Sie sind nicht angemeldet.

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Februar 2018, 15:02

Cyanos und wie ich sie loswurde :-)

Hallo zusammen ^^

in diesem Thread wollte ich euch über meinen 100%igen Erfolg gegen die Cyanos mit Antired von AquaMedic berichten.

Wie kams zu dem Einsatz?

Ich hatte die letzten Wochen immer mal wieder zwei kleine Stellen mit Cyanos. Vor etwa drei Wochen sah ich, wie es immer mehr wurde und neue Stellen dazukamen. Ich konnte dabei aber keinerlei Muster erkennen. Die eine Stelle war gut beleuchtet und schwach durchströmt, die andere stark in der Strömung und gut beleuchtet und die dritte war unter den lebenden Steinen, also schwach beleuchtet, aber gut durchströmt.

Plötzlich wurden die Beläge ekelig viel. Im Rahmen meines turnusmäßigen WW vorletztes Wochenendehabe ich die Cyanos mit ner sauberen Zahnbürste abgeschrubbt und gleichzeitig mit meinem kleinen 4/6er Schlauch eingesaugt. Nungut, danach war ich zufrieden, an den Stellen wo ich rankam.
Am nächsten Nachmittag nach der Arbeit der Schock, die Cyanos waren noch mehr wie vorher. :huh:

Nun gab es zwei Möglichkeiten:

1. Entweder ich bemühe mich mit Beleuchtungs/Strömungeinstellungen, arbeite mit Plankton, Konterbakterien, Blauphasen und und und...
Im netz liest man ja echt wahnsinnge Sachen, bishin zu Versuchen mit Dünger.

2. Oder ich greife direkt mit der chemischen Keule durch. :rocket:

Ich muss dazu sagen, ich bin kein Freund der Chemie, bloss hier stellte sich für mich die Frage was sinnvoller ist. Evtl Wochenlang versuchen irgendwelche Parameter mit fraglichem Erfolg und täglichem Absaugen - und somit Hände im Becken- zu ändern, oder eben einmal gezielt "Augen zu und durch". Dazu ist anzumerken, das meine Wasserwerte in Ordnung und vor allem konstant sind (durch laufende ATI-Analysen bestätigt)

Meine Suche begann, da ich erstmal schauen musste was es so auf dem Markt gibt. Mir war dabei wichtig, das es zum einen keine Langzeit-Kur ist und zum anderen darf es auf keinen Fall ein Antibiotukum sein. Warum sollte klar sein.

Es gibt da so diverse Mittelchen, dabei kamen mir die drei in den Sinn:

  1. Easy-Life "Excital": Als ich von mehrtätiger Kur und "Dosierung zur Erhaltung der Wirkung" gelesen habe, war ich raus. Ist wohl etwas, das auf "Konterbakterien" basiert.
  2. AquaMedic "antired": Basiert auf Silber und PVP(das gleiche Zeug was in der Betaisodona-Salbe ist,). Somit eine Art Iod/Silber-Lösung
  3. Korallenzucht "Cyanoclean": Ebenfalls eine mehrwöchige Kur, aber einfach zu dosieren.
Letztendlich habe ich mich für das antired entschieden, allein weil ich da die besten Erfahrungsberichte gelesen habe. Bestellt, geliefert und dann ausprobiert. Wie gesagt "Augen zu und durch".

Tag 0 am 22.01.18: Heute Morgen wird dosiert. Die Anmischung ist recht simpel. 10ml/40L auf 2L Aquarienwasser und das verteilt ins Becken geben. Nach der Dosierung fällt eine braune Färbung und leichte Trübung des Wassers auf, sonst passiert im ersten Moment nichts.
Nach 4 Stunden kann man erkennen wie die Cyanos beginnen Fäden zu ziehen.

Tag 1 nach Dosierung: Der Abschäumer hat über Nacht eine dunkelrote/rostbraune Suppe gefördert. Die Menge ist dabei in etwa soviel, wie sonst in einer Woche rausgeschmissen wird. Die Cyanos sind um geschätzt 30% reduziert.
Dem Besatz geht es soweit gut, lediglich die Xenien und die Milka sind komplett eingezogen.

Tag 2 nach Dosierung: Der Abschäumer hat sich beruhigt, das dunkelrote wird heller. Cyanos um geschätzt 60% zurückgegangen.

Tag 5 nach Dosierung: Die Cyanos sind komplett weg, zumindest sehe ich nichts mehr. Die Xenie ist wieder da, die Milka zeigt oben an den Sitzen ganz vereinzelt Polypen.

Tag 7 nach Dosierung: Polypen kommen langsam wieder.

Heute, Tag 12 nach Dosierung: Weiterhin nicht eine einzige Cyano in Sicht. Der Abschäumer-Inhalt hat wieder eine normale siffige Farbe, Milka und der Rest stehen wieder in voller Pracht. Percnon-Krabbe und Globulus-Seeigel sind wohlauf. Die Wasserwerte, die ich gemessen habe (kh, No2,No3) sind unverändert.

Mein Fazit:

Ich würde es jederzeit wieder tun, ohne Wenn und Aber. Bin froh, das das Kapitel Cyanos so schnell wieder zuende ist/war. :rolleyes:
Natürlich sollte man die chemische Keule immer abwägen. In manchen Foren/Beiträgen haben Leute auch geschrieben, das man sich damit "die komplette Biologie zerschiesst", aber konkret belegen kann dies keiner. Alles nur Vermutungen.
LG, Dennis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Josaphat« (2. Februar 2018, 15:04)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sash3k (02.02.2018)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 575

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 8005

Danksagungen: 681

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Februar 2018, 15:23

Dein bericht klingt ja in etwa wie das in Amerika vielfach gelobte ultralife red slime remover.
Das scheint einen ähnlichen Effekt, nur extremr. Dort soll man auch die Sauerstoffversorgung erhöhen. Hatte schon über dein Einsatz nachgedacht.
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- ATI Hybrid 8x39W T5 + 2x75W LED - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - Aquabee Cove IS 130 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 915

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Februar 2018, 09:20

Danke für den Bericht. Werde das Zeug auch mal ausprobieren
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Beiträge: 954

Wohnort: Freiburg im Br.

Aktivitätspunkte: 4900

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Februar 2018, 09:30

Danke für das Teilen der Erfahrung. Sicherlich hilfreich wenn es "mal wieder" so weit ist.
Reefer 425XL, ATI Hybrid 3x75+4x54W, Deltec AS 1456, Vectra M1, Fliesfilter Eigenbau.

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 497

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2575

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Februar 2018, 10:46

Machst Du jetzt einen großzügigen Wasserwechsel um das Silber loszuwerden? Silber ist ja eher kontraproduktiv für Bakterien.

benni4334

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 47

Wohnort: Nähe Heilbronn

Aktivitätspunkte: 265

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. Februar 2018, 11:04

Das müsste Aktivkohle doch relativ schnell entfernen können oder?
Aqua Medic Xenia 65, gestartet 29.09.2018


Technik:
Aqua Medic Xenia 65, EcoTech Reeflink, EcoTech XR15w G4 Pro, 2x EcoTech MP10w QD inkl. Notstromversorgung, EcoTech Vectra S1, Bubble Magus 5, Knepo Fließbettfilter double, Tunze Nachfüllanlage, Versorung Sangokai Start System, Basis System, Balance System​

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. Februar 2018, 20:51

Guten Abend zusammen ^^

Machst Du jetzt einen großzügigen Wasserwechsel um das Silber loszuwerden? Silber ist ja eher kontraproduktiv für Bakterien.
Nein, ich habe lediglich gestern anstatt 10% einen 20%igen WW gemacht. In wieweit jetzt noch Silber vorhanden ist und die Bakterien wie auch immer beeinflusst, kann nur vermutet werden.

Das müsste Aktivkohle doch relativ schnell entfernen können oder?
Das vermute ich auch. Hab ich bisher noch keinen Bedarf zu gesehen, da die Tiere nach wie vor super stehen.

Ich lasse das Becken jetzt so notmal weiterlaufen wie bisher.
LG, Dennis

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Februar 2018, 21:59

denke aber auch dran, das meistens die auswirkungen erst später bemerkbar werden. meistens wenn man gar nicht mehr dran denkt.

grundsätzlich sollte man nach medikamenten oder solch anderen mitteln kohle einsetzen um die reststoffe zu entfernen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 915

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Februar 2018, 22:13

Wie lang sollte man denn in etwa warten mit dem Rausfiltern? Sobald man keine cyanos mehr sieht oder noch vorsichtshalber ne woche warten?
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. Februar 2018, 22:16

wenn die cyanos weg sind und nach anleitung die behandlung beendet sein sollte.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 915

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

11

Samstag, 3. Februar 2018, 22:25

In der Anleitung steht dazu leider nichts, daher die Frage.
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Februar 2018, 22:40

Die Anleitung ist sehr sehr dürftig.

Alles um die Behandlung rum basiert auf Vermutungen, ich denke das muss man nach Gefühl und nach Zustand der Tiere und des Beckens machen.
LG, Dennis

Tannenzäpfle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 396

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 2015

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. Februar 2018, 23:28

Wenn die Tiere es dir zeigen, ist es schon zuspät und der Schaden ist schon entstanden.
Man vergisst bei Tieren immer leicht das es keine Menschen sind die erst rumjammern und dann Krank werden. Wenn sie es zeigen ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.
Gruss Lars

DerNiggo

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 260

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellter

Aktivitätspunkte: 1670

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Februar 2018, 23:28

Ich habs aus Vorsicht nur mit ca. halber Dosierung benutzt. Hat super funktioniert. Die Cyanos waren binnen einer Woche weg.

Allerdings habe ich einen kleinen Acropora tenius Ableger eingebüßt.

Ich hab nach 24h großen Wasserwechsel gemacht (30%) und frische Aktivkohle eingesetzt. Ausserdem eine Startdosierung Special Blend, damit die freiwerdenden Flächen mit was anderem besiedelt werden.

Bisher sind die Cyanos nicht wieder gekommen.

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 915

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. Februar 2018, 12:36

Hallo, vor 24 Std habe ich das Mittel eingesetzt. getan hat sich eigentlich kaum was. Ist es normal dass der Abschäumer sofort überläuft? Nach 20min war der Topf komplett voll und musste ihn schon 3 mal leeren innerhalb 24 Std. Soviel wird normalerweise in 2 Wochen produziert bei mir.
In Der Anleitung steht, dass er laufen soll, aber macht es überhaupt sinn, wenn er das Mittel sofort wieder rausschäumt oder versteh ich da was falsch?
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Balli

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 87

Wohnort: Magdeburg

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:18

Hallo
Da ich nun schon über 2 Jahre mit den Cyanos kämpfe, habe ich mich nun auch dazu entschieden es mit Antired zu versuchen. Gestern habe ich ca. 90% der Cyanos abgesaugt.
Heute morgen, 10 Uhr habe ich die erste Hälfte Antired ins Becken gegeben. Um 15 Uhr folgte dann die 2. Hälfte. Aktuell sind nur die Milka und die Euphyllia eingeschnappt. Alles andere steht normal. An den verbliebenen Cyanos ist noch keine Änderung erkennbar. Der Abschäumer holt etwas mehr raus, aber nicht übermäßig viel.
Gruß Frank

Josaphat

~Realist~

  • »Josaphat« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 1 127

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5920

Danksagungen: 362

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Februar 2018, 20:28

Hallo ihr zwei.


An den verbliebenen Cyanos ist noch keine Änderung erkennbar. Der Abschäumer holt etwas mehr raus, aber nicht übermäßig viel.
Abwarten. In ein paar Tagen sieht es anders aus. Es gibt allerdings auch vereinzelte Berichte, das schlichtweg nichts passiert ist.


Ist es normal dass der Abschäumer sofort überläuft? Nach 20min war der Topf komplett voll und musste ihn schon 3 mal leeren innerhalb 24 Std. Soviel wird normalerweise in 2 Wochen produziert bei mir.

Das war bei mir nicht der Fall. Er hat gut Gas gegeben, aber war nicht am überkochen. Er muss mitlaufen, da die sterbenden Cyanos abgeschäumt werden.
LG, Dennis

cohiba

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 134

Wohnort: 91639 Wolframs-Eschenbach

Beruf: facebook.de/AutopflegeKroker

Aktivitätspunkte: 760

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

18

Samstag, 10. Februar 2018, 18:11

Balli, wie schauts jetzt bei dir aus mit der Antired - Verwendung ?
Eheim ScubaCube 270 seit Januar 2016

Inhalt: Gemischtbesatz Fische, SPS und LPS, RealReefRocks, ATI Fidji Sand
RFP: Royal Exclusiv Red Dragon Mini Speedy 50 W
Beleuchtung: ATI Hybrid 4x24 W/ 1x75 W
Abschäumer: Deltec 1351 Version 2
Strömungserzeuger: 2 x Tunze 6055 an Tunze 7095
Nachfüllautomatik: Tunze Osmolator 3155
Dosieranlage: Pacific Sun Kore 5th intelligente Dosieranlage
Osmoseanlage: Aquareef Osmoseanlage, Harzfilter > Leitwert 0-1
Grundversorgungssystem: ATI Essentials seit August 2016

Balli

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 87

Wohnort: Magdeburg

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

19

Samstag, 10. Februar 2018, 18:38

Aktuell kann ich da noch nicht soviel sagen. Ich würde sagen die Cyanos gehen langsam zurück. Da ich aber beim absaugen sehr gründlich war, ist das schwer erkennbar. Jedoch habe ich seit gestern eine leichte Bakterienblüte, UV-Klärer läuft seit Heute Abend. Korallen stehen bis auf die Milka gut.
Gruß Frank

grasmann

Fortgeschrittener

Beiträge: 271

Wohnort: Mainz

Aktivitätspunkte: 1520

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

20

Samstag, 10. Februar 2018, 19:14

Hallo Dennis
Du schreibst jeden Tag Nach dosierung
Wieviel hast du denn nachdosiert, in der Anleitung steht nach drei Tagen kann man nach dosieren.
Könntest du mal Scheiben wie du genau (wieviel) du jeden Tag nach dosierst
Gruß Joachim
Besten Gruß Joachim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grasmann« (10. Februar 2018, 19:17)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 668 Klicks heute: 12 088
Hits pro Tag: 20 167,4 Klicks pro Tag: 48 578,02