Sie sind nicht angemeldet.

Kalamari

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 489

Wohnort: Köln

Beruf: Biotechnolge

Aktivitätspunkte: 2535

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 23. April 2014, 16:42

Grabende Grundel = Trübes Wasser. Das wirst du hier im Forum öfters lesen. Aber diese Variante ist zumindest harmlos ;)

Gruß,
Christian

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 23. April 2014, 16:57

https://www.youtube.com/watch?v=x0tKBW_x…be_gdata_player


Hier das Video dazu, man sieht als sie den Sand aufnimmt, dass das (Salz?) als Nebel aufsteigt.

Nunja da hast du Recht mit der harmlosen Variante :D aber so hab ich mir das trotzdem nicht vorgestellt ^^
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 30. April 2014, 00:34

Update mit Algen

Hey Zusammen,

das Problem mit dem trüben Wasser hat sich wieder gegeben, da die Grundel nun alles einmal umgegraben hat und jetzt nicht mehr so viel aufgewirbelt wird. Meine Nemos gewöhnen sich immer besser ans Aquarium. Sie gehen zwar nicht in die Anemone aber immerhin schwimmen sie auch mal weiter runter und umher. Leider ist mir mein Seeigel verstorben, ich führe das mal auf den Nahrungsmangel zurück ? Wobei ich das nicht ganz verstehe, da ich abunzu mit Bananen gefüttert habe und ja auch noch einiges an Algen da ist. Ich habe aber auch schon bei einigen anderen gelesen, dass die nicht lange überleben.
Könnt ihr mir bei den Algen helfen, die noch drin sind? Bilder sind im Anhang. Seit gestern überwachsen so kleine weiße die anderen Algen. An was liegt das? Beim 3. Bild sieht man die Rückwand. sollte ich die sauber machen?

Gruß und Danke im Voraus =)
»Schoesse« hat folgende Bilder angehängt:
  • Algen.jpg
  • Algen2.jpg
  • Algen3.jpg
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

64

Freitag, 4. Dezember 2015, 14:18

Update nach genau 583 Tagen

Ich würde gerne mal wieder berichten und euch Fotos zeigen wies aktuell ausschaut.

Da ich ja immer mal wieder Ratschläge verteile hier im Forum nimmt mich evtl. keiner Ernst wenn er die alten Bilder hier sieht :D

Nach so langer Zeit hat sich natürlich viel getan und ich glaub ich hab mein Becken gefühlt 100 mal umgeräumt ect. Ich hatte auch viele Verluste und habe viel Kohle in den Sand gesetzt ^^

Deshalb geh ich nur auf den aktuellen Stand drauf ein:

Habe aktuell folgendes Setup:

Lampe:

Vertex Illumnia SR 260 mit Multicolor Modul

Pumpen:

Nanoprop 5000 als Rückförderpumpe, läuft auf Stufe 3

1 Maxspect Gyre 130

1 AM Eco Drift 4.0

Algenrefugium

Hang ON mit 2,8 Liter Volumen

Abschäumer:

AM Blue 500

Dosierpumpe

AM Evo

Nachfüllanlage

AM Refill (Größter Mist ever)



Naja nun was eigentlich die meisten interessieren wird ist das aktuelle System.

Ich habe ca. 4 Monate mit den ATI Essentials gearbeitet und durch falsche Dosierung ( scheiß Dosierpumpe Kalibrierung) mir ein Ungleichgewicht uns AQ gebracht. CA war viel zu hoch ect.

Als ich im Urlaub war ist die Refill Anlage ausgefallen und meiner Vertretung ist das nicht aufgefallen. Im TB haben ca. 15 Liter Wasser gefehlt und dadurch ging der Abschäumer nichmehr. Bzw. hat nichts mehr abgeschäumt. Meine Nährstoffwerte warn irgendwo jenseits 50.

Für mein reines SPS Becken (100%) natürlich der Horror.

Durch Ben von ATI hab ich das aber wieder in den Griff bekommen und mein Becken stand ne Weile ganz gut. Meiner Meinung nach sind die Essentials für Mischbecken mit leichtem SPS Überhang optimal, wenn man wenig Aufwand haben will und ein stabiles Becken betreiben will. Jedoch ist ein Algenrefugium ect. sehr hilfreich, so wie es bei Trition gefahren wird.

----------------------
Irgendwie reichte mir das aber nicht und ich habe mein System seit 23.11.2015 auf ZeoVit umgestellt .

Nunja was soll ich sagen....

Der Wachstum der Korallen ist der Wahnsinn. Auch Die Farben kommen so langsam wieder durch, wobei das noch viel Zeit brauchen wird.

Aktuell habe ich Nährstoffwerte von:

P04 : n.N (hatte ich vor ZeoVit auch schon)

Nitrat: 2-3 (Vor ZeoVit 6-8)

Man muss aber dazusagen, dass ich nur mit 60% der empfohlenen Menge arbeit, um mein System langsam umzugewöhnen.


Nun zu den Bilder:

hier sind Bilder VOR Umstellung auf ZeoVit mit ATI Essentials

https://www.dropbox.com/sc/syhy0oxr0vwnz…uEkB4FvXCp07d3a


Und hier sind aktuelle Bilder:

https://www.dropbox.com/sc/nd1po9u7kutk6…F1KShKefXLCFkCa


PS: Sorry das ich die Bilder nich hochlade und hier ins Forum stell, aber bei so vielen Bildern is mir das zu viel Aufwand.


Gruß

Thomas :D
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Chero (05.12.2015)

White Shark

Schüler

Beiträge: 219

Aktivitätspunkte: 1195

Danksagungen: 48

  • Nachricht senden

65

Freitag, 4. Dezember 2015, 14:27

Hallo


Schöne Bilder konntest du irgendwelche Negativen Erfahrungen wegen dem Po4 machen.
Habe das gleiche Problem Po4nn und sehr helle Korallen.


Grüße

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

66

Freitag, 4. Dezember 2015, 14:33


Hallo


Schöne Bilder konntest du irgendwelche Negativen Erfahrungen wegen dem Po4 machen.
Habe das gleiche Problem Po4nn und sehr helle Korallen.


Grüße



Hey,

Ne bisher nicht. Wobei der Po4 nicht immer so niedrig war.

Erst seitdem ich meinen Abschäumertopf alle 3 Tage reinige und der viel rausholt.

Aber genau das will ich ja erreichen. Helle Korallen :4_small16:
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

halamala

unregistriert

67

Freitag, 4. Dezember 2015, 17:19

Hi
Was dosierst du derzeit genau?

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

68

Freitag, 4. Dezember 2015, 17:28

Hi
Was dosierst du derzeit genau?



1 Tropfen ZeoBak

0,2 ml ZeoStart3

1 Tropfen AminoAcid

1 Tropfen Coral Vitalizer

1 Tropfen Sponge Power

1 Tropfen Zeofood

und aktuell noch 1,5 ml Flatworm Stop weil ich Acrofressende Strudelwürmer hab.


Das ganze täglich, wird aber jetzt dann nach 2 Wochen gestoppt und nur noch 1 mal die Woche bzw. nach Anleitung
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

halamala

unregistriert

69

Freitag, 4. Dezember 2015, 17:37

Danke :)
Schaut gut aus. Brauchst Du gar keinen Zeolithfilter?

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

70

Freitag, 4. Dezember 2015, 17:41

Danke :)
Schaut gut aus. Brauchst Du gar keinen Zeolithfilter?



Doch doch hab ich mir selber gebastelt ^^
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

kvd47803

Schüler

Beiträge: 240

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 1305

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

71

Montag, 18. Januar 2016, 10:02

Frage

Wie bist Du mit der AM Dosierpumpe zufrieden?
Gruß Klaus
Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

  • »Schoesse« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 829

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 4515

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

72

Montag, 18. Januar 2016, 10:46

Hey Klaus,

ja passt. Aber man braucht unbedingt Rückschlagventile, da die Pumpen nicht dicht sind. Zudem sollte man sie immer mal wieder eichen, da sich die Pumpen lockern und dann weniger bei rauskommt^^.

Aber in dem Preissegment sind überall die gleichen Pumpen verbaut also da kann man nicht mehr erwarten.

Würde mir aber das nächste mal ne andere kaufen. Aber kommt eben drauf an, was man ausgeben will.

Der Controller ist ganz gut und auch einfach zum einstellen.


Ich eiche sie aber aktuell nicht mehr, da ich einfach meine Wasserwerte jede Woche messe und dann eben mehr oder weniger dosieren lasse.^^ Wenns mal läuft weiß man ca. wie viel man einstellen muss um ne Abweichung auszugleichen.

Solltest du die Pumpe eichen achte drauf den Messbehälter da zu platzieren, wo nachher auch der Schlauch ist, der die Flüssigkeit ins Becken leitet.

Ich hab am Anfang den Fehler gemacht, dass ichs "am Boden" geeicht hab. Als der Schlauch dann nach oben ins Becken geleitet wurde, ist natürlich viel weniger rausgekommen^^

Gruß

Thomas
Aquarium: Aqua Medic Cubicus 140l
Sand: Keiner
Beleuchtung: Vertex Illumnia SR260 und 4x 24Watt Ati T5
Pumpen: 1 Tunze als RFP, 1 Maxspect Gyre 130, 2 AM 4.0 Eco Drift
Hang on Refugium

100% SPS, Zeovit-Methode von KZ

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 098 Klicks heute: 31 627
Hits pro Tag: 19 775,07 Klicks pro Tag: 48 176,05