Sie sind nicht angemeldet.

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. September 2013, 22:22

rundkrabbe schuld an mandarin-tod?

Hi


Ich hab meinen 2ten mandarin ( Das Weibchen :EVERYD~415: )
Die Tage ver,misst ..
Heute viel mir erst auf das vor der höhle der rundkrabbe viele bekannte Schneckenhäuser rum liegen...
Also hab ich dort rumgekramt ... Dabei viel ein fetzen heraus der wie der Kopf des mandarin aussah...
Ebenso kleinere Schneckenhäuser und schalen von ohrenschnecken


Kann der fressack das gemacht haben?
An ja .. Wie bekommen ich den aus dem Stein ?
Süßwasserdusche?


Auch fand ich diverse Bruchstücke von miniablegern...


Nun ist mir langsam klar warum mein Nitrat steigt wenn t so viel organische Reste rum liegen...
Dirk

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. September 2013, 22:47

Hi Dirk!
Wie lange steht denn dein Becken?
Ich pflege Mandarins samt Rundkrabbe, bislang gab es da keinerlei Probleme...

flugi

Fortgeschrittener

    Trinidad und Tobago

Beiträge: 257

Aktivitätspunkte: 1400

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. September 2013, 23:37

Hi
Wie Dirk andeutet, kann es sein, dass deine Mandarine wenig Futter erhalten, dadurch schwächeln und einfache Opfer von Rundkrabben werden.
Aber Rundkrabbe können ziemlich alles essen....ich habe auch so eine Höhle mit Resten davor.

Ich würde in mein Becken mom. keine bodenlebenden scheuen Fische tun, wegen der einen Krabbe.

Bin auch am Fallen bauen.

P.S. Vor der Häutung nimmt so ein ''schlechtes'' Verhalten zu
Scaper's Tank Mod 50 Liter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flugi« (8. September 2013, 23:47)


Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. September 2013, 23:42

Hi Dirk,

wenn Du den Stein aus dem Becken nehmen kannst, dann sollte das kein Problem sein: einfach mal etwas Mineralwasser mit Kohlensäure in die Höhle spritzen, dann kommt sie höchstwahrscheinlich mit Karacho raus! Am besten direkt über einem Behälter mit Meerwasser. So habe ich meinen Fangi aus seinem Stein bekommen.

Gruß
Sandy

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. September 2013, 07:03

stein kann ch rausnehmen ...
werd das mal testen

sone krabbe ist ja was lustiges ..
er hat aber immer schon etwas terrorisiert

gerade kleine ablegersteine und so ( krusten , scheiben ... )
2 ricordeas gehen auf seine rechnung ...


Becken steht jetzt ...5 monate
die(der) Mandarin sind jetzt 5 wochen drin
es sind die LSD MAndarin ( picturatus)
schwammen aber beide immer gut umher
alle fische haben auch keine eingefallenen bäuche oer ähnliches

beide sind auch an frofu gegangen ohne probleme
futter gabs jeden tag
für de krabbe hatte ich immer extra was hingelegt was diese auch immer genommen hatte

naja das vieh muss raus
so gesehen zwar nur minimale schäden bisher .. bis jetzt mit dem mandarin
Dirk

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2013, 11:48

hi

also hat jemand eine idee für eine krabbenfalle?
der sack ist scheinbar in eine andere ecke geflüchtet als ich den stein rausnehmen wollte
Dirk

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. September 2013, 11:54

Hi Dirk!
Du kannst ein Glas schräg an einen Stein lehnen, möglichst in Nähe der "Krabbenwohnung". Dann gibst du Muschelfleisch und eine Futtertablette als Köder ins Glas. Mit viiiel Glück kannst du sie so fangen!

TomDuc

Schüler

Beiträge: 236

Wohnort: Roetgen

Aktivitätspunkte: 1230

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. September 2013, 12:43

Hi, kannst auch eine PET Flasche nehmen und den oberen Teil mit einem Messer/Schere abschneiden und verkehrtrum in den unteren Teil der Flasche stecken...dann hast du eine Art Reuse gebaut...Krabbe kommt rein aber nicht mehr raus. In die Flasche einen Köder und fertig. Ich hab einfach Mysis Frostfutter einen Tag schön in der Sonne stehen lassen und dann als Köder reingeben. Die erste Krabbe war nach 30 min drin und die zweite nach einer Nacht.
Herzliche Grüße

Tom


Aqua Medic Blenny mit Aqua Medic ReefLED/Sunrise Controller
Start: November 2011

"Do not despise the snake for having no horns for who is to say it will not become a dragon"
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren"

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. September 2013, 12:56

werd das mt dem glas testen ...
hoffe nur das die fische das futter nicht vorher rausssuchen..

die krabbe ist schon fast ausgewachsen ...
also fast 3,5cm im durchmesser
mit der flasche wird das SO wohl nx

werd en langes dünnes glas nehmen ...
Dirk

flugi

Fortgeschrittener

    Trinidad und Tobago

Beiträge: 257

Aktivitätspunkte: 1400

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. September 2013, 13:26

tip:

wenn du nen glasbohrer zur hand hast, ein mini loch reinbohren; so wird das ganze besser verströmt.

viel erfolg, ich wurde meine beiden nun los

den coolen hab ich mir mit der pinzette geschnappt, den psycho musste ich mit dem stein rausnehmen

habe jetzt einsiedler, die sind ja viel effizienter und sauberer.


grüsse
Scaper's Tank Mod 50 Liter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flugi« (15. September 2013, 13:28)


  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. September 2013, 20:49

ich war ganz böse ...
das vieh hat 2x die futtertablette geklaut
die anderen bewohner gehen an das zeug nicht ran ...

habe den stein dann heute rausgenommen und ausgespült
was dann zum vorschein kam wollte ich nicht glauben ...

- meine krustensteinchen ... ( hatte so bruch mit 1-5 polypen drauf ... ) jetzt nur noch 3 polypen .. rest ist tot
- unmengen an ohrenschneckenschalen
- gebeine meiner vermissten tricolor einsiedler ( die waren noch recht klein )
- teile das wie flossen aussah ( mandarin ?)
- teile von meiner kleineren debelus garnele ( schwanzreste und fühler )
sowie teile von ihm selbst ( häutungen )

dazu habe ich den entschluss gefasst die 2 größten einsiedler einzutauschen
beide kommen ausgebreitet auf 5-6cm
somit habe ich an krabbelkram alles nur noch <2cm
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saddevil« (19. September 2013, 20:51)


Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. September 2013, 20:58

Hi Dirk!

Zitat

dazu habe ich den entschluss gefasst die 2 größten einsiedler einzutauschen

beide kommen ausgebreitet auf 5-6cm

somit habe ich an krabbelkram alles nur noch <2cm
Das verstehe ich nicht ganz...?

Und was ist mit der Krabbe? Hast du sie nun gefangen? Und wenn ja, was hast du damit gemacht?

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. September 2013, 21:11

achsoo

ich vergaß ^^

der sack hat alle möglchen ecken mt steinchen zugestopft
diese hab ich rausgepult
beim ausspülen kam er dann rausgeschossen und fand sich im waschbecken mit all dem sammelsorium wieder

als zwischenlösung fand ich das algenrefugium ganz gut
dort liegt nichts weiter drin außer 2 hand voll korallenbruch und eben algen
wasser hat er und durch den oberflächenabzug kommen sogar futterreste rein

dort bleibt er vorerst bis ich wieder nach Magdeburg zum händler komm


auf dem stein war mein keniabäumchen ... das wurde nun mitgeduscht :-(
es schaut etwas schrumpelig hoffe es erholt sich wieder
Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »saddevil« (19. September 2013, 21:13)


Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. September 2013, 21:19

Zitat

dort bleibt er vorerst bis ich wieder nach Magdeburg zum händler komm
Sehr verantwortungsvoll!!! :6_small28:

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. September 2013, 22:57

Hi Dirk,

finde ich klasse, dass Du die Krabbe nicht rachsüchtig niedermachst. :thumbup:
Hast Du Mineralwasser (mit Kohlensäure) genommen oder einfach normal mit Meerwasser ausgespült?

Gruß
Sandy

  • »saddevil« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

16

Freitag, 20. September 2013, 06:46

suüswasserbad....
Dirk

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 347 Klicks heute: 7 366
Hits pro Tag: 19 782,09 Klicks pro Tag: 48 186,61