Sie sind nicht angemeldet.

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. August 2013, 14:22

rote Büschelalge

Salü Zusammen;

seit längerer Zeit plage ich mich mit dieser roten Büschelalgen rum.
Ich bekomm sie einfach nicht mehr aus dem Becken.

Sie befällt bevorzugt die Halymenia und die Drahtalgen, aber auch einen Krustenstein hat sie sich als Grundlage ausgesucht.
Selten finde ich mal einen "verdrifteten" Büschel sonst im Riff.
Im Affenhaar hab ich auch mal einen Büschel gefunden, nach dem entfernen kam da aber nichts mehr (nach).

Würde ich nicht alle paar Tagen sie bei gestoppter Strömung, sorgfältig ablesen, wär wohl das ganze Becken inzwischen rot...

Habt Ihr mir vieleicht einen Hinweis, wie ich diese Alge aus dem Becken bekomme?
»Doris« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rotealge1.jpg
  • Rotealge2.jpg
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Stef

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. August 2013, 14:39

Moin Doris,
die Asparagopsis soll wohl die Pest in Tüten sein, kannst du das Gestein rausnehmen oder hast du es fest vermörtelt?
Dann würde ich das Gestein außerhalb des Beckens schrubben.
Grüße,
Stef

Harald

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 872

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Aktivitätspunkte: 30260

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. August 2013, 14:44

Oh oh Doris, sieht mir ganz nach Asparagopsis aus. Diese Pestalge ist wirklich eine Plage. Ein Salaries soll sie fressen, aber ob das stimmt keine Ahnung.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. August 2013, 15:20

Salü Ihr Zwei;
vielen Dank für die Antworten.

der Ursprung ist eine Tote Muschel im LG. Anfänglich wusste ich gar nicht, was hier so wächst.
Schnell stellte ich fest, dass die doch sehr "anhänglich" ist ...

Da sie bevorzugt in der Halymenia nistet, wechsle ich diesen Büschel regelmässig aus -auch wenn es mich teuer kommt.
Den Stein mit den Krusten hatte ich schon xx mal frei davon, aber der gefällt an dem Stein was. Den Stein vollständig entsorgen oder die Halymenia rauswerfen, will ich nicht wirklich : so weiss ich, wo sich die büschelalge niederlässt und hab zugriff dazu.
Wenn ich die Halymenia rausnehme, dann befällt diese Algen andere Einrichtungsgegenstände - wie zb den Abschäumer :crazy: - auch innwändig

Die Pumpen werden türlich auch befallen - Wo sonst bekommst sie so eine gute Startposition? (Sarkasmusaus) -
Schruppen mit Essigwasser, HeissemWasser etc pp. scheint sie nicht wirklich zu entfernen - ein Tag im Becken und die Pumpe ist wieder damit begrüntrötet

Salaries? Goggle wirf mir bei dem Suchbegriff was mit Geld und übersetztung an - Was meinste genau für ein Tier damit?
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Harald

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 872

Wohnort: 45731 Waltrop

Beruf: Unruheständler

Aktivitätspunkte: 30260

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. August 2013, 15:33

Hallo Doris

Meinte natürlich Salarias fasciatus
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Stef

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 5 298

Aktivitätspunkte: 27325

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. August 2013, 15:39

Oh shit, das hört sich nicht gut an...
Wenn nicht mal Essigwasser oder heißes Wasser was nutzt :S

Algen wachsen allgemein auf Strömungspumpen am schönsten :whistling:
Grüße,
Stef

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. August 2013, 18:25

Hallo Doris

Meinte natürlich Salarias fasciatus


Oh -so einer wollt ich immer haben. Jetzt muss ich erst abklären, ob er in meinen Besatz reinpasst.
Ich danke Dir.
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Sven

Teppichliebhaber

Beiträge: 4 197

Beruf: ZTM

Aktivitätspunkte: 21845

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. August 2013, 19:13

Hoi Doris

Das sieht mal wirklich garnicht gut aus.

Hoffe du bleibst, wie so oft geschehen, vom Beckenneustart verschont.

Drück dir die Daumen!

Tips kann ich dir leider keine geben.

Sven
Fragen zu Anemonen? Kleines Anemonen 1mal1

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. August 2013, 19:55

Danke.
ich kämpfe jetzt schon länger gegen diese Alge an -bestimmt schon seit dreiviertel Jahr.

hab eben den Tip für spez. Schnecken bekommen, mal schaun ob ich diese bekomme ( wenn ich die genaue Bez. hab, schreib ich sie hier noch hin )
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Micha89

der Elektriker

    Deutschland

Beiträge: 307

Wohnort: Ditzingen

Aktivitätspunkte: 1625

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. August 2013, 20:11

Hallo Doris,
ich weiß wie du dich fühlst. Mache gerade das gleich durch. Vor ca. 6 Wochen hat es mit einem kleinen Büschel angefangen. Kamen wie aus dem Nichts. Seid dem habe ich jetzt schon 3 Korallen verloren und bin nur noch am Kämpfen. Entferne sie so weit es geht aber keine Chance...
Mfg Michael

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. August 2013, 20:28

gib mal n büschel der Halymenia oder Drahtalgen ins becken - das rote zeugs liebt diese zwei algen uns setzt sich da rein.
vermutlich hab ich bis jetzt noch keine Koralle verloren, weil ich immerwieder diese 2 Algen einsetzte /austausche gegen frische...

Ach ja, ganz wichtig - stell die Strömung aus, wenn du zupfst, fange jeden noch so kleinen Zipfel/fragment ein.

ich versuchs jetzt mal mit Tectus fenestratus Schnecken - einen Seeigel hab ich ja schon, bloss dass der die Kalkrotalgen intressanter findet :(
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doris« (12. August 2013, 20:29)


Micha89

der Elektriker

    Deutschland

Beiträge: 307

Wohnort: Ditzingen

Aktivitätspunkte: 1625

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

12

Montag, 12. August 2013, 20:46

Hallo Doris,
vielen vielen dank für den Tipp. Werde mir gleich Drahtalgen besorgen. Zudem schaue ich mal ob ich auch an ne Tectus komme.

Beim Absammeln wird immer Strömung asugemacht.

Auf einen komplett Reset Start habe ich nämlich kein Bock. Das Becken lief ja jetzt 2 Jahre ohne Probleme. Meine anderen sind leider noch net so weit um als ausweich Becken herzuhalten.
Mfg Michael

Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. August 2013, 21:56

Mrutzek hat welche
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.


Hecht

Düsentrieb

    Deutschland

Beiträge: 3 552

Wohnort: DÜsseldorf

Beruf: ZTM

Aktivitätspunkte: 17995

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. August 2013, 22:03

Hai Doris,

mein Mitgefühl hast du... :cursing:

meinst du das die Schnecken ausreichen diese Büschel zu bekämpfen...glaub der Salarias kommt besser

in alle Ecken. Aber ob der da ran geht kann ich dir nicht garantieren...gesehen hab ich letzte Zeit einige.

LG Thomas :thumbup:

Marco C.

Fortgeschrittener

Beiträge: 740

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 3800

  • Nachricht senden

15

Montag, 12. August 2013, 23:05

Ein Seehase oder eine Haliothis würden das sicher auch lösen - nur den Seehasen musst du danach weitervermitteln.
Gruß Marco



70x70x70cm Würfelbecken
Technikbecken (50x30x40cm) AS/LS/RFP
1x 150w DIY-LED Bluetwiled
Nachfüllanlage
Newjet 2300 Förderpumpe
300W Heizstab
Bubble Magus NAC5
2x Sicce Voyager 4 mit Sicce Controller
Aufbau komplett mit TS - kein Bodengrund

Njörd

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 20

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 120

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. August 2013, 06:33

Moin Moin,

mich wundert, daß niemand die Frage nach der Zugabe von Spurenelementen stellt ?! Habe ich etwas überlesen ?
Wie dem auch sei, hier eigene Erfahrungswerte:
Sollte Jod zugegeben werden, sofortiger Stop. Dies bezieht sich ebenfalls auf eine vermeintliche Dosierung sämtlicher Spurenelemente. Nitrat und Phosphat spielen bei dieser Algenart eine untergeordnete Rolle. Interessant wäre der Nitritwert, liegt u.U. eine Störung der Nitrifikation vor ?

Take it heavy, take it hard !

Njörd

alpa

...Werther´s echter...

    Deutschland Türkei

Beiträge: 580

Wohnort: OWL NRW

Aktivitätspunkte: 3155

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. August 2013, 08:07

Moin,

Ich habe diese Alge auch mal bekämpfen dürfen! Vorsicht beim Rausrupfen. Strömung aus. Sie verteilt sich sonst mit der Strömung im Becken und besiedelt neue Flächen!

Die ist sehr robust. Habe mal einen Grossen Büschel im Mameladenglas ohne Licht und Sauerstoff 1 Woche liegen lassen. Hat der Alge nicht geschadet! Probehalber zurück ins Becken und sie wuchs freudig weiter......

Ich hatte eine Extreme Plage! Mein Becken war nur noch rot!

Ich habe damals nur "Balling" ohne Spurenelementenzugabe angewendet. Habe sonst nix zugegeben!

http://www.hobbykorallen.de/plagen/rote-büschelalgen/

Grüße,
Alper
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mein freistehender Würfel.......
** Ich bin Glasrosen- und Tubellarienfrei **

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alpa« (13. August 2013, 08:10)


Doris

Freigeist

  • »Doris« ist der Autor dieses Themas
  • Schweiz (Confoederatio Helvetica)

Beiträge: 3 829

Wohnort: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Beruf: Lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 20115

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. August 2013, 12:22

Salü Njörd

ich gebe überhaupt nichts dazu - die Mittelchen die ich mal bekam ( Proben ) hab ich mal paar Wochen benutzt, aber keine Veränderungen ( weder pos. noch neg. ) feststellen können. Seither benutzt ich sowas nicht mehr.

Ein Salaris und 10 Schnecken sind bestellt und am Donnerstag da.
Da bin ich ja mal gespannt, was wird.

Danke für die zahlreichen Antworten :)

edit:

hier noch ein Gesamtbild
da wo die roten Kreise sind, wachsen die rotenBüschelalgen

li nach rechts
li-oben: Pumpe. zZ kaum befallen
li- unten: die Halymenia - imho der lieblingsplatz der r.B.
mitte oben : oft sind IM Abschäumer puschel zu finden
mitte unten: der Krustenstein - wird meistens als 2tes bewachsen
oben rechts: Strömungspumpe- wird immer davon besiedelt- auch nach essigbad&schruppen, egal die wächst da
unten rechts: die kleine Strömungspumpe wir komischerweise selten bis nie von der r.B. befallen ..

Durch stetiges /tägliches Ablesen kann ich sie "im Zaum" halten, aber ich bin es ehrlichgesagt müde, jeden Tag min ne halbe std. im Aquarium zu hängen und sie abzuzuseln..
»Doris« hat folgendes Bild angehängt:
  • rotebueschelalgengesamtsicht.jpg
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Doris« (13. August 2013, 12:30)


engellion

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 195

Aktivitätspunkte: 1050

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. August 2013, 12:49

Hallo Doris ,

ich hatte diese PLAGE auch im Becken

Der Salaris hat Sie nicht nicht angerührt und auch Schnecken ( u.a. Turbos ) und Einsiedler ( Rote Riffdach ; Tricolor ; Elegans ) haben Sie links liegen lassen .

Erst ein Seehase hat sich Ihr angenommen .

Wobei der dann auch weiter Futter benötigt ... ich konnte ihn zum Glück weiterreichen/weitergeben ... sonst verhungert Der im Becken ( ohne Pflanzen / Algen )

Ich drück Dir die Daumen !!!
Gruß TOM

"Engel begleiten den Weg ins Paradies" ... lol

Micha89

der Elektriker

    Deutschland

Beiträge: 307

Wohnort: Ditzingen

Aktivitätspunkte: 1625

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

20

Samstag, 7. September 2013, 18:37

Hallo,
also kurzes Update zu meiner "Plage". Ich habe es versucht,aber jetzt ist Ende.
Hatte gerade mit meiner Frau ne Krisensitzung und wir beschlossen unsere Tiere ins 60l Ablegerbecken zu verfrachten und unser 30er einfach nochmals neu machen. Es wird einen neuen Riffaufbau geben.
Mfg Michael

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 20 450 Klicks heute: 63 845
Hits pro Tag: 19 691,5 Klicks pro Tag: 48 097,56