Sie sind nicht angemeldet.

Nils77

Schüler

  • »Nils77« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 49

Wohnort: Wegberg

Beruf: Vertriebsingenieur

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19:37

Was wächst am Fuß der Koralle

Hi,

was ist das, was dort an dem Fuß der Koralle wächst?

Gruß,
Nils
»Nils77« hat folgendes Bild angehängt:
  • P60114-193207-768x1037.jpg
----
Juwel Lido 120



Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 458

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33395

Danksagungen: 1641

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Januar 2016, 19:40

Glasrosen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Guido41

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 96

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: Bodenleger

Aktivitätspunkte: 525

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:39

oh ja ;-(

sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 633

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:41

Schnellst möglich enfernen sonst gibts deine koralle net mehr lange!

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 222

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:41

Junge junge.....mir hat schon EINE gereicht :respekt:
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Nils77

Schüler

  • »Nils77« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 49

Wohnort: Wegberg

Beruf: Vertriebsingenieur

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:47

Nur abschneiden?

Gesendet von meinem m2 note mit Tapatalk
----
Juwel Lido 120



Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 1 128

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5925

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:54

Nur abschneiden?

Auf KEINEN Fall, dann hast du bald gaaaaanz viele Kleine!

Nimm am besten ein Mittel wie Aiptasia X von Red Sea, das ist sehr einfach in der Anwendung!
LG, Dennis

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Januar 2016, 20:59





Zitat von »Nils77«



Nur abschneiden?

Auf KEINEN Fall, dann hast du bald gaaaaanz viele Kleine!

Nimm am besten ein Mittel wie Aiptasia X von Red Sea, das ist sehr einfach in der Anwendung!
Das stimmt jetzt aber nicht ganz :whistling:

Solltest du dich dazu entscheiden, einen Fressfeind einzusetzten u.A. Berghia oder Lysmata wurdemanni, wirst du nicht drumrumkommen die großen zu verkleinern (wenn du dich gegen Chemie entscheidest) da die großen Glasrosen nicht von den Fressfeinden angegangen wird.

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Nils77

Schüler

  • »Nils77« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 49

Wohnort: Wegberg

Beruf: Vertriebsingenieur

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:02

Ich könnte auch die Koralle vom Fuß trennen und am Stein anbringen. Dann kann ich den Rest mit dem Ungeziefer weg schmeißen. Würde das helfen?
----
Juwel Lido 120



Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 458

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33395

Danksagungen: 1641

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:03

@ Daniel:
Bei den Berghias muss ich dich enttäuschen, diese fressen sehr wohl auch große Glasrosen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 233

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:05

Bei den Berghias muss ich dich enttäuschen, diese fressen sehr wohl auch große Glasrosen.
Danke für den Hinweis, mein Fehler :S


Ich könnte auch die Koralle vom Fuß trennen und am Stein anbringen. Dann kann ich den Rest mit dem Ungeziefer weg schmeißen. Würde das helfen?

Das ist natürlich die optimalste Lösung, aber nicht die Glasrosen berüheren sonst hast du ggf. Sporen im Wasser und dann geht das Drama los :whistling:

Gruß
Daniel




Edit vom Mod: Beiträge zusammengefügt. Bitte vermeidet Doppelposts und nutzt die Editierfunktion.
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 1 128

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5925

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:07

Das stimmt jetzt aber nicht ganz :whistling:

Das war nur auf seine Frage bezogen ob "nur abschneiden" reicht. Denn das wäre ja definitiv der falsche Weg bei Glasrosen.
LG, Dennis

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 458

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 33395

Danksagungen: 1641

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:09

Ich züchte und vermehre meine Glasrosen so. Also wenn nur abgeschnitten wird, dann wächst aus dem Stumpf binnen von einer Woche ein neuer Kopf mit Tentakeln und wenn du Pech hast woanders noch ein paar dazu. Siehe mein Thread.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, CoralBox D500 + Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Hydra 26 HD, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 633

Aktivitätspunkte: 3325

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:33

Das hier klappt super ! Ein mal anspritzen fertig!
»sebastian6488« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2016011421353400.jpg

Nils77

Schüler

  • »Nils77« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 49

Wohnort: Wegberg

Beruf: Vertriebsingenieur

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:41

Ich hab das von Red Sea bestellt...
----
Juwel Lido 120



Peite

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 141

Wohnort: Freiburg

Beruf: Zeugwart

Aktivitätspunkte: 730

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Januar 2016, 22:25

Moin Zusammen!

Also ich habe vor Wochen meine vier Glasrosen ( konnte bisher nicht mehr entdecken ), mit Essig-Essenz gekillt. Spritze mit dünner Kanüle, ca.0,1ml, direkt in den Schlund. Glasrosen lösten sich in Sekunden auf. Eine direkt am Fuß meiner Lobophytum. Die war noch nicht mal beleidigt. Denke auch nicht das so eine kleine Menge Essnez den Wassermilieu was anhaben kann.

Bis denn, dann...
Peite
Bis denn, dann...
Peite

Wenn zwei Leute schnell gleicher Meinung sind, hat wahrscheinlich nur einer über die Sache nachgedacht.
Lyndon B. Johnson

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 424

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94450

Danksagungen: 4595

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Januar 2016, 23:19

schneide den ablegerstein stein ab und schmeiss ihn raus. die koralle setzt du neu auf.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Nils77

Schüler

  • »Nils77« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 49

Wohnort: Wegberg

Beruf: Vertriebsingenieur

Aktivitätspunkte: 330

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

18

Freitag, 15. Januar 2016, 09:21

Ich habe so eine 2-Komponenten Knetmasse (Name fällt mir grad nicht ein).
Kann ich die Koralle damit kleben?
----
Juwel Lido 120



Aquamännchen

Immer schön salzig bleiben

    Deutschland

Beiträge: 178

Wohnort: Eitorf

Beruf: Marketing-Fuzzi

Aktivitätspunkte: 985

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

19

Freitag, 15. Januar 2016, 09:49

Hi Nils,

da es sich um eine Weichkoralle handelt wirst Du es mit dem 2K-Knetkleber nicht schaffen die Koralle zu kleben.
Salzige Grüße Lothar

Peite

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 141

Wohnort: Freiburg

Beruf: Zeugwart

Aktivitätspunkte: 730

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. Januar 2016, 11:07

Spricht auch nix dagegen die Koralle samt Ablegerstein aus dem Becken zu holen, den Ablegerstein bis knapp unter den Fuß der Koralle ganz kurz in Essig zu halten.
Dann sind alle Glasrosen auf einmal erledigt. Die Koralle selbst sollte mit dem Essig auf keinem Fall in Berührung kommen. Danach den Stein kurz wässern und wieder rein. Beim rausholen aber aufpassen das die Glasrosen nicht verletzt werden und Sporen abgeben.

Bis denn, dann...
Peite
Bis denn, dann...
Peite

Wenn zwei Leute schnell gleicher Meinung sind, hat wahrscheinlich nur einer über die Sache nachgedacht.
Lyndon B. Johnson

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 184 Klicks heute: 23 409
Hits pro Tag: 20 166,06 Klicks pro Tag: 48 590,12