Sie sind nicht angemeldet.

sandanemone

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 136

Wohnort: Stralsund

Beruf: Arzt

Aktivitätspunkte: 720

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

21

Samstag, 28. Juli 2018, 17:36

Hallo,
zuerst: so daneben find ich das Becken gar nicht.
Meiner Meinung nach würde ich, da Du ja danach fragst, folgende Dinge tun:
Alle Veränderungen stets schrittweise, um das Bakteriengesamtmilieu nicht zu sehr zu strapazieren.
Die Bakterien und deren Zusammensetzung sind der Schlüssel für viele Probleme, aber auch Vorraussetzung für ein stables Becken.
Bakterienpäparate würde ich gar nicht verwenden, mag ja sein, das da einige Aspekte bestechend sich anhören, richtig stabil bekommst Du mit solchen ständigen Eingriffen Dein Becken nur schwer.

Licht: Leuchte würde ich erstmal weiterbenutzen, ist schon eine moderne Leuchte und reicht für den bisherigen Besatz sicher aus. Wie oben schon erwähnt: Rotanteile schrittweise erniedrigen, Blau etwas erhöhen (muß aber nicht).
Wenn Du wirklich ne Verbesserung haben willst und Dein Budget irgendwann es zuläßt kann ich entweder die Hybrid von ATI oder die Radions (jeweils neuste Version) empfehlen.
Nur t5 geht sicher auch, erfüllt jedoch den optischen Anspruch (Fluoreszenz, genauere Steuerbarkeit, Kringeleffekt) meist nicht.
Steine: 2-3 kg (oder mehr) frisches Lebendgestein würde sicher nicht schaden, vielleicht Akzente mit Türmen oder Säulen aus diesen und den vorhandenen, freie Flächen und steile Wände wirken optisch sehr ansprechend, wie ich finde. Platz um diese Steinaufbauten für Sand lassen, den Du auch gut durchsaugen kannst.
Auf dem Boden stehende Korallen stören dafür.
Strömung:
Eine Ringströmung ermöglichen, das bekommt allen Tieren ungemein gut.
Glaube, Deine Pumpen müßten eigentlich ausreichen dafür. Vielleicht noch eine dritte, wenn Dein Anspruch daran hoch ist.
Bodengrund: ich habe gute Erfahrungen mit gröberem ATI-Fiji-Sand gemacht. Kann man auch mit etwas feinerem von diesem kombinieren.
Vorher schon peinlich genau auswaschen, zum Schluß in Osmosewasser nachspülen.
2-3 cm davon um die Felsaufbauten herum.
Ein bischen von Deinem alten Bodengrund würde ich drinlassen, um den neuen damit anzuimpfen.
Ganz ohne hat sicher so seine Vorteile, wie bereits ja schon erwähnt, ist da aber so einiges an Leben (insbesondere Bakterien) drin und wenn Du den einigermaßen sauberhälst, sieht das optisch auch am Besten aus, wie ich finde.
Wasserwechsel: Ich bin klarer Verfechter davon, in Deinem Fall jede Woche 10-20 l, das auch regelmäßig einhalten.
Dabei den Bodengrund mittels Glocke "Durchsaugen", mit dem groben ATI-Sand geht das prima, Cyanos und Co wirst Du dabei auch immer wieder los.
Das der Bodengrund veralgt oder von Cyanos immer wieder heimgesucht wird, ist ein weitverbreitetes Phänomen, glaube nicht, das das nicht eigentlich immer in jedem Becken früher oder später einsetzt und auch wieder geht. Bodengrundsaugen hilft.
Cyanos sind auf jeden Fall ein Indiz dafür, dass das Bakterienmilieu sich in eine Richtig bewegt und nicht ganz stabil ist.
Tiere: der Pinzett gehört da nicht rein, weißt Du ja aber selbst.
Den Zebrasoma würde ich drinlassen, da reicht Dein Becken schon.
Lieber mehr kleine (wenns geht Paarweise) Fische als weniger größere oder welche, die groß werden können.
Bodengrundschnecken, Algenschnecken ("Cleaning crew") helfen und sollten noch von der Anzahl denke ich erhöht werden, ersetzen Deine Reinigungsarbeiten aber nicht.
Mit den Spurenelementen und Balling bin ich mir selbst noch nicht ganz sicher, da sage ich erstmal Nix zu.
Hoffe, ich konnte Dir ein paar Tipps geben.
Gruß
Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Balli (29.07.2018)

Christian_S

Fortgeschrittener

    Amerikanische Jungferninseln

Beiträge: 654

Wohnort: Bergkamen

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 185

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Juli 2018, 10:12

Schau mal im Marktbereich da verkauft wer ein ATI Powermodule 8x39 Watt , das wäre ne klasse Lampe und den Verkäufer kann ich empfehlen hat gute Sachen und sind sehr gepflegt. Mal als Tip.
Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2, ATI Hybrid 6x39+2x75 Watt LED , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,JBL UVC 11Watt ,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
Balling Light mit Trace 123; Sangokai Basic.

Gruß Christian :thumbsup:

JohannesFFM

Schüler

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1495

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 29. Juli 2018, 10:42

Hi,
also mit dem verteilten und sauberen Sand sieht es doch schon gleich viel besser aus. :dh:
vum Sand ist zu sagen je gröber er ist desto mehr Detritus sammelt sich im Sand und muss gereinigt werden. Bei Triton zb nutzt man ganz feinen Sand weil sich drt nichts ansammelt. Dann nimmt man noch 15 Schnecken speziell für den Bodengrund und fertig. Wasserwechsel können nie Schaden.

Die Lampe würde ich dann wechseln wenn dir das Licht nicht gefällt. Ich habe Korallenzüchter gesehen die die billigsten China LEDs für 100€ benutzen und die Korallen wachsen auch wie indem sie die Korallen stark füttern, + starker Abschäumer und häufige große Wasserwechsel. Das Licht wird glaube ich manchmal überschätzt.
Viele Grüße Johannes

MWMartin1982

Anfänger

  • »MWMartin1982« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 14. August 2018, 17:23

Hallo zusammen,
mal ein kurzes Update und eine Frage.
Habe angefangen Wasserwechsel zu machen, nach dem zweiten war bereits eine positive Reaktion an den Korallen zu sehen. Zwei Acros haben angefangen wieder Farbe zu bekommen und im allgemeinen möchte ich behaupten stehen die Korallen etwas besser. Cyanos sauge ich bei jedem WW mit ab.
Jetzt zu meiner Frage. Ich könnte eine gebrauchte Giesemann Aurora Hybrid 900 mm bekommen. Ich denke damit würde ich besser fahren als mit meiner bisherigen Beleuchtung oder? Meinungen dazu erwünscht ;) Welche Giesemann Röhren (mein Händler hat glaube ich nur Giesemann Röhren vorrätig) würdet ihr empfehlen?
Gruß Martin

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 660

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90620

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 14. August 2018, 18:00

die lampe ist an sich sehr gut.
-

-

Hopperer

Fortgeschrittener

Beiträge: 702

Aktivitätspunkte: 3700

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 14. August 2018, 21:36

Ein Bekannter hatte die Lampe am Becken
Hat sie aber gegen eine ATI Hybrid getauscht.
Er hat gesagt die Giesemann bringt viel weniger Licht als die von ATI
MfG
Christian

Mein RSM 130 :arrow: Mein AM Xenia 100 ..............:popcorn: Youtubekanal

Becken: 325l, Versorgungssystem: Balling Light, Beleuchtung: DIY LED 200W, Strömung: Gyre150 + Tunze 6045, AS: Curve7, RFP: DC Runner 3.1

brutalo

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 183

Wohnort: Remshalden

Beruf: Häfner/Bautechniker

Aktivitätspunkte: 1000

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 14. August 2018, 23:01

Hallo,

ich hatte 2 Aurora Hybrids.
Bei beiden sehr nerviges Pfeiffen, von den Leds beim dimmen.
Schau dich nach einer ATI Hybrid um.

Gruß
Alex
-AM Xenia 130
-ATI Hybrid 2017 6x54/3x75
-2x Ecotech Vortech MP40w QD/Reeflink
-RE DC 180 RD3 Speedy
-RFP RE RD3 Speedy
-GHL Doser 2.1
-ATI Essentials PRO

    Deutschland

Beiträge: 1 088

Aktivitätspunkte: 5650

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 14. August 2018, 23:26

Die Pacific Sun Hybrid ist auch sehr zu empfehlen! :3_small30:
Viele Grüße :3_small30:

Dominic

Beckenvideos auf meinem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCI7G3vgc03uTFV69diNnpQA

Mein Projekt: Einstieg in die fabelhafte Welt der Meerwasseraquaristik Xenia 100


Aquarium = Aqua Medic Xenia 100 / 100x65x55
Beleuchtung = Pacific Sun Pandora Hyperion S2 4x39W 2x 75W LED
Abschäumer = Royal Exclusiv Mini Bubble King 160 VS12
RF-Pumpe = Ecotech Vectra M1
Strömungspumpe = 3x Tunze 6095 + 7095 Tunze Controller
Osmoseanlage = Vertex Puratek Deluxe 200
Nachfüllautomatik = Tunze Osmolator + 16L Becken
Dosieranlage = GHL Doser 2.1.
Heizer = Eheim Jäger 250W + AquaMedic T-Controller
Fließbettfilter = KnePo Intern Smart DOUBLE 1,5 L
Versorgung = Fauna Marin Balling Light

Chilliii

Schüler

Beiträge: 151

Beruf: Chemotechniker

Aktivitätspunkte: 770

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 14. August 2018, 23:34

Die Pacific Sun Hybrid ist auch sehr zu empfehlen! :3_small30:

Absolut!!!!!

Hab es endlich geschafft die durch mein Laptop zu steuern und ein haufen neuer features entdeckt was mit der Android APP nicht ging.
Sehr gute Lampe! Was ich jetzt für mich auch entdeckt sind die unterschiedlichen Mondlichfarben die man einstellen kann. Default, Blau, Rot und UVA
Wenn ich die UVA nehme und dann hochdrehe sehe ich richtig schön wie manche Acros ihr fluoreszierende Schutzschicht haben, meega Sache!!!
Jetzt weiß ich auch warum ne Millepora bei Fauna Marin als Green Orange verkauft wurde. Tagsüber langweilig grün unter UVA extrem orange leuchtend.
Eine sehr empfehlenswerte Lampe!
Grüüüße

MWMartin1982

Anfänger

  • »MWMartin1982« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 15. August 2018, 07:22

Guten Morgen,

Danke für eure Antworten bis hierher. Die Frage war mehr oder weniger ob es sich für mich lohnt von der AM Spectrus auf die Giesemann Hybrid zu wechseln, da ich diese gerade gebraucht kaufen könnte, und ob dies eine Verbesserung wäre. Die Frage war nicht welche Lampe. Es gibt immer was noch besseres ;)

Gruß Martin

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 660

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90620

Danksagungen: 3926

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 15. August 2018, 10:11

vielleicht umgekehrt gefragt... was missfällt dir an der spectrus oder was für verbesserungen stellst du dir vor.

vergleichen kann man sie nicht direkt miteinander, weil eines eine reine led und das andere eine hybrid ist.
-

-

MWMartin1982

Anfänger

  • »MWMartin1982« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Aktivitätspunkte: 250

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 15. August 2018, 10:53

Bei Leds wo man jeden Kanal alleine Steuern kann, ist man nie sicher ob das Spektrum gut für Korallen ist. Vlt kommen ja Cyanos auch von falscher Einstellungen einzelner Kanäle bzw die Zusammensetzung des Spektrums. Und das hat man eben nicht wenn man einfach nur Röhren hat, weil man das Spektrum eben nicht verstellen kann.

Deshalb auch mehr oder weniger meine Frage ob ein Wechsel von der Spectrus zu einer Hybrid.

Gruß Martin

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 163 Klicks heute: 10 056
Hits pro Tag: 19 694,78 Klicks pro Tag: 48 119,86