Sie sind nicht angemeldet.

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. August 2016, 09:29

Immer noch Förderschwankungen

nachdem ich immer wieder diese Schwankungen mit Gurgelgeräuschen hatte (gerne mitten in der Nacht) habe ich die RF Nyos Viper auseinandergenommen und mal gereinigt (ist mir wegenbder vorherigen Schwankungen mit der Silent empfohlen worden).. war natürlich kaum was drin.TB gereinigt..... nix....
Viper schnellermeingestellt, TB leergesaugt. Überlaufhahn im Nanometerbereich versucht zu reglen. Mü zu viel, TB voll, Mü zu wenig, Gurgeln bis zum Wahnsinn und schnelles leerziehen des Nachfülltanks, grrrrr. Zischen im Überlaufventil.
Heute Nacht wutentbrannt die Lampe abmontiert und in der Vermutung, das Ventil ist verstopft den Überlaufhahn abgedengelt und in der Dusche durchgespült und wieder reingefudelt.... auch weniger Gesamtwasservolumen hilft nicht; wird sofort das Osmosewasser angezapft...
Und das alles eine Woche bevor ich in den Urlaub gehe und mein Nachbar hüten soll,, kreisch!
Bis jetzt geht es, muss jetzt arbeiten ...
Hat jemand da Erfahrung mit? Könnte das Ventil defekt sein? Dreh ich langsam am Kabel?
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 119

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 1072

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. August 2016, 12:48

Hallo Corinna,

dieses Problem werden ja so einige hier haben.
Ich gehe jetzt mal davon aus das Du diese Kugelhähne verbaut hast.

Mit denen kommt es so nach 1,5 bis 2 Jahren immer zu genau diesen Problemen.
Es gibt da genau zwei Möglichkeiten.
Zum einem eine sehr gut Regelbare Rückförderpumpe mit der dann ausgleichen kannst.
Oder eben ein Schrägsitzregulierventil.

Ich habe bei mir die neuen 24V Dc Pumpe von Aquabee verbaut.
Mit der kann man das in der tat genau einregulieren.

Weiter ist aber auch zu beachten das kein Dreck in den Rohren ist.
Der Überlaufkam ist aber meist der verursacher.
Hier setzt sich Dreck rein und das Verhältnis stimmt nicht mehr genau.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (18.08.2016)

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. August 2016, 20:47

Habs ja echt gut saubergemacht heut nacht, grins...
Die größeren RF sind nur immer zu gross für das TB das Reefer Nano - ist ja dann kaum noch Wasser in der Kammer.... das ist ja das Problem. Und da der Cube einzeln an der Wand steht, sind zusätzliche Steuergeräte schlecht unterzubringen.
Der Cube ist von Januar 2016..... allerdings bemerke ich seit einiger Zeit "knisternde" Geräusche an dem Verstellventil.
Wo genau bekomme ich so ein Schrägventil her? Oder vielleicht hab ich im Reefer so ein Ding und weiss es nur nicht? Gab ja keine Beschreibung dazu :rolleyes:
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PerspekTIERisch« (18. August 2016, 20:51)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. August 2016, 20:51

hallo Corinna,

Die größeren RF sind nur immer zu gross für das TB das Reefer Nano - ist ja dann kaum noch Wasser in der Kammer....

könntest du die nicht mit nem hahn in der fördermenge drosseln?

Wo genau bekomme ich so ein Schrägventil her?

gib mal bei google "schrägsitzventil pvc-u" ein.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (20.08.2016)

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 350

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32850

Danksagungen: 1506

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. August 2016, 20:55

Das Ding bekommste in jedem guten Aqualaden
http://www.shop-meeresaquaristik.de/PVC-…0032::4820.html
Bitte darauf achten, dass die Größe zu deiner Verrohrung passen muss. Ich habe keine Ahnhung wie die von Reefer Nano aussieht. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (20.08.2016)

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 119

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 1072

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. August 2016, 20:55

Hi Corinna,

also ich hatte heute schon in dem anderem Thread geschrieben, das ich was hab läuten hören.
Aquabee wird eine kleine 2000'er Förderpumpe raus bringen. Endlich mal was für die Nano Gemeinde.

Also, normalerweise sollte dein Reefer über genau so ein Ventil verfügen.
Ich habe ja das 250'er und das hat dies besagte Ventil ja verbaut.
Ist in der Rücklaufleitung verbaut und schaut so aus.



Oder eben man kann so etwas nachrüsten.
Dann gibt es so etwas beim Jörg Bartelt.

Schrägsitzventil
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. August 2016, 22:06

Meins sieht genauso aus.... könnte es defekt sein? Macht auch seit einiger Zeit halt so zischelnde Geräusche....
@CeiBaer.... die Nyos lässt sich ja runteregeln. Oder halt hoch bis 2000. Alle Einstellungen funzen seit einiger Zeit hakt nicht mehr
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 119

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 1072

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. August 2016, 22:17

Hallo Corinna,

also wie gesagt, der Wasserstand im Ablaufschacht fängt immer irgendwann an zu schwanken.
Es liegt eben daran das der Kamm sich langsam zu setzt. Die Förderpumpe nicht immer die 100% Leistung bringt.

Ich selber Reguliere das Ventil so etwa einmal in 14 Tagen nach.
Der Schacht ist bei mir immer bis kurz vor dem Überlaufrohr gefüllt. Nur dann ist er wirklich leise.
Weiter höher läuft es mit in den Notablauf rein, weiter Runter fängt es an zu gluckern.

Das schöne ist ja das die Reefer ein Feinregulierventil haben, da kann man wirklich sehr genau mit Regulieren.
Hol Dir mal den Weißen Nagellack und mach Dir einen Punkt oben am Ventil.
Dann drehst Du es mal ganz nach Links und merkst Dir mal wie oft Du nun eine ganze Umdrehung gemacht hast.
Dann das ganze wieder zurück. Dann staust Du den Schacht mal neu an, also bis kurz vor Maximale Füllung, dann wieder etwas zurück nehmen.
Bis der Stand im Schacht stehen bleibt.

Das muss ja zu Regulieren sein.

Schaffst das schon :dh:
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (21.08.2016)

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. August 2016, 11:21

Kamm ist sauber.... und früher gingces ja gut. Jetzt hattecich grad rumregiliert, für 10 Minuten alles gut - genauso im Überlaufschacht eingestellt wiemDu es beschreibst. Dann innerhalb von 25 Sekunden Schacht oben voll und Kwmmer unten fast leer.... ich dengel jetzt mal kurz die Tunze Silent rein und geh nach dem Ausschlussprinzip....
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. August 2016, 19:36

So..... seit halb zwölf die 900ter Silent drin...kein Gurgeln, keine großartigen Schwankungen...
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. August 2016, 11:14

Heut morgen wieder etwas gurgeln, liess sich aber schnell einstellen. Trotz allem glaube ich, dass das Ventil nicht ganz in Ordnung ist. Beim Verstellen gibt es Geräusche, die virher nicht da waren. Unregelmäßies zischeln, das sich auch ohne weiteres Drehen zwischenzeitlich verändert. Wie kann man das reinigen? Hatte das Rohr ja raus und durchgespült. Kann ja wohl schkecht das Ventil auseinandernehmen, oder wie is dat?
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. August 2016, 13:21

wenn du das ventil in verdacht hast, dann hau es raus und baue besagtes schrägsitzventil oder nen kugelhahn ein.

selbst wenn du es jetzt reinigst und es dann wieder geräuschlos ist, dann können die symptome bald wieder auftreten.
-

-

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. August 2016, 20:55

Es ist das Originalventil von Red Sea.... wie Mark sagte, soll das ein Schrägsitzventil sein.... ich hab schon gegoogelt; leider weiss ich nicht, wo ich das herbekomme - am besten direkt komplett mit dem Rohr, damit ich nichts abdichten, kleben oder anpassen muss... jemand ne Idee?
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 630

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90470

Danksagungen: 3888

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. August 2016, 21:00

Schrägsitzventile findest du hier allerdings wirst du um kleben nicht rumkommen.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (22.08.2016)

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. August 2016, 21:26

Meinste, Red Sea verkauft keine Original Verrohrungen?

Hier ein Bild vom meinem Ventil

Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. August 2016, 21:30

Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

paggermalle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 696

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriemechaniker

Aktivitätspunkte: 3605

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

17

Montag, 22. August 2016, 21:34

Ich habe irgendwo gelesen, das diese membranventile ab und an schnell verdrecken und dadurch diese Schwankungen entstehen. Ich würde so wie Ceibaer schreibt. Einfach ein Rohr mit einem normalen kugelhahn einbauen. Bei youtube gibt es einen der hat bei red sea sein Problem geschildert und hat ein neues Ventil bekommmen. Aber zwei Wochen später das selbe Spiel.


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

PerspekTIERisch

Fortgeschrittener

  • »PerspekTIERisch« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 365

Wohnort: Wülfrath

Beruf: Kosmetiktussi

Aktivitätspunkte: 2630

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

18

Montag, 22. August 2016, 21:53

Andere sagen, die Kugelhähne machen oft dieses Problem... nu bin ich verwirrt ?(
Sea Reefer Nano (110L), Maxpect R420R 70W, Tunz 9004 in Container, Jebao RW4, Jebao Nano RF,
Fährt mit Sangokai seit Februar 2016
30er Dennerle, nur mit Lebendgestein, Oberflächenabsauger, kleiner SP und programmierbarer Zetlight AquaZA 1201 18 W, seit Anfang Juni 2016
Tests von TM; Multireferenz Reefanalystics
May be never wins :vain:
LG Corinna

Mark

Administrator

    Deutschland

Beiträge: 11 119

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 61030

Danksagungen: 1072

  • Nachricht senden

19

Montag, 22. August 2016, 23:08

Hallo Corinna,

nicht die Kugelhähne machen das Problem, Sie lassen sich nach einiger Zeit sehr schlecht einstellen.

Also das Ventil ist schon Optimal, ich möchte es nicht mehr missen.

Du bekommst es definitiv als Ersatzteil, das hatte mir Georg wo er noch bei Red Sea war mal gesagt.

Aber ich gehe wirklich davon aus das Du es sicher nur Reinigen musst.
Bei mir war es noch nie verstopft oder so. Aber Du kannst es ja ganz einfach Reinigen.
Dazu holst Du Dir dieses EHEIM SET

Damit kannst DU dann von Oben nach unten wärend Wasser läuft das Rohr und das Ventil mal Reinigen.

Das muss doch hin zu bekommen sein, denke nicht das Du direkt das Ventil raus werfen musst.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PerspekTIERisch (23.08.2016)

Toni_

Profi

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 23. August 2016, 15:40

Kugelhahn und ich waren Feinde bis ich es zu Grabe getragen habe und mir einen Schrägsitzventil einbaute. Jetzt ist fast immer Ruhe, da ist aber mein Rollermat schuld.

Den Tipp mit dem Punkt muss ich mir merken und umsetzen, danke Mark :thumbsup:
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 12 621 Klicks heute: 37 224
Hits pro Tag: 19 688,85 Klicks pro Tag: 48 045,85