Sie sind nicht angemeldet.

Thor

Anfänger

Beiträge: 53

Aktivitätspunkte: 280

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 1. April 2018, 16:11

Hallo CelBear




Zitat


Zitat von »Thor«

Dinos sind Bakterien keine Algen.

Zitat

dinoflagellaten sind algen und keine bakterien. vielleicht verwechselst du dies mit cyanos.

Ich wieder spreche dir. Dinos sind Einzellige lebewesen die zb. Kieselalgen als Symbiont aufnehmen können um Licht zu assimilieren. Deshalb sind sie dennoch keine Algen. Wenn es dich wirklich interresiert lies mal den ausführlichen Bericht vom Bernd. Der Temensteller hat leider schon so gut wie verloren, weil jeder schreibt, aber keiner liest. Diese Ganze Bakterienzugabe, Lichtenzugsnummer... ist für die Tonne. Es kann nicht funktionieren. Ich schreibe das aus Erfahrung in der Praxis. Also bitte hier mal lesen.

https://www.riffaquaristikforum.de/conte…dinoflagellaten
Dieser Bericht wurde von Bernd verfasst. Wer ihn versteht ist auf dem richtigen Weg.

Grüße Thor

Sebasti

Anfänger

  • »Sebasti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Aktivitätspunkte: 425

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. April 2018, 16:44

@ Matthias

Ich habe mittig vom Becken die Aqua Medic Aquarius 60 und an der Rückwand die Zetlight 1201.

Dauer: von 9 Uhr bis 20 Uhr und von 20 bis 21 Uhr , Blau.

Die Aquarius habe ich erst ca. seit 2 Wochen, vorher hatte ich t5 drüber.

OskarZ

Euphyllianer

    Deutschland Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Beiträge: 692

Beruf: Schüler

Aktivitätspunkte: 3545

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. April 2018, 18:16

Bild vom gesamten wäre hilfreich um die Lage und den Handlungsdrang besser einzuschätzen :6_small28:
Reefer 170 mit LED/T5 Hybrid
  • Ecotech Radion XR15WPro G4 + Giesemann Stellar
  • Bubble Magus C5
  • Ecotech Vortech MP10w
  • Ecotech Vectra S1
  • Eheim Thermopreset 150w
  • JBL UV-C 36w
  • Dupla Marin P4 Smart

Sebasti

Anfänger

  • »Sebasti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 67

Aktivitätspunkte: 425

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. April 2018, 11:48

Mahlzeit, ich habe jetzt seit ich diesen Post erstellt habe mein Salzgehalt von 31% auf 35% erhöht , eine weitere Ströhmungspumpe rein getan und füttere die doppelte Menge . Der Abschäumer ist auch seit Samstag aus.
Die Dinobeläge habe ich einmal täglich abgesaugt und am Abend die stellen die wieder kamen , mit einer Piepette weggepustet.


Es scheint Erfolg zu haben. Es sind nur vereinzelte winzige Stellen noch da bzw wieder gekommen aber kein Vergleich zu den anderen Tagen.


Ob Nitrat und Phosphat schon vorhanden ist, kann ich nicht sagen aber das ständige "ärgern" indem man absaugt oder wegpusten wie in Thor seinen Link steht, scheint zu klappen.
Die Veränderung des Salzgehaltes scheint den Dinos auch nicht zu gefallen.
Mal schauen wie es die Tage weiter geht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebasti« (2. April 2018, 11:51)


Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 487

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2525

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. April 2018, 15:22

Ich habe 3 Tage abgedunkelt und die Temperatur auf 29 Grad erhöht, was denen anscheinend nicht gefiel

Gruß Angelo

brutalo

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 188

Wohnort: Remshalden

Beruf: Häfner/Bautechniker

Aktivitätspunkte: 1025

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

26

Montag, 2. April 2018, 15:37

Hallo,
auch bei meinem Dinobefall (nach ca. 1/2 Jahr Standzeit) war das einzige was geholfen hat 3 Tage komplett abdunkeln.
Kein Futter, nichts.
Nach der Dunkelphase Lampe deutlich gedrosselt und ordentliche Wasserwechsel gemacht.
Die Fische habe das problemlos überstanden.
Bereits geschädigte Korallen nicht, da natürlich die Wasserwerte (Nitrat und Phospat) duch die abgestorbenen Dinos sehr hoch waren.

Aber die ganzen Sachen wie Absaugen, Stören der Dinos, Blau aus Beleuchtung raus usw. hat garnichts geholfen.

Gruß
-AM Xenia 130
-ATI Hybrid 2017 6x54/3x75
-2x Ecotech Vortech MP40w QD/Reeflink
-RE DC 180 RD3 Speedy
-RFP RE RD3 Speedy
-GHL Doser 2.1
-ATI Essentials PRO

NRG1337

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 713

Aktivitätspunkte: 8775

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

27

Montag, 2. April 2018, 17:51

was mich verwundert, ist dass ihr den Faktor Licht hier überhaupt nicht berücksichtig, der meist für den Ausstoss der Zooxhantellen und somit dem Entstehen der Dinos zugrunde liegt. Man möchte hier also das Symptom bekämpfen ohne die Ursache zu kennen. Bei NährstoffProblemen sterben Symbiosealgen und vermehren sich nicht was andererseits wiederum Cyanos begünstigt

Poste mal bitte Lampe und genaue LampenEinstellung sowie Beleuchtungsdauer


hast du zusätzlich noch andere Algen oder kämpfst du ausschließlich mit Dinos?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »NRG1337« (2. April 2018, 17:55)


Angela

Profi

    Deutschland

Beiträge: 1 246

Aktivitätspunkte: 6540

  • Nachricht senden

28

Montag, 2. April 2018, 19:49

Hallo,

den Abschäumer würde ich nicht dauerhaft aus lassen, den brauchst Du schon für die Sauerstoffversorgung!
Wenn Deine Nährstoffe noch so gering sind, dosiere lieber N+ bzw P+ oder besser Sango nutri-complete bzw. -complex.

Wenn Du die neue LED erst seit zwei Wochen hast, würde ich auch denken, dass diese der Auslöser war.

Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Basnano

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Wohnort: Krefeld

Aktivitätspunkte: 2000

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 3. April 2018, 06:45

Habe auch gerade massiv Dinos hinter mir. Jetzt keine mehr zu sehen. Ich habe mich dabei an die Empfehlungen von Jörg Kokott gehalten, sprich:
Keine Hau-Ruck Aktionen die deinen Korallen mehr schaden als den Dinos
Nährstoffe rein (bei mir mehrere Wochen Sangokai complete & complex)
Licht hinterfragen auf Strahlungsstress
Strömung optimieren (das wird häufig unterschätzt, finde ich. Sollte man alle Monate immer mal wieder anschauen, ob sich was verändert hat o.ä.)

Prinzipiell werden die Dinos ignoriert und alles dafür getan, dass Deine Korallen in einem bestmöglichen Milieu gehalten werden. Bei mir hat´s etwa 6-8 Wochen gedauert. Die Hau-Ruck-Aktionen können funktionieren. Aber wenn nicht? Dann hast Du Deine Korallen geschädigt und immer noch Dinos. Und bei Dir gibt es ja mindestens 2 Stellräder die einem sofort auffallen: Nährstoffmangel & gleichzeitig Licht gewechselt.
Gruß, Basti

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 6 703 Klicks heute: 12 304
Hits pro Tag: 19 831,1 Klicks pro Tag: 48 268,79