Vielfalt im Becken, aber ich empfand das trotzdem als eine gute Alternative, zumal die Steine auch noch günstiger sind und trocken verarbeitet werden können.

Hier einige Impressionen vom Riffaufbau:

Entwurf 1:



Entwurf 2:


Entwurf 3 (der ist es geworden):


Nach Einfüllen von ca. 8-9 kg ATI Fiji White Sand zeigte sich dann folgendes Bild:


Der Heizstab kommt natürlich noch ins Technickbecken. ;-)

3. Erster Besatz:

Um möglichst schnell auch etwas Biologie in das frische Becken zu bringen habe ich zügig damit begonnen (nachdem alle Wasserwerte im grünen Bereich waren) zu besetzen. Hierzu habe ich diverse Weichkorallen-Ableger aus meinem 60l Cube übergesetzt und zeitnah mit LPS ergänzt. In den kommenden Tagen wird dann der gesamte Inhalt des alten Beckens überführt. Bisher geht es allen Tieren gut (allerdings herrscht noch etwas Nährstoffmangel).

Der derzeitige Beckenstand (Laufzeit 10 Tage) ist dieser:



4. Vorläufiges Fazit

Im großen und ganzen bin ich mit den Entwicklungen zufrieden . Das Reefer 170 ist ein hübsches, gut durchdachtes Aquarium. Bisher enttäuschend sind defintiv die Nyos RFP, die tierisch brummt und das obwohl sie mit einem Silikonschlauch entkoppelt ist und nirgends mit dem Technickbecken direkt in Kontakt kommt..... dem Ding gebe ich noch eine Woche, dann werde ich mich mal mit Nyos auseinandersetzen. Auch die Angaben von Eheim sind ein Witz, die ich blöderweise einfach so geglaubt habe. Hier wird ein 120W Heizer als ausreichend für 150-200L Becken angegeben. In meinem Fall heizt das Ding non-stop und schafft gerade so 24 °C....naja der Sommer kommt ja ;-). Der Abschäumer macht einen guten Eindruck, allerdings habe ich hier noch das Problem, das er permanent überschäumt und das Technickbecken in eine Schaumparty verwandelt.... das steht aber möglicherweise mit Bakterienpreparaten in Verbindungen, die ich dosiere.....auch das warte ich erstmal ab.

Drückt mir die Daumen, dass es weiter gut läuft. Ich werde euch weiter mit Berichten nerven

Viele Grüße,
Manuel


Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (19. Januar 2017, 14:12)


rockskipper

Anfänger

Beiträge: 39

Aktivitätspunkte: 205

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Januar 2017, 14:19

Hey Manuel,

gefällt mir gut was du da gezaubert hast. Aufbau ist schön geworden.

Der Heizer sollte eigentlich reichen. Ich habe in meinem Cubicus CF einen Aqua Medic 100w Heizer. Der reicht locker bei normalen Raumtemperaturen und heizt nicht nonstop. Welche Temperatur herrscht denn im Raum?

Gruss,
Torsten

*Christian*

NANOFIZIERT

    Deutschland

Beiträge: 202

Wohnort: Stollberg

Aktivitätspunkte: 1150

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. Januar 2017, 18:14

Hey Ho... :winken:

ich finde deinen Aufbau auch recht gut gelungen!

Wie zufrieden bist du mit deiner Beleuchtung?

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:42

Hi und Danke für euer Lob.
Der Heizer sollte eigentlich reichen. Ich habe in meinem Cubicus CF einen Aqua Medic 100w Heizer. Der reicht locker bei normalen Raumtemperaturen und heizt nicht nonstop. Welche Temperatur herrscht denn im Raum?
Naja, das Becken steht in unserem Wohnzimmer, von daher ist es ca. 20 °C. Es steht nicht in der Garage oder sowas ;-).

Wie zufrieden bist du mit deiner Beleuchtung?
Bisher bin ich ganz zufrieden. Die Lampe leuchtet gut aus, ist gut konfigurierbar und bisher zuverlässig. Ich hab also nichts zu motzen.

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 465

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84610

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:45

Hier wird ein 120W Heizer als ausreichend für 150-200L Becken angegeben. In meinem Fall heizt das Ding non-stop und schafft gerade so 24 °C

vielleicht liegt dort ein defekt vor. fass ihn mal an ob er richtig heiss wird. sonst tauschen.
-

-

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 56

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Januar 2017, 20:47

Hallo Manuel..

erstmal Glückwunsch zu dem tollen Becken und dem meiner Meinung gelungenen Gesteinsaufbau :thumbup:
Habe selbst vor gut 3 Monaten unter ähnlichen Voraussetzungen mit einem Reefer 250 und dem CaribSea Life Rocks begonnen. Wobei die Bezeichnung "Live" Rock wie ich finde eher irreführend ist. Und diese Bakterienschicht auf den Steinen.. puuh.. erwarte nicht zuviel. Sei schlauer als ich und unterstütze dein Becken insbesondere am Anfang mit weiteren Bakterienkulturen.

Hier oder da mag ich auch ein paar Hinweise zur Technik geben.

1. die Nyos 2.0 - versuche dich mal bissl in Geduld zu üben, es lohnt sich. Die wird wirklich nach und nach immer leiser. Aber natürlich kannst du für das kleine Geld der Nyos nicht die ultimative Nonplusultra -RFP (Ecotech, Red Dragon, usw.) erwarten.

2. der Curve 5.. auch der werkelt in meinem Becken. Das anfängliche Überschäumen hatte ich auch. Stell den BM einfach höher.. so hoch, dass er normal abschäumt. Nach ein paar Tagen hat sich der BM beruhigt.. dann nimmst du die Unterlage wieder weg und er arbeitet so wie es sein soll - prima. Obwohl der Curve fast schon etwas überdimensioniert für gut 150 Liter sein könnte (zieh mal Sand, Gestein, obere Beckenkante ab).. Stichwort Nährstoffmangel.

3. in Sachen Heizer schließe ich mich Rockskipper an. Wenn deine Raumtemperatur nicht gerade für Eisbären- und Pinguine ausgelegt ist, müsste dein Heizer das eigentlich packen. Zur Not musst du halt in den sauren Apfel beißen und mehr Watt ranholen. Ich würde aber einen Heizer aus optischen in das Technikbecken verfrachten.

4. Lampe.. da scheiden sich die Geister. Ich denke aber, dass du früher oder später eine Lampe mit mehr Power und/oder einer flächigeren Ausleuchtung ins Auge fassen solltest.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück mit dem Becken. Wir würden uns freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hälts.

Viele Grüße.. Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wiggum« (19. Januar 2017, 20:49)


EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Januar 2017, 21:32

Hi und danke für eure zahlreichen Kommentare!

@CeiBaer:

Der Heizer wird schon heiß, wenn man ihn anfasst. Es ist nicht so, dass er garnichts macht...nur heizt er halt die ganze Zeit..

@Christian:

Ich erwarte nicht zu viel von den "Live"-Rocks, ich denke die sind einfach totes Riffgestein. Nur das man sich die aufwändige Reinigung spart . Zur Untersützung dosiere ich momentan noch Special Blend und Nite out. Wie sind denn sonst deine Erfahrungen? Lief die Einlaufphase soweit gut? Oder besser/schlechter als gewöhnlich?

1. die Nyos 2.0 - versuche dich mal bissl in Geduld zu üben, es lohnt sich. Die wird wirklich nach und nach immer leiser. Aber natürlich kannst du für das kleine Geld der Nyos nicht die ultimative Nonplusultra -RFP (Ecotech, Red Dragon, usw.) erwarten.

Ich werde mich noch etwas gedulden. Ich bin nur etwas verwundert, weil die Nyos quasi als unhörbar an vielen Stellen beschrieben wurde....aber ich hab gelernt das in der MW-Aquaristik viel Geduld angebracht ist ;-).

2. der Curve 5.. auch der werkelt in meinem Becken. Das anfängliche Überschäumen hatte ich auch. Stell den BM einfach höher.. so hoch, dass er normal abschäumt. Nach ein paar Tagen hat sich der BM beruhigt.. dann nimmst du die Unterlage wieder weg und er arbeitet so wie es sein soll - prima. Obwohl der Curve fast schon etwas überdimensioniert für gut 150 Liter sein könnte (zieh mal Sand, Gestein, obere Beckenkante ab).. Stichwort Nährstoffmangel.

Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Evtl. lass ich ihn einfach nur Nachts für ein paar Stunden laufen.

4. Lampe.. da scheiden sich die Geister. Ich denke aber, dass du früher oder später eine Lampe mit mehr Power und/oder einer flächigeren Ausleuchtung ins Auge fassen solltest.

Bisher läuft die Coral Box Moon LED noch auf 60% zur Eingewöhnung.... mittelfristig ist 53W natürlich etwas mager, aber ich kann ja ggf. nochmal 170€ in die Hand nehmen und noch eine zweite darüber hängen. Das langt dann auf alle Fälle ;-).

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück mit dem Becken. Wir würden uns freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hälts.

Vielen Dank, werde ich tun!

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »EquinoX« (19. Januar 2017, 21:33)


Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 56

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:10

Ich habe leider keine große Vergleichsbasis in Sachen Einlaufphase.

Meine ersten beiden Becken (sehr klein und klein) liefen von Anfang an prima mit Lebendgestein. - so wie es sein soll .. Kieselalgenphase.. Grünalgenphase.. und dann konnte man gemütlich besetzen.
Allerdings schauten mich dann aus den Steinen auch kleine Krabben abends an (ich mag dieses Krabbelgetier nicht).. diese Dinger haben mich echt Nerven gekostet. Das andere Mal kroch beim Öffnen der Box mit Lebendgestein ein fetter Wurm von einem Stein in den anderen Stein. Das (und sonstige Plagegeister) wollte ich diesmal vermeiden.

Beim Reefer sollte mit dem "Live"-Rocks" alles "total" besser werden. Und die Mikrobiologie wollte ich durch bissl Sand und den Ablegersteinen samt Korallen aus dem alten Becken in Schwung bringen. Paah.. Pustekuchen.. das Becken war wochenlang trotz dieser Maßnahmen und Einbringen von XXX natürlichem Meerwasser wie tot.
Erst der Einsatz von Special Blend und Nite out und viel Geduld hat (gefühlsmäßig) etwas gebracht. Insofern machst du vieles ganz gut.

Ich mag den Curve 5 für dein Becken auch nicht mies reden. Wenn alles prima läuft.. warum nicht. Manche raten aber davon ab, einen Abschäumer nur stundenweise laufen zu lassen. Deine Entscheidung ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wiggum« (19. Januar 2017, 22:11)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 465

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84610

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:34

Der Heizer wird schon heiß, wenn man ihn anfasst. Es ist nicht so, dass er garnichts macht...nur heizt er halt die ganze Zeit..

er wird so heiss das man ihn nicht mehr anfassen kann... normalerweise. er muss dein wasser locker auf 25 bringen. dazu muss natürlich auch das thermometer richtig gehen.
-

-

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:26

Hallo liebe Mitleser,

heute nach zwei Wochen Standzeit gibt es mal wieder ein kleines Mini-Update. Ich habe mittlerweile alle Korallen aus meinem 60l Würfel übergesetzt und allen Kandidaten geht es augenscheinlich gut. Die Goniopora expandiert noch nicht vollständig, aber ich habe irgendwie das Gefühl, das hängt mit der Lampe zusammen...egal...abwarten. Ist es im übrigen eigentlich normal das hier 2,5L Wasser pro Tag verdampfen? Ich muss den Vorratsbehälter alle 2 Tage auffüllen..

Momentan nerven mich vor allem zwei Dinge, die evtl. auch noch zusammenhängen.

1) Der überlaufende Abschäumer.



Der Abschäumer läuft nach wie vor über...und das obwohl ich ihn schon deutlich höher gestellt habe (siehe Foto).... da bin ich etwas mit meinem Latein am Ende...ich habe ihn die letzte Woche jetzt ohne Luftschlauch laufen lassen und heute mal wieder "mit" getestet....leider unverändert....

2) Anhaltende Wassertrübungen



Auch nach 2 Wochen Standzeit sind die anfänglichen Wassertrübungen noch nicht ganz verschwunden. Ich hatte den Sand (ATI Fiji) zwar sehr gründlich gewaschen, aber scheinbar nicht gründlich genug. Hat da noch jemand Ideen wie man das Wasser klar bekommt? Oder wird das besser wenn der AS vernünftig läuft? Momentan hab ich einfach nur etwas Fitlerwatte in den Filterstrumpf geteckt. Der Effekt ist aber überschaubar ;-). Besteht da möglicherweise ein Zusammenhang zwischen überlaufendem Abschäumer und Wassertrübungen?

Zum Abschluss noch ein Bild vom aktuellen Stand.



Wie immer Danke für eure Zeit und viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chero (22.01.2017)

Beiträge: 186

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:36

Hallo Manuel,

das mit dem überkochenden Abschäumer hatte ich am Anfang auch. Bei mir hat es fast 6 Wochen gedauert bis er richtig gelaufen ist. Auch das mit den 2,5l Wasser ist ganz normal. Ich muss meinen 20 Liter Kanister auch alle 7 Tage auffüllen - habe aber auch eine Fläche von 100 x 80 cm + Technikbeckenfläche

Gruss,
Andreas

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 22. Januar 2017, 10:41

Hi Andreas,
Hast du ihn einfach Schäumen lassen? Oder das Abwasser aus dem Abschäumertopf separat aufgesammelt oder sowas?

Viele Grüße,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Beiträge: 186

Aktivitätspunkte: 980

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. Januar 2017, 11:18

ich hab ihn komplett trocken eingestellt und dann täglich den Topf geleert - das Wasser habe ich weg geschüttet.
Wenn du ihn ohne Topf schäumen lässt, dann entfernt er natürlich auch nichts, was irgend wann mal deine Werte steigen lässt.

So wie die Bilder aussehen kocht der Topf bei dir aber innerhalb von 10 Minuten über oder?

Gruss,
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lichtgestalt81« (22. Januar 2017, 11:23)


EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Januar 2017, 14:00

Er kocht momentan innerhalb von 10 Sekunden über ;-). Ich hab es jetzt mal so gemacht, dass ich einfach den Auslaufschlauch des AS-Topfes direkt in einem Eimer leite und so alles abführe was der AS abschäumt...

Mal schauen ob das was bringt.

Viele Grüße
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

Wiggum

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 56

Wohnort: Schmölln

Aktivitätspunkte: 295

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Januar 2017, 16:35

Hey Manu..

wie bei mir.
Stell ihn noch höher.. so hoch, bis er oben nicht mehr überhäuft. Ich hatte drei Schwämme drunter. Und zwei drei Tage später lief er normal und man konnte die Schwämme drunter wieder wegnehmen :dh:

Hatte gelesen, dass da anfangs möglicherweise irgendwelche Reste von Öl oder Fetten aus der Herstellung noch drin sind.. die müssen sich erst abspülen..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wiggum« (22. Januar 2017, 16:36)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 465

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84610

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. Januar 2017, 17:03

vielleicht könnte man dann einmal mit essig oder ähnlichem den abschäumer gut reinigen. dann sollten alle rückstände entfernt sein.
-

-

Werner F.

Fortgeschrittener

    Bahamas

Beiträge: 704

Wohnort: AC Land

Beruf: Freiberuflicher Journalist

Aktivitätspunkte: 3855

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Januar 2017, 17:32

Hallo Manuel,

der Schaum schein recht sauber zu sein? Abgeschäumte Eiweiße sind schmuddelig, wie alter Schnee am Straßenrand.
Mein R 170 verdunste etwa 3 l pro Tag.

125 W Heizleistung reicht etwa für eine Temperaturerhöhung von 8 °C/Umgebungstemperatur aus.
Schöne Grüße vom Nordeifelrand,
Werner


RS Reefer 170.
Ai Hydra 26 HD + seitlich 6 + oben 2 je 20 W LED-Leisten 13.000 K.
Strömung Tunze 6055 mit Nachtabsenkung. Rückförder Tunze 1073.050, <500 l/h. 45 ' Futterstop-Automatik.
Knepo 0,7 mit 50 ml Kohle + 50 ml PO4 Adsorber (Fe).
AM Multireaktor M mit 150 ml Zeolith, 150 l/h im 3-Stunden-Rhythmus.
Abschäumer Bubble Magus C3.5.
Salz FaunaMarin pro; Salinität 34 PSU/ 52 mS.
KH und Ca Dosierung 'Balling light' je per GroTech TEC 1.
FM T-Control + 250 W Schego Titan.
5 % Wasserwechsel jeden 3. Tag.

Täglich schlupffrische Artemia und Phytoplankton.

EquinoX

Fortgeschrittener

  • »EquinoX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 817

Beruf: Chemiker

Aktivitätspunkte: 4305

Danksagungen: 256

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. Januar 2017, 19:23

So erstmal vielen Dank für eure Kommentare. Ich habe mich heute mal etwas intensiver mit dem Abschäumer beschäftigt.... Die Quelle der Schaumbildung scheint defintiv im Wasser zu sein (nicht im AS selbst), denn wenn ich die RFP ausschalte und den AS einfach nur im Technickbecken laufen lasse dauert es ca. 30 Minuten (und ~ 10L Abwasser aus dem Überlauf des Abschäumers) und die Schaumbildung lässt nach.

Wenn ich die RFP wieder anschalte, schäumt der AS wieder über, weil frisches Wasser ins TB kommt. Ich hab es jetzt so gemacht, dass ich einfach Abschäume und das Wasser direkt aus dem Abschäumertopf in einen Eimer leite. Dadurch habe ich heute unfreiwillig schonmal 15L Wasserwechsel gemacht, aber die Schaumbildung ist schon deutlich besser geworden.

Ich denke das Spiel muss ich noch ein paar mal wiederholen und dann hat es sich, ich bin da mittlerweile sehr optimistisch. Hat jemand noch Ideen bezüglich dieser nervigen Trübung? Nach 14 Tagen sollte der Spuk doch eigentlich vorbei und das Wasser klar sein :-).

Gruß,
Manuel

Red Sea Reefer 350 Deluxe | 2x AI Hydra HD 26 | Bubble Magus Curve 5 | Nyos Viper 5.0 | Versorgung mit ATI Essentials

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 465

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 84610

Danksagungen: 3137

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 22. Januar 2017, 20:07

wenn du irgenwelche kleber verwendet hast, dann könnte das für die intensive schaumbildung verantwortlich sein. dauer ist abhängig von der menge.

gegen trübungen kann man mal easylife oder ähnliches versuchen. dass hat es bei mir damals geklärt.
-

-

M!ke

Reefer

    Deutschland Jamaika Vereinigte Staaten von Amerika

Beiträge: 146

Wohnort: Frankfurt

Aktivitätspunkte: 785

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Januar 2017, 11:28

Hallo Manuel,

der Curve 5 läuft am besten bei genau 20cm, habe sehr viel mit Ihm gearbeitet die letzten 2 Jahre.

Ist der Wasserstand höher oder auch "tiefer" kocht er über oder läßt sich nur in Stufe 3 betreiben. Anhand dieser Schaumentwicklung bei Dir steht er zu hoch im Wasser, ich schätze 17-18cm, das ist zu wenig ....

Ps.: Die Schaumentwicklung wird immer heftiger je höher du Ihn stellst, dabei spielt es kaum eine Rolle wie lange der Weg nach oben ist. Also nur nochmal zur Sicherheit, beides führt zum Überlaufen "zu tief und zu hoch" ....
Viele Grüße
M!ke

Red Sea Reefer 525xl ~ Start: 09.12.2016
MP Scubacube 270 Marine ~ Start: 31.01.2014

~< Der Besitz macht uns nicht halb so glücklich, wie uns der Verlust unglücklich macht >~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M!ke« (23. Januar 2017, 11:31)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 2 238 Klicks heute: 6 529
Hits pro Tag: 19 412,61 Klicks pro Tag: 47 529,45