Sie sind nicht angemeldet.

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. Januar 2018, 10:25

Cyanobekämpfung mit PlanktonPlus Synechococcus

Hallo,

Ich habe zur Zeit ein Problem mit roten Cyanos. Ich bekämpfe mit den bekanten Mitteln wie Absaugen und "Stören" der Cyanos. Ich persönlich möchte keine chemischen Mittel ins Becken geben, solange sich das vermeiden läßt.

Ich habe bei meiner Recherche eine Möglichkeit gefunden. Plankton Plus. Es handelt sich dabei ebenfalls um Cyanobakterien der Art Synechococcus sp. , die sich aber von den roten Cyanos ernähren. Gleichzeitig dienen sie selbst als Korallenfutter oder sterben ab, sobald ihr Futter nicht mehr zur Verfügung steht.

Dazu gibts ein Video auf Youtube

oder die Seite des Herstellers

Ich habe bei der Suchfunktion nichts darüber gefunden. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Plankton Plus Synechococcus?

Ich finde diese natürliche Art der Bekämpfung sehr reizvoll. Was haltet Ihr davon?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flyerone« (9. Januar 2018, 10:26)


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32980

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Januar 2018, 10:57

Also dass sie die anderen Cyanos, wie du schreibst fressen schließe ich mal aus. Sie nehmen Ihnen die Nahrung mehr nicht. Wichtig ist, dass keine Düngerückstände vorhanden sind, daher bestelle ich mir wenn eine Startkultur ziehe bei Bedarf selbst das Phyto nach. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

eXecute

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 29

Wohnort: Weißenburg

Aktivitätspunkte: 155

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:17

Als ich Probleme mit den roten Cyanos hatte, hab ich auch das Plankton Plus Synechococcus verwendet. Ca. 2 Wochen später waren die meisten verschwunden und den rest hab ich noch abgesaugt :winken:

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:30

Also dass sie die anderen Cyanos, wie du schreibst fressen schließe ich mal aus. Sie nehmen Ihnen die Nahrung mehr nicht. Wichtig ist, dass keine Düngerückstände vorhanden sind, daher bestelle ich mir wenn eine Startkultur ziehe bei Bedarf selbst das Phyto nach. :EVERYD~16:
Hallo Wassermaus,

Das "Fressen" von roten Cyanos war die Formulierung im Video. War also irgendwie ein Zitat.
Das entziehen der Nahrungsgrundlage klingt auch plausibel, aber im Endeffekt ist es doch egal, was es genau ist. Die Wirkung würde mich hier interessieren. Bei eXecute scheint es zu funktionieren.

Solch eine "Biowaffe" wäre mir persönlich lieber, als irgend eine chemische Keule.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. Januar 2018, 11:38

Seit ein paar Wochen machen sich bei mir auch Cyanos breit. Letzte Woche habe ich drei
Strombus luhuanus Schnecken bekommen, man sieht regelrecht wie sie mit ihren Rüsseln die Beläge vom Sand wegsaugen. Kann ich nur empfehlen!
Zusätzlich gebe ich seit Mitte Dezember einmal die Woche Special Blend und NiteOut hinzu, auch hier bilde ich mir eine Verbesserung ein. Gibts aber genügend Beiträge drüber.
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »docsnyder295« (9. Januar 2018, 11:39)


Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32980

Danksagungen: 1539

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:33

Die Variante mit dem Fressen erklärt aber dann nicht warum man diese mit der Dosierung von Bakterien auch in den Griff bekommt, die nehmen auch sozusagen die Nahrung weg. Letztendlich ist die Dosierung von Phyto gegen Cyanos auch mein Mittel erster Wahl welches ich einsetzen würde. Nur nicht vergessen zu prüfen, ob noch Düngerückstände vorhanden sind.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:41

Erstmal Danke für die Rückmeldungen.

Was mir bei dem Plankton noch zu denken, gibt, ist die Frage, was aus den dann abgestorbenen Resten des Plankton und der Cyanos wird. Belasten die das Wasser?

Ich habe nach dem Beitrag von docsnyder295 mit seinen Strombus- Schnecken mal geschaut, was in diese Richtung noch möglich ist. Dabei bin ich auf die Nadelschnecke (Cerithium Caeruleum) gestoßen. Die könnte auch gehen.
Schnecken hätten den Vorteil, dass sie auch andere Rückstände im Aquarium fressen. Da Cyanos ja durchaus immer mal auftreten können, müßte man ja jedes Mal das Plankton besorgen. Die Schnecken wären einfach da.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Rio-Negro

Anfänger

Beiträge: 58

Wohnort: Fränkisches Seenland

Beruf: Gärtnermeister

Aktivitätspunkte: 300

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Januar 2018, 12:41

Also ich habe dieses Plankton eingesetzt. Die Cyanos wucherten zwar langsamer aber von Erfolg möchte ich da nicht sprechen. Ich denke es kommt auch immer auf die Umstände an, warum man Cyanos im Becken hat.
Grüße Benedict

Versuche nicht wie der Meister zu sein, sondern suche nachdem was der Meister sucht...

Beiträge: 159

Aktivitätspunkte: 910

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 9. Januar 2018, 13:05

Natürlich muss man auch nach der Ursache schauen und diese abstellen, keine Frage. Bei mir weiß ich die Ursache allerdings nicht. Diese Nadelschnecken habe ich auch, allerdings braucht man davon eine ganze Menge um Erfolge zu erzielen. Bei mir sind die Fechterschnecken deutlich effektiver und man braucht sehr viel weniger davon, spart natürlich auch einiges an Kleingeld ;)
Juwel Rio 180 (Ex-Süßwasser):
ATI Sunpower 4x39W
Jebao CP-40
Tunze 9004 Abschäumer
Eheim Skim 350
DIY-Automatisierung über Siemens Logo:
Nachfüllautomatik, Heiz- und Kühlregelung, Dosierung, Absaugung Abschäumer, Fernzugriff, Störmeldungen

:wayne:

Andreas_HH

Anfänger

Beiträge: 6

Beruf: Plankton-Welt.de

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:22

Hallo zusammen,

kurzer Disclaimer am Anfang: Ich züchte und vermarkte selbst Plankton und auch Synechococcus (Plankton-Welt.de) - bin also recht tief in der Materie. :-)

Grundsätzlich ist Synechococcus eine sehr geeignetes Mittel, um (vor allem rote) Cyanos in den Griff zu bekommen. Über die Wirkweise existieren viele Legenden, aber schlussendlich ist Synechococcus selbst eine schwimmende Cyanobakterie, die im Wesentlichen über eine Nahrungskonkurrenz mit den unschönen Belägen interagiert. Sprich: Wenn regelmäßig Zellen von ihr eingebracht werden, untergräbt sie die Nahrungsgrundlage der roten Cyanos, welche geschwächt werden. In der Folge können die gewollten Bakterienstämme den Siedlungsraum zurück erobern und verdrängen die Cyanos am Boden. Der Synechococcus selbst wird entweder von den Korallen aufgenommen, ist Nahrung für das Zooplankton oder wird im schlimmsten Fall abgeschäumt. Die Methode ist praktisch nebenwirkungsfrei. (Einzige Ausnahme wären Becken mit extrem hohen Nährstoffwerten, in denen es theoretisch zu einer Planktonblüte kommen kann - ist nach meinem Wissen aber noch bei keinem einzigen meiner Kunden vorgekommen.)

Wichtig ist allerdings, dass Syechococcus aus einer zuverlässigen Quelle eingesetzt wird. Leider werden noch immer an vielen Stellen Produkte aus zweifelhafter Quelle angeboten - teilweise mit billigem Blumendünger gedüngt, der heftige Schwermetall-Rückstände im Produkt verursachen kann. Damit macht man in kürzester Zeit sehr viel kaputt. Leider ist das für den Laien ohne Labortest nicht im Voraus zu erkennen.

Trotz allen Nutzens würde ich immer die Ursachensuche an den Anfang stellen: Oft lassen sich Cyanos schon dauerhaft beseitigen, wenn die Durchströmung optimiert wird, mit sparsamer Fütterung und Bekämpfung von Phosphatdepots.

Wenn Fragen bestehen: Ich stehe gern zur Verfügung - auch per Mail an info ät plankton-welt.de.

Viele Grüße
Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas_HH« (9. Januar 2018, 16:27)


oldidragan

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 181

Wohnort: Rüsselsheim

Beruf: kfm. Angestellter

Aktivitätspunkte: 920

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:55

Dann möchte ich mal meine Erfahrung wiedergeben.

Ich hatte im April Cyanobeläge welche nur zum Teil von meinen Kegelfechterschnecken verwertet wurden ( ich würde aber immer auch zu diesen raten ), eine Hälfte des
des Beckens wurde zu 90% von der Maiden Schläfergrundel "beackert", leider wurde die andere Hälfte nicht beachtet da sie dort vom Stinkstiefel Korallenwächter vertrieben wurde. Ich machte dann bis zu meinem Urlaub eine Kur mit dem Plankton (ca. 6 Wochen ) und es wurde besser. Als ich aus dem Urlaub zurück war waren die Cyanos verschwunden.
Ich bilde mir ein das es auch den Korallen gut getan hat, was sich ja auch mit der Aussage von Andreas deckt. Meiner Meinung nach kannst Du damit nichts falsch machen.

Die Grundel und die Schnecken bearbeiten ja nur den Kies, wenn Du die Cyanos auch im Riff hast würde ich es auf alle Fälle probieren.

Gruß
Achim
Reefer 350, 2 AI Hydra 26, RF Jebao DCP 500, AS Deltec 1456, Dosieranlage Kamoer, 1 Rossmont 9800 + 1 Rossmont 4600 + Rossmont Waver

ArdanRedburn

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 85

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: lebenskünstler

Aktivitätspunkte: 450

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 9. Januar 2018, 17:35

Kann mich dem Vorredner nur anschließen.

Ich hatte auch massives Cyano-Problem vor kurzem das mit Absaugen,Bakterien etc nur schlimmer wurde.
Mit Synechococcus und Kegelfechterschnecken war es innerhalb von 2-3 Wochen erledigt,ohne Absaugen und
weiteres gehabe am Becken.
Je nachdem wie "sauber" das Becken ist musst du evtl auch No3/Po4 erhöhen,falls die nahe Nachweisgrenze liegen.
Oftmals verbreiten sich cyanos ja erst durch zu geringe Nährstoffe im Wasser..

Gl&Hf
160x60x60 Aus süß wird salzig

130l Fertigbüchse Mein Sera Eimer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArdanRedburn« (9. Januar 2018, 17:36)


flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:22

Das werde ich nun machen:

Schön, dass meine Frage so viel Resonanz bekommt.

Ich habe heute intensiv recherchiert, und werde nun folgendes versuchen:

1. Strömung im Becken ändern (habe ich gerade gemacht)

2. Licht verändern (blau unverändert, weniger weiss: von 70% auf 20% reduzieren)

3. anderes Salz

Ich habe schon neues TropicMarin Meersalz classic da. Habe vorher ein FaunaMarin verwendet. Immer Samstags dosiere ich SpecialBlend nach Anleitung. Da werde ich vorher mal 20% Wasserwechsel machen, und danach dosieren. Das sind alles Maßnahmen, die ohne Bestellung durchführbar sind. Bis dahin muss ich sicher trotzdem Absaugen und das Wasser filtern.

4. Ich bestelle mir die Synechococcus.

Da Andreas_HH hier extra darauf hinweist, dass die Bakterien nicht mit Dünger verunreinigt sind, werde ich die einfach morgen bei Ihm bestellen. Bei seinem Hinweis gehe ich davon aus, dass seine Bakterien in Ordnung sind.
Lieber Andreas_HH, da hast Du mich herausgefordert. :MALL_~12:

Hier mal eine aktuelle Ansicht vom Beckenboden:




Gestern abgesaugt, und so siehts heute aus. Ist sicher noch nicht so heftig, aber man muss ja nicht warten bis der rote Teppich dicht ist. Die Steine und Schnecken sind auch mit den Cyanos belegt. Teilweise mit Fadenbildung.

Da es bei mir noch mild ist, und das Becken erst vier Wochen steht, will ich keine chemischen Mittel. Ich habe auch ANTIRED bei meiner Recherche gefunden, aber das ist mir aktuell noch unheimlich. Das will ich dem frischen Becken nicht zumuten.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



Andreas_HH

Anfänger

Beiträge: 6

Beruf: Plankton-Welt.de

Aktivitätspunkte: 30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 9. Januar 2018, 18:53

Challenge accepted!

Bei meinen Produkten weiß ich, was drin ist (und es ist der Spezialdünger CellHi F2P, den ich aus England beziehe) - und ob es wirkt, kannst Du ja gern hier berichten. Würde mich jedenfalls freuen.

Viele Grüße
Andreas

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:27

Ist sicher noch nicht so heftig, aber man muss ja nicht warten bis der rote Teppich dicht ist.

lässt sich dann aber sehr sauber absaugen und darunter ist es blitzblank. :D
-

-

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 9. Januar 2018, 19:48

Ich habe heute intensiv recherchiert, und werde nun folgendes versuchen:

Für mich sind das zu viele Parameter die zur gleichen Zeit verändert werden.
Ich sehe schon den nächsten Beitrag."Cyanos weg warum auch immer... meine Koralle stehen nicht gut woran kann es liegen" :EVC471~119:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:12

kurze Zusammenfassung von mir



Von Andreas_HH: Challenge accepted!


Von mir: order done!

Berichten werde ich, da es sich hier um ein sehr leidiges Thema handelt, das sicher einige User interessieren dürfte. Habe zwei Liter bestellt, für mein Becken mit Netto rund 150 Liter sollte das laut Dosieranleitung ne Weile reichen.

Für mich sind das zu viele Parameter die zur gleichen Zeit verändert werden.
Ich sehe schon den nächsten Beitrag."Cyanos weg warum auch immer... meine Koralle stehen nicht gut woran kann es liegen" :EVC471~119:
Ich bin Ingenieur, und muss Dir da zustimmen. Zu viele Parameter auf einmal schafft kein klares Ergebnis. Wenn die Wirkung ist, dass meine Cyanos weg sind, würde mir das eigentlich reichen, aber über die Wirksamkeit der Bakterien sagt das nichts aus.

Deshalb würde ich Punkt 3 aus Beitrag 13, das neue Salz, erstmal weglassen. Vom "alten" Salz habe ich noch einen kleinen Rest, der muss dann halt solange reichen. Bleibt also andere Strömung und anderes Licht + Bakterien. Vielleicht mache ich dafür einen neuen Tread auf, denn die Ursprünglich zur Diskussion stehenden Bakterien werden es nicht. Die Bestellung bei Andreas_HH ist raus.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 905

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91850

Danksagungen: 4057

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:35

lass doch alles wie es ist und benutze nur die grünen wunderbakterien....

dann hast du einen vergleich von vorher und nachher unter gleichen bedingungen. sonst verwäscht sich das ergebnis und die cyanos hätten auch ohne das plankton verschwinden können.
-

-

flyerone

Schüler

  • »flyerone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 182

Wohnort: Camburg (Thüringen)

Aktivitätspunkte: 955

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:03

Ihr bringt mich gerade ins Grübeln. Aber die Idee ist reizvoll.

Die Strömungspumpen habe ich schon umgestellt, die ändere ich auch nicht mehr. Hatte vorher eine Ringströmung versucht, die hat mir aber nicht so recht gefallen. Die wollte ich sowieso ändern. Habe jetzt gefüttert, und die "neue" Strömung mit Hilfe des Futters beobachtet. Viel besser, das bleibt so. Im alten Strömungszustand waren die Cyanos in allen Bereichen des Beckenbodens, auch in den gut durchströmten. Diese Änderung lasse ich deshalb.

Beim Licht bin ich jetzt versucht, den alten Zustand zu lassen. Heute wird nichts geändert, muss noch drüber nachdenken.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Liebe Grüße

Thomas



-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 412

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 7175

Danksagungen: 532

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Januar 2018, 21:09

Was ist wenn ich eine UV Anlage betreiben muss?
AKTUELL: DIY Weißglas 100x60x40
- Giesemann Matrixx II DIMTEC - EcoTech Vortech MP10w QD - Aqamai KPS - CoralBox D500 -
- Jebao DCP-5000 - Tunze Osmolator nano - Aqua Medic T controller twin 2018 - ATI DP-6 Doser -

VERGANGENHEIT: Dennerle Cube 60
VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 7 822 Klicks heute: 21 559
Hits pro Tag: 19 798,74 Klicks pro Tag: 48 219,26