You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

sandanemone

Intermediate

  • "sandanemone" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 413

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 300

  • Send private message

1

Tuesday, March 12th 2019, 9:15pm

Unterschrankrückseite zum Peninsula 650 verbiegt sich !!

Hallo,
ich habe gestern bei dem seit knapp einem Jahr problemlos stehenden Peninsula etwas sehr beuruhigendes zufällig entdeckt:
Hier mal ein Auszug der mail an Mrutzek heute, die haben auch gleich geantwortet und wollen sich kümmern:

...
Und zwar habe ich festgestellt, das die Rückwand - Platte ("Stirnseite" des Unterschrankes) sich offenbar verzieht (durchbiegt).
Erkennbar wurde das durch den Spalt zwischen den einzelnen, ja recht locker aneinandergefügten Unterschrankaußenplatten, die ja gerade sind.
Der Abstand dieser Schrankwand zur Wand variiert schon recht deutlich zur Wand, je nach Höhe der Unterschrankrückwand (5-7mm, wie auch der Spalt breit).
Schrauben zum Schrank selbst haben sich nicht verändert, soweit ich das jetzt sehen kann.
Das Becken sonst steht absolut gerade (Wasserwagentests regelmäßig, war auch nach dem Aufstellen vor knapp einem Jahr nie ein Thema), weitere Verziehungen (außer den üblichen kleinen Ungleichheiten der aufgehängten Schranktürscharniere, die ja keine tragende Funktion haben) sind keine nennenswert zu sehen.

Das Becken und die Verrohrungen sind auch 100% dicht, eine Veränderung durch sonstiges Wasser oder sowas kann ich nicht entdecken.

Also am Untergrund kann es nicht liegen, auch nicht, das da Wasser eingedrungen ist und das Holz sich aufgebläht hat. Die Wand kann theoretisch nicht ganz lotrecht sein, auch klar.
Das erklärt meiner Meinung nach aber in keinem Fall die auf den Fotos erkennbare Durchbiegung der Rückwandschrankplatte im Vergleich zur Seitenplatte.
Die Schrankrückwand hat tragende Funktion, ist also nicht nur Kosmetik (womit ich noch Leben könnte).
Was kann ich da tun?

Vielleicht kennen Sie ja dieses Phänomen und können mir was dazu sagen.
Wie lange das schon so ist, weiß ich nicht, er fiel mir ja erst gestern auf.
...

Ich habe Holzklötze erstmal dazwischen (zwischen Wand und Unterschrankrückseite) geschoben (passgenau, ohne großen Druck), sodaß sich die Platte erstmal nicht noch weiter Durchbiegen kann.

Manmanman, wer rechnet denn mit sowas !
Bin nicht unbedingt scharf auf nen neuen Unterschrank-man überlege den Umfang einer solchen Aktion...
Gruß
Thomas
sandanemone has attached the following images:
  • DSCN3951.JPG
  • DSCN3964.JPG
  • DSCN3958.JPG
  • DSCN3959.JPG
  • DSCN3960.JPG
  • DSCN3969.JPG
  • DSCN3967.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "sandanemone" (Mar 12th 2019, 9:19pm)


JohannesFFM

Intermediate

Posts: 436

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

2

Tuesday, March 12th 2019, 9:22pm

Hi,
vielleicht ist sind deine Nivellierfüße nicht gleichmäßig justiert oder dein Boden gibt nach. Wenn du dort Parkett mit Trittschalldämmung hast gibt ggf. der Boden leicht nach. Dadurch kommt es dann zu einer ungleichmäßigen Gewichtsverteilung auf den Schrank. Bei schweren AQ wird ja oft das Fundament verstärkt, Estrich abgetragen und Zement gegossen. Da musst du auf jeden Fall irgendwie ran denke ich.
Viele Grüße Johannes

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 186

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

3

Tuesday, March 12th 2019, 9:22pm

Moin,

Ist die Rückwand verklebt oder verschraubt? Ist auf der Oberkante eine extra Schicht zur scheibe??

Gruß Yuk

sandanemone

Intermediate

  • "sandanemone" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 413

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 300

  • Send private message

4

Tuesday, March 12th 2019, 9:26pm

Hallo,
die Rückwand ist bausatzmäßig verschraubt. An dem Untergrund liegt es nicht..das Becken steht komplett zusätzlich auf ner Multiplexplatte.
Becken steht ja auch absolut gerade. Ist einfach die Rückwand, die sich durchbiegt...Füsschen haben alle ordentlich Kontakt zur Bodenplatte, da hatte ich mir schon Mühe gegeben.
Gruß
Thomas

sandanemone

Intermediate

  • "sandanemone" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 413

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 300

  • Send private message

5

Tuesday, March 12th 2019, 9:58pm

Hallo nochmal...
vielleicht ist das Ganze ja auch nicht so dramatisch...nur darauf reagieren mußte ich, das würde wohl jeder machen.
Mit den schnell zurechtgesägten Klötzchen zwischen Wand und Schrank fühle ich mich schon deutlich besser. Durchbrechen durch weitere Verbiegungen kann diese Platte damit schonmal nicht mehr (hoffentlich).
Mal sehen, was daraus wird und wie das weitergehen wird.
Begeistert bin ich auf jeden Fall nicht.
Thomas
sandanemone has attached the following images:
  • DSCN3970.JPG
  • DSCN3971.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "sandanemone" (Mar 12th 2019, 10:00pm)


HenryHH

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 280

Location: Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 130

  • Send private message

6

Tuesday, March 12th 2019, 10:00pm

Ja krass, tauschen geht ja gar nicht. Bin mal gespannt, was die Statiker dazu sagen. Wollte mein nächstes Becken damit starten...
Red Sea Reefer 425 XL
Red Sea RSK 600 - Ecotech Vectra M1
Tunze Stream 3 + Ecotech MP40wQD
2xOrphek V4 compact + 120cm Orphek Leiste
Theiling rollermat compact 1
AquaMedic 18W UV + reefdoser EVO 4
Vertex Deluxe Puratek 200
reefloat AWC 28 - ATU-Pro3-50
ATI Versorgung

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 186

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 72

  • Send private message

7

Tuesday, March 12th 2019, 10:19pm

Du meinst diese Klötze helfen? Ich Frage mich immer noch was das auf dem Bild ist direkt zwischen der Bodenscheibe und Rückwand? Hast du das da rein geschoben? Bei dem Aqua medic ist auf dem Schrank eine extra Platte wo das Aquarium drauf kommt.

JohannesFFM

Intermediate

Posts: 436

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 245

  • Send private message

8

Tuesday, March 12th 2019, 10:32pm

Also ich bin ja auch kein Profi aber in meiner Wohnung steigt der Boden zur Wand hin ganz leicht an. Das hab ich schon öfters gesehen. Wenn man über sowas eine weiche Trittschalldämmung und Parkett legt ist das sicher nicht stabil. Eine Multiplexplatte gleicht dir das dann bei 1 Tonne Reefer über ein Jahr Druck auch nicht aus. Finde es halt verdächtig das es genau zur Wand hin das Problem gibt. Bin gespannt auf Updates und drück dir die Daumen das es sich irgendwie gut lösen lässt.

Viele Grüße Johannes

sandanemone

Intermediate

  • "sandanemone" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 413

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 300

  • Send private message

9

Tuesday, March 12th 2019, 10:39pm

Hallo nochmal,
ja, ich glaube, die Klötze verhindern zumindest mal eine weitere Durchbiegung in der Mitte der Rückwandplatte.
Die Bodenplatte (Glas) liegt auf ner Holzplatte mit Moosgummi, wohl ähnlich wie beim Aqua Medic.
Die Seitenscheiben hängen völlig frei in der Luft und das ist normal, haben nur leichten Kontakt zur Stirnpatte der sich verändernden Rückplatte des Schranks. Darum geht es auch nicht...es geht hier um die Unterschrankstirnseitenplatte, die sich bogenförmig durchbiegt. Ohne Einfluß auf das Becken offensichtlich selbst, denn das steht ja unverändert gerade. Mir geht es um die Stabilität des Schranks. Wenn sich was durchbiegt schafft das nicht unbedingt Vertrauen zu dem Ganzen.
Gruß
Thomas

Sab

Trainee

Posts: 123

Location: Bergisch Gladbach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 100

  • Send private message

10

Tuesday, March 12th 2019, 11:25pm

Ohje, das ist furchtbar. Tut mir sehr leid! Ich würde vielleicht auch parallel Red Sea anschreiben.
LG Sab

pascal1

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 113

Location: schwegenheim

Occupation: selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

11

Wednesday, March 13th 2019, 12:30am

Ohje, sieht nicht gut aus. Muss aber ja eindeutig ein RedSea Problem sein.Bin auch gespannt wie es weiter geht.

Lösungsvorschlag :

1: von innen mehrere Winkel ins Eck scharauben
2: Stahlrohr hinten dran 40x40 wenn das passt , komplett durchbohren und verschrauben.

This post has been edited 1 times, last edit by "pascal1" (Mar 13th 2019, 12:34am)


Der–Micha- Nds

Meer geht immer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 215

Occupation: Was mit Glas

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 88

  • Send private message

12

Wednesday, March 13th 2019, 5:12am

Oh ha!
Sag mal hast du mal innen nachgeschaut ob der Zusammenbau richtig gemacht wurde?

Ich meine diese Drehringe, die sich um die Bolzen fest ziehen!
Nicht das die Lose sind oder waren
und sich durch den Druck hochgezogen haben,durch die Spannung?!
Dein letztes Bild sieht nämlich so aus als würde dein Rückteil durch die Verbiegung sich hochziehen
von der Bodenplatte.
Gut ist jedenfalls anders.
Kannst du mal Bilder von innen machen Evtl?
Drücke die Daumen!
Tschö DerMicha

Me(e)hr geht immer 5.00

This post has been edited 1 times, last edit by "Der–Micha- Nds" (Mar 13th 2019, 5:13am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

sandanemone (15.03.2019)

Jenson

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 136

Location: Bochum

Occupation: Stahlarbeiter

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 56

  • Send private message

13

Wednesday, March 13th 2019, 7:16am

Hallo,

Auf Bild 3 sieht es so aus, dass auf der Stirnseite die auch durchgebogen ist Moosgummi liegt, auf der Rückwandseite aber nicht.
Wenn das so wäre, würde das Becken ja mit volldampf überwiegend auf die Stirnseite drücken.
Das mit den Klötzchen ist erstmal eine gute Idee. Allerdings denke ich, dass wenn das Material arbeiten will, dann tut es dies. Nicht das dir das Holz bricht, oder irgendwo an den Verschraubungen ausreißt.
Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut wird.

Gruß Jens
Red Sea Reefer 170, ATI Hybrid 6x24 Watt 1 x 75 Watt LED 2017er Version, Nyos Quantum 120, Ecotech Vortech MP10QD, GHL Doser 2.1, Balling Light

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

sandanemone (15.03.2019)

sandanemone

Intermediate

  • "sandanemone" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 413

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 300

  • Send private message

14

Wednesday, March 13th 2019, 9:37am

Hallo,
jo, Danke erstmal fürs Mitdenken...
Schlafen konnte ich jedenfalls gut erstmal...
Ich habe aber ziemlich lange überlegt, woran das jetzt liegen könnte...Verschraubungen im Laufe der Zeit gelockert? Sonstwas (vielleicht auch nicht sichtbar) verzogen?
Einfach nur ne Materialschwäche der Platte selbst?
Der Effekt fürs Becken ist jedenfalls so gering, das der Wasserspiegel sich nicht für mich wahrnehmbar (auch über die Zeit nicht) verändert hat.
Werde aber die Schrauben (ist wirklich Sch..., da ranzukommen im Nachhinein mit all der Technik da jetzt drin) mal kontrollieren und Nachziehen, sofern denn möglich.
Was werden die (Fachleute bei Red Sea) dazu wohl sagen?
"Können wir uns nicht erklären, vermutlich Fehler beim Aufbau oder Nachgeben des Untergrundes..." oder sowas, da wette ich. Glaub ich aber nicht, das es so ist (weiß es aber ja nicht und Fehler meinerseits beim Aufbau will ich nicht ausschließen).
Die werden wohl Vorschlagen, mit ne neue Rückseitenplatte zuzuschicken...glaube, das werde ich nicht akzeptieren, denn der Schrank müßte dann ja auseinandergebaut werden und was, wenn ich dann noch weitere Veränderungen (ob nun relevant oder nicht) entdecke?
Dann hätte ich das Becken auf dem Fussboden, das Wasser verteilt in mehrere größere Behältnisse mit all den Tieren und käme nicht weiter...
Also meiner Meinung nach: entweder Schrank ganz neu und aufgebaut dann en bloc ersetzen oder vielleicht noch mit ner Veränderung durch mich so lassen.
Wir werden sehen...
Gruß
Thomas

NanoCube

Trainee

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

15

Wednesday, March 13th 2019, 10:10am

Ich habe vor einer Woche eine sich durchbiegende Seitenplatte bei meinem Reefer 425XL entdeckt. Poste später mal Bilder. Wollte auch schon einen Thread erstellen und mich an RedSea wenden.

Gruss, Florian - Tapatalk -

nanokoralle

Intermediate

Posts: 296

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 111

  • Send private message

16

Wednesday, March 13th 2019, 10:25am

Hallo Thomas,

ich denke ersetzen wäre nur mit Becken leeren möglich. du kannst von innen einen Alurahmen aus Alusprofilen bauen und dadurch das Gewicht von der Stirnplatte nehmen. Das wird die Stabilität langfristig garantieren. es sollten 30er Profile locker reichen. Es muss also 30mm Platz sein im Schrank dann wäre das eine schnelle und sicher auch dauerhafte Lösung.
Viele Grüße,
Tobias

Alles über mein Nanoriff könnt ihr auf meinem Blog lesen:
www.dasnanoriff.de

Benjo

Acrojunkie

Posts: 291

Occupation: Golddinger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

17

Wednesday, March 13th 2019, 10:35am

Ich befürchte auch das am Ende, dir überlegen musst wie du den Schrank wieder versteift bekommst. Ich würde auch den Hersteller kontaktieren und schonmal einen möglichen Plan machen wie ich das Ding wieder befestigt bekomme.

Mir graut es vor dem Gedanken das der Unterschrank mein Becken nicht mehr tragen kann. Ich kenne jetzt nicht deinen Unterschrank aber gibt es vllt die Möglichkeit ein Alugestell nachträglich einzusetzen?

Mach bitte noch weitere Keile dazwischen!

Auch ich drücke dir die Daumen.
Grüße
Ben

270l Reeftank
ATI Sunpower 8x24
DIY Refugium LED
BM Curve A5
2 x VorTech Mp10QD
EcoTech Reef Link
Royal Exclusiv Speedy
Grotech Tec 4
Triton Medienfilter

NanoCube

Trainee

Posts: 203

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

18

Thursday, March 14th 2019, 8:11pm

Realtiv schwierig zu erkennen bei mir. Aber die Türe ist oben und unten bündig mit der Seitenplatte. In der Mitte wölbt sie sich nach aussen.



Gruss, Florian - Tapatalk -

Der–Micha- Nds

Meer geht immer

    info.dtcms.flags.de

Posts: 215

Occupation: Was mit Glas

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 88

  • Send private message

19

Thursday, March 14th 2019, 8:16pm

Erkennt man aber auch, leider !
Tschö DerMicha

Me(e)hr geht immer 5.00

"Alex"

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 627

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 322

  • Send private message

20

Thursday, March 14th 2019, 8:27pm

Oh oh .... was ist da los?!

Bekomme schon muffen :S
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
coming soon

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,711 Clicks today: 3,876
Average hits: 20,415.12 Clicks avarage: 49,298.95