You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

1

Wednesday, September 9th 2020, 12:43pm

Sind das Palythoas?

Hallo liebe Leute,

könnte ihr auf den Fotos erkennen, ob es sich hier um Palythoas handelt? Vor ca. 6 Monaten habe ich 2 auf einem Ablegerstein mit ins Becken bekommen, seitdem haben die sich üüüübelst vermehrt und optisch sehen die schon etwas anders aus, als die restlichen Zoanthus im Becken, z.B. längere und dünnere Tentakel.

Wie kann ich denn hier die Ausbreitung stoppen? Wenn es sich um die hochgiftigen Palythoas handelt, will ich da auch ungern denen physisch an den Leib gehen.

Viele Grüße,

Michael


NRGizzer has attached the following images:
  • IMG_6268.jpg
  • IMG_6337.jpg
  • IMG_6448.jpg

BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

2

Wednesday, September 9th 2020, 3:24pm

Ahoi Michael :)

Schaut fast danach aus, hast du sie ins Riff geklebt/ eingebracht?
Platys immer am Besten separat auf einem Stein , irgendwo seitlich, falls du keinen Wucherer im Riff haben möchtest. Wenn sie die Chance zum Übersiedeln bekommen am Riff nutzen sie diese , ist klar.

Edit: was ich noch gelesen hatte , sie vernesseln recht stark , wenn die Besiedlungsfläche nutzen wollen.

Magic Moonlight Gruß
BluePearl
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

This post has been edited 1 times, last edit by "BluePearl" (Sep 9th 2020, 3:27pm)


NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

3

Wednesday, September 9th 2020, 3:37pm

Hi BluePearl,

dort, wo die wachsen, kann ich die unmöglich mit dem Gestein entfernen. Mir war das damals gar nicht bewusst, dass diese Art von Zoanthus sich dermaßen schnell vermehren können.

Was hab ich denn jetzt da noch für Möglichkeiten? Könnte ich die gefahrlos wegspritzen, ähnlich wie Glasrosen?

Viele Grüße,

Michael




Alexander-Linz

Professional

    info.dtcms.flags.at

Posts: 1,238

Location: Linz

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 281

  • Send private message

4

Wednesday, September 9th 2020, 3:48pm

Hi,


leg paar Ablegersteine, oder irgend welche flachen Steine hin.
Wachsen dann drauf.
Wenn zu viel, Stein raus und in den Müll.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,571

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

5

Wednesday, September 9th 2020, 3:52pm

Ich tendiere bei deinen Krusten zu Alien Explosion (nomen est omen)
https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…n_Explosion.htm

Sollen Zoanthus sein, ich finde, sie sehen Palythoa ähnlicher. Ich hatte die auch schon, die wuchern wie doof!
Die Dinger machen echt 1,2,3 ganz viele.
Grüße,
Stef

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

6

Wednesday, September 9th 2020, 3:53pm

Ja, das wäre ne Möglichkeit.

Die aber jetzt komplett aus dem Becken zu bekommen ist keine Option mehr?

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

7

Wednesday, September 9th 2020, 3:55pm

Die Dinger machen echt 1,2,3 ganz viele.
Jepp, nichts im Becken hat sich bisher so schnell vermehrt, wie diese Dinger.
Hab auch mal geschaut, das ist definitiv die "Alien Explosion". Eines der Bilder dort entspricht exakt dem, wie die bei uns ausschauen.

This post has been edited 1 times, last edit by "NRGizzer" (Sep 9th 2020, 4:01pm)


BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

8

Wednesday, September 9th 2020, 4:05pm

Ahoi Krabbe. :)

Diese sehen absolut nicht wie Zoas aus, schon die „Zottelchen „ sind viel zu lang. Ist das eigentlich genetisch untersucht ?
Schaut mir ehr nach einem Versehen/ Fehler in der Bestimmung aus. :D

Magic Moonlight Gruß
BluePearl
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,571

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

9

Wednesday, September 9th 2020, 4:05pm

So richtig wird man die Biester nicht mehr los. Du kannst versuchen sie unter Wasser vom Gestein zu ziehen. Über Wasser würde ich das nicht machen, die scheinen mehr Gift zu enthalten als normale Zoas. Ich hatte die einmal über Wasser malträtiert, daraufhin spielte mein Kreislauf zwei Stunden Kamikaze, war nicht ganz so witzig. Ich habe sie seit dem immer unter Wasser zu Ablegersteinen verarbeitet, klappte so sehr gut.

@BluePearl
Das MeWaLex denkt sich da schon was bei, sie standen anfangs auch mal bei den Palythoa drin, wurden dann aber umsortiert. Unter ordentlich Licht werden die Tentakel auch eher kurz und die Hälse auch.
Grüße,
Stef

This post has been edited 1 times, last edit by "Krabbe" (Sep 9th 2020, 4:07pm)


NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

10

Wednesday, September 9th 2020, 4:12pm

So ein Sch*** :-D, weiß echt nicht ob ich mich da ran traue. Allerdings, wenn die sich so weiter ausbreiten, dann hab ich bald ne Monokultur im Becken. Womit kann ich die denn abziehen, mit ner Zange?

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Frank-b (09.09.2020)

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,571

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

11

Wednesday, September 9th 2020, 4:19pm

Am besten mit einer flachen Pinzette. Irgendwo einen Anfang suchen und vorsichtig ziehen, schön langsam, dass das Gewebe nicht gleich reißt.
Ich hatte die netterweise gleich extra gesetzt.
Grüße,
Stef

BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

12

Wednesday, September 9th 2020, 4:20pm

Ahoi Krabbe :)

Das war nicht böse gemeint , nur eine Überlegung, bin sicher MeWaLexi hat ein kompetentes Team, stelle das nicht in Frage. :)
Mit Zoas bin ich vorsichtig , habe viele Berichte durchgelesen und mir auch nur eine winzig kleine „ Probezoa Art „ mitgenommen. ^^

Michael bitte berichte Uns doch wenn du sie unter Kontrolle hast. Das ist sicher mega ärgerlich, hast mein Mitgefühl.

Magic Moonlight Gruß

BluePearl
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

13

Wednesday, September 9th 2020, 4:25pm

Ok, alles klar. Werde es bei Gelegenheit versuchen. Und unter Wasser bin ich aber auf jeden Fall safe, ja? Auch wenn ich da anfange die auseinander zu reißen?

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,571

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 228

  • Send private message

14

Wednesday, September 9th 2020, 4:28pm

Unter Wasser ist safe!
Grüße,
Stef

GEPPI

Beginner

Posts: 35

Location: KÖNIGHEIM

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

15

Wednesday, September 9th 2020, 4:35pm

Da bin ich mal gespannt, hab die auch seit letzer Woche im Becken, so 6-7 Polypen, hab aber das Gefühl dass die sich eher zurückbilden, obwohl die Zoas alle gut dastehen.... Von mir aus darf die sich bei mir ruhig etwas ausbreiten, sitzt aber (noch) auf einem Ablegerstein.

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 181

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 29

  • Send private message

16

Wednesday, September 9th 2020, 4:41pm

Das waren halt bei mir vor ~6 Monaten 2 Polypen. Jetzt sind das locker 30-40. Wenn das in diesem Tempo weitergeht, dann hab ich echt ein Problem.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,816

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7457

  • Send private message

17

Wednesday, September 9th 2020, 4:55pm

das sind schon die zoanthus "alien explosion".

hab sie im ablegerbecken auch verpennt...



ich zieh sie unter wasser mit ner gut schliessenden pinzette ab, wenn ich es mal mache... :vain:
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

BluePearl

Memento mori

Posts: 992

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 90

  • Send private message

18

Wednesday, September 9th 2020, 5:05pm

Omg :Adore: :115E17~112:
Der von mir verfasste Post ist meine eigene Meinung, nicht allgemeingültig /nicht im Bezug auf Personen :this: sie ist rein analytisch.

Des Menschen Wille sei sein Himmelreich oder .....
:3_small30:
————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
ID Links :search:

https://www.meerwasser-lexikon.de/
https://www.reef2reef.com/threads/what-i…hhikers.443382/
https://www.marlin.ac.uk/species

This post has been edited 1 times, last edit by "BluePearl" (Sep 9th 2020, 5:06pm)


Zooxantelle

Krabbenpuhler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,554

Location: Stuhr / Seckenhausen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 178

  • Send private message

19

Wednesday, September 9th 2020, 6:16pm

In den meisten Fällen ist der "Kelch" bei den Paly's recht tief, bei den Zoas mehr flach... Ausnahmen natürlich immer !
Zum Gift:

Nachrichten in der Süddeutschen Zeitung
Gift aus dem Aquarium9. Februar 2018, 5:27 Uhr

Toxikologie:Gift aus dem Aquarium

Krustenanemonen gibt es in vielen exotischen Farben. Sie sind bei Meerwasser-Aquarianern beliebt.

Krustenanemonen können ein starkes Gift absondern, das beim Menschen eine ganze Reihe schwerer Symptome hervorruft.Die Giftinformationszentren warnen, dass auch in Deutschland zunehmend Vergiftungsfälle registriert werden.

Die meisten Opfer sind Männer im mittleren und fortgeschrittenen Alter, die ahnungslos ihrem Hobby nachgehen. In ihren Meerwasseraquarien haben sie sich verträumte Landschaften erschaffen, mit Krustenanemonen, die auf Steinen sitzen und sanft mit den Tentakeln winken. Doch wenn der Aquarianer eine dieser Schönheiten aus dem Becken hebt, kann ihm eine Menge Übel zustoßen: Atemnot, Herzrasen, Fieber, Schüttelfrost, Husten, Übelkeit, Muskelkrämpfe, Taubheitsgefühle, geschwollene Hände, Kopfschmerzen, ein fauliger oder metallischer Geschmack im Mund.

Krustenanemonen sehen aus wie Blumen, zählen aber zu den Nesseltieren und sind seit einiger Zeit bei Aquarianern in Mode. Nur ist offenbar nicht allen Haltern bewusst, dass einige Arten ein starkes Gift absondern. Das sogenannte Palytoxin kann bei Berührungen über die Haut aufgenommen werden. Manche Betroffenen berichteten, dass die Tiere ihnen das Gift "entgegengespritzt" hätten; in anderen Fällen gelangte die Substanz über die Atemwege in den Organismus. Denn die Anemonen haben eine weitere unangenehme Eigenart. Im Aquarium neigen sie zum Wuchern. Um sie zu dezimieren, übergießen die Halter sie bisweilen mit brühend heißem Wasser. In dessen Dampf steigt dann das Toxin auf. Nicht nur die über den Wassertank gebeugten Menschen, sondern auch meterweit entfernte Mitbewohner können auf diese Weise Vergiftungserscheinungen erleiden, wird in der Fachliteratur gewarnt.

Eine Sammlung von Fallberichten, die italienische Forscher im Jahr 2016 veröffentlichten, legt nahe, dass die meisten Symptome innerhalb von zwei Tagen wieder abebben. Todesfälle haben die Wissenschaftler nicht beschrieben. Dennoch beunruhigen die giftbildenden Geschöpfe in den Wohnzimmern mittlerweile auch deutsche Experten.

"Wir beobachten seit einigen Jahren vermehrte Palytoxin-Vergiftungen", sagt Martin Ebbecke, Leiter des Giftinformationszentrums-Nord, das für die Regionen Niedersachsen und Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen zuständig ist. 46 Fälle hat er seit 2000 gezählt - mit steigender Tendenz. Etwa die Hälfte der Betroffenen musste im Krankenhaus überwacht werden. Ebbecke hat das Bundesinstitut für Risikobewertung von den Fällen informiert. Die Behörde bestätigt, dass auch die sieben weiteren deutschen Giftinformationszentren einen Trend zu mehr Palytoxin-Vergiftungen beobachten. Doch Zahlen für ganz Deutschland fehlen - ebenso wie landesweite Richtlinien für den Kauf und Umgang mit den Tieren.

Die schillernden Wesen kann jeder erwerben. Im Internet werden sie unter Namen wie "Bali Cracker" ""Blueberry Pie" und "Alien Explosion" gehandelt. Gelegentlich veröffentlichen die Anbieter einen Hinweis zur Giftigkeit, oft aber fehlt jegliche Warnung. In Aquaristik-Foren ist die Gefahr aus dem Glasbecken ein Thema, der Ton der Beiträge reicht von unbekümmert bis ängstlich.

Aus der allgemeinen Unsicherheit heraus ist wohl auch der Zwischenfall zu erklären, über den die Augsburger Allgemeine vor einigen Monaten berichtete: Nachdem ein Aquarienfreund einer Anemone zu nahe gekommen war und sich beim Giftnotruf Rat holte, rückte ein großes Aufgebot an Feuerwehr, Polizei und Krankenwagen vor dem Haus des hustenden Mannes vor. Rettungskräfte in Atemschutzmasken eskortierten ihn ins Krankenhaus. Dort stellten sich seine Beschwerden als mild heraus. Bei seiner Frau aber hinterließ die Erfahrung längeres Unwohlsein: "Wir müssen jetzt den Spott aushalten".
:zombie:
Gruß Jens

RedSea Reefer 625 XXL
RFP Jebao DCP 10000
2 x EcoTech Radion XR 30 W G4 Pro
AS Deltec 1000i
2 x Maxpect Gyre XF 350
Tunze Osmolator 3155
AM Reefdoser Evo 4 + Slave
Schego 600 W an AM T-Controller Twin
GHL Propeller Breeze
Sangokai HED SPS 1, 2, 3 Versorgung

This post has been edited 1 times, last edit by "Zooxantelle" (Sep 9th 2020, 6:21pm)


HeroHiro

Trainee

Posts: 276

Location: Münster

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

20

Wednesday, September 9th 2020, 7:15pm

Ich glaube ich habe die auch in meinem Becken. Gekauft als Zoanthus sp. 'pink/lila'. Gut das ich meine Zoanthus alle auf extra Steinen geparkt habe :')

Sent from my VOG-L29 using Tapatalk
Cheers,
Hendrik

-125L Weißglaswürfel (50cm Kantenlänge)
Versorgung mit Balling Light und Sangokai Basic
AI Hydra 32 HD / Red Sea Reefwave 25 / Jebao SLW-10 / Tunze Doc Skimmer 9004 / Seachem Tidal 35
Reef Factory Levelkeeper / Reef Factory ThermoControl

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 56,304 Clicks today: 94,396
Average hits: 22,052.53 Clicks avarage: 51,559.41